01.02.2014 – Aufsicht stellt sich vor die Apotheker

APOTHEKENPRAXIS – AOK-Zytoverträge

Berlin - Die AOK Hessen stößt bei ihrem Vorgehen in Sachen Zyto-Ausschreibung auf Widerstand. Laut dem Regierungspräsidium Darmstadt kann eine Kasse Apothekern nicht verbieten, Rezepte zu bedienen, nur weil sie einen Selektivvertrag geschlossen hat. Wegen der angedrohten Retaxationen der AOK hatten sich Apotheker an die Aufsichtsbehörde gewandt.
weiterlesen...


01.02.2014 – Regierungserklärung: "Wir gestalten Deutschlands Zukunft"

SICHERHEIT – Wissen & Tipps

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Regierungserklärung die Kernpunkte der Arbeit ihrer Regierung benannt: solide Finanzen, Investitionen in die Zukunft, die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie die Verantwortung in Europa und der Welt. Kompass sei die Soziale Marktwirtschaft.
weiterlesen...


01.02.2014 – Urteil im Verfahren über fehlerhafte Brustimplantate

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der 4. Zivilsenat des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken hat am 30.01.2014 das Urteil im Berufungsverfahren über die Klage einer 64-jährigen Frau aus Ludwigshafen gegen den TÜV-Rheinland wegen angeblich fehlerhafter Brustimplantate verkündet (Az. 4 U 66/13). Die Klägerin verlangt noch Schmerzensgeld in Höhe von 40.000 Euro (ursprünglich waren 100.000 Euro eingeklagt), weil ihr Silikonkissen eines französischen Unternehmens (der Firma PIP) implantiert worden waren, deren Silikon nicht für medizinische Zwecke zugelassen war. Nach Bekanntwerden dieses Umstands ließ die Klägerin sich die Implantate wieder entfernen.
weiterlesen...


01.02.2014 – Zur Frage der Verursachung einer Fraktur durch einen Verkehrsunfall

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Klage einer Unfallgeschädigten auf weitere 21.000 Euro Schmerzensgeld wegen einer behaupteten Wirbelsäulenfraktur wurde abgewiesen, da das gerichtliche Verfahren ergab, dass ein Bruch im Bereich der Wirbelsäule überhaupt nicht vorgelegen hatte.
weiterlesen...


01.02.2014 – Kapitalanlagen im ACI VII. Dubai Fonds -Schadensersatzansprüche aufgrund von Fehlern im Anlageprospekt bejaht

FINANZEN – Steuer & Recht

Der 34. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat in über 100 Rechtsstreitigkeiten über Schadensersatzansprüche von Anlegern aus Kapitalanlagen in Alternative Capital Invest (ACI) Dubai Fonds zu entscheiden. Diese Fonds initiierten zwei aus Gütersloh stammende Geschäftsleute im Rahmen der von ihnen geführten Unternehmen der ACI-Unternehmensgruppe.
weiterlesen...


01.02.2014 – Grober zahnärztlicher Fehler bei der Befunderhebung - 3.500 Euro Schmerzensgeld

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Ein Zahnarzt, den ein Patient mit Zahnbeschwerden im Oberkieferfrontbereich aufsucht, handelt grob fehlerhaft, wenn er den Patienten zur Befunderhebung nur röntgt und eine Vitalitäts- und Perkussionsprüfung der schmerzenden Zähne versäumt. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 08.11.2013 entschieden und damit die erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts Arnsberg bestätigt.
weiterlesen...


01.02.2014 – Infektion infolge fehlender Krankenhaushygiene rechtfertigt Schmerzensgeld

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Einem Patienten steht ein Schmerzensgeld in Höhe von 40.000 Euro zu, nachdem er sich im Krankenhaus mit MRSA-Keimen (multiresistenten Staphylokokken) infiziert hat, weil ein Krankenpflegeschüler beim Entfernen einer Infusionskanüle Hygienevorschriften verletzt hat. Der Krankenpflegeschüler hatte die Infusionsnadel beim Patienten gezogen und dabei - vorschriftswidrig - dieselben Handschuhe getragen, mit denen er zuvor bereits einen Mitpatienten versorgt hatte.
weiterlesen...


01.02.2014 – Fehlerhafte Behandlung nach Handgelenks-OP rechtfertigt Schmerzensgeld

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Wird nach der Operation eines sog. Handgelenksbruchs (distale Radiusmehrfragmentfraktur) ein fortbestehender zentraler Defekt der Gelenkfläche unzureichend behandelt und die Kompression des Mittelarmnervs (Nervus medianus) zu spät erkannt, können hierdurch bedingte Gesundheitsschäden ein Schmerzensgeld in Höhe von 15.000 Euro rechtfertigen.
weiterlesen...


01.02.2014 – Infektion nach Injektion - Orthopäde haftet für unzureichende Kontrolle der Infektion

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Einem Orthopäden kann ein grober Behandlungsfehler vorzuwerfen sein, wenn er einen Patienten, bei dem infolge einer Injektion im Bereich der Fußsohle eine Infektion auftritt, nicht zur täglichen Kontrolle einbestellt. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 12.11.2013 unter Abänderung der erstinstanzlichen Entscheidung des Landgerichts Detmold entschieden.
weiterlesen...


01.02.2014 – Kein Meeting auf der Piste: Skiunfall nicht versichert

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Eine Geschäftsbank hatte ausgewählte Kunden zu einem mehrtägigen Ski-Event mit Informationen zu aktuellen Finanzthemen eingeladen. Auch der Kläger nutzte die Veranstaltung, um Geschäftskontakte zu pflegen und neu zu begründen.
weiterlesen...


31.01.2014 – Kein Krebsschutz durch Obst & Gemüse - dafür Magen-Darm-Beschwerden?

BRANCHENNACHRICHTEN

Eschborn - Ernährungserkenntnisse basieren primär auf Beobachtungsstudien, die nur Korrelationen, aber nie Kausalitäten liefern. "Man könnte auch die Zahl der Autos in einem Land mit der Krebsrate korrelieren und würde vermutlich einen Zusammenhang herstellen können - aber was beweist das schon?", so Prof. Rudolf Kaaks vom DKFZ zu den Schwächen vieler Untersuchungen zu Ernährung und Krebs (1). Aber selbst diese schwachen statistischen Zusammenhänge zeigen inzwischen ganz klar: Es ist noch nicht einmal ein Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Obst- & Gemüse und Krebserkrankungen zu finden.
weiterlesen...


31.01.2014 – Warentest kritisiert Wundgels

PANORAMA – Dermatologika

Berlin - Stiftung Warentest weist im aktuellen Heft auf ungeeignete Medikamente bei Hautproblemen hin. Acht häufig verkaufte Produkte wie das Brand- und Wundgel von Medice oder Fenistil Gel von Novartis seien nicht zu empfehlen. Die Tester raten Verbrauchern dagegen, auf Hausmittel zu setzen.
weiterlesen...


31.01.2014 – „Apotheken sind ganz klar eine Alternative“

WISSENSCHAFT – Interview HRA Pharma

Berlin - Notfallkontrazeptiva mit dem Wirkstoff Levonorgestrel könnten bald apothekenpflichtig werden. Noch steht eine Entscheidung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) aus. Profitieren könnte der Hersteller HRA Pharma, dessen Produkte PiDaNa und EllaOne noch patentgeschützt sind. Deutschland-Chef Klaus Czort erklärt im Interview, warum er dennoch einen OTC-Switch allein für Levonorgestrel nicht für sinnvoll hält und welche Rolle die Apotheken bei einem Fall der Verschreibungspflicht spielen.
weiterlesen...


31.01.2014 – Kliniken beklagen Milliardenloch

POLITIK – Krankenhäuser

Berlin - Den Kliniken in Deutschland fehlen nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) weiterhin jedes Jahr rund drei Milliarden Euro für Investitionen. Dies gehe aus einer neuen offiziellen Umfrage und weiteren Berechnungen hervor. Das Geld fehlt etwa für die Gebäude und die Geräte.
weiterlesen...


31.01.2014 – TK auf Kuschelkurs mit Apotheken

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Rabattverträge sorgen nicht nur am HV-Tisch für Mehrarbeit, sondern auch im Generalalphabet. Viele Apotheker wünschen sich, früher über die anstehenden Produktwechsel informiert zu werden. Die Techniker Krankenkasse (TK) kommt den Pharmazeuten entgegen: Einerseits bekommen sie einen Monat Zeit, in ihrem Warenlager aufzuräumen. Außerdem wurde jetzt an alle Apotheken ein Infopaket geschickt.
weiterlesen...


31.01.2014 – Leitbild-Debatte: 6 Prozent plus X

POLITIK – Berlin

Berlin - Am Samstag soll es losgehen: Im Internet sollen die Apotheker über das Leitbild diskutieren. Viel Rummel hat es im Vorfeld nicht gegeben, die ABDA verzichtete auf PR in eigener Sache. Wer aber jetzt nicht dabei ist, muss ganz draußen bleiben. Am Ende könnte daher eine Minderheit über die künftige Ausrichtung ihres Berufs entscheiden.
weiterlesen...


31.01.2014 – DocMorris: Rx-Boni kosten halbe Million

MARKT – Versandapotheken

Berlin - Von echten Rx-Boni und Rezeptprämien hat sich DocMorris mittlerweile verabschiedet. Doch für frühere Verstöße gegen gerichtliche Auflagen muss die Versandapotheke erneut 150.000 Euro Ordnungsgeld zahlen. Das Landgericht Köln verhängte in der vergangenen Woche bereits die vierte Strafe. Damit muss DocMorris für Rx-Boni nunmehr insgesamt eine halbe Million Euro Ordnungsgeld zahlen.
weiterlesen...


31.01.2014 – Diefenbach jagt Lieferengpässe

APOTHEKENPRAXIS – Fax-Aktion

Berlin - Dr. Hans Rudolf Diefenbach kämpft beim Thema Lieferengpässe an vorderster Front: Der stellvertretende Vorsitzende des Hessischen Apothekerverbands (HAV) ruft seine Kollegen auf, ihm jeden Ausfall möglichst genau zu melden. Zu der Aktion „Liefer-Un-Fähigkeit“ will er in regelmäßigen Abständen aufrufen.
weiterlesen...


31.01.2014 – AOK schwärzt Apotheker bei Ärzten an

APOTHEKENPRAXIS – Teststreifen

Berlin - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In Sachsen-Anhalt setzen die Kassen Ärzte und Apotheker aufeinander an. Während die Pharmazeuten überwachen sollen, dass die Mediziner sich bei Impfstoffen an die Rabattverträge halten, ist es bei Teststreifen anders herum: Mitarbeiter der AOK haben mehrere Apotheker bei ihren Ärzten angeschwärzt – weil diese die Teststreifen angeblich zu teuer abgerechnet haben.
weiterlesen...


30.01.2014 – Zwei Preise für dasselbe Arzneimittel?

POLITIK – Nutzenbewertung

Berlin - Wer ein neues Arzneimittel auf den Markt bringt, muss sich der Nutzenbewertung durch G-BA und IQWiG stellen. Zeigt der Daumen nach oben, wird dann mit dem GKV-Spitzenverband über den Preis verhandelt. Da für jede Indikation ein entsprechender Mehrwert nachgewiesen und quantifiziert werden muss, kann es theoretisch passieren, dass ein- und dasselbe Arzneimittel je nach Anwendungsgebiet zwei unterschiedliche Preise hat. Der GKV-Spitzenverband sieht diese Gefahr jetzt auf sich zukommen und fordert eine gesetzliche Klarstellung.
weiterlesen...


30.01.2014 – Teva: Copaxone statt Copaxone

WISSENSCHAFT – MS-Medikamente

Berlin - Bei Teva lagen zuletzt Wohl und Wehe dicht beieinander: Die europäische Arzneimittelagentur EMA lehnte die Zulassung für die MS-Tablette Nerventra (Laquinimod) wegen Sicherheitsbedenken ab. Dafür gab die US-Behörde FDA grünes Licht für eine hochdosierte Version von Copaxone (Glatirameracetat). Rechtzeitig zum Patentablauf hat sich Teva damit wenigstens eine wichtige Flanke gesichert.
weiterlesen...


30.01.2014 – Gewinnsprung bei Roche

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Die weltweit wachsende Nachfrage nach modernen Krebstherapien und die dynamische Entwicklung in den Schwellenländern haben beim Schweizer Pharmakonzern Roche für einen Gewinnsprung gesorgt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist der Überschuss um 22 Prozent auf 11,4 Milliarden Schweizer Franken (rund 9,3 Milliarden Euro) gestiegen. Der Umsatz legte um 3 Prozent auf rund 38,2 Milliarden Euro zu.
weiterlesen...


30.01.2014 – Angriff auf Gröhe, Applaus für Lauterbach

POLITIK – Bundestag

Berlin - Im Bundestag fand heute eine Aussprache zur Gesundheitspolitik statt. In der Debatte ging es hauptsächlich um die Pflegereform und die geplante Umstellung der GKV-Finanzierung. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) musste sich scharfe Worte von der Opposition gefallen lassen, und die SPD muss sich an die Union erst noch gewöhnen.
weiterlesen...


30.01.2014 – Inhaber übergibt Schaper & Brümmer

MARKT – OTC-Hersteller

Berlin - Wechsel bei Schaper & Brümmer: Der geschäftsführende Gesellschafter Arne Schaper hat sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Das Familienunternehmen aus Salzgitter-Ringelheim wird künftig alleine von Susanne Caspar geführt. Offenbar konnte kein Nachfolger innerhalb der Familie gefunden werden.
weiterlesen...


30.01.2014 – Top-Quote bei Ramipril, mäßig bei Metoprolol

APOTHEKENPRAXIS – Rabattverträge

Berlin - Die Umsetzungsquote bei Rabattverträgen variiert je nach Wirkstoff deutlich: Während die Apotheken bei Ramipril in 90 Prozent der Fälle ein Rabattarzneimittel abgeben, lag die Quote bei Metoprolol im vergangenen Jahr bei 71 Prozent. Nach Zahlen des Marktforschungsinstituts IMS Health dürften die Kassen im vergangenen Jahr insgesamt 2,5 Milliarden Euro mit ihren Rabattverträgen gespart haben.
weiterlesen...


30.01.2014 – Steuerberater: Fiskus soll sich erklären

APOTHEKENPRAXIS – Notdienstpauschale

Berlin - Die erste Notdienstpauschale ist ausgezahlt, im Durchschnitt hat jede Apotheke für die Monate August und September insgesamt 790 Euro aus dem Notdienstfonds erhalten. Eigentlich sind sich alle einig, dass der Betrag nicht versteuert werden muss. Weil das aber nicht explizit im Gesetz steht, haben einige Steuerberater ein mulmiges Gefühl.
weiterlesen...


30.01.2014 – Reimporte: PZN schützt vor Retax

APOTHEKENPRAXIS – Substitution

Berlin - Nicht nur bei Generika, sondern auch bei Reimporten kommt es in der Apotheke regelmäßig zu Diskussionen mit Kunden. Denn dass auf einer deutschen Verpackung kyrillische Buchstaben stehen, kann nicht jeder Patient nachvollziehen. Da selbst das Aut-idem-Kreuz nach bisheriger Auffassung in diesem Fall keine Gültigkeit hatte, blieb den Apothekern nichts anderes übrig, als ihre Reimportquote zu riskieren. Das könnte sich jetzt ändern.
weiterlesen...


30.01.2014 – Ladenbausystem von „mea® – meine apotheke“ besteht Praxistest in Apotheken

BRANCHENNACHRICHTEN

Planegg/München - Olympia-Apotheke in Durmersheim will mit interessanten Alternativen der Freiwahloptimierung Abverkaufszahlen steigern / B-Treff Bären-Apotheke in Esslingen geht neue Wege in der Beratung
weiterlesen...


30.01.2014 – Info-Direkt – da freuen sich Apotheker und Steuerberater

BRANCHENNACHRICHTEN

München - Jederzeit rund um die Rezeptabrechnung gut informiert zu sein: Info-Direkt macht's möglich. Immer dann, wenn wichtige Informationen zur Rezeptabrechnung vorliegen, sendet der komfortable VSA-Benachrichtigungsservice automatisch entsprechende Mitteilungen.
weiterlesen...


30.01.2014 – Roboter misst Pollenflug

PANORAMA – Japan

Tokio - In Japan rückt die alljährliche „kafunsho“-Zeit an – die Zeit, in der zahlreiche Bewohner des fernöstlichen Inselreichs unter Pollenallergien leiden. Der private Wetterinformationsdienst Weathernews bereitet sich daher darauf vor, an 1000 Stellen im ganzen Land kleine Pollen-Roboter aufzuhängen. Die 15 Zentimeter großen kugelförmigen Roboter haben Gesichter und inhalieren die gleiche Menge Luft wie die Menschen. Je nach Menge der Pollen verändert sich ihre Augenfarbe, von weiß, blau, gelb, rot bis violett. Die Daten werden ins Internet gestellt.
weiterlesen...


30.01.2014 – Pferde-DNA in Rindfleisch entdeckt

PANORAMA – Lebensmittelskandal

Berlin - Ein Jahr nach dem großen Pferdefleisch-Skandal haben niederländische Behörden erneut große Mengen möglicherweise falsch deklariertes Rindfleisch entdeckt. In den Beständen einer Schlachtfabrik seien rund 690 Tonnen Rindfleisch blockiert worden, das möglicherweise mit billigerem Pferdefleisch vermischt wurde, teilte die niederländische Kontrollbehörde für Nahrungsmittel mit.
weiterlesen...


30.01.2014 – Silikonskandal: TÜV muss nicht zahlen

PANORAMA – Brustimplantate

Berlin - Der TÜV Rheinland muss im Rechtsstreit um mangelhafte Brustimplantate aus Frankreich keinen Schadenersatz an eine geschädigte Frau zahlen. Das Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken hat die Berufung der Frau zurückgewiesen. Es ließ aber eine Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) wegen der grundsätzlichen Bedeutung zu.
weiterlesen...


30.01.2014 – Qualitätsprobleme: Glaxo tappt im Dunkeln

WISSENSCHAFT – Varizellen-Impfstoffe

Berlin - Vor zwei Wochen waren Lieferengpässe bei Varizellen-Impfstoffen von GlaxoSmithKline (GSK) bekannt geworden. Beim Konzern ist man auf Fehlersuche – bislang aber ohne Erfolg. Die zwei betroffenen Vakzine – Varilrix und Priorix-Tetra – werden nach Angaben des Konzerns frühstens im Laufe des zweiten Quartals wieder lieferbar sein.
weiterlesen...


30.01.2014 – Aristo: Angriff auf Jurnista

WISSENSCHAFT – Betäubungsmittel

Berlin - Premium oder Discount: Auch im Generikamarkt geht die Schere auseinander. Wer sich als Hersteller nicht den Rabattverträgen unterwerfen will, muss sich über besondere Produktmerkmale von der Konkurrenz abheben. Nur so gibt es eine Chance, dass der Arzt aut idem ankreuzt oder der Apotheker pharmazeutische Bedenken geltend macht. Der Berliner Hersteller Aristo hat jetzt den bekannten Wirkstoff Hydromorphon in einer neuen Galenik auf den Markt gebracht.
weiterlesen...


30.01.2014 – Gröhe plant schnelle GKV-Reform

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Die Bundesregierung drückt bei der Reform der GKV-Finanzierung aufs Tempo: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will nach Informationen aus Koalitionskreisen noch im Februar einen Referentenentwurf vorlegen. Im März wird ein Beschluss des Bundeskabinetts angepeilt, bis zur Sommerpause soll das Gesetz durch den Bundesrat und 2015 in Kraft treten. Die Krankenkassen sollen künftig prozentuale Zusatzbeiträge erheben können.
weiterlesen...


30.01.2014 – Spahn diskutiert mit Apothekern

POLITIK – CDU

Berlin - Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat mit mehreren Apothekern die aktuelle Lage des Berufsstandes diskutiert. Der Unionspolitiker wollte in Bayern eigentlich nur mit Ärzten über die Versorgung im ländlichen Raum sprechen. Spontan hatte Spahn davor doch noch Zeit für die Apotheker gefunden.
weiterlesen...


29.01.2014 – Fabry geht, Chefin für Hexal

MARKT – Generikakonzerne

Berlin - Bei Hexal gibt es einen Wechsel an der Spitze: Vorstandschef Helmut Fabry verlässt den Generikahersteller zum 1. Februar und wechselt zum Mutterkonzern Novartis, wie ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage bestätigte. In Holzkirchen soll Sandrine Piret-Gerard an die Spitze nachrücken, die schon Vorstandsmitglied ist.
weiterlesen...


29.01.2014 – Merkel setzt auf Telemedizin

POLITIK – Regierungserklärung

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Telemedizin in Deutschland stärken: In ihrer Regierungserklärung sagte die Kanzlerin, die Bundesregierung werde die Versorgung durch Fachärzte gerade im ländlichen Raum sichern. „Dafür spielt die Entwicklung der Telemedizin eine zentrale Rolle“, so Merkel.
weiterlesen...


29.01.2014 – Ärztefunktionär als Ausschussvize

POLITIK – Bundestag

Berlin - Der Gesundheitsausschuss im Bundestag ist personell komplett: Bei der heutigen Sitzung wurde der CDU-Abgeordnete Rudolf Henke zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Henke ist Chef der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und Präsident der Ärztekammer Nordrhein. Den Vorsitz im Gesundheitsausschuss hat Dr. Edgar Franke (SPD).
weiterlesen...


29.01.2014 – Erstes Treffen bei Gröhe

POLITIK – Bundesgesundheitsministerium

Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat gestern seine erste Koordinierungsrunde mit den Gesundheitsexperten der Fraktionen abgehalten. Eingeladen waren der Gesundheitsfraktionsvize der SPD, Professor Dr. Karl Lauterbach, sein Gegenüber von der Union, Dr. Georg Nüßlein (CSU), und der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Jens Spahn (CDU).
weiterlesen...


29.01.2014 – Aut-idem-Liste: Koalition macht weiter Druck

POLITIK – Substitutionsausschluss

Berlin - Trotz einer ersten Einigung zwischen Kassen und Apothekern bei der Aut-idem-Liste traut die Regierung dem Frieden offenbar nicht: Die Fraktionen von Union und SPD halten an ihrem Vorhaben fest, die Erstellung der Liste dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zu übergeben. Das sieht ein Änderungsantrag vor, den die Regierungsfraktionen zum Pharmapaket eingebracht haben.
weiterlesen...


29.01.2014 – Zuzahlung frisst Apothekenmarge

POLITIK – Erstattungspreise

Berlin - Ein Deckel für das Apothekenhonorar stand auf dem Forderungskatalog des GKV-Spitzenverbands zur Bundestagswahl. Doch neben dem offiziellen Polemikpapier gibt es einen ernst gemeinten Wunschzettel. Auf dem hatten die Kassen notiert, dass der Erstattungspreis doch bitte endlich für die Berechnung der Handelsmargen zugrunde gelegt werden soll. Der Bitte kommt die Große Koalition jetzt nach – nur dass neben Apotheken und Großhändlern im Einzelfall auch die Kassen Verlierer sein könnten.
weiterlesen...


29.01.2014 – 10 Jahre LINDA Apotheken

BRANCHENNACHRICHTEN

Köln - Am 14. Februar feiern die deutschlandweit rund 1.200 LINDA Apotheken ihren zehnjährigen Geburtstag. Seit Gründung der Qualitätsdachmarke 2004 steht die Gemeinschaft der LINDA Apotheken für hohe Qualität und einen ganz besonderen Service. Das bestätigen nicht nur verschiedene Auszeichnungen, wie zum Beispiel von FOCUS MONEY, sondern auch die langjährige Treue der Endkunden.
weiterlesen...


29.01.2014 – WALA startet Aktionsmonat mit Euphrasia Augentropfen

BRANCHENNACHRICHTEN

Bad Boll/Eckwälden - Mit dem ersten Frühlingserwachen kommt für viele Allergiker der Heuschnupfen. Millionen Deutsche leiden jetzt an geröteten, gereizten und tränenden Augen. Doch es gibt Hilfe aus der Natur: WALA Euphrasia Augentropfen lindern Rötung und Schwellung der Bindehaut, übermäßigen Tränenfluss und Lichtempfindlichkeit. Für Apotheken gibt es das bewährte Präparat ab dem 1. Februar 2014 während der Aktionswochen zum Barrabatt von 20 Prozent. Kostenlose Werbemittel zur Verkaufsförderung sowie Gratis-Patientenbroschüren für die Kunden runden das Angebot ab.
weiterlesen...


29.01.2014 – Das Apotheken-Netzwerk GESUND IST BUNT bietet seit 20 Jahren verlässliche Stabilität und bewahrt die Individualität der Mitglieder

BRANCHENNACHRICHTEN

Bielefeld - Der Markt für Apotheken-Kooperationen ist aktuell stark in Bewegung. Internationale Netzwerk-Übernahmen, Umbenennungen und Markenverkäufe sorgen bei den betroffenen Apotheken für Unruhe und Unsicherheit – was sich schnell auch auf die Kunden überträgt. Die 1994 gegründete Apotheken-Kooperation GESUND IST BUNT (GIB) ist gegen solche Entwicklungen und Fremdinteressen immun: Das GIB-Netzwerk ist eine Einheitsgesellschaft, die zu 100% den als Gesellschaftern gleichberechtigt beteiligten Apothekerinnen und Apothekern gehört. GESUND IST BUNT setzt konsequent und erfolgreich auf eine Struktur der gemeinschaftlichen Selbstbestimmung und geschäftlichen Unabhängigkeit – und bietet Apotheken damit eine verlässliche Konstante in unruhigen Zeiten.
weiterlesen...


29.01.2014 – J&J: Scheitern als Chance

INTERNATIONALES – OTC-Marken

Berlin - Am Ende ist alles eine Frage der Perspektive: Vor vier Jahren musste der Konsumgüter- und Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) in den USA eine ganze Reihe seiner bekanntesten OTC-Marken zurückrufen. Grund waren massive Produktionsprobleme; vorübergehend übernahm die Zulassungsbehörde FDA sogar die Aufsicht über drei Produktionsstätten der J&J-Tochter McNeil. Jetzt verkauft der Konzern sein Comeback als Erfolgsgeschichte.
weiterlesen...


29.01.2014 – Lauer-Fischer sortiert sich neu

MARKT – Softwarehäuser

Berlin - Beim Softwarehaus Lauer-Fischer geht der Umbau auf der Führungsebene weiter: Vertrieb und Service werden neu strukturiert, was auch mit personellen Wechseln einhergeht. Mit Uwe Ranis und zuletzt Roland Huber sind zwei regionale Vertriebsleiter gegangen. Lauer-Fischer will in den kommenden Wochen ein neues Vertriebs- und Servicekonzept vorstellen.
weiterlesen...


29.01.2014 – vdek: 9 Euro ohne Genehmigung

APOTHEKENPRAXIS – Beschaffungskosten

Berlin - Seit August gilt ein neuer Arzneiversorgungsvertrag für Versicherte der Ersatzkassen. Unter anderem wurde darin festgelegt, dass Apotheken Beschaffungskosten bis zur Höhe von 9 Euro abrechnen können, ohne zuvor eine Genehmigung einholen zu müssen. Diese Regelung sollte eigentlich nur bis Jahresende gelten – wurde nun aber verlängert.
weiterlesen...


29.01.2014 – „Lieber Versorgungszentren als Light-Apotheken“

APOTHEKENPRAXIS – Interview Dr. Stefan Neumeier

Berlin - Mit dem Auto sind Apotheken in Deutschland gut zu erreichen: 99,84 Prozent der Menschen sind in 15 Minuten am Ziel; selbst zu Fuß brauchen 59 Prozent nicht länger als eine Viertelstunde. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Untersuchung des Braunschweiger Thünen-Instituts für Ländliche Räume, das zum Kompetenzbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gehört. Wie die Ergebnisse zu interpretieren sind und welchen Handlungsbedarf es gibt, erklärt Studienautor Dr. Stefan Neumeier im Interview mit APOTHEKE ADHOC.
weiterlesen...


28.01.2014 – Zur Nachweisbarkeit einer Berufskrankheit in der Gesetzlichen Unfallversicherung

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Die Parkinson-Krankheit kann auf den Umgang mit Pestiziden zurückgehen. Häufig treten die Symptome dieser Krankheit erst mit zeitlicher Verzögerung auf. Wie ist es dann mit dem Nachweis der Verursachung durch die Chemikalien, wenn eine Berufskrankheit anerkannt werden soll? Dazu hat das Bayer. Landessozialgericht eine Entscheidung veröffentlicht, bei der zwischen der Schadstoff-Exposition und der Diagnose Parkinson über zehn Jahre vergangen waren.
weiterlesen...


28.01.2014 – Fahrtenbuchauflage für Firmenfahrzeuge rechtmäßig

APOTHEKE – Steuer & Recht

Wurde mit einem Firmenfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaft um 28 km/h überschritten und wirkt der Halter bei der Ermittlung des Fahrers nicht ausreichend mit, kann ihm für die Dauer von 18 Monaten eine Fahrtenbuchauflage auferlegt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt am 23. Januar 2014 in einem Eilverfahren entschieden.
weiterlesen...


28.01.2014 – Pharmaunternehmen zur Auskunft verurteilt

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat ein Pharmaunternehmen aus Ulm zur Auskunft über Nebenwirkungen und bekannt gewordene Verdachtsfälle von Nebenwirkungen eines Medikaments mit dem Wirkstoff "Allopurinol" verurteilt.
weiterlesen...


28.01.2014 – Neue Freibeträge bei der Prozesskostenhilfe

SICHERHEIT – Wissen & Tipps

Seit dem 01.01.2014 gelten für die Prozesskostenhilfe neue Freibeträge. Nach der Prozesskostenhilfebekanntmachung 2014 sind nach § 115 ZPO vom Einkommen der Partei folgende Beträge abzusetzen:
weiterlesen...


28.01.2014 – BGH entscheidet über Umfang einer von der SCHUFA zu erteilenden Auskunft

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Klägerin hat gegen die beklagte Wirtschaftsauskunftei SCHUFA einen datenschutzrechtlichen Auskunftsanspruch geltend gemacht.
weiterlesen...


28.01.2014 – ADG gibt den O-Ton an – Neue Kundenberichte online.

BRANCHENNACHRICHTEN

Mannheim - Auf der Webseite der ADG berichten Kunden im Original-Ton über ihre Erfahrungen mit dem Mannheimer Softwarehaus und dessen Produkten. Die Rubriken ‚S3000‘, ‚A3000‘, ‚K4000 V Rezeptkamera‘, ‚R4000 E‘, ‚ADGCOACH³‘ und ‚AvP @Rezept®/Connect 3.0‘ wurden um neue Berichte erweitert. Für eine bessere Lesbarkeit erfolgte eine vollständige Layoutüberarbeitung der einzelnen Berichte sowie der Seite „Kunden berichten“ (www.adg.de/pressecenter/kunden-berichten/).
weiterlesen...


28.01.2014 – Dr. Eckhard Neddermann (56) verstärkt QUIRIS Healthcare

BRANCHENNACHRICHTEN

Gütersloh - QUIRIS Healthcare konnte nach intensiven Gesprächen Dr. Eckhard Neddermann für sich gewinnen. Der promovierte Apotheker leitet seit September 2013 die Bereiche Vertrieb und Business Development des Gütersloher Gesundheitsunternehmens.
weiterlesen...


28.01.2014 – Comeback für Vibativ und Luminity

WISSENSCHAFT – Produktionsprobleme

Berlin - Mit dem Antibiotikum Vibativ (Telavancin, Astellas) und dem Kontrastmittel Luminity (Perflutren , BMS ) kommen zwei Medikamente zurück, deren Zulassung wegen der Produktionsmängel bei der Boehringer-Tochter Ben Venue ausgesetzt worden war. Die europäische Arzneimittelagentur EMA hob die Beschränkungen für die beiden Medikamente jetzt auf.
weiterlesen...


28.01.2014 – Latuda gegen Schizophrenie

WISSENSCHAFT – Neuroleptika

Berlin - Latuda lautet der Name eines neuen atypischen Neuroleptikums, das Takeda demnächst auf den Markt bringt. Die Filmtabletten enthalten 18,5, 37 oder 74 Milligramm des Wirkstoffs Lurasidon und werden eingesetzt zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen ab 18 Jahren.
weiterlesen...


28.01.2014 – Barmer schließt Anschlussverträge

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die Barmer GEK hat die Zuschläge in ihrer fünften Rabatttranche erteilt: Für 111 Wirkstoffe hat die Kasse Verträge abgeschlossen. 27 Wirkstoffe wurden dabei exklusiv an einen Hersteller vergeben. 83 Lose gingen an jeweils drei Bieter und ein Wirkstoff an zwei Hersteller. Die Rabattrunde hat laut Barmer ein jährliches Umsatzvolumen von 934 Millionen Euro.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK-Mitarbeiter im Warnstreik

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Streik bei der AOK: An einem zweistündigen Warnstreik beteiligen sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi etwa 50 bis 100 Mitarbeiter in der Zentrale der AOK Nordost in Berlin. Geplant sind Arbeitsniederlegungen an diesem Dienstag auch in Hamburg, Saarbrücken und Thüringen.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK Plus: Chance für den Mittelstand

POLITIK – Grippeimpfstoffe

Berlin - Die AOK Plus hat erneut Grippeimpfstoffe für Sachsen und Thüringen ausgeschrieben: Für die kommende Impfsaison sucht die Kasse federführend für alle Kassen Rabattpartner. Dabei scheint sie aus dem holprigen Start im vergangenen Jahr gelernt zu haben: Die Hersteller sollen diesmal nur eine begrenzte Zahl an Zuschlägen erhalten – auf diese Weise sollen mindestens zwei Anbieter die Bundesländer versorgen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Retax gegen Apothekenwahl

POLITIK – Kommentar

Berlin - Die AOK Hessen spielt Alles oder Nichts: Sie will ihre Selektivverträge in der Versorgung mit Sterilrezepturen erzwingen und mit Retaxationen den Markt planieren. Was dahinter steht, ist eindeutig: Macht und Geld. Aber die AOK übersieht offenbar die eigenen Risiken.
weiterlesen...


28.01.2014 – TK startet mit Friedenspflicht

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Im Februar starten die neuen Rabattverträge der Techniker Krankenkasse (TK). Für die Umsetzung der Verträge über 114 Wirkstoffe und Kombinationen gewährt die Kasse erneut eine einmonatige Friedenspflicht: Im Februar sollen Apotheker, die die neuen Vereinbarungen nicht beachten, nicht retaxiert werden.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK Hessen retaxiert sechsstellig

POLITIK – Zyto-Ausschreibung

Berlin - In der vielleicht letzten Schlacht um die Zentralisierung der Versorgung mit Sterilrezepturen scheint die AOK Hessen wild entschlossen: Anders als noch im Dezember angekündigt, wird die Kasse jetzt Apotheken retaxieren, die ohne Selektivvertrag Sterilrezepturen herstellen und abrechnen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Tiefschlag für Teva

MARKT – MS-Medikamente

Berlin - Voraussichtlich im Juni läuft in den USA das Patent für Copaxone (Glatirameractetat) des Generikakonzerns Teva ab, auch in Europa läuft die Frist. Gewissermaßen als Ersatz sollte in diesem Jahr Nerventra (Laquinimod) auf den Markt kommen. Doch die europäische Arzneimittelagentur EMA lehnt die Zulassung ab – weil Risiken, die im Tierversuch beobachtet wurden, in den klinischen Studien nicht widerlegt werden konnten.
weiterlesen...


28.01.2014 – Hilfsmittelvertrag in NRW gerettet

APOTHEKENPRAXIS – AOK Rheinland/Hamburg

Berlin - Das war knapp: Kurz vor dem Ende des Hilfsmittelliefervertrags haben sich die AOK Rheinland/Hamburg und der Apothekerverband Nordrhein (AVNR) geeinigt. Zwar müssen die Vorstände der neuen Vereinbarung noch zustimmen, dies gilt aber als sicher. Danach können die Apotheker dem neuen Vertrag beitreten und auch ab Februar die AOK-Versicherten in Nordrhein und Hamburg versorgen.
weiterlesen...


28.01.2014 – 4 Minuten zur nächste Apotheke

APOTHEKENPRAXIS – Apothekendichte

Berlin - Gibt es auf dem Land zu wenig Apotheken? Ja, sagen Versender und andere Anbieter, die ins Geschäft kommen wollen. Noch nicht, argumentieren die Apotheker, wenn es um politische Forderungen geht. Nein, lautet das Fazit einer Studie des Braunschweiger Thünen-Instituts für Ländliche Räume, das zum Kompetenzbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gehört. Nur für Menschen auf dem Land ohne Auto ist die Erreichbarkeit demnach suboptimal.
weiterlesen...


28.01.2014 – Trotz psychischer Schäden nach einer Erpressung hat das Opfer keinen Anspruch nach dem Opferentschädigungsgesetz

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass ein Erpressungsopfer nur dann einen Anspruch nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) hat, wenn ein "tätlicher Angriff" vorliegt. Eine bloße Drohung mit Gewalt stellt einen solchen "tätlichen Angriff" nicht dar.
weiterlesen...


28.01.2014 – Geldabheben kein Arbeitsunfall

SICHERHEIT – Steuer & Recht

In einem unfallversicherungsrechtlichen Verfahren hat das Sozialgericht Osnabrück entschieden, dass ein Unfall auf dem Weg zum Geldabheben nicht als Arbeitsunfall anerkannt werden kann (Urteil vom 5. Dezember 2013 - S 19 U 43/11).
weiterlesen...


28.01.2014 – Anspruch auf Entgeltumwandlung - Aufklärungspflicht des Arbeitgebers

APOTHEKE – Steuer & Recht

Nach § 1a Abs. 1 Satz 1 BetrAVG kann der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber verlangen, dass von seinen künftigen Entgeltansprüchen bis zu 4 vom Hundert der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung durch Entgeltumwandlung für seine betriebliche Altersversorgung verwendet werden. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, den Arbeitnehmer von sich aus auf diesen Anspruch hinzuweisen. Dies hat der Dritte Senat des Bundesarbeitsgerichts entschieden.
weiterlesen...


28.01.2014 – ESMA darf in dringlichen Fällen auf den Finanzmärkten der Mitgliedstaaten eingreifen, um Leerverkäufe zu regeln oder zu verbieten

FINANZEN – Steuer & Recht Anlegen & Sparen Versichern & Vorsorgen Wissen & Tipps Wirtschaft & Börse Medienspiegel & Presse Prävention & Rehabilitation

Die Befugnis der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), in dringlichen Fällen auf den Finanzmärkten der Mitgliedstaaten einzugreifen, um Leerverkäufe zu regeln oder zu verbieten, ist mit dem Unionsrecht vereinbar.
weiterlesen...


28.01.2014 – Infektionsrisiken für Klinikpersonal - Berufskrankheit HIV-Infektion

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Wer in einem Krankenhaus arbeitet, ist ständig besonderen Infektionsrisiken ausgesetzt. Dagegen schützen spezielle Hygiene- und Sicherheitsstandards. Was aber, wenn gleichwohl eine Infektion auftritt? Welche Nachweise sind dann zu führen, wenn eine Berufskrankheit anerkannt und entschädigt werden soll?
weiterlesen...


28.01.2014 – Begrenzung der Entschädigung für immaterielle Schäden bei leichten Verletzungen aufgrund eines Verkehrsunfalls steht im Einklang mit dem Unionsrecht

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das italienische Gesetz legt den Umfang des Entschädigungsanspruchs des Geschädigten fest, ohne jedoch die Versicherungsdeckung der Haftpflicht zu begrenzen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Arbeitslosengeld nur nach Beschäftigung in Deutschland

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Unionsbürger genießen Freizügigkeit in allen Europäischen Staaten und zwar auch, wenn sie arbeitslos sind. Wer in Deutschland Arbeitslosengeld beansprucht, darf sich deshalb auch auf Beschäftigungszeiten in anderen Unionsstaaten berufen.
weiterlesen...


28.01.2014 – OLG Stuttgart zu Versicherungsbedingungen in sog. Riester-Rentenverträgen

VORSORGE – Steuer & Recht

Der unter anderen für die sog. Klauselkontrolle zuständige zweite Zivilsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart hat am 23.04.2014 über Allgemeine Geschäftsbedingungen in sog. Riester-Rentenverträgen entschieden, die sich mit der Frage der Kostenüberschussbeteiligung beschäftigen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Haftung des Arbeitgebers bei Diskriminierung

APOTHEKE – Steuer & Recht

Ansprüche auf Entschädigung bei Verstößen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nach § 15 Abs. 2 müssen gegen den Arbeitgeber gerichtet werden. Wird bei der Ausschreibung von Stellen ein Personalvermittler eingeschaltet, haftet dieser für solche Ansprüche nicht.
weiterlesen...


28.01.2014 – Beinamputierter Tierpfleger obsiegt gegen Unfallkasse

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das deutsche Sozialversicherungsrecht - und damit auch der gesetzliche Unfallversicherungsschutz - gilt, soweit die Beschäftigung in Deutschland ausgeübt wird oder eine Entsendung ins Ausland vorliegt. Voraussetzung für den Versicherungsschutz bei einer Entsendung ist, dass diese zuvor zeitlich begrenzt wurde. Ferner muss ein Beschäftigungsverhältnis zu dem entsendenden Arbeitgeber vor und nach der Entsendung bestehen.
weiterlesen...


25.01.2014 – Klarer Arbeitsplan für die Zukunft

VORSORGE – Steuer & Recht

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel haben zum Abschluss der Kabinettsklausur das Arbeitsprogramm der großen Koalition für dieses Jahr vorgestellt. Merkel sprach von "intensiven Beratungen und tiefgehenden Diskussionen". Ein nächstes Arbeitstreffen für den Sommer sei bereits geplant.
weiterlesen...


28.01.2014 – Errichtung einer Mobilfunksendeanlage auf dem Haus einer WEG

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft fassten 2010 mehrheitlich den Beschluss, einem Unternehmen die Aufstellung und den Betrieb einer Mobilfunkanlage auf dem Fahrstuhldach der Wohnungseigentumsanlage zu gestatten. Die Klägerin - ebenfalls Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft - ist damit nicht einverstanden.
weiterlesen...


28.01.2014 – Kein Anspruch auf Straßen-Fertigstellung gegen Kommune

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Anlieger einer von einem privaten Erschließungsträger nicht zu Ende gebauten Anwohnerstraße in Bad Dürkheim haben keinen Anspruch gegen die Stadt Bad Dürkheim auf Fertigstellung der zu ihrem Wohnanwesen führenden Straße. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt in einem nun veröffentlichten Urteil vom 12. Dezember 2013 entschieden.
weiterlesen...