• 17.08.2009 - ApoRisk® News Vorsorge: Ohne finanzielle Sorgen in den Ruhestand

    Eine aktuelle Studie zeigt ein nur niedriges Versorgungsniveau im Alter - und macht die Notwendigkeit weiterer Vorsorge deutlich.

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

Sehr geehrte Apothekerin, sehr geehrter Apotheker,
hier ist der vollständige Text für Sie:

ApoRisk® News Vorsorge:

Ohne finanzielle Sorgen in den Ruhestand

 

Eine aktuelle Studie zeigt ein nur niedriges Versorgungsniveau im Alter - und macht die Notwendigkeit weiterer Vorsorge deutlich.

Die gesetzliche Rente reicht in der Regel nicht aus, um einen finanziell unbeschwerten Lebensabend genießen zu können, wie eine aktuelle Untersuchung herausgefunden hat. Diese sogenannte Rentenlücke (letzter Netto-Verdienst minus gesetzliche Altersbezüge) lässt sich jedoch mit privater Altersvorsorge verkleinern oder auch ganz schließen.

Eine von Professor Dr. Bernd Raffelhüschen und seinem Team vom Forschungszentrum Generationenverträge der Universität Freiburg erstellte Studie liefert Informationen über den Altersvorsorgestatus der deutschen Bevölkerung zwischen 20 und 65 Jahren.

Höhere Rente im Westen

Bei den gesetzlichen Rentenansprüchen ist laut Studie ein West-Ost- und Süd-Nord-Gefälle erkennbar. So liegt der durchschnittliche monatliche Rentenanspruch im Osten bei 817 Euro und im Westen bei 1.023 Euro.

Die niedrigsten Ansprüche gibt es der Untersuchung zufolge im Osten und Nordosten Deutschlands sowie in den Regionen Oberfranken, Saarland und Schleswig-Holstein II + III. In der Region Dessau ist mit 773 Euro pro Monat die geringste durchschnittliche Rente zu verzeichnen. Spitzenreiter ist Oberbayern mit 1.099 Euro.

Kleinere Rentenlücke im Osten

Im Durchschnitt ersetzt die gesetzliche Rente 42,9 Prozent des letzten Bruttoeinkommens. Den Studienergebnissen zufolge ist bei dieser sogenannten Ersatzquote, anders als bei den Versorgungsniveaus, ein Ost-West-Gefälle zu erkennen.

Dieses wird mit den Ersatzregelungen nach der Wiedervereinigung erklärt, nach dem ehemaligen DDR-Bürger eine höhere Rentenanwartschaft pro Arbeitsjahr als ihren Kollegen aus dem Westen zugerechnet wurde. Demzufolge liegt die Ersatzquote im Osten mit 49,6 Prozent mehr als acht Prozentpunkte über der im Westen (41,2 Prozent).

Die höchste Quote wurde für die Region Halle/Saale ermittelt. In der Region Darmstadt ist die Rentenlücke bei einer Ersatzquote von 38,6 Prozent prozentual am höchsten. Einen hohen Handlungsbedarf zu privater oder betrieblicher Altersvorsorge gibt es vor allem im Westen und Südwesten Deutschlands - insbesondere in den Regionen Hannover, Düsseldorf und Köln sowie Karlsruhe, Stuttgart, Freiburg, Tübingen und Oberbayern.

Im Osten mehr Riester-Verträge

Insgesamt sei die Riester-Rente als Altersvorsorge-Instrument in Deutschland noch nicht ausgeschöpft, heißt es in der Untersuchung weiter. Denn nur gut jeder Vierte aller Anspruchsberechtigten habe die Möglichkeit der Riester-Rente genutzt.

So liegt die Beteiligungsquote je nach Region zwischen 24 und 39 Prozent. Den Angaben zufolge zeigt sich hier „ein klares Gefälle zwischen den neuen und den alten Bundesländern."

So sorgt in den ostdeutschen Regionen etwa jeder Dritte mit einer Riester-Rente gegen die drohende Altersarmut vor. In den alten Bundesländern ist sogar nur etwa jeder Vierte, wie die Untersuchung herausfand.

Handlungsbedarf für weitere Altersvorsorge

„Wer sich in Deutschland aktiv um seine Altersvorsorge kümmert, kann im Alter seinen Lebensstandard erhalten", so der Kommentar der Studienautoren zu den Untersuchungsergebnissen.

Neben der Riester-Rente noch verschiedene weitere Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

  • die private klassische oder fondsgebundene Lebensversicherung mit reduzierter Steuerpflicht der Erträge,
  • die private Rentenversicherungs-Police mit reduzierter Steuerpflicht der Rente,
  • die Rürup-Rente mit Steuerermäßigung während der Sparphase,
  • betriebliche Altersversorgung mit unterschiedlichen Vergünstigungen.

Welche der genannten Vertragsformen am besten passt, hängt von der persönlichen und steuerlichen Situation im Einzelfall ab. Ein Versicherungsfachmann kann bei der individuell richtigen Entscheidung helfen. (verpd)

Zurück zur Übersicht

Kontakt
Jetzt Ihr persönliches Angebot anfordern!
Rückrufservice
Gerne rufen wir Sie zurück!
Suche
  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • SingleRisk® Modular

    Risiken so individuell wie möglich absichern

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

Startseite Impressum Seitenübersicht Checklisten Lexikon Produkt-Lösungen Vergleichsrechner