Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

14.01.2021 – Der Vermögensschaden durch Retaxationen im Apothekenbetrieb

Die aktuelle Corona-Pandemie ist für das gesamte Gesundheitswesen in Deutschland eine besondere Belastung. In den Apotheken erfordert es einen außergewöhnlichen Arbeitseinsatz und Extraaufwand, um unter verschärften Hygiene- und Vorkehrungsmaßnahmen die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln sicherzustellen. Die Bundesregierung hat auf diese Ausnahmesituation reagiert und Erleichterungen und Ausnahmeregeln bei der Arzneimittelversorgung geschaffen, mit der Maßgabe, dass Retaxierungen solcher Ausnahmeregelungen untersagt sind. Trotzdem wird auch in Corona-Zeiten mittels Retaxationen auf mehr oder weniger strittigen Ablaufprozessen bestanden, welche die Versorgung in den Apotheken unnötig erschweren. Und wenn Retaxationen dabei Ausmaße einer Existenzbedrohung der Apotheke annehmen, ist in diesen Zeiten die aktuelle Versorgung noch mehr gefährdet, als das sonst der Fall wäre. Spätestens dann ist aber auch der Punkt erreicht, an dem sich der Apotheker Gedanken machen sollte, wie der Apothekenbetrieb effektiv gegen Vermögensschäden durch Retaxationen abgesichert werden kann.
weiterlesen...

03.12.2020 – Rechtsschutz erhalten Sie nicht auf Rezept

Als selbstständiger Apotheker kann man Rechtsstreitigkeiten nicht immer aus dem Weg gehen und gütliche Einigungen sind auch nicht immer möglich. Das betrifft in den letzten Jahren aufgrund des Lauterkeitsrechtes vermehrt den sogenannten unlauteren Wettbewerb, für den sich in der Vergangenheit nach ApoRisk-Geschäftsführer Arslan Günder kaum eine Rechtsschutzversicherung abschließen ließ. Der Makler ApoRisk GmbH, tätig im Nischenmarkt der Apotheken, bietet einen Wettbewerbs-Rechtsschutz an, der bis dato in Deutschland eine Seltenheit ist.
weiterlesen...

23.09.2020 – Der Apotheker trägt das Risiko bei einer Retaxation

Jeder Apotheker ist mehr oder weniger gezwungen, das leidige Thema Retaxationen irgendwie in den Griff zu bekommen. Ein Weg sind verbesserte interne Prüfabläufe, evtl. auch mit dem Einsatz von Geräten und Software, die helfen, zumindest einfache Formfehler als Ursache für Retaxationen frühzeitig zu erkennen und auszuschließen. Einen weiteren Ansatz, um als Apotheker bei Retaxschäden auf der ‚sicheren Seite‘ zu sein, hat jetzt die ApoRisk GmbH aus Karlsruhe entwickelt. Der spezialisierte Nischenmakler bietet ein weitestgehendes Versicherungskonzept an, mit dem Vermögensschäden aufgrund von Retaxationen aufgefangen werden können.
weiterlesen...

21.05.2020 – Sind Retax-Kürzungen für Sie auch ein Problem?

Machen ApothekerInnen bei der Ausgabe von Arzneimitteln Fehler, kann die Krankenkasse im Rahmen der sogenannten Retaxation die Zahlung für das Arzneimittel nachträglich kürzen bzw. auch komplett auf Null setzen. Die Gründe für die Auslösung dieses Regressverfahrens der gesetzlichen Krankenkassen gegen Apotheker sind vielfältig (Rabattverträge nicht beachtet, reine Formfehler, etc.) und es wird sicher keine Apotheke geben, die davon verschont geblieben wäre. Retaxationen kosten Arbeit, Zeit und Geld und der entstandene Vermögensschaden konnte bisher von den Apotheken so gut wie nicht versichert werden. Deshalb hat die ApoRisk GmbH, ein spezialisierter Nischenmakler aus Karlsruhe, ein weitestgehendes Versicherungskonzept entwickelt, mit dem aus Retaxationen entstandene Schäden aufgefangen werden können.
weiterlesen...

20.01.2020 – Fühlen Sie sich in Ihrer Pharmazie richtig versichert?

Versicherungsangelegenheiten sind oft eine Gefühlssache. Dennoch sind es unterm Strich die garantierten Leistungen des Versicherers, die sich bei der Absicherung Ihrer pharmazeutischen Tätigkeit entscheidend auswirken. Denn sie garantieren im Ernstfall den Fortbestand des Geschäftes. Moderne Apothekenversicherungen, wie die Policen der ApoRisk GmbH, besitzen mit einer Betriebs- bzw. Berufshaftpflicht von 30 Mill. und einer Sachsubstanz- bzw. Werteversicherung von generell 5 Mill. nicht nur hohe Deckungssummen. Der Makler sichert zusätzlich z.B. in der Allgefahrenversicherung PharmaRisk-OMNI mit der Bestandsgarantie, der Beste-Leistungs-Garantie und der Beste-Marktpreis-Garantie ein Leistungsniveau zu, das nach Geschäftsführer Arslan Günder in Deutschland momentan seinesgleichen sucht.
weiterlesen...

23.11.2019 – Welche Garantien bietet eine zukunftsorientierte Apothekenversicherung?

Versicherungswerte im Apothekenbetrieb müssen ausreichend und vollständig abgesichert sein, damit der Apotheker mit einem guten Gefühl in seinem Geschäft stehen kann. Will er dazu die beste Police finden, ist heute kein aufwendiger Vergleich der einzelnen Leistungspunkte mehr notwendig, die sich allein bei den wichtigsten gern mal auf 40 – 50 in ihrer Charakteristik sehr unterschiedliche addieren können. Denn moderne Apothekenversicherungen, wie die Policen der ApoRisk GmbH, besitzen mit einer Betriebs- bzw. Berufshaftpflicht von 30 Mill. und einer Sachsubstanz- bzw. Werteversicherung von generell 5 Mill. nicht nur hohe Deckungssummen. Der Makler sichert zusätzlich z.B. in der Allgefahrenversicherung PharmaRisk-OMNI mit der Bestandsgarantie, der Beste-Leistungs-Garantie und der Beste-Marktpreis-Garantie ein Leistungsniveau zu, das nach Geschäftsführer Arslan Günder in Deutschland momentan seinesgleichen sucht.
weiterlesen...

28.10.2018 – Besserer Schutz für Apotheken: ApoRisk setzt auf Kooperationspartner

„Viele Fische sind der beste Schutz vor dem großen Hai“ lautet ein bekanntes Bonmot. Seit nahezu 20 Jahren bietet ApoRisk einer wachsenden Zahl an Apothekendienstleistern, Verbänden und Großhandelsorganisationen Synergieeffekte. Heute zählen die meisten Apotheken zu Apothekenkooperationen. Nutzbar gemacht werden kann dies auch für Schadensfälle von Mitgliedern der Standesorganisationen: diese profitieren von günstigeren Konditionen für ihren Apotheken-Rundumschutz.
weiterlesen...

26.10.2018 – Ob klein oder groß: Apotheken werden zunehmend Opfer von Cyberattacken

Wie groß die Gefahr durch Cyberkriminelle für Apotheken ist, zeigt eine aktuelle FORSA-Cyberumfrage, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Auftrag gegeben hat. Demnach fühlten sich 48 Prozent der befragten 101 Apotheken durch Hackerangriffe bedroht. Tatsächlich wurden 12 Prozent der befragten Apotheken bereits Opfer von Cyberattacken und erlitten hierdurch einen Schaden. Das ist mehr als jede 10. Apotheke.
weiterlesen...

15.06.2018 – WAVE-Apotheken werden sicherer

Die WAVE-Apothekenkooperation holt die Sicherheitskomponente von ApoRisk mit an Bord |

Zwei Apothekendienstleister finden zusammen. Ab sofort hat die WAVE-Apothekenkooperation von Pharma Privat das gesamte Absicherungsportfolio für Apotheken der ApoRisk GmbH aus Karlsruhe mit im Angebot. In einer Rahmenvereinbarung finden damit zwei eigenständige Dienstleister mit einem sich ideal ergänzenden Leistungs- und Serviceangebot zusammen.
weiterlesen...

08.06.2018 – ApoRisk mit neuem Kooperationspartner

WAVE Apotheken gehen mit ApoRisk gesichert in die Zukunft |

Alle WAVE-Apotheken können von nun an das Absicherungsportfolio der ApoRisk GmbH aus Karlsruhe nutzen. Beide Unternehmen haben eine Rahmenvereinbarung getroffen, die den WAVE Kunden eine weitere hochwertige Servicedienstleistung zur Verfügung stellt. Kernstück der Zusammenarbeit sind die Versicherungskonzepte zur effizienten Absicherung der Apothekenbetriebe wie z.B. PharmaRisk. Besondere Leistungsmerkmale sind hier die Bestands- und Innovationsgarantie. Diese umfasst die Mitnahme aller Leistungen des Vorversicherers sowie den auf dem Markt stets besten Versicherungsschutz bei einer Schadensregulierung. Darüber hinaus bietet ApoRisk mit der besten Marktpreisgarantie immer den günstigsten Preis bei vergleichbaren Leistungen.
weiterlesen...

04.06.2018 – Cyberversicherung für Apotheken

Apotheker sind gewappnet für die Herausforderungen der modernen Welt |

Spätestens seit der weltweiten Cyberattacke durch die Erpressersoftware "WannaCry" ist es allen bewusst: Unternehmen jeglicher Art und Größe sind durch Hackerangriffe bedroht. Das Risiko ist nicht zu unterschätzen. Drei Viertel aller Unternehmen waren in der Vergangenheit schon einem solchen Angriff ausgesetzt. Cyber-Risiken zählen mittlerweile zu den größten Gefahren für Unternehmen. Die Cyber-Police setzt hier an und bietet ab dem 01. Mai 2018 kleinen oder großen Apothekenbetrieben eine geeignete Absicherung.
weiterlesen...

30.08.2016 – Apothekenversicherung ohne Kompromisse

Die Versicherungsbedingungen sind im Schadensfall entscheidend

Eine Umfrage des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH Köln) unter mehr als 200 Apothekern zu den relevantesten Themen im Jahr 2016 ergab, dass an erster Stelle die Beratungsqualität (83 %) der eigenen Apotheke wichtig ist. An zweiter Stelle wurde aber bereits die Vermeidung von Retaxationen (78%) genannt und an dritter die allgemeine Verringerung der Bürokratie im Apothekenalltag (64%). Diese Umfrage belegt, dass eine gute Absicherung der Apotheke neben einem günstigen Preis vor allem einen umfassenden Versicherungsschutz, der z.B. auch Retaxationen einschließt, bieten sollte. Darüber hinaus ist eine einfache, unbürokratische Handhabung sicher auch im Sinne des Apothekers, der sich dann mehr auf seine Kernaufgaben konzentrieren kann. Allgemein lässt sich festhalten: die billigste Apothekenversicherung muss im Endeffekt nicht die beste sein. Der Makler ApoRisk hat deshalb jetzt die Allgefahrenversicherung PharmaRisk OMNI neu konzipiert und auf ein neues Leistungsniveau gehoben, dass nach den Worten von Geschäftsführer Arslan Günder in Deutschland momentan seinesgleichen sucht.
weiterlesen...

12.05.2016 – Die beste Apothekenversicherung oder nichts

Die Versicherungsprämie ist bei der Absicherung der Apotheke nicht alles, denn es kommt entscheidend auf die Leistungen an

| Ein Apotheker oder eine Apothekerin sollten bei der Absicherung ihrer Geschäftsbetriebe keine unnötigen Kompromisse eingehen. Das bedeutet, neben dem Preis ist es ratsam, speziell auch die Qualität der Police, sprich das Kleingedruckte, besonders unter die Lupe zu nehmen. Wobei generell gilt: die billigste Apothekenversicherung muss nicht die beste sein. Denn was nutzt zum Beispiel bei einer breit angelegten Allgefahrenabsicherung ein zehn Prozent niedrigerer Jahresbeitrag, wenn in den Versicherungsbedingungen wichtige Absicherungsbereiche nicht aufgenommen sind, wie beispielsweise die gesamte Elektrotechnik/Elektronik inklusive des Kommissionierautomaten, Rückforderungsansprüche bzw. Abrechnungskürzungen der Krankenkassen (Retaxation) oder ein Warenverderb im Kühlschrank. Oder es werden allgemein gehaltene ‚Kulanzparagraphen‘ formuliert, sodass im Schadensfall ebenfalls nicht notwendigerweise eine Leistung erfolgt. Der Makler ApoRisk hat jetzt die Allgefahrenversicherung PharmaRisk OMNI neu konzipiert und auf ein neues Leistungsniveau gehoben, dass nach den Worten von Geschäftsführer Arslan Günder in Deutschland momentan seinesgleichen sucht.
weiterlesen...

12.01.2016 – Rechtsschutz gegen unlauteren Wettbewerb bei Apotheken

Einzigartige Absicherung bei Rechtsstreitigkeiten für Mitglieder von Pharmazie-Standesorganisationen

Es ist in Deutschland bis dato eine Seltenheit. Denn seit einiger Zeit wird ein Wettbewerbs-Rechtsschutz, der in der Vergangenheit nicht versicherbar war, vom Makler ApoRisk für den Nischenmarkt der Apotheken angeboten. Der Rechtsschutz des Karlsruher Maklers versichert u.a. die gerichtliche und außergerichtliche Wahrnehmung rechtlicher Interessen im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsrecht (Recht des unlauteren Wettbewerbs gemäß UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb)). Auch die Abwehr von Schadenersatzansprüchen ist versichert. Diese Absicherung gegen wettbewerbsrechtliche Streitigkeiten ist ein Element des umfänglichen Rechtsschutz-Versicherungspaketes ApoRecht, das speziell für den Apothekenmarkt konzipiert wurde.
weiterlesen...

06.10.2015 – Berufsunfähigkeit versichern ohne Gesundheitsprüfung

Vereinfachte Absicherung der Arbeitskraft für junge Apotheker und Apothekerinnen, Familienangehörige sowie Mitarbeiter

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung Golden BU(Z) vom Makler ApoRisk ist besonders interessant für junge, noch nicht selbstständige Apotheker, die weiteren Mitarbeiter in der Apotheke und die Familienangehörigen. Der Tarif verzichtet auf eine aufwändige Gesundheitsprüfung. Diese besteht nur in einer Erklärung des Mitarbeiters, ob er innerhalb der letzten zwölf Monate länger als zwei Wochen seiner beruflichen Tätigkeit nicht nachkommen konnte (ausgenommen hiervon sind grippale Infekte). Golden BU(Z) gehört zu einer von ApoRisk eigens ausgehandelten Produktlinie in einer Gruppenversicherung mit den Standesorganisationen. Neben der einfachen Mitarbeitererklärung kennzeichnet diese Gruppenversicherung für Apotheker auch ein besonderes Preis-Leistungsverhältnis aus.
weiterlesen...

19.05.2015 – Was kostet Ihre Apothekenversicherung?

Eine wirtschaftliche Orientierung muss nicht im Gegensatz zu weitgehenden Versicherungsleistungen stehen

Günstige Beiträge bei der notwendigen Absicherung eines Apothekenbetriebes sind nicht alles, wichtig sind auch die vereinbarten Versicherungsbedingungen. Ein gutes Beispiel für einen weitreichenden Versicherungsschutz ist die sogenannte ‚Pille danach‘, die in allen Apotheken der Bundesrepublik Deutschland rezeptfrei verkauft werden darf. Der Versicherungsschutz für eine ungewollte Schwangerschaft durch die ’Pille danach‘ – nicht zu verwechseln mit der sogenannten ‚Abtreibungspille‘ – sollte in einem guten Versicherungskonzept inkludiert sein, wie das beim Versicherungsmakler ApoRisk der Fall ist. Dabei bietet ApoRisk drei verschiedene Tarifansätze an Geschäftsversicherungen für die Apotheke. Ob es eine Allgefahrenversicherung oder flexibel gestaltbare Versicherungslösungen sind, wichtig ist, dass der Versicherungsschutz zum Apothekenbetrieb passt und optimal auf die wirtschaftlichen Gegebenheiten abgestimmt ist.
weiterlesen...

14.02.2015 – Kann der Apotheker auf eine Unfallversicherung verzichten?

Das tägliche Leben ist voller Risiken – einige Gründe für eine weitestgehende Absicherung

Der Apotheker ist verpflichtet, für jeden Mitarbeiter bei der Berufsgenossenschaft (BG) die Prämie für die gesetzliche Unfallversicherung zu entrichten. Die BG zahlt im Versicherungsfall aber nur, wenn dieser während der beruflichen Tätigkeit eintritt. Das treibt dann solche groteske Blüten, dass Pausen, wie z.B. der Toilettengang oder das Mittagessen, grundsätzlich nicht abgesichert sind. Allerdings der Weg dorthin ist wiederum versichert. Wie auch der Weg zur Arbeit abgesichert ist, aber Achtung, der Umweg zum Bäcker in der Nebenstraße natürlich nicht. Hinzukommt, dass In den meisten Fällen der gesetzliche Unfallschutz nicht ausreicht, um Arbeitsausfall, dauernde Einkommenslücken, Therapien, etc. finanziell abzusichern. Und bei schweren Krankheiten sieht die gesetzliche Unfallversicherung sowieso keine Zahlung vor. Um die finanziellen Folgen solcher Schicksalsschläge in den Griff zu bekommen – wer ist schon Millionär – bietet der auf den Apothekenbereich spezialisierte Versicherungsmakler ApoRisk den ApoSecura FirstClass-Schutz an, der Unfälle und im Tarif des erweiterten Unfallbegriffs auch schwere Krankheiten individuell absichern kann.
weiterlesen...

03.02.2015 – Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern

5 gute Gründe, warum eine Existenzsicherung bei Krankheit und Unfall unverzichtbar ist

Der Ausfall der Arbeitskraft der Apothekerin oder des Apothekers bedeutet in der Regel ein erhöhtes Risiko für die betriebliche Existenz, die Arbeitsplätze der Beschäftigten und das Ansehen des Betriebes. Durch die einzigartige Stellung des Apothekers in seinem Betrieb bringt ein Ausfall immer ein erhöhtes Kostenrisiko mit sich, wenn zum Beispiel die laufenden Kosten und ein entgangener Betriebsgewinn zu Buche schlagen beziehungsweise das Geschäft durch eine Vertretungskraft weitergeführt wird. Um solche Risiken, unabhängig davon, ob sie durch Krankheit oder Unfall verursacht werden, aufzufangen, bietet der Makler ApoRisk GmbH aus Karlsruhe mit der CostRisk-Police eine Existenzsicherung, die einen umfassenden Rundumschutz beinhaltet. Ein einzigartiges Merkmal dieser Police ist, dass der Versicherer auf sein ordentliches Kündigungsrecht verzichtet. Darüber hinaus hat sie noch zwei auf dem deutschen Markt nicht gerade geläufige Leistungen: eine Burn-out-Klausel und eine Sofortzahlung bei plötzlicher Arbeitsunfähigkeit durch Schwerstkrankheiten in Höhe von fünf Prozent der Versicherungssumme.
weiterlesen...

04.09.2014 – Apothekenversicherung unter der Lupe

PharmaRisk-FLEX ist ein modernes Versicherungskonzept für Apotheken, das einen All-Inklusive-Schutz mit flexiblen Elementen verbindet

Viele Modelle von Apothekenversicherungen sind heute nicht mehr zeitgemäß, da sie oft mit einer Vielzahl von Versicherungsverträgen kompliziert aufgebaut sind, Lücken oder Überschneidungen in der notwendigen Absicherung aufweisen, in der Summe der Einzelverträge relativ teuer und in der Administration eher umständlich zu handhaben sind. Die Leistungen entsprechen nicht dem tatsächlichen Bedarf und bei einigen wächst die Versicherungsprämie bei steigender Mitarbeiterzahl ohne trifftigen Grund rasant an. Die neueste Generation der Geschäftsversicherung für Apotheken wie die PharmaRisk-FLEX von ApoRisk schafft hier Abhilfe. Der Tarif bietet als flexible stukturierte Allgefahrenversicherung einen umfassenden Versicherungsschutz (Haftpflicht und Sachsubstanz). Die Prämie wird einfach über die Anzahl der pharmazeutischen Mitarbeiter ermittelt. Individuell kann bei der Sachsubstanz auch eine feste Versicherungssumme vereinbart werden, was zudem den Vorteil hat, dass auch bei steigenden Mitarbeiterzahlen die Prämie nahezu konstant bleibt.
weiterlesen...

21.03.2014 – Wann braucht der Apotheker eine Unfallversicherung?

Fünf gute Gründe für die Absicherung des täglichen Lebens bei Invalidität

In jungen Jahren mit im Allgemeinen guter gesundheitlicher Verfassung hat so gut wie niemand eine reale innere Beziehung zu möglichen Schicksalsschlägen wie Unfällen oder schweren Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, etc. Trotzdem zeigt die Statistik, dass jährlich mehrere Millionen Menschen in Deutschland einen Unfall erleiden. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ermittelte für 2011 insgesamt etwa acht Millionen Unfallverletzte in den Bereichen Freizeit, Haushalt, Schule, Arbeit und Verkehr (Häufigkeit in der Reihenfolge). Darüber hinaus melden im Bereich der schweren Krankheiten zum Beispiel allein die drei Indikationen Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs 900 000 Fälle im Jahr. In den meisten Fällen reicht der gesetzliche Unfallschutz nicht aus, um Arbeitsausfall, dauernde Einkommenslücken, Therapien, etc. finanziell abzusichern. Und bei schweren Krankheiten sieht die gesetzliche Unfallversicherung sowieso keine Zahlung vor. Um die finanziellen Folgen solcher Schicksalsschläge in den Griff zu bekommen – wer ist schon Millionär – bietet der auf den Apothekenbereich spezialisierte Versicherungsmakler ApoRisk den ApoSecura FirstClass-Schutz an, der Unfälle und im Tarif des erweiterten Unfallbegriffs auch schwere Krankheiten individuell absichern kann.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 51 Artikel
>>
1 2 3
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • SingleRisk® Modular

    Risiken so individuell wie möglich absichern

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner