• Apotheke

    Das ApoRisk® Lexikon aus der Welt der Apotheke

  • Konzept Apotheke

    Rundum-Schutz speziell für Apotheken

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

VergleichsrechnerVersicherungslexikon Apotheke



Das Versicherungslexikon bietet Ihnen eine alphabetische Übersicht der Begriffe, die oftmals im Zusammenhang mit Apotheke genannt werden oder für den Versicherungsvertrag von Bedeutung sind.



Lexikon Übersicht A-Z

A | 
B | 
C | 
D | 
E | 
F | 
G | 
H | 
I | 
J | 
K | 
L | 
M | 
N | 
O | 
P | 
Q | 
R | 
S | 
T | 
U | 
V | 
W | 
X | 
Y | 
Z

A

Abbruchkosten

Aufräumungs- und Abbruchkosten sind Aufwendungen, für das Aufräumen der Schadenstätte einschließlich des Abbruchs stehen gebliebener Teile, für das Abfahren von Schutt und sonstigen Resten zum nächsten Ablagerungsplatz und für das Ablagern oder Vernichten.
weiterlesen...

Abgabenrecht

Als Abgaben sind materielle Aufwendungen – insbesondere Steuern – zu verstehen, die zu Abgabeleistungen verpflichtete Personen an empfangsberechtigte Personen oder Institutionen abzuführen haben. In Geldwirtschaften handelt es sich hierbei vor allem um Geldzahlungen, in Naturalwirtschaften werden stattdessen Naturalien abgeführt (vgl. zum Beispiel den mittelalterlichen Zehnt).
weiterlesen...

Abhandenkommen

Im Allgemeinen sind in der Haftpflichtversicherung Schäden durch Abhandenkommen keine Sachschäden, sondern Vermögensschaden. Demnach ist eine Vermögenschaden-Haftpflichtversicherung unumgänglich. Alternativen bieten vereinzelte neue Tarife, welche das Abhandenkommen von Sachen auch als Sachschäden einstufen.
weiterlesen...

Ablehnung des Rechtsschutzes

Es handelt sich um keinen Rechtsschutzfall. Dafür zwei Beispiele: Eine versicherte Reparaturwerkstatt will Rechtsschutz für die Durchsetzung eines an einem Kundenfahrzeug entstandenen Schadens geltend machen. Ein Selbstständiger verfügt nur über Berufs-Rechtsschutz, will diesen aber auch für eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung mit seiner Hausangestellten anwenden.
weiterlesen...

Abmeldung des Fahrzeuges

Die Abmeldung erfolgt bei der Kfz-Zulassungsstelle (bzw. für bestimmte Kleinfahrzeuge bei der Haftpflichtversicherung), wenn Ihr Fahrzeug abgeschafft oder stillgelegt wird.
weiterlesen...

B

Bargeld

Geldmittel einheimischer Währung, in der Buchhaltung unter „Kasse" geführt. Vgl. auch Barzahlung. Zu den Barmitteln rechnen als liquide Mittel erster Ordnung neben dem Bargeld noch die Bankguthaben und Schecks.
weiterlesen...

Baugesetzbuch

Bundesgesetz, welches das gesamte Baurecht für Stadtbereiche regelt: insbesondere die Erstellung und Durchführung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen und alle damit verbundene Verfahrensfragen.
weiterlesen...

Bauherren- Haftpflichtversicherung

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz gegen gesetzliche Haftpflichtansprüche auf Grund der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten (z. B. schlechte Beschilderung, schlechte Beleuchtung) bei der Durchführung eigener Bauvorhaben.
weiterlesen...

Bearbeitungsschäden

Bearbeitungsschäden sind Schäden, die an fremden Sachen durch eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit des Versicherungsnehmers an oder mit diesen Sachen (z. B. Bearbeitung, Reparatur, Beförderung, Prüfung und dgl.) entstanden sind.
weiterlesen...

Bedienungsfehler

Von einem Bedienfehler (häufig auch Bedienungsfehler) spricht man, wenn der Anwender eine Funktion eines System aktiviert, deren Ausführung er nicht beabsichtigt, oder Aktionen bzw. Entscheidungen nicht oder nicht rechtzeitig ausführt, die das System von ihm erwartet.
weiterlesen...

C

Computerkriminalität

Der Begriff Computerkriminalität oder Cyberkriminalität (engl. Cybercrime) umfasst „alle Straftaten, die unter Ausnutzung der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) oder gegen diese begangen werden“.
weiterlesen...

Container

Ein Container (englisch: [ˌkɔnˈtɛɪnɘr]; deutsch: [ˌkonˈteːnɐ]; von lateinisch continere für „zusammenhalten“, „enthalten“) bezeichnet meist Großraum-Behälter zur Lagerung und zum Transport von Gütern
weiterlesen...

Cyber-Versicherung

Eine Cyber-Versicherung ist eine fakultative Zusatzversicherung für Unternehmen, die Schäden im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen oder sonstigen Akten von Cyberkriminalität absichert.
weiterlesen...

D

Dampfheizung

Die Dampfheizung ist ein Heizungssystem, das Wasserdampf als Energieträger nutzt. Die Kondensationswärme und zum geringeren Teil die fühlbare Wärme des Dampfes und des Kondensates wird zu Heizzwecken genutzt.
weiterlesen...

Daten

Daten sind logisch gruppierte Informationseinheiten (engl., aber auch in der Informationstheorie Datum, von lat. dare = geben, datum = das Gegebene), die zwischen Systemen übertragen werden oder auf Systemen gespeichert sind.
weiterlesen...

Daten-Rechtsschutz

Rechtsschutz für Personen, die personenbezogene Daten verarbeiten - also kein Rechtsschutz für Personen, die von der Datenverarbeitung anderer Personen betroffen werden und sich dagegen schützen wollen. Somit kein Rechtschutz für das Geltendmachen von Ansprüchen auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von gespeicherten Daten.
weiterlesen...

Datenlöschklausel

Als Datenoperationen beim Speichern von Daten sind nach dem Prinzip „CRUD“ das erstmalige Erfassen von Daten (create), das Lesen (read), das Verändern (update) und das Löschen (delete) zu unterscheiden.
weiterlesen...

Datenschutzrisiko

Datenschutz bezeichnet den Schutz des Einzelnen vor dem Missbrauch personenbezogener Daten. Der Begriff wurde auch verwendet für Schutz wissenschaftlicher und technischer Daten gegen Verlust oder Veränderung - und Schutz gegen Diebstahl dieser Daten.
weiterlesen...

E

EC-Versicherung

EC-Versicherung, (engl. für erweiterte Deckung). Für industrielle Risiken konzipiert. In der Sachversicherung deckt die Extended-Coverage-Versicherung gegen Schäden aus Gefahren, die die Feuerversicherung nicht abdeckt.
weiterlesen...

Ehrenamtliche Tätigkeit

Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist. Man leistet es für eine bestimmte Dauer regelmäßig im Rahmen von Vereinigungen, Initiativen oder Institutionen und kann in einigen Fällen dazu verpflichtet werden.
weiterlesen...

Eichkosten

Eichung: Nach der EU-Richtlinie 90/384 EWG müssen Waagen amtlich geeicht sein, wenn sie wie folgt verwendet werden:
weiterlesen...

Eigenschadendeckung

Generell versichert eine Haftpflichtversicherung nur die Schädigung eines Dritten. Daher sind Schäden, die Sie selbst erleiden, ausgeschlossen.
weiterlesen...

Einbruchdiebstahl

Als Einbruch bezeichnet man das unerlaubte Eindringen in einen abgegrenzten Bereich bei Überwindung eines Hindernisses. Was als Hindernis gilt, wird im jeweils geltenden Recht definiert. Ein Einbruch geschieht in der Regel mit dem Ziel, in den Besitz von Gegenständen und/oder Informationen zu gelangen.
weiterlesen...

F

Fachpraktischer Unterricht

Bei Teilnahme am fachpraktischen Unterricht wie z.B. Laborarbeiten an einer Fach- / Gesamt-/ Hochschule oder Universität gelten Sachschäden im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht an Lehrgeräten als mitversichert.
weiterlesen...

Fahrer-Rechtsschutz

Schützt Sie in Ihrer Eigenschaft als Fahrer aller Ihnen nicht gehörenden und nicht auf Sie zugelassenen Fahrzeuge und auch als Fahrgast, Radfahrer und Fußgänger.
weiterlesen...

Fahrerlaubnis

Genehmigung zum Führen von Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Wegen oder Plätzen oder auch Genehmigung für das Führen von Luft- und Wasserfahrzeugen. Art und Inhalt der Fahrerlaubnis ergeben sich aus der amtlichen Bescheinigung (Führerschein).
weiterlesen...

Fahrlässigkeit

Fahrlässigkeit ist ein vor allem in der Rechtssprache geläufiger Fachausdruck. Gemeinsam mit dem Vorsatz beschreibt die Fahrlässigkeit die innere Einstellung des Täters gegenüber dem von ihm verwirklichten Tatbestand.
weiterlesen...

Fahrlässigkeit

Fahrlässigkeit ist ein vor allem in der Rechtssprache geläufiger Fachausdruck. Neben dem Vorsatz beschreibt die Fahrlässigkeit eine weitere Verschuldensform und die mit ihr verknüpfte innere Einstellung des Täters gegenüber dem von ihm verwirklichten Tatbestand. Sie bedeutet, dass der Täter bei Eintritt und Verursachung des tatbestandlichen Erfolges, die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer acht gelassen hat.
weiterlesen...

G

Garantie

Während bei der Qualitätsgarantie in der Regel der Hersteller oder Händler nur selbst eine Zusicherung für eine eigene Verpflichtung gibt, besteht im Wirtschaftsleben national und insbesondere international das Bedürfnis, dass eine dritte Partei mit unbestrittener Bonität die Verpflichtungen des Hauptschuldners zusätzlich absichert (garantiert).
weiterlesen...

Gebrauch von Surfbrettern

Versicherung gegen die Haftpflichtrisiken aus der Nutzung eines Surfbretts. Das Risiko aus dem Gebrauch eines Surfbretts ist oftmals bereits über die Privathaftpflicht abgedeckt, bei einigen Versicheren jedoch nur, insoweit es sich um ein fremdes Surfbrett handelt.
weiterlesen...

Gebrauch, vorübergehender

Im Verkehrs-Rechtsschutz ist die Benutzung eines sog. Selbstfahrer-Vermietfahrzeuges "zum vorübergehenden Gebrauch" eingeschlossen. Damit erhalten Sie - wenn Sie vorübergehend auf einen Mietwagen zurückgreifen müssen - weiterhin uneingeschränkten Verkehrs-Rechtsschutz. Gilt aber auch für die Fälle, in denen Sie kurzfristig (z.B. auf Reisen) ein zusätzliches Fahrzeug anmieten.
weiterlesen...

Gebrauchsgegenstände der Betriebsangehörigen

Die Inhaltsversicherung für Apothekenbetriebe ist vergleichbar mit der Hausratversicherung für den Privatmann. Die versicherten Risiken sind daher auch nahezu identisch, denn neben den aus der Hausratversicherung bekannten Risiken Einbruchdiebstahlversicherung, Elektronikversicherung, Feuerversicherung, Leitungswasserversicherung und Sturmversicherung ergänzen lediglich die Montageversicherung und die technischen Versicherungen das Versicherungsangebot.
weiterlesen...

Gefahr

Erhöhung der Gefahr entsteht durch einen nach Vertragsabschluss eingetretenen Umstand, durch den ein Rechtsschutzfall wahrscheinlicher oder der Umfang der zu erbringenden Leistung durch die Versicherung eventuell größer wird. Beispiele: höhere Lohnsumme, größere Anzahl der Mitversicherten, höhere Pacht, größere landwirtschaftlich genutzte Fläche u.a.Versicherungsvertrag gegebenen Leistungsversprechen.
weiterlesen...

H

Hacker

lexikon-apotheke-51592-versicherung-Hacker Hacker hat im technischen Bereich mehrere Bedeutungen. Das Wort wird alltagssprachlich gebraucht, um jemanden zu bezeichnen, der in Computersysteme eindringt und zugleich Teil einer entsprechenden Szene ist.
weiterlesen...

Haftpflicht

Versicherungszweig der Schadenversicherung, der dem Versicherungsnehmer und den mitversicherten Personen Schutz bei Schadenersatzansprüchen Dritter aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts bietet, indem die Schadenersatzansprüche befriedigt oder unberechtigte Ansprüche abgewehrt werden (Rechtsschutzfunktion der Haftpflichtversicherung).
weiterlesen...

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist ein Versicherungsvertrag, der einen Versicherer zum Ausgleich von Vermögensnachteilen infolge der gegen den Versicherungsnehmer gerichteten Schadensersatzansprüche verpflichtet.
weiterlesen...

Hagel

Niederschlag in fester Konsistenz. Hagelschlag ist Aufprall von Hagel auf Sachen. Schäden durch Hagelschlag können durch das Gewicht des Niederschlags oder anschließendes Auftauen des Hagels entstehen. Hagelschäden sind im Rahmen der Gefahr Sturm in der verbundenen Wohngebäudeversicherung versichert.
weiterlesen...

Handel mit Drogerieartikel

Als Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten von der Produktion bis zum Konsum der Güter oder einer anderweitigen Güterverwendung bezeichnet.
weiterlesen...

I

Immobilien

Eine Immobilie (von lat. im-mobilis „unbeweglich“), in der Rechts- und Wirtschaftssprache „unbewegliches Sachgut“ genannt, ist ein Grundstück oder ein Bauwerk (Gebäude oder Wohnung).
weiterlesen...

Implosion

Eine Implosion ist der plötzliche Zusammenbruch eines Gefäßes aufgrund eines niedrigeren Innen- als Außendrucks. Sie steht damit im Gegensatz zur Explosion, die sich durch ein umgekehrtes Druckgefälle auszeichnet, wobei also der Innendruck den Außendruck übersteigt.
weiterlesen...

Induktion

Genauer bezeichnet als elektromagnetische Induktion. Die Erzeugung einer Spannung entweder durch Bewegung eines Leiters durch ein Magnetfeld, so dass der magnetische Fluss durchquert wird oder durch Änderung des magnetischen Flusses, der einen Leiter durchfließt. Auf der Induktion beruht das Arbeitsprinzip des Dynamos und des Transformators.
weiterlesen...

Inhaltsversicherung

Der Versicherungsschutz umfasst den Ersatz von Schäden, die durch bestimmte Gefahren entstanden sind. Dazu gehören zum Beispiel Feuer, Sturm und Hagel. Auch Beschädigungen durch ein geplatztes Wasserrohr werden abgedeckt, sofern das eigene Inventar dadurch in Mitleidenschaft gezogen wurde.
weiterlesen...

Instanz

Die Instanz (Rechtszug, Rechtsgang) ist das gesetzlich zuständige Gericht nach dem hierarchischen Aufbau der Gerichtsbarkeit in den Gerichtszweigen. Der Zugang zur Gerichtsbarkeit eines bestimmten Gerichtszweigs ist der Rechtsweg. Moderne Rechtsordnungen gewähren effektiven Rechtsschutz durch ein mehrstufiges Verfahren, genannt Instanzenzug (auch Rechtsmittelzug).
weiterlesen...

J

Jahresnettoumsatz

Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt.
weiterlesen...

K

Kaution

Sicherheitsleistung, um eigene Rechte durchzusetzen oder fremde Rechte abzuwehren. Im Ausland wird von Verkehrsteilnehmern, die in einen Unfall verwickelt werden, gelegentlich eine Kaution verlangt, wenn der Betroffene vorerst von Strafverfolgungsmaßnahmen verschont bleiben will. Diese Strafkaution stellt die Versicherung als zinsloses Darlehen bis zu einem Betrag von 100.000,-
weiterlesen...

Kleingebinderegelung

Der Begriff Kleingebinde steht letztlich als Überbegriff für verschiedene Flüssigkeiten und Stoffe, von denen eine schädliche Wirkung für die Umwelt ausgehen kann. Hierzu zählen allen voran Lacke, Farben, Klebstoffe, Verdünnungsmittel und Lösemittel. Solange diese Mittel nicht in größeren Mengen gelagert werden, sondern man sie stattdessen in kleineren Eimern und Dosen vorfindet, fallen sie in den Bereich der Kleingebinde.
weiterlesen...

Kompaktabsicherung

Kompakt (Adjektiv) bzw. Kompaktheit (Substantiv, beide zu lateinisch compactus „zusammengepackt“) bezeichnet:
weiterlesen...

Kongressen

Der Kongress, auch Congress oder deutsch Zusammenkunft (lateinisch: congressus von con zusammen + gredi schreiten, zusammenkommen) bezeichnet
weiterlesen...

Konzept

Ein Konzept beschreibt eine Grundvorstellung, eine Skizze, einen Entwurf, die erste Fassung eines Textes. In der Regel wird ein Konzept als eine Sammlung von Leitgedanken verstanden.
weiterlesen...

L

Lager

Lager steht für Orte in Organisationen zum Aufbewahren von Roh- und Betriebsstoffen sowie Fertigteilen.
weiterlesen...

Laptops

Bei dem EDV Begriff Laptop handelt es sich um einen tragbaren Computer, der deutlich leichter und weniger sperrig als ein portabler PC ist, aber immer noch schwerer als ein Notebook ist. Ein Laptop wird mit Akkumulatoren oder Batterien betrieben, damit erreicht er eine gewisse Netzunabhängigkeit.
weiterlesen...

Lawinen

Als Lawine werden große Massen von Schnee oder Eis bezeichnet, die sich von Berghängen ablösen und zum Tal gleiten oder stürzen. Lawinen, die große Sach-, Personen- oder Umweltschäden verursachen, werden zu den Naturkatastrophen gezählt.
weiterlesen...

Leistungs-Update-Garantie

Die PharmaRisk-Leistungen sind von Generation zu Generation umfangreicher geworden. Aber die Zeiten aufwändiger Umstellungen der Apothekenversicherung-Verträge sind nun endlich vorbei. Denn die Leistungs-Update-Garantie gilt jetzt auch für bestehende Verträge!
weiterlesen...

Leitungswasser

Begriff: In der Gefahr Leitungswasser werden Schäden am Rohrnetz, an Anlagen oder Einrichtungen eines Gebäudes aufgrund von Frost oder Bruch sowie in Folge davon durch Nässe abgedeckt.
weiterlesen...

M

Maschinen stationär

Allgefahrenversicherung der im Maschinenverzeichnis aufgeführten betriebsbereiten technischen Anlagen gegen Sachschäden (Maschinenkasko) und/oder gegen Vermögensschäden (Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung).
weiterlesen...

Maschinenversicherung

Allgefahrenversicherung der im Maschinenverzeichnis aufgeführten betriebsbereiten technischen Anlagen gegen Sachschäden (Maschinenkasko) und/oder gegen Vermögensschäden (Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung).
weiterlesen...

Mauerwerk

Mauerwerk ist ein aus natürlichen oder künstlichen Steinen gefügtes Bauteil oder Bauwerk als Massivbau. Durch seine spezifischen Techniken und Werkstoffe grenzt sich der Mauerwerksbau von anderen Bautechniken, wie beispielsweise dem Holzbau, dem Stahlbetonbau oder dem Stahlbau ab.
weiterlesen...

Medienverluste

Als Medienverluste bezeichnet man den Verlust bzw. das Entweichen von Flüssigkeiten und Gasen aus Behältern und Rohrleitungen. Sind diese Verluste auf die mangelhaft hergestellten oder verlegten Behälter oder Rohrleitungen zurückzuführen, dann haftet der entsprechende Betrieb für den entstehenden Schaden.
weiterlesen...

Medikamentenkühlschrank

Voraussetzung für die Leistungspflicht des Versicherers ist, dass der Ausfall des Kühlsystems durch Kurzschluss, Überspannungsschäden sowie Vorsatz und Versehen Dritter entstanden ist.
weiterlesen...

N

Nachhaftung

Zeitliche Erweiterung des Versicherungsschutzes über den Zeitraum der Wirksamkeit des Versicherungsvertrages hinaus. Dies ist relevant für Haftpflichtversicherungen, die nicht das Schadensereignis, sondern die erste Feststellung eines Schadens als Versicherungsfall definieren. Eine solche Versicherungsfalldefinition gilt beispielsweise in der Architekten- oder der Umwelt-Haftpflichtversicherung.
weiterlesen...

Nebenbetriebe

Das Apothekengesetz regelt die Grundlagen des Betriebs von Apotheken in Deutschland. Zu Beginn des Apothekengesetzes wird der gesetzliche Auftrag der Apotheken benannt: die Sicherstellung der ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung.
weiterlesen...

Nebenrisiken

Analyse und Bewertung des klassischen Betriebsstättenrisikos, der mitversicherten Nebenrisiken und der Deckungserweiterungen.
weiterlesen...

Niederlassungen

Das Apothekengesetz regelt die Grundlagen des Betriebs von Apotheken in Deutschland. Zu Beginn des Apothekengesetzes wird der gesetzliche Auftrag der Apotheken benannt: die Sicherstellung der ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung. Es folgen die Kriterien, die für das Erteilen einer (Betriebs-)Erlaubnis zu erfüllen sind.
weiterlesen...

Niederspannungsanlagen

Niederspannungsanlagen, früher auch Starkstromanlagen genannt, sind elektrische Anlagen welche mit Niederspannung, dies sind Wechselspannungen unter 1 kV, betrieben werden.
weiterlesen...

O

Oberflächenwasser

Als Oberflächenwasser wird Wasser bezeichnet, das sich offen und ungebunden auf der Erdoberfläche befindet. Dazu zählen Oberflächengewässer wie Flüsse oder Seen und noch nicht versickertes Niederschlagswasser.
weiterlesen...

Obliegenheiten

Regeln für Ihr Verhalten als Versicherter, die Ihnen auf der Basis des abgeschlossenen Rechtsschutz-Vertrages "obliegen" (=zu denen Sie vertraglich verpflichtet sind). Sie müssen aus den Vertragsunterlagen (Versicherungsantrag, Versicherungsschein, ARB) klar hervorgehen. Als Versicherter müssen Sie diese beachten, sonst gefährden Sie Ihren Versicherungsschutz.
weiterlesen...

Obliegenheitsverletzung

Eine Obliegenheit bezeichnet im Schuldverhältnis Pflichten minderen Grades, die vom Gläubiger nicht eingeklagt werden können und bei deren Verletzung sich der Schuldner auch nicht schadensersatzpflichtig macht.
weiterlesen...

Ombudsmann

Der Versicherungsombudsmann ist eine unabhängige Einrichtung mit Sitz in Berlin, die Beschwerden von privaten Versicherungsnehmern schlichtet. Getragen und finanziert wird der Versicherungsombudsmann vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) und seinen Mitgliedsunternehmen. Gegründet 2001.
weiterlesen...

Optionaler Baustein

Alternative bedeutet die Möglichkeit zur Entscheidung zwischen zwei Optionen oder Dingen. Außerdem bezeichnet der Begriff auch die andere Möglichkeit als solche.
weiterlesen...

P

Personenschäden

Als Personenschaden wird ein Ereignis mit verletzten oder getöteten Personen bezeichnet. Die Vermeidung von Personenschäden bei der Arbeit ist Hauptanliegen des Arbeitsschutzes.
weiterlesen...

Positionen

Der Standort im geografischen Sinn ist die eigene Position auf der Erdoberfläche oder in einem geeigneten geometrischen Bezugssystem. Semantisch gleichbedeutend sind auch Bezeichnungen wie Standpunkt, eigene Position oder Topozentrum (von griech. topos für Ort), zu denen weitere Termini verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen kommen.
weiterlesen...

Postsendung

Als Postsendung wird in der Alltagssprache ein Schriftstück oder ein Gegenstand, der mit Hilfe eines Postunternehmens zu einem Empfänger übergeben (aufgegeben) wird, bezeichnet. Mit der Übergabe beginnt der Postlauf.
weiterlesen...

Preisdifferenz-Versicherung

Der Versicherer erstattet die Kosten die durch Preissteigerung zwischen dem Eintritt des Versicherungsfalles und der Wiederherstellung bzw -Beschaffung entstanden sind. Dies wird als Preisdifferenzversicherung bezeichnet.
weiterlesen...

Private Tierhaltung

Tierhaltung ist der allgemein gebräuchliche Oberbegriff für die Versorgung und Pflege eines oder mehrerer Tiere in menschlicher Obhut. Primär wird zwischen drei Kategorien - der Nutz-, der Heim- und der Wildtierhaltung - unterschieden. Anders als die Wildtierhaltung beinhaltet die Nutztierhaltung die Domestizierung. Heimtiere können domestiziert sein.
weiterlesen...

R

radioaktive Isotope

Radioaktivität (von lat. radius, ‚Strahl‘; Strahlungsaktivität), radioaktiver Zerfall oder Kernzerfall ist die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich spontan unter Energieabgabe umzuwandeln. Die freiwerdende Energie wird in fast allen Fällen als ionisierende Strahlung, nämlich energiereiche Teilchen und/oder Gammastrahlung, abgegeben.
weiterlesen...

Rahmenvereinbarung

Vertragliche Regelung über Art und Umfang einer Zusammenarbeit für einen bestimmten Zeitraum; lose Form des Kontraktmarketing. Bekannteste Erscheinungsform: Jahresvereinbarungen, in denen geplanter Umsatz, Rabattstaffelungen, gemeinsame Sales-Promotion-Aktionen etc. geregelt werden.
weiterlesen...

Rahmenvertrag

Ein Rahmenvertrag ist eine Vereinbarung zwischen juristischen, selten auch natürlichen Personen, die zum Beispiel eine Zusammenarbeit, ein Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis oder ein Verkäufer-Käufer-Verhältnis betreffen.
weiterlesen...

Raub

Unter Raub wird allgemein die gewaltsame Wegnahme fremder Sachen verstanden. Der Täter, der eine solche Tat begeht, wird als Räuber bezeichnet. Raub ist also nicht - wie laienhaft oft vermutet - eine besonders dreiste Form des Diebstahls.
weiterlesen...

Rechtsberatung

Rechtsberatung ist eine Rechtsdienstleistung, die die Beratung in rechtlichen Fragen für private oder juristische Personen umfasst. Von der Beratungstätigkeit sind die Tätigkeiten der Rechtsbesorgung und Rechtsvertretung abzugrenzen. In Erweiterung der Beratungstätigkeit finden jedoch regelmäßig auch Rechtsbesorgung und -vertretung statt.
weiterlesen...

S

Sachinhaltsversicherung

Die Sachinhaltsversicherung deckt bestimmte Schäden am eigenen Inventar, an Produkten und Lagerwaren von Gewerbetreibenden ab. Für die Instandsetzung und Wiederanschaffung kommt die Versicherung auf.
weiterlesen...

Sachschäden

Ein Sachschaden ist die Beschädigung oder Zerstörung von Gebäuden, Straßen, Kraftfahrzeugen, Gegenständen und sonstigen Dingen unbelebter Natur.
weiterlesen...

Sachsubstanz

Unter einem Sachsubstanzschaden versteht man einen Schaden an einem versicherten Gebäude oder den sonstigen versicherten Grundstücksbestandteilen.
weiterlesen...

Sachsubstanzschäden

Ein Substanzsschaden liegt vor, wenn eine Einwirkung auf die Sache vorgenommen wurde und dadurch ein Schaden entstanden ist.
weiterlesen...

Sachversicherung

Form der Schadenversicherung, die auf Schäden ausgerichtet ist, die in der Zerstörung, in der Beschädigung oder im Abhandenkommen versicherter Sachen bestehen, die also auf das sog. Sachsubstanzinteresse bzw. auf das Interesse am Sachwert abstellt.
weiterlesen...

T

Tätigkeit als Tagesmutter

Kinderbetreuung ist als zusammenfassender Begriff für die pflegende, beaufsichtigende, erziehende Tätigkeit Erwachsener gegenüber Kindern zu verstehen. Kind ist nach deutschem Recht in der Regel jeder junge Mensch, der das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat (§ 7 Abs. 1 SGB VIII). Kinderbetreuung erfolgt zuerst und zumeist in der Familie, in der Vergangenheit und in reicheren Familien auch durch Kindermädchen.
weiterlesen...

Tätigkeitsschaden

Tätigkeitsschaden ist ein Begriff aus dem Versicherungsrecht, auch Bearbeitungsschaden genannt. Er betrifft Haftpflichtversicherungen im privaten und beruflichen/gewerblichen Bereich.
weiterlesen...

technische Versicherung

Untergruppe der Sachversicherung, unter der Versicherungen zur Deckung technischer Risiken im wörtlichen Sinn eingeordnet werden. Im Gegensatz zur allgemeinen Sachversicherung zeichnen sich technische Versicherungen mehrheitlich durch Versicherung spezifisch benannter Sachen gegen alle unvorhergesehenen Sachsubstanzschäden aus, soweit kein expliziter Ausschluss vorliegt (Prinzip der unbenannten Gefahren, Allgefahrenversicherung).
weiterlesen...

Technologiefortschritt

Abweichend von den Allgemeine Bedingungen für die Elektronikversicherung (ABE) ersetzt der Versicherer die Wiederbeschaffungskosten für die aktuelle Nachfolgegeneration der versicherten Sache, wenn diese aufgrund des technischen Fortschrittes in ihrem bisherigen technischen Zustand nicht mehr hergestellt oder ersetzt werden kann, bis zur hierfür verein- barten Höhe.
weiterlesen...

Tierhalter- Haftpflichtversicherung

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt den Tierhalter im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen vor Schadensersatzansprüchen Dritter gegen ihn, die aufgrund seiner Tierhaltung entstehen können. Anspruchsgrundlage gegen den Tierhalter ist vor allem § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuches, der besagt, dass ein Tierhalter für Schäden, die sein Tier anrichtet, ohne eigenes Verschulden haftbar gemacht werden kann.
weiterlesen...

U

Übergangslösung

Das Provisorium (umgangssprachlich auch „Provi“; von lat. provisio, „Vorsorge“) bezeichnet eine für den vorübergehenden Zweck eingerichtete Sache, wobei die zeitliche Beschränkung des Gebrauches von vornherein festgelegt wird.
weiterlesen...

Überschwemmung

Als Überschwemmung bezeichnet man einen Zustand, bei dem eine normalerweise trockenliegende Bodenfläche vollständig von Wasser bedeckt ist.
weiterlesen...

Überspannung

Elektrodynamik und Elektrotechnik, Elektrodenpolarisation, die Abweichung der Galvani-Spannung einer stromdurchflossenen Elektrode vom unbelasteten Wert. Laufen an einer Elektrode mehrere Elektrodenreaktionen ab und sind diese alle im Gleichgewicht, so ist die Überspannung aller Reaktionen gleich null.
weiterlesen...

Überspannungsschaden

Ein Überspannungsschaden an elektrischen oder elektronischen Geräten entsteht ganz grundsätzlich durch eine kurzzeitige Spannungserhöhung im Stromnetz. In der großen Mehrzahl der Fälle entsteht eine solche Überspannung durch einen Blitzschlag, der in der Nähe der beschädigten Geräte ins Stromnetz eingeschlagen hat. Selten kann auch einmal eine Überspannung durch einen Fehler des Stromversorgers auftreten. Der Effekt ist derselbe: Geräte die während der Überspannung am Stromnetz angeschlossen waren, können defekt sein, egal ob sie zu diesem Zeitpunkt eingeschaltet waren oder nicht.
weiterlesen...

Überspannungsschutz

Unter Überspannungsschutz wird der Schutz elektrischer und elektronischer Geräte vor zu hohen elektrischen Spannungen verstanden. Überspannungen können durch einen Blitz, durch kapazitive oder durch induktive Einkopplungen anderer elektrischer Systeme hervorgerufen werden.
weiterlesen...

V

Vandalismus

Vorsätzliche Zerstörung oder Beschädigung von Sachen und Gebäudeteilen. Schäden durch Vandalismus werden zunehmend im Rahmen der verbundenen Wohngebäudeversicherung mitversichert.
weiterlesen...

Veranstaltung

Eine Veranstaltung ist ein zeitlich begrenztes und geplantes Ereignis, an dem eine Gruppe von Menschen teilnimmt. Dieses Ereignis hat ein definiertes Ziel und eine Programmfolge mit thematischer, inhaltlicher Bindung oder Zweckbestimmung. Die Organisation des Ereignisses liegt in der abgegrenzten Verantwortung eines Veranstalters, einer Person, Organisation oder Institution.
weiterlesen...

Verblisterung

Eine weit verbreitete Anwendung von Blistern ist die Verpackung von Tabletten. Eine solche Verpackung wird auch Durchdrückpackung genannt. Die Deckfolie eines nicht kindergesicherten Durchdrückstreifens besteht zumeist aus Hartaluminium-Folie und ist 20 Mikrometer dick.
weiterlesen...

Verderb

Verderb bezeichnet den Prozess des Verfalls von Lebensmitteln, der mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Qualität (Farbe, Konsistenz, Geruch, Geschmack) durch natürliche Prozesse verbunden ist. Abzugrenzen ist der Begriff von der Lebensmittelvergiftung, bei der Krankheitserreger oder von ihnen produzierte Toxine in das Lebensmittel gelangen. Ein verdorbenes Lebensmittel muss nicht zwangsläufig gesundheitsschädlich sein.
weiterlesen...

Verderb

Verderb bezeichnet den Prozess des Verfalls von Lebensmitteln, der mit einer erhebliche Beeinträchtigung der Qualität (Farbe, Konsistenz, Geruch, Geschmack) durch natürliche Prozesse verbunden ist.
weiterlesen...

W

Wachhunde

Einige Hunderassen wurden speziell für Wachaufgaben gezüchtet. Wachhunde sind damit Gebrauchshunde.llen) beschränkt ist.
weiterlesen...

Warentransport

Mit der Transportversicherung wird der Versicherungsschutz für Transportgüter (Güterversicherung) und Transportmittel (Kaskoversicherung) hinsichtlich der Gefahren auf den Transportwegen angeboten.
weiterlesen...

Wasserbetten

Nomadische Wüstenvölker kennen das Prinzip der Wassermatratze seit Urzeiten. Sie füllen vernähte Ziegenhäute mit Wasser und binden sie auf den Rücken ihrer Kamele. In der Wüste ist Wasser zwar vornehmlich eine Trinkreserve, doch am Tage heizt sich der Wasserbeutel auf und dient nachts als wärmeabgebende Schlafunterlage.
weiterlesen...

Wasserdampf

In der Umgangssprache versteht man unter Wasserdampf meist die sichtbaren Dampfschwaden von teilweise bereits kondensierendem Wasserdampf (Nassdampf), wie er auch als Nebel oder in Wolken vorkommt.
weiterlesen...

Wasserdampf gleich LW

In der Umgangssprache versteht man unter Wasserdampf meist die sichtbaren Dampfschwaden von kondensierendem Wasserdampf (Nassdampf). Dampfschwaden sind sichtbar, weil sich mikroskopisch kleine Tröpfchen gebildet haben, wie auch in Wolken und bei Nebel.
weiterlesen...

Z

Zelte

Ein Zelt ist ein temporärer Bau, der leicht zerlegbar und transportabel ist. Zelte dienen dem Wohnen von Nomaden oder als Unterkunft auf Reisen und Expeditionen.
weiterlesen...

  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • SingleRisk® Modular

    Risiken so individuell wie möglich absichern

Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner