• PHARMAZIE 2016

    ApoRisk® Branchennews | Pharmazeutische Nachrichten aus der Apothekenbranche

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

30.12.2016 – Tremor ohne Parkinson

PHARMAZIE | Diagnosen |

Berlin - Die Kaffeetasse klappert auf der Untertasse, und das Messer rutscht immer wieder ab - Ältere kämpfen oft mit zitternden Händen. Häufig fürchten sie, an Parkinson erkrankt zu sein. Doch auch eine Stoffwechselstörung oder schlichtweg Nervosität können die Ursache sein, heißt es in der Zeitschrift „Senioren Ratgeber“.
weiterlesen...

30.12.2016 – PEI: Kein MS durch HPV-Impfung

PHARMAZIE | Impfstoffe |

Berlin - Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) erhielt immer wieder Anfragen zu einem möglichen Zusammenhang zwischen der Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) und dem Auftreten der Multiplen Sklerose (MS). Die Angst vor unerwünschten Wirkungen hatte zu geringen Impfraten geführt. Nach aktuellem Wissensstand kann ein Zusammenhang jedoch ausgeschlossen werden.
weiterlesen...

29.12.2016 – Durchfall und Erbrechen bei einem Kleinkind

PHARMAZIE | Beratungs-Quickie |

Stuttgart - Welche Informationen sind bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke für den Patienten wichtig? Welche hilfreichen Tipps kann der Apotheker zu Arzneimitteln und Therapien geben? Im Beratungs-Quickie stellen wir jeden Donnerstag einen konkreten Patientenfall vor. Diese Woche erfolgt die Arzneimittelberatung einer Mutter. Ihr Baby bekommt Zäpfchen gegen Erbrechen und ein Arzneimittel gegen Durchfall.
weiterlesen...

29.12.2016 – Aus Timox wird Timox extent

PHARMAZIE | Antiepileptika |

Berlin - Timox (Oxcarbazepin; Desitin) wird zum 1. Januar durch Timox extent abgelöst. Der Wirkstoff wird künftig verzögert freigesetzt, Patienten müssen umgestellt werden. Die flüssige Darreichungsform wird als Suspension weiter erhältlich sein.
weiterlesen...

29.12.2016 – Weißdorn: Indikation beschnitten

PHARMAZIE | Phytotherapie |

Berlin - Zubereitungen aus Weißdornblättern mit Blüten werden seit Jahren als traditionelle pflanzliche Arzneimittel genutzt. Im Rahmen der Phytotherapie werden sie bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II der Einteilung nach New York Heart Association (NYHA) eingesetzt. Laut Neubewertung entspricht der Einsatz nicht mehr dem aktuellen Kenntnisstand. Die traditionellen Anwendungsgebiete sind in der überarbeiten Monographie nur noch allgemein formuliert.
weiterlesen...

28.12.2016 – Arzneimittel-Studie im „Blindflug“

PHARMAZIE | Geschädigte Probanden in Frankreich |

Stuttgart - Vor knapp einem Jahr verstarb ein Proband bei einer Studie mit der Prüfarznei BIA 10-2474 in Frankreich. Vier weitere Teilnehmer haben weiterhin neurologische Symptome, wie jetzt bekannt wurde. Experten kritisieren, dass bei der Studie beispielsweise pharmakologische Daten nicht ausreichend ausgewertet worden seien.
weiterlesen...

28.12.2016 – Metformin: Zulassung endgültig erweitert

PHARMAZIE | Arzneimittelsicherheit |

Berlin - Metformin wird für die Erstlinientherapie von Diabetes-Typ-2 eingesetzt. Bislang waren jedoch Patienten mit moderater Nierenfunktionsstörung von der Behandlung ausgeschlossen. Die Kontraindikation wurde heute von der EMA aufgehoben, die Produktinformationen werden entsprechend geändert und wird die neue Zulassung enthalten.
weiterlesen...

28.12.2016 – Lartruvo bei Weichteilsarkom

PHARMAZIE | Zytostatika |

Berlin - Lilly hat mit Lartruvo (Olaratumab) seit Dezember einen Wirkstoff zur Behandlung des Weichteilsarkoms im Handel. Bereits im September wurde das Orphan Drug in der EU eingeführt. Die aktuelle Zulassung gilt für die Kombination mit dem Zytostatikum Doxorubicin und unterliegt einer bedingten Genehmigung. Lilly hat die Auflage die Ergebnisse einer laufenden Phase-III-Studie nachzureichen, nach abwägen des Nutzen-Risiko-Verhältnisses wird dann über eine Aufrechterhaltung der Zulassung entschieden.
weiterlesen...

27.12.2016 – Mängel in Indien: Firmen nehmen Stellung

PHARMAZIE | Arzneimittelsicherheit |

Berlin - Zum wiederholten Male wurden Verstöße bei Bioäquivalenzstudien in indischen Studienzentren aufgedeckt. Die Glaubwürdigkeit der Daten, die von Juni 2012 bis Juni 2016 erhoben wurden, wird in Frage gestellt. Betroffen sind laut Annex 1 des EMA Referral fast 370 Arzneimittel in Europa. In Deutschland sind etwa 11 Pharma-Unternehmen mit 37 Zulassungen betroffen. Darunter auch Hexal/1A Pharma und Hormosan, die Stellung beziehen.
weiterlesen...

25.12.2016 – Ebola-Impfstoff vor der Zulassung

PHARMAZIE | Infektionskrankheiten |

Berlin - Der Ebola-Impfstoff rVSV-ZEBOV hat sich in einer großen Phase-III-Studie als wirksam erwiesen. Der US-Konzern Merck rechnet mit einer Zulassung in den USA und in Europa bis Ende kommenden Jahres. Die Vakzine wirkt binnen zehn Tagen und kann auch bei Kindern ab sechs Jahre eingesetzt werden.
weiterlesen...

20.12.2016 – GMP-Mängel bei Ammonaps

PHARMAZIE – Anbieter rät zu Vorsichtsmaßnahmen

Berlin - Das Arzneimittel gegen seltene Erkrankungen Ammonaps sollte derzeit nur in Ausnahmefällen eingesetzt werden. Darauf weist der Anbieter Swedish Orphan Biovitrum International hin. Der Grund: In der Herstellungsstätte wurden Mängel in Bezug auf die Regeln zur Guten Herstellungspraxis festgestellt.
weiterlesen...

20.12.2016 – Tranexamsäure Carino: Lebensgefahr

PHARMAZIE – Arzneimittel-Rückruf

Berlin - Ein Fehler bei der Endverpackung führte zu einer Produktuntermischung von Tranexamsäure-Carino-100 mg/ml Ampullen mit Urapidil 25 mg Carino Ampullen. Einige Packungen enthalten beide Medikamente.
weiterlesen...

20.12.2016 – CC Pharma räumt auf, ruft zurück

PHARMAZIE – AMK-Nachrichten

Berlin - CC Pharma verzichtet auf mehrere Zulassungen und ruft die betroffenen Produkte zurück. Carinopharm hat bei Tranexamsäure das falsche Präparat verpackt, Lyogen von Lundbeck weist nach 24 Monaten einen zu geringen Wirkstoffgehalt auf. Und Sobi fordert Ärzte auf, Ammonaps vorerst nur noch bei Patienten einzusetzen, wenn keine Alternative zur Verfügung steht. Die AMK-Meldungen der Woche.
weiterlesen...

20.12.2016 – Neuer Studienskandal: Deutsche Firmen betroffen

PHARMAZIE – Bioäquivalenzstudien

Berlin - Erneut haben Zulassungsbehörden in Indien Verstöße bei Bioäquivalenzstudien festgestellt. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) startet ein Review-Verfahren, um die Defizite aufzudecken. Damit ist zu erwarten, dass die nationalen Behörden wieder das Ruhen von Zulassungen anordnen werden. Auch deutsche Generikahersteller könnten betroffen sein.
weiterlesen...

19.12.2016 – Rituximab-Biosimilar vor der Zulassung

PHARMAZIE – Positives Votum für Truxima

Stuttgart - MabThera, das bislang einzige Rituximab-Präparat, wird wohl in absehbarer Zeit Konkurrenz bekommen. Der Humanarzneimittelausschuss der EMA, CHMP, hat mit Truxima ein Biosimilar zur Zulassung empfohlen. Hersteller ist die Firma Celltrion. Für ein weiteres Biosimilar hat die Novartistochter Sandoz die Zulassung beantragt.
weiterlesen...

19.12.2016 – Hörverlust durch Ibuprofen und Paracetamol

PHARMAZIE – Schmerzmittel

Berlin - Ein Hörverlust kann die Lebensqualität beeinflussen. Der Eintritt kann sowohl plötzlich als auch schleichend sein und verschiedene Ursachen haben. Frauen, die häufiger als zweimal pro Woche Schmerztabletten einnehmen, haben ein erhöhtes Risiko. Den Beleg liefert eine Studie aus den USA.
weiterlesen...

16.12.2016 – Neue orale Therapie gegen rheumatoide Arthritis

PHARMAZIE – Zulassungsempfehlung für Baricitinib

Stuttgart - Der Humanarzneimittelausschuss der EMA CHMP hat empfohlen, Baracitinib für die Behandlung der rheumatoiden Arthritis zuzulassen. Der oral verfügbare Januskinaseinhibitor soll unter dem Handelsnamen Oluminat vermarktet werden.
weiterlesen...

16.12.2016 – Ninlaro bei Multiplem Myelom

PHARMAZIE – Krebsmedikamente

Berlin - Das Multiple Myelom zählt zu den seltenen Krebserkrankungen. Die für diese Erkrankung zugelassenen Arzneimittel werden daher als Orphan Drugs eingestuft. So auch das neu auf den europäischen Markt gekommene Ninlaro (Ixazomib). Das Präparat von Takeda ist bereits seit November 2015 in den USA zugelassen.
weiterlesen...

16.12.2016 – Gliptine: Nur Januvia überlebt

PHARMAZIE – Nutzenbewertung

Berlin - Der Kahlschlag bei den Antidiabetika geht weiter. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat für Saxagliptin den Zusatznutzen gestrichen. Damit bleibt mit Sitagliptin nur ein einziger Vertreter der Substanzklasse verfügbar, bei dem zumindest ein „Anhaltspunkt für einen geringen Zusatznutzen“ gesehen wird.
weiterlesen...

16.12.2016 – Antibiotika-Engpass gefährdet Patienten

PHARMAZIE – Piperacillin/Tazobactam

Berlin - Lieferengpässe gehören zum Alltag in Apotheken und Kliniken. Besonders bedrohlich kann die Situation werden, wenn lebenswichtige Arzneimittel wie Antibiotika, Zytostatika oder Notfalltherapeutika fehlen. Zurzeit fehlt die antibakteriell wirksame Kombination Piperacillin/Tazobactam. Der Engpass gefährdet die Patientensicherheit und kann Resistenzen verursachen, wenn Ärzte auf Ersatzpräparate ausweichen müssen. Die Fachgruppen schlagen Alarm.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 578 Artikel
>>
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • Die PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Die PharmaRisk® CYBER

    Eine einzige Versicherung für alle Internetrisiken

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

QR Code
Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner