• WISSENSCHAFT 2013

    ApoRisk® Branchennews | Pharmazeutische Nachrichten aus der Apothekenbranche

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

27.12.2013 – Testosteron als Immundämpfer

WISSENSCHAFT – Grippeimpfung

Berlin - Auch bei der Reaktion auf Grippeimpfungen gibt es den kleinen Unterschied: Das Immunsystem von Frauen reagiert stärker als das von Männern. Der Grund dafür sind einer neuen Studie zufolge Gene, deren Aktivität wahrscheinlich durch das männliche Geschlechtshormon Testosteron beeinflusst wird.
weiterlesen...

20.12.2013 – Schwere Hautreaktionen unter Xeloda

WISSENSCHAFT – Rote-Hand-Brief

Berlin - Bei der Behandlung mit Xeloda (Capecitabin) kann es zu schweren Hautreaktionen, darunter Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) und Toxisch epidermale Nekrolyse (TEN), kommen. Darauf weist der Hersteller Roche in einem Rote-Hand-Brief in. Manche der bekannt gewordenen Fälle seien tödlich verlaufen.
weiterlesen...

19.12.2013 – Forxiga verschwindet langsam

WISSENSCHAFT – Antidiabetika

Berlin - Wegen negativer Nutzenbewertungen und gescheiterter Preisverhandlungen haben schon mehrere Hersteller ihre Präparate kurz nach der Einführung vom Markt genommen. AstraZeneca und Bristol-Myers Squibb (BMS) gehen einen Mittelweg: Das Antidiabetikum Forxiga (Dapagliflozin) wird seit Anfang der Woche nicht mehr ausgeliefert, bleibt aber noch verfügbar, bis der aktuelle Bestand aufgebraucht ist oder der Preis nachgebessert wird.
weiterlesen...

13.12.2013 – Forscher stören Bakterien-Kommunikation

WISSENSCHAFT – Krankenhauskeime

Berlin - Krankenhauskeime bekämpfen – ohne die Gefahr von Antibiotikaresistenzen: Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland haben eine Substanz entwickelt, die die Kommunikation zwischen Pseudomonas aeruginosa stört. Auf diese Weise könnten Infektionen mit diesem weitverbreiteten Krankenhauskeim erfolgreich bekämpft werden.
weiterlesen...

11.12.2013 – Studie: Väter brauchen Folsäure

WISSENSCHAFT – Nahrungsergänzung

Berlin - Dass Frauen, die schwanger werden wollen, frühzeitig vermehrt Folsäure zu sich nehmen sollten, ist bekannt. Doch auch bei den künftigen Vätern ist möglicherweise eine Supplementation angezeigt: Kanadische Wissenschaftler zeigten, dass ein Folsäure-Mangel bei männliche Mäusen vor der Zeugung die Gesundheit des Nachwuchses beeinträchtigen kann.
weiterlesen...

09.12.2013 – Efient: Initialdosis nicht aufteilen

WISSENSCHAFT – Rote-Hand-Brief Efient: Initialdosis nicht teilen

Berlin - Patienten, die wegen einer perkutanen Koronarintervention (PCI) mit dem Thrombozytenaggregationshemmer Efient (Prasugrel) behandelt werden, sollten diesen erst unmittelbar vor dem Eingriff erhalten. Denn wird die Initialdosis von 60 Milligramm aufgeteilt, steigt das Risiko für schwerwiegende Blutungen. Darauf weisen die Hersteller Lilly und Daiichi Sankyo in einem Rote-Hand-Brief hin.
weiterlesen...

09.12.2013 – AHP 200 scheitert an Studien

WISSENSCHAFT – Nachzulassung

Berlin - Über einige Arzneimitteln mit einer fiktiven Zulassung wird in Deutschland vor Gericht gestritten. Für das Rheuma- und Wundheilmittel AHP 200 (Oxaceprol) sieht es schlecht aus: Dem Hersteller Rosen Pharma ist es bislang nicht gelungen, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und die Richter von seinem Präparat zu überzeugen. Das Präparat scheitert an vermeintlich unzureichenden Studien.
weiterlesen...

06.12.2013 – Pradaxa-Antidot besteht ersten Test

WISSENSCHAFT – Gerinnungshemmer

Berlin - Boehringer Ingelheim hat erste Testergebnisse zu einem spezifischen Antidot für Pradaxa (Dabigetranetexilat) vorgestellt: In einer Phase-I-Studie hat das Antikörperfragment (FAB) dem Konzern zufolge den gerinnungshemmenden Effekt von Dabigatran „sofort, vollständig und anhaltend“ aufgehoben. Die Sicherheit des Gerinnungshemmers Pradaxa war vielfach diskutiert worden, besonders problematisch war das fehlende Gegenmittel.
weiterlesen...

05.12.2013 – Sanofi: Nachfolger für Lantus

WISSENSCHAFT – Insuline

Berlin - Sanofi will im kommenden Jahr die Zulassung für sein neues Insulin U300 beantragen. Damit könnte der französische Pharmakonzern nicht nur rechtzeitig zum Patentablauf von Lantus (Insulin glargin) ein Nachfolgepräparat auf den Markt bringen, sondern auch zum Konkurrenten NovoNordisk aufschließen. Dessen Ultralangzeitinsulin Tresiba (Insulin degludec) war Anfang des Jahres in Europa auf den Markt gekommen; in den USA liegt die Zulassung jedoch auf Eis.
weiterlesen...

04.12.2013 – Roche warnt Reimporteure vor Fälschungen

WISSENSCHAFT – Pegasys

Berlin - Roche hat Reimporteure und Großhändler vor neuen Fälschungen des Hepatitis-Medikaments Pegasys gewarnt. Behörden in Rumänien hätten weitere Plagiate der Fertigspritzen entdeckt, sagt ein Konzernsprecher. Auch in Apotheken sollen die Mitarbeiter laut Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) die Packungen überprüfen.
weiterlesen...

03.12.2013 – Patienten fehlen für ABDA-Studie

WISSENSCHAFT – Compliance-Studie

Berlin - Die ABDA arbeitet derzeit am wissenschaftlichen Nachweis, dass sich die regelmäßige Betreuung von Schwerkranken in Apotheken für Patient und Kassen lohnt. Mehr als ein Jahr nach dem Start läuft die Studie zögerlich. Besonders beim Rekrutieren von Teilnehmern hakt es. Deshalb werden jetzt statt Hausärzten kardiologische Schwerpunktpraxen für Patienten mit Herzinsuffizienz angesprochen.
weiterlesen...

01.12.2013 – Bexsero: Neuer Impfstoff für Deutschland

WISSENSCHAFT – Infektionskrankheiten

Berlin - Ab Montag ist in Deutschland ein Impfstoff gegen Meningokokken B erhältlich. Bexsero von Novartis soll Säuglinge ab zwei Monaten vor den gefährlichen Bakterien schützen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) hat noch nicht über eine Empfehlung des Impfstoffs entschieden.
weiterlesen...

28.11.2013 – Neuraxpharm schweigt zu Qualitätsproblemen

WISSENSCHAFT – Generikahersteller

Berlin - Rückrufe gehören zum Geschäft. Immer wieder müssen Apotheker und Großhändler ihre Warenlager durchsuchen, weil Hersteller Probleme mit ihren Produkten haben. Neuraxpharm hat seine Kunden in den vergangenen Wochen auffallend häufig über Qualitätsmängel bei den eigenen Präparaten informiert: Allein im November wurden bei drei Produkten acht Chargen zurückgerufen. Das Unternehmen sieht aber keine Veranlassung für Erklärungen.
weiterlesen...

28.11.2013 – AstraZeneca: Axanum lohnt sich nicht

WISSENSCHAFT – Gerinnungshemmer

Berlin - AstraZeneca nimmt das Kombinationsarzneimittel Axanum (Acetylsalicylsäure/Esomeprazol) nach nur zwei Jahren wieder vom Markt. Der Hersteller hat die Zulassung freiwillig zurückgezogen – „aus kommerziellen Gründen“, wie ein Sprecher sagt. Der Gerinnungshemmer war erst 2011 auf den Markt gebracht worden, konnte sich aber offenbar nicht durchsetzen.
weiterlesen...

27.11.2013 – FDA rehabilitiert Avandia

WISSENSCHAFT – Antidiabetika

Berlin - Avandia (Rosiglitazon) war neben Lipobay (Cerivastatin) und Vioxx (Rofecoxib) eines der umstrittensten Arzneimittel der vergangenen Jahre. Wegen mutmaßlicher schwerer kardialer Nebenwirkungen musste das Antidiabetikum 2010 vom Markt genommen werden. Seitdem sind dem Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) nicht nur Milliardenumsätze verloren gegangen, sondern auch der Patentschutz für das Präparat. Jetzt hat die US-Arzneimittelbehörde FDA Avandia rehabilitiert und die Einschränkungen aufgehoben.
weiterlesen...

27.11.2013 – MS durch Gardasil?

WISSENSCHAFT – HPV-Impfung

Berlin - Sanofi Pasteur MSD steht wegen seines HPV-Impfstoffs Gardasil in Frankreich vor Gericht: Eine junge Frau hat gegen den Hersteller geklagt, drei weitere Frauen haben Medienberichten zufolge Klagen angekündigt. Der Impfstoff soll bei ihnen Multiple Sklerose (MS), Hidradenitis und Polymyositis ausgelöst haben. Sanofi Pasteur bestreitet einen Kausalzusammenhang.
weiterlesen...

22.11.2013 – Roche: Kein Interesse an Nebenwirkungen

WISSENSCHAFT – Pharmakovigilanz

Berlin - Roche hat der Europäische Arzneimittelagentur EMA zwar Verdachtsmeldungen zu seinen Arzneimitteln in großem Umfang vorenthalten, aber dabei offenbar nicht versucht, Risiken zu vertuschen. Jedenfalls müssen nach Analyse der nachgereichten Sicherheitsinformationen die Nutzen/Risiko-Profile der betroffenen Arzneimittel nicht geändert werden. Dem Pharmakonzern droht trotzdem eine Millionenstrafe.
weiterlesen...

20.11.2013 – Boehringer: Spiriva gegen Asthma

WISSENSCHAFT – Atemwegserkrankungen

Berlin - Boehringer Ingelheim will sein COPD-Medikament Spiriva Respimat (Tiotropiumbromid) künftig auch zur Behandlung von Asthma bei Erwachsenen vertreiben. Der Pharmakonzern hat bei der europäischen Arzneimittelagentur EMA eine entsprechende Indikationserweiterung beantragt.
weiterlesen...

19.11.2013 – ISDN-Ausfall bei Hexal

WISSENSCHAFT – Generikahersteller

Berlin - Der Generikahersteller Hexal hat derzeit einen Engpass bei seinem Herzmittel ISDN (Isosorbiddinitrat). Die Retardkapseln sind weder in der Einheit mit 20mg noch mit 40mg erhältlich. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte den vorübergehenden Engpass und nannte zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen als Grund.
weiterlesen...

18.11.2013 – Xofigo: Strahlen gegen Knochenmetastasen

WISSENSCHAFT – Prostatakrebs

Berlin - Bayer hat in der EU die Zulassung für sein neues Krebsmedikament Xofigo (Radium-223-dichlorid) erhalten. Das Radiopharmazeutikum wird zur Behandlung von Erwachsenen mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom eingesetzt, die bereits Knochen-, aber keine viszeralen Metastasen haben.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 340 Artikel
>>
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • Die PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Die PharmaRisk® CYBER

    Eine einzige Versicherung für alle Internetrisiken

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

QR Code
Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner