• APOTHEKENPRAXIS 2010

    ApoRisk® Branchennews | Pharmazeutische Nachrichten aus der Apothekenbranche

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

29.12.2010 - Apothekenmitarbeiter bekommen mehr Geld

APOTHEKENPRAXIS – TARIFVERTRAG

Berlin - Nachträgliches Weihnachtsgeschenk: Ab Januar bekommen die Apothekenmitarbeiter in Deutschland mehr Geld. Die Apothekengewerkschaft Adexa und der Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) einigten sich Mitte Dezember auf eine Erhöhung der Gehälter um 2 Prozent; gestern wurden die Verträge unterzeichnet. Der neue Gehaltstarifvertrag gilt für zwei Jahre und Angestellte in allen Kammerbezirken außer Sachsen und Nordrhein. Wie bereits vorab vereinbart, tritt Anfang 2012 außerdem ein Tarifvertrag zur arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge in Kraft.
weiterlesen...

29.12.2010 - Polnische Pharmazeuten für deutsche Apotheken

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKENPERSONAL

Berlin - Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler (FDP) glaubt nicht, dass der Personalmangel im Gesundheitswesen durch Zuwanderung osteuropäischer Fachkräfte spürbar abgefedert werden kann - zu groß seien sprachliche und kulturelle Barrieren. Die Firma „s.s.p. Wirtschaftsberatung für med. Heilberufe" mit Sitz in Fürth will sich mit der Personalvermittlung über Grenzen hinweg trotzdem ein neues Standbein erschließen. Nach mehreren Ärzten sollen im Januar die ersten polnischen Apotheker in Deutschland einen Job finden.
weiterlesen...

29.12.2010 - Verwirrung bei Mehrkostenregelung

APOTHEKENPRAXIS – GENERIKA-AUSTAUSCH

Berlin - In wenigen Tagen haben Kassenpatienten zum ersten Mal die Möglichkeit, sich von den Rabattverträgen zu befreien und gegen Vorkasse in der Apotheke ein Wunschpräparat zu erhalten. Vieles ist noch unklar, doch die AOK Baden-Württemberg warnt schon jetzt: Die freie Auswahl könnte teuer werden. Auf jeden Fall sollten sich die Versicherten in der Apotheke die Mehrkosten genau ausrechnen lassen. Wie das gehen soll, weiß niemand.
weiterlesen...

23.12.2010 - Massenhaft falsche Daten in der Apotheken-EDV

APOTHEKENPRAXIS – PACKUNGSGRÖSSENVERORDNUNG

Berlin - Die Umstellung der Packungsgrößenverordnung zum Jahreswechsel läuft alles andere als rund. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC werden zahlreiche Produkte im Januar falsch in der Software gelistet sein. Offenbar haben etliche Hersteller - aus Versehen oder bewusst - unkorrekte Angaben gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA) gemacht. Die Produkte werden deshalb zu Unrecht als austauschbar angezeigt. Im schlimmsten Fall drohen Apotheken sogar Retaxationen.
weiterlesen...

21.12.2010 - „Maßstäbe der Präqualifizierung könnten ungleich sein"

APOTHEKENPRAXIS – VIDEO-INTERVIEW VDEK

Berlin - Der Hilfsmittelmarkt steht vor einem Umbruch: Noch in diesem Jahr will der GKV-Spitzenverband die so genannten Präqualizierungsstellen benennen. Sie sollen in Zukunft prüfen, welche Leistungserbreinger zur Abgabe von Hilfsmitteln berechtigt sind. Auch der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat sich beworben und wartet auf die Entscheidung. Christian Bumiller, designierter Leiter der Prüfstelle, sprach mit APOTHEKE ADHOC über die Bestimmungen des neuen Systems und die möglichen Probleme.
weiterlesen...

21.12.2010 - Neue Austauschregeln für Apotheken

APOTHEKENPRAXIS – PACKUNGSGRÖSSEN

Berlin - In Apotheken gelten ab Januar neue Substitutionsregeln. Denn mit dem Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) wird auch die Packungsgrößenverordnung angepasst. Die Branche hätte sich für die Umsetzung gerne mehr Zeit gewünscht, denn einige Fragen sind noch nicht abschließend geklärt.
weiterlesen...

20.12.2010 - Die neuen Regeln für die Hilfsmittelversorgung

APOTHEKENPRAXIS – VIDEO-SPEZIAL PRÄQUALIFIZIERUNG

Berlin - Im Hilfsmittelbereich gelten ab Januar 2011 neue Kriterien. Langfristig sollen Apotheken sich präqualifizieren, um weiterhin Hilfsmittel an Kassenpatienten abgeben zu dürfen. Dr. Andreas Dehne bietet seit vielen Jahren in seiner Berliner Apotheke Hilfsmittel an. Dazu zählen neben Inkontinenzhilfen auch Kompressionsstrümpfe und Inhalationsgeräte. Für Dehne sind Hilfsmittel Teil des Versorgungsauftrags der Apotheken, auch wenn die Abgabe mit viel Arbeit verbunden ist.
weiterlesen...

15.12.2010 - Die Baukasten-Apotheke

APOTHEKENPRAXIS – KOMMENTAR

Berlin - Gibt es die perfekte Apotheke? Mit einem Reinraum für jeden einzelnen Handgriff, randvoll mit gemanageter Qualität und einem Beratungsüberfall auf jeden Kunden? Die Beamten im Ministerium hatten sich offenbar so eine Vorstellung gemacht und die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) entsprechend zugespitzt. Doch die Reform ist über sich hinausgewachsen - und wird erst einmal verschoben.
weiterlesen...

15.12.2010 - BMG vertagt Apotheken- Betriebsordnung

APOTHEKENPRAXIS – APBETRO-NOVELLE

Berlin - Die Novelle der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) wird nach Informationen von APOTHEKE ADHOC erneut verschoben. Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) bestätigte auf Nachfrage: „In diesem Jahr ist nicht mehr mit einem Entwurf zu rechnen." Eigentlich sollte die erste offizielle Fassung kurz vor Weihnachten vorgelegt werden.
weiterlesen...

15.12.2010 - BVKA mahnt zur Eile

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKENBETRIEBSORDNUNG

Berlin - Der Bundesverband der klinik- und heimversorgenden Apotheker (BVKA) warnt davor, die Novelle der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) auf die lange Bank zu schieben: „Wir müssen wissen, nach welchen Vorschriften wir in den nächsten Jahren arbeiten sollen und müssen", sagte der BVKA-Vorsitzende Dr. Klaus Peterseim gegenüber APOTHEKE ADHOC. „Ich möchte den Verordnungsgeber deshalb dringend dazu auffordern, den offiziellen Entwurf in Januar oder spätestens im Februar vorzulegen", so Peterseim.
weiterlesen...

15.12.2010 - Apotheker warten auf Ministerium

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKENBETRIEBSORDNUNG

Berlin - Bei den Verbänden der Apothekerschaft überwiegt die Erleichterung, dass das Bundesgesundheitsministerium (BMG) die Novelle der Apothekenbetriebsordnung nicht überstürzt. Die Interessenvertretungen hatten nach der Anhörung am 15. Juli in Bonn ihre Änderungswünsche an das Ministerium geschickt. Jetzt hoffen sie, dass ihre Vorschläge berücksichtigt werden.
weiterlesen...

15.12.2010 - ABDA: Sorgfalt statt Schnellschuss

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKENBETRIEBSORDNUNG

Berlin - Die ABDA begrüßt die Verschiebung der Novelle der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO): „Es ist grundsätzlich gut, wenn das Ministerium sich die Zeit nimmt, die fachlichen Anregungen der Berufsorganisationen zu prüfen und auch aufzunehmen. Das zeugt von einem sorgsamen Umgang mit dem Thema und ist besser als ein Schnellschuss, der niemandem etwas bringt", sagte ein ABDA-Sprecher gegenüber APOTHEKE ADHOC. Das Bundesgesundheitsministerium hatte zuvor bestätigt, dass in diesem Jahr kein Entwurf mehr vorgelegt wird.
weiterlesen...

14.12.2010 - Kassen bleiben bei Apotheken-Ausschreibung

APOTHEKENPRAXIS – GRIPPEIMPFSTOFFE

Berlin - Die Krankenkassen in Sachsen-Anhalt setzen auch für die kommende Grippesaison 2011/12 auf exklusive Partner. Die Versorgung mit Influenza-Impfstoffen wurde erneut von allen Kassen des Landes gemeinsam ausgeschrieben. Wie im vergangenen Jahr konnten sich die Apotheken für die drei Losgebiete Magdeburg, Halle und Dessau bewerben. Wer die Zuschläge erhält, ist noch nicht klar.
weiterlesen...

13.12.2010 - Apothekenzahl sinkt deutlich

APOTHEKENPRAXIS – VERSORGUNGSDICHTE

Berlin - In Deutschland wird es Ende 2010 deutlich weniger Apotheken geben als zu Jahresbeginn. Nach 272 Schließungen und 173 Neueröffnungen in den ersten neun Monaten gab es gemäß ABDA-Statistik Ende September insgesamt 21.548 Apotheken. Das sind bundesweit 99 Apotheken weniger als Anfang Januar, entsprechend einem Rückgang um 0,5 Prozent. Auch die Filialisierung hat deutlich an Schwung verloren.
weiterlesen...

13.12.2010 - Zytoapotheken fordern Nachzahlungen

APOTHEKENPRAXIS – REZEPTURABRECHNUNG

Berlin - Eigentlich wollten die Zytoapotheken bei Privatpatienten künftig direkt mit der Krankenversicherung abrechnen, um Zahlungsausfälle zu vermeiden. Doch die Forderung blieb im Gesetzgebungsverfahren unberücksichtigt, und jetzt gibt es neue Streitigkeiten: Mehrere Apotheken haben von Patienten oder ihren Hinterbliebenen Nachzahlungen für bereits abgerechnete Rezepturen gefordert. Bei der PKV hat man dafür wenig Verständnis.
weiterlesen...

09.12.2010 - Kostenloser Ringversuch für PhiP

APOTHEKENPRAXIS – PHARMAZIEPRAKTIKANTEN

Berlin - Die Apothekerkammern kümmern sich längst nicht mehr nur um die theoretische Ausbildung von Pharmazeuten im Praktikum (PhiP): In Baden-Württemberg werden spezielle Ausbildungsapotheken akkredititiert, in Berlin können Praktikanten ihre Rezepturen kostenlos durch das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) prüfen lassen: Nehmen Praktikanten an einem Ringversuch teil, erstattet die Kammer die Kosten.
weiterlesen...

07.12.2010 - Kassenabschlag zwischen Patient und Apotheke

APOTHEKENPRAXIS – MEHRKOSTENREGELUNG

Berlin - Ab Januar stehen die Apotheken vor neuen Herausforderungen. Sie müssen Patienten erklären, dass es künftig trotz Rabattverträgen und aut idem-Regelung möglich ist, ein Arzneimittel zu bekommen, das die Kasse bislang nicht gezahlt hat. Die Patienten müssen dazu zunächst den kompletten Apothekenverkaufspreis entrichten. Wie sich die Kassen dennoch Herstellerrabatt und Kassenabschlag sichern, ist noch nicht geklärt.
weiterlesen...

06.12.2010 - 10 Millionen BTM-Rezepte in 2010

APOTHEKENPRAXIS – BETÄUBUNGSMITTEL

Berlin - Die Bundesopiumstelle wird in diesem Jahr erstmals über 10 Millionen Betäubungsmittelrezepte an Ärzte abgegeben haben. Dies teilte die dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angegliederte Stelle mit. Damit habe sich die Zahl der Rezepte in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt.
weiterlesen...

06.12.2010 - Apotheken messen richtig

APOTHEKENPRAXIS – BLUTWERTE

Berlin - Die Blutuntersuchungen in den Apotheken sind zuverlässig und exakt. Zu diesem Ergebnis kommt das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) nach vier Ringversuchen in diesem Jahr. An der Untersuchung hatten insgesamt 2305 Apotheken teilgenommen. 98 Prozent von ihnen erhielten ein Zertifikat, dass die von ihnen ermittelten Messwerte innerhalb der maximal zulässigen Abweichung vom Zielwert lagen.
weiterlesen...

06.12.2010 - Rx-Boni: Was dürfen die Kammern?

APOTHEKENPRAXIS – ARZNEIMITTELPREISE

Bad Homburg - Die Apothekerkammern wollen gegen jede Form der Rabattgewährung bei der Abgabe verschreibungspflichtiger Arzneimittel vorgehen. Sie berufen sich auf die Entscheidungen des Bundesgerichtshofs (BGH) zu Bonustalern. Danach greift die Bagatellgrenze bei Rx-Boni nur im Wettbewerbsrecht, nicht aber berufsrechtlich. Rx-Boni verstoßen also in jedem Fall gegen die Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV). Trotzdem äußern Experten Bedenken gegen ein hartes Durchgreifen der Kammern und Aufsichtsbehörden.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 258 Artikel
>>
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • Die PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Die PharmaRisk® CYBER

    Eine einzige Versicherung für alle Internetrisiken

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

QR Code
Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner