• PHARMAZIE 2020

    ApoRisk® Branchennews | Pharmazeutische Nachrichten aus der Apothekenbranche

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

23.12.2020 – Das „Problem Cytotec“: Optimale Dosierung von Misoprostol weiterhin unklar

PHARMAZIE | Neue Leitlinie zur Geburtseinleitung |

Stuttgart - Seit Dezember gibt es eine neue gemeinsame S2k-Leitlinie der Deutschen, der Österreichischen und der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG, OEGGG, SGGG) zur Geburtseinleitung. Das ist nicht unbedingt relevant für Apotheker:innen – allerdings eben doch, wenn man sich an den Februar dieses Jahres zurückerinnert. Damals hatte der Artikel „Im Wehensturm“, erschienen in der „Süddeutschen Zeitung“, für viel Wirbel gesorgt. Es ging um Misoprostol im Präparat Cytotec.
weiterlesen...

23.12.2020 – Phesgo: Perjeta plus Herceptin

PHARMAZIE | Onkologika |

Berlin - Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat für seine fest dosierte Krebs-Kombinationstherapie Phesgo in der EU die Zulassung erhalten. Die Therapie setzt sich aus Perjeta (Pertuzumab) und Herceptin (Trastuzumab) mit Hyaluronidase zusammen und wird unter die Haut verabreicht. 
weiterlesen...

22.12.2020 – „Durch Mutationen bislang kein negativer Effekt auf die Wirkung des Impfstoffs nachgewiesen“

PHARMAZIE | Biontech zu Virusmutationen und BNT162b2 |

Stuttgart - Die Freude über die Zulassung des ersten Corona-Impfstoffes für die EU – BNT162b2 (Comirnaty) von Biontech/Pfizer – wird von der Virusvariante B.1.1.7 aus Großbritannien überschattet. Bislang gehen Experten davon aus, dass die Vakzinen weiterhin schützen, auch RKI-Präsident Wieler äußerte sich am Dienstag in Berlin zum mutierten Coronavirus. Dr. Annette Vogel von Biontech hält es für „sehr unwahrscheinlich, dass die Effektivität des Impfstoffes durch die neue Variante eingeschränkt ist“.
weiterlesen...

22.12.2020 – Clindamycin: Partikel im Vial

PHARMAZIE | Antibiotikum geht retour |

Berlin - Der Hersteller Dr. Friedrich Eberth Arzneimittel ruft zwei Chargen des Lincosamid-Antibiotikums Clidnamycin zurück. Aus einer Apotheke erhielt die AMK eine Meldung über Partikel im Vial.
weiterlesen...

22.12.2020 – Kaletra flockt

PHARMAZIE | Keine Gefahr für den Patienten |

Berlin - Das Arzneimittel Kaletra wird mit beiliegenden 2-ml-Dosierspritzen geliefert. In diesen Spritzen wurden kleine sichtbare Flocken festgestellt. Zwar seien diese Partikel laut Abbvie zu klein um die Spritzen zu verstopfen oder dem Patienten Schaden zuzufügen, dennoch empfiehlt der Hersteller die Spritzen vor der ersten Verwendung auszuwaschen.
weiterlesen...

22.12.2020 – Irbesartan verunreinigt

PHARMAZIE | Neue Sartan-Retoure |

Berlin - Zwei Chargen Irbesartan von 1 A Pharma gehen aufgrund eines erhöhten Verunreinigungswertes retour.
weiterlesen...

21.12.2020 – Eine große logistische Leistung

PHARMAZIE | Impfzentrum Landkreis Kassel |

Dillingen - Während das Impfzentrum des Landkreises Kassel auf dem ehemaligen Flugplatz Calden bereits startklar ist, wartet das pharmazeutische Impfpersonal noch auf die Zulassung und die Auslieferung des Impfstoffs. Unter großem logistischem Aufwand ist derweil ein Impfzentrum entstanden, das eher an eine Gemeinschaftspraxis als einen umfunktionierten alten Flugplatz erinnert.
weiterlesen...

21.12.2020 – EMA empfiehlt die Zulassung des ersten Corona-Impfstoffs in der EU

PHARMAZIE | BNT162b2 (Comirnaty) von Biontech/Pfizer |

Stuttgart - Es wurde erwartet: Die Europäische Arzneimittel-Agentur rät, den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer auch in der EU zuzulassen. BNT162b2 überzeugte in Studien mit einer Wirksamkeit von 95 Prozent, zudem konnte die mRNA-Vakzine schwere COVID-19-Verläufe reduzieren. Der Corona-Impfstoff wird unter dem Handelsnamen Comirnaty vertrieben werden. Impfungen sollen, so die Kommission die Zulassung erteilt, am 27. Dezember starten.
weiterlesen...

21.12.2020 – Roche: Positive Studien-Ergebnisse für Faricimab

PHARMAZIE | Diabetisches Makulaödem |

Berlin - Der Pharmakonzern Roche hat mit dem Wirkstoffkandidaten Faricimab in zwei Phase-III-Studien die gesteckten Ziele erreicht. In den Programmen Yosemite und Rhine wurde der Wirkstoff zur Behandlung von Patienten mit einem sogenannten diabetischem Makulaödem (DME) eingesetzt, wie Roche am Montag in Basel mitteilte.
weiterlesen...

21.12.2020 – Grippeimpfstoff: Wirksamkeit hängt von Art der Herstellung ab

PHARMAZIE | Zellbasiert vor Hühnerei |

Berlin - Aktuelle Daten zeigen, dass zellkulturbasierte, tetravalente Grippe-Impfstoffe wirksamer sind, als eibasierte Varianten. Diese Erkenntnisse konnten aus neuen Real-World-Daten gewonnen werden. Präsentiert wurden die neuen Erkenntnisse hat im Rahmen der European Scientific Working Group on Influenza (ESWI).
weiterlesen...

18.12.2020 – Qualitätsmängel bei Pelgraz

PHARMAZIE | Biosimilar geht retour |

Berlin - Wegen eines Qualitätsmangels ruft der Originalhersteller Accord die oben genannte Charge des Arzneimittels Pelgraz 6 mg in Griechenland zurück. Die Reimporteure schließen sich der Maßnahme an und rufen die genannte Charge der Fertigspritze ebenfalls zurück.
weiterlesen...

18.12.2020 – Orfiril ohne Warnhinweis

PHARMAZIE | Leeres rotes Quadrat |

Berlin - Das Antikonvulsivum Orfiril wird aufgrund eines fehlenden Warnhinweises auf der Umverpackung zurückgerufen. In einem rot umrandeten Warnhinweisfeld ist eigentlich ein Hinweis für Patientinnen im gebärfähigen Alter zu finden.
weiterlesen...

17.12.2020 – FDA entscheidet über Zulassung von mRNA-1273 von Moderna

PHARMAZIE | Zweiter Corona-Impfstoff für die USA |

Stuttgart - Schon am Freitag könnte ein zweiter Corona-Impfstoff in den Vereinigten Staaten zugelassen werden, am heutigen 17. Dezember berät das „Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee“ über die Moderna-Vakzine mRNA-1273. Es wäre nach BNT162b2 von Biontech/Pfizer die Zulassung der zweiten mRNA-Corona-Vakzine innerhalb kürzester Zeit. Logistisch bringt mRNA-1273 Vorteile: Der Moderna-Impfstoff kann bis zu 30 Tage bei normalen Kühlschranktemperaturen gelagert werden, BNT162b2 hingegen benötigt -60 °C bis -80 °C. Hingegen könnte die Biontech/Pfizer-Vakzine bei den Nebenwirkungen möglicherweise verträglicher sein.
weiterlesen...

17.12.2020 – Metamizol führt zu Leberschäden

PHARMAZIE | Patienten über Symptome aufklären |

Berlin - Immer wieder gibt es Warnmeldungen zum Schmerzmittel Metamizol. In einem aktuellen Rote-Hand-Brief informieren die Zulassungsinhaber von Novaminsulfon-haltigen Arzneimitteln über Fälle eines arzneimittelbedingten Leberschadens.
weiterlesen...

16.12.2020 – Gelomyrtol-Studie mit Corona-Patienten

PHARMAZIE | Selbstreinigungskräfte der Atemwege |

Berlin - Verschiedene Mittel aus der Sichtwahl werden unterstützend gegen Corona empfohlen – in der Regel, weil sie allgemein gegen Viren wirksam sind. Pohl-Boskamp startet jetzt eine Studie mit ELOM-080, dem Wirkstoff von Gelomyrtol forte. Sollte bei Covid-19-Patienten ein Effekt nachgewiesen werden, könnte die Ergebnisse aut Hersteller für die häusliche Behandlung von Patienten von hoher Relevanz sein.
weiterlesen...

16.12.2020 – Hoggar & Co. – Keine erhöhte Sturzgefahr

PHARMAZIE | Antihistaminika der ersten Generation |

Berlin - Schlafmittel und der Einsatz bei älteren Personen stehen schon länger in der Kritik. Das betrifft nicht nur verschreibungspflichtige Arzneistoffe, sondern auch freiverkäufliche. Die Antihistaminika der ersten Generation, zu denen Doxylamin und Diphenhydramin gehören, sollen unter anderem die Sturzgefahr erhöhen. Stada zeigt in einer Studie, dass dieses Risiko nicht gegeben ist.
weiterlesen...

16.12.2020 – Anaphylaktischer Schock nach Corona-Impfung

PHARMAZIE | Allergierisiko |

Berlin - In Großbritannien ist der Corona-Impfstoff von Biontech nun seit zwei Wochen zugelassen. Bislang erlitten zwei Impflinge schwere allergische Reaktionen nach der Injektion. Personen, die in der Vergangenheit mit anaphylaktischen Reaktionen auf Impfstoffe reagiert haben, sollten sich daher nicht mit dem mRNA-Impfstoff impfen lassen, so die aktuelle Empfehlung der Aufsichtsbehörde MHRA. In den Zulassungsstudien wurden Probanden mit schweren Reaktionen auf Impfstoffe ausgeschlossen.
weiterlesen...

15.12.2020 – EMA: Entscheidung über Zulassung von Impfstoff am 21. Dezember

PHARMAZIE | Covid-19 |

Berlin - Die europäische Arzneimittelbehörde EMA will am 21. Dezember ihr Gutachten über die Zulassung des Corona-Impfstoffs der Unternehmen Biontech und Pfizer vorlegen – acht Tage früher als zuletzt geplant. Das teilte die Behörde am Dienstag in Amsterdam mit. Die Zustimmung der EU-Kommission gilt als sicher. Der Impfstoff könnte so noch vor Weihnachten für die EU zugelassen sein.
weiterlesen...

15.12.2020 – Fostemsavir: neue Therapieoption bei multiresistenter HIV-Infektion

PHARMAZIE | Zulassungsempfehlung für Rukobia |

Köln - Die EMA hat eine Zulassungsempfehlung für Rukobia (Fostemsavir) ausgesprochen. Es handelt sich um einen Attachment-Inhibitor. Er ist zur Behandlung einer multiresistenten HIV-1-Infektion bei Erwachsenen indiziert, bei denen kein anderes supprimierendes, antivirales Regime zusammengestellt werden kann.
weiterlesen...

14.12.2020 – Ruxolitinib nicht wirksam gegen Covid-19

PHARMAZIE | Novartis verfehlt Studienziel |

Berlin - Novartis hat in seinen Corona-Bekämpfungsbemühungen einen Rücksetzer erlitten. Der Wirkstoff Ruxolitinib, der zusätzlich zur Standard-Therapie verabreicht wurde, habe die gesteckten Ziele nicht erreicht, teilte der Konzern mit. Der JAK-Inhibitor ist seit acht Jahren in Europa zugelassen und wird bei verschiedenen Arten der primären Myelofibrose angewendet.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 797 Artikel
>>
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • Die PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Die PharmaRisk® CYBER

    Eine einzige Versicherung für alle Internetrisiken

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

QR Code
Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner