• APOTHEKENPRAXIS 2015

    ApoRisk® Branchennews | Pharmazeutische Nachrichten aus der Apothekenbranche

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

23.12.2015 – Betriebsprüfung je nach „Risikogehalt“

APOTHEKENPRAXIS – NRW

Berlin - In Nordrhein-Westfalen (NRW) gibt es aktuell keine Betriebsprüfungen: Für die Zeit vom 17. Dezember bis zum Jahresende hat Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) wieder den „Weihnachtsfrieden“ verkündet. In der Zeit davor sollen aber vor allem Apotheken im Fokus des Fiskus gestanden haben. Ob es sich dabei um eine gezielte Aktion gegen Apotheken handelt, ließ das Ministerium auf Nachfrage offen.
weiterlesen...

22.12.2015 – Süßer die Notdienstglocken nie klingen

APOTHEKENPRAXIS – Heiligabend

Berlin - An Heiligabend werden rund 1400 Apotheken die Stellung halten, wenn sich der Rest der Republik am Christbaum versammelt. Im Notdienstzimmer machen es sich hauptsächlich die Inhaber gemütlich. Vor allem in den Großstädten erwarten die Pharmazeuten zu Weihnachten großen Andrang. Auf Norderney hofft der Notdienstapotheker dagegen auf eine ruhige Bescherung im Kreis der Familie.
weiterlesen...

22.12.2015 – Arztsoftware defekt – DAK retaxiert 12.250 Euro

APOTHEKENPRAXIS – T-Rezepte

Berlin - Die DAK hat Apothekern zuletzt Tipps zur Belieferung von T-Rezepten gegeben – aus gutem Grund: Von keiner anderen Kasse sind so viele Fälle bekannt, bei denen Apotheker wegen formaler Fehler auf den Sonderrezepten auf Null retaxiert wurden. Einer Apothekerin aus Langenfeld wurden jetzt 12.250 Euro abgezogen, weil die Software der verordnenden Ärztin ausgefallen war.
weiterlesen...

21.12.2015 – Actelion: 170 Euro für Retouren

APOTHEKENPRAXIS – Pharmahersteller

Berlin - Der Schweizer Hersteller Actelion bietet ausschließlich Hochpreiser an. Das schmale Sortiment kann nicht über den Großhandel bestellt werden. Die Alte-Apotheke im niedersächsischen Bleckede bezieht regelmäßig Tracleer (Bosentan), zuletzt jedoch in einer falschen Stärke. Inhaberin Inken Weiseth schickte die Packung zurück, musste aber zusätzlich zu Frachtkosten und Porto eine Bearbeitungsgebühr von 170 Euro zahlen.
weiterlesen...

21.12.2015 – Wieder Abmahnung wegen „e.K.“

APOTHEKENPRAXIS – Wettbewerbsrecht

Berlin - Abmahnungen gehören in die Vorweihnachtszeit wie Lebkuchen und Spekulatius. Weil in Apotheken viel zu tun ist, geben deren Inhaber oftmals lieber schnell eine Unterlassungserklärung ab, um die Sache vom Tisch zu haben – selbst wenn die Vorwürfe wackelig sind. In einem aktuellen Fall geht es mal wieder um den fehlenden „e.K.“ in einem Werbeheftchen.
weiterlesen...

18.12.2015 – Hackerangriff aus der Apotheke

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Hacker sprechen von einem „Denial-of-Service-Angriff“: Ein Computersystem wird durch eine Flut von Anfragen lahmgelegt. Als Form des digitalen Protestes sind solche Attacken in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Doch es geht auch analog: Würde jeder Apotheker gegen jede noch so kleine Retaxation Widerspruch einlegen, würden die Retax-Sheriffs an ihre Grenzen getrieben.
weiterlesen...

18.12.2015 – DAK: Verwaltungsrat kippt Nullretax

APOTHEKENPRAXIS – Krankenkassen

Berlin - Ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk hat Jeannette Becker aus Niedersachsen erhalten. Die Inhaberin der Neuen Apotheke in Hollenstedt war von der DAK Gesundheit bei Temodal (Temozolomid) von MSD Sharp & Dohme auf Null retaxiert worden, da sie ihre pharmazeutischen Bedenken nicht begründet hatte. Die Apothekerin schrieb deshalb an jedes Mitglied des Verwaltungsrats eine E-Mail und bat um Nachsicht – mit Erfolg.
weiterlesen...

18.12.2015 – OLG kassiert Lucentis-Urteil

APOTHEKENPRAXIS – Sterilrezepturen

Berlin - Entsteht beim Abfüllen eines Fertigarzneimittels ein neues Arzneimittel? Nein, meint das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG). Im Streit um die Auseinzelung von Lucentis (Ranibizumab) haben die Richter in Hamburg der Aposan-Tochter Apozyt recht gegeben. Damit hat das OLG das Urteil der Vorinstanz kassiert.
weiterlesen...

17.12.2015 – AOK retaxiert trotz Genehmigung

APOTHEKENPRAXIS – Krankenkassen

Berlin - Retaxationen kommen oft so spät, dass die Apotheken den Fall erst einmal rekonstruieren müssen. In einer sächsischen Apotheke traf eine Reklamation der AOK Plus zwölf Monate später ein. Die Kasse wollte nicht für Ersatzsauger von Medela aufkommen. Doch die Inhaberin konnte sich an den Fall erinnern – und daran, dass die Geschäftsstelle die Übernahme der Kosten schriftlich zugesagt hatte.
weiterlesen...

17.12.2015 – Pronova BKK verschont Apotheker Orth

APOTHEKENPRAXIS – Nullretaxationen

Berlin - Die Pronova BKK lenkt ein: Die Kasse hat eine Nullretaxation zu Oxycodon zurückgenommen. Zwar sieht sich die BKK nach wie vor im Recht, doch wegen der Unsicherheiten aufgrund der Aut-idem-Liste wird Apotheker Mathias Orth nun doch nicht retaxiert. Der Inhaber der Rosen-Apotheke in Holzminden hatte sich in einem offenen Brief auch an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) gewandt und seinen Fall geschildert.
weiterlesen...

16.12.2015 – Erkältungssaison macht Pause

APOTHEKENPRAXIS – Selbstmedikation

Berlin - Auf einen ungemütlichen Oktober folgte in diesem Jahr ein milder November mit frühlingshaften Temperaturen. Das Wetter machte sich auch in den Apotheken bemerkbar: Während Absatz und Umsatz bei den Erkältungsmitteln im Oktober weit über dem Vorjahresnivieau lagen, brachen die Verkäufe im November ein. Das geht aus Analysen des Marktforschungsunternehmens IMS Health hervor.
weiterlesen...

16.12.2015 – Kohl darf Rabatte nicht verstecken

APOTHEKENPRAXIS – Reimporte

Berlin - Kohlpharma darf seinen Kunden vorerst keine Rabatte und Bonuspunkte mehr gewähren, die über den gesetzlichen Großhandelszuschlag von 3,15 Prozent hinausgehen. Dies hat das Landgericht (LG) Saarbrücken in einem Eilverfahren entschieden. Damit gibt es nach dem Urteil des LG Aschaffenburg zu den Konditionen des Großhändlers AEP zwei gegensätzliche Auslegungen der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV).
weiterlesen...

16.12.2015 – Mehr Gehalt für Apothekenangestellte

APOTHEKENPRAXIS – Tarifvertrag

Berlin - Zum Jahresanfang tritt ein neuer Tarifvertrag in Kraft, der Apothekenmitarbeitern ein höheres Gehalt bescheren wird. Der Arbeitgeberverband ADA und die Apothekengewerkschaft Adexa sind sich nach langwierigen Verhandlungen zum Gehaltstarifvertrag einig geworden. Der neue Vertrag soll bis Ende 2016 gelten.
weiterlesen...

15.12.2015 – Apothekern fehlen noch 36 Millionen

APOTHEKENPRAXIS – Notdienstpauschale

Berlin - Die Notdienstpauschale ist im dritten Quartal auf 261,97 Euro pro Notdienst gesunken. Das ist der zweitniedrigste Wert seit der Einführung im Spätsommer 2013. Geringer war der Zuschuss zum Notdienst nur im dritten Quartal 2014. Im Jahresvergleich ist die Pauschale damit um 3,31 Euro gestiegen. Trotzdem werden die Apotheker auch in diesem Jahr nicht den einmal versprochenen Zuschuss erhalten.
weiterlesen...

15.12.2015 – DAK gibt Tipps gegen Retaxationen

APOTHEKENPRAXIS – Rezeptfehler

Berlin - Die DAK gilt unter Apothekern als besonders retaxfreudige Kasse. Bei der Abrechnung hält sich die Kasse streng an Formalien und lehnt eine nachträgliche Heilung ab. Selbst im Kassenlager ist diese Haltung nicht unumstritten. Jetzt gibt die DAK Apothekern Tipps, wie sie Retaxationen vermeiden können. Die Kasse begründet auch, warum sie insbesondere bei T-Rezepten so streng retaxiert.
weiterlesen...

14.12.2015 – Die Retax-Waffen der Apotheker

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Als Apotheker ist man den Krankenkassen ausgeliefert. Insbesondere Retaxationen wegen Formfehlern wirken auf viele Kollegen wie eine Sackgasse, jüngst erklärte der Verbandschef in Mecklenburg-Vorpommern, Axel Pudimat, gegenüber der Ostsee-Zeitung, die Grenze zur Kriegserklärung sei überschritten. Vielleicht haben die Apotheker tatsächlich noch nicht alle Waffen gezogen.
weiterlesen...

14.12.2015 – Kündigungsgrund darf Selbstzweck sein

APOTHEKENPRAXIS – Arbeitsrecht

Berlin - Wem als Arbeitnehmer in einem Kleinbetrieb betriebsbedingt gekündigt wird, der hat wenig Chancen auf Wiedergutmachung. Das gilt selbst dann, wenn der Kündigungsgrund sich im Nachhinein als falsch herausstellt. Eine PTA aus Nordrhein-Westfalen hatte auf Wiedereinstellung geklagt, weil ihre Apotheke nicht wie angekündigt geschlossen, sondern verkauft wurde. Doch laut Landesarbeitsgericht Düsseldorf (LAG) spielten die Motive der Inhaberin gar keine Rolle.
weiterlesen...

11.12.2015 – Mitarbeiter stehlen 360 Euro im Jahr

APOTHEKENPRAXIS – Inventurdifferenzen

Berlin - 900 Millionen Euro verlieren die Einzelhandelsunternehmen jedes Jahr durch die eigenen Mitarbeiter. Die Angestellten sind somit für fast ein Viertel der Inventurdifferenzen verantwortlich. Entsprechend sind die Kunden beziehungsweise organisierte Banden das größere Problem.
weiterlesen...

11.12.2015 – Bareinzahlung: PKA macht Kasse

APOTHEKENPRAXIS – Diebstahl

Berlin - Über ein Jahr lang wurde ein Apotheker aus Berlin von seiner PKA bestohlen. Sie entwendete Bargeld, klaute Waren und betrog bei der Arbeitszeit. Trotzdem konnte sie ihr Unwesen relativ lange treiben – weil schlichtweg niemand glauben konnte oder wollte, was die Zahlen nahe legten. Das große Vertrauen im Team machte es ihr leicht, Chef und Angestellte gegeneinander auszuspielen. Jetzt hat der erste Prozess begonnen.
weiterlesen...

11.12.2015 – Geburtstagsfeier des Chefs ist steuerfrei

APOTHEKENPRAXIS – Steuerrecht

Berlin - Die Adventszeit ist die Zeit der Weihnachtsfeiern – auch in Apotheken. Aber es gibt noch eine große Betriebsfeier im Jahr: den Geburtstag der Chefin oder des Chefs. Wer seine Mitarbeiter zu seinem Ehrentag einladen möchte, kann dabei sogar Steuern sparen – solange nicht übertrieben wird.
weiterlesen...

Artikel 1 - 20 von 395 Artikel
>>
Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • Die PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Die PharmaRisk® CYBER

    Eine einzige Versicherung für alle Internetrisiken

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

QR Code
Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner