22.05.2015 – GVK: EMA rehabilitiert nur eine Zulassung

WISSENSCHAFT – Generika

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) bleibt hart: Im Zusammenhang mit mutmaßlich gefälschten Bioäquivalenzstudien des indischen Dienstleisters GVK Biosciences bleiben ungefähr 700 Zulassungen auch nach dem Stellungnahmeverfahren – und einem Gespräch mit der indischen Regierung – suspendiert. Nur in einem einzigen Fall konnte ein Hersteller Unterlagen nachreichen. Formal muss jetzt die EU-Kommission entscheiden; für Arzneimittel, die nicht zu ersetzen sind, können die nationalen Behörden dann eine Ausnahmeregelung erlassen.
weiterlesen...


22.05.2015 – Astellas: Betmiga verschwindet

WISSENSCHAFT – Nutzenbewertung

Berlin - Wenn der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) den Daumen senkt, haben Hersteller in den Preisverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband kaum noch Argumente. Ein Druckmittel könnte der Rückzug vom Markt sein. Nach AstraZeneca bringt jetzt Astellas Druck ins Schiedsstellenverfahren: Betmiga (Mirabegron) verschwindet zum 1. Juni vorerst.
weiterlesen...


22.05.2015 – So beurteilen Anwender den PSS – 24h Abholautomaten

BRANCHENNACHRICHTEN

Reichenbach - Tobias König, König Apotheken Haar und Baldham: „Unsere Kunden haben schon vor Jahren unsere Abholfächer begeistert angenommen. Bald waren jedoch 3 Stück zu wenig. Deshalb haben wir uns für ein Abholterminal von PSS mit 60 Fächern entschieden. Nun können wir alle Vorteile der „Vor Ort Apotheke“ mit zeitlicher Flexibilität kombinieren. Aus unserer Sicht ist das ein innovativer Weg in die Zukunft.“
weiterlesen...


22.05.2015 – Milliardendeal: Kette kauft Heimversorger

INTERNATIONALES – USA

Berlin - Im US-Pharmahandel gibt es den nächsten Milliardendeal: Die Apothekenkette CVS kauft den Heimversorger Omnicare. Der Kaufpreis liegt bei 12,7 Milliarden US-Dollar, wobei 2,4 Milliarden Dollar auf Schulden entfallen. Damit verleibt sich die Nummer 2 zusätzliche Umsätze von 6,4 Milliarden Dollar ein.
weiterlesen...


22.05.2015 – Schmerzsalbe vom Promi-Doc

MARKT – OTC-Produkte

Berlin - Ärzte und Promis dürfen nicht für Medikamente werben. Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist Arzt und prominent – und seit Jahren im Arzneimittelgeschäft. Der langjährige Mannschaftsarzt des FC Bayern München und der Fußballnationalmannschaft ist der „Doc“ hinter der Doc-Salbe von Hermes. Mit Profelan hat er nach wie vor ein eigenes Produkt am Markt.
weiterlesen...


22.05.2015 – Apotheker kämpft gegen das Aus

APOTHEKENPRAXIS – Apothekenschließung

Berlin - Die St.-Johannes-Apotheke im westfälischen Bösensell ist derzeit geschlossen. Weil Inhaber Andreas Hollasch gegenüber seinem Großhändler in Zahlungsrückstand geraten war, hat der am Mittwoch seine Ware abgeholt. Doch Hollasch kämpft noch – und ist guter Dinge, seine Apotheke doch retten zu können.
weiterlesen...


22.05.2015 – DAK: Großhandelsbeleg gilt nicht

APOTHEKENPRAXIS – Nichtverfügbarkeit

Berlin - Einen Rabattvertrag nicht zu beachten, zählt zu den „Todsünden“ der Apotheker. Ein nicht lieferfähiger Rabattpartner wird zwar als Entschuldigung von den Kassen akzeptiert – aber nur, wenn dies auch belegt ist. Die DAK ist dabei besonders streng: Der nachgereichte Beleg eines Großhändlers, dass das Präparat wirklich nicht verfügbar war, reichte der Kasse nicht aus. Sie bestand auf der Nullretax von fast 4500 Euro.
weiterlesen...


21.05.2015 – Was kostet Ihre Apothekenversicherung?

BRANCHENNACHRICHTEN

Karlsruhe - Günstige Beiträge bei der notwendigen Absicherung eines Apothekenbetriebes sind nicht alles, wichtig sind auch die vereinbarten Versicherungsbedingungen. Ein gutes Beispiel für einen weitreichenden Versicherungsschutz ist die sogenannte ‚Pille danach‘, die in allen Apotheken der Bundesrepublik Deutschland rezeptfrei verkauft werden darf. Der Versicherungsschutz für eine ungewollte Schwangerschaft durch die ’Pille danach‘ – nicht zu verwechseln mit der sogenannten ‚Abtreibungspille‘ – sollte in einem guten Versicherungskonzept inkludiert sein, wie das beim Versicherungsmakler ApoRisk der Fall ist. Dabei bietet ApoRisk drei verschiedene Tarifansätze an Geschäftsversicherungen für die Apotheke. Ob es eine Allgefahrenversicherung oder flexibel gestaltbare Versicherungslösungen sind, wichtig ist, dass der Versicherungsschutz zum Apothekenbetrieb passt und optimal auf die wirtschaftlichen Gegebenheiten abgestimmt ist.
weiterlesen...


21.05.2015 – Hersteller bestach Kassenchef

INTERNATIONALES – Guatemala

Guatemala-Stadt - Wegen eines Korruptionsskandal im guatemaltekischen Gesundheitssektor hat die Polizei 16 hochrangige Funktionäre festgenommen. Unter den Verdächtigen sind der Leiter der Sozialversicherung des mittelamerikanischen Landes, Juan de Dios Rodríguez, und Zentralbankchef Julio Suárez, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.
weiterlesen...


21.05.2015 – Prinz Charles: Lobby für Phytopharmaka?

INTERNATIONALES – Großbritannien

London - Prinz Charles, Thronfolger der britischen Queen, hat für pflanzliche Heilmittel gegenüber dem damaligen Premierminister Tony Blair Lobbyismus betrieben, berichtet der „Guardian“. Das zeigten die kürzlich veröffentlichten „Black Spider“ Memos – eine Sammlung privater Briefe vom Prinzen an britische Minister. Der Einfluss des Prinzen habe möglicherweise die Einführung von restriktiven EU-Richtlinien zu Phytopharmaka in Großbritannien verzögert.
weiterlesen...


21.05.2015 – Jacutin Pedicul von Ausnahmeliste gestrichen

WISSENSCHAFT – Läusemittel

Berlin - Das Läuseshampoo Jacutin Pedicul Fluid (Dimeticon) von Almirall wird künftig nicht mehr von den Krankenkassen erstattet. Das hat in einem jahrelangen Streit das Bundessozialgericht (BSG) beschlossen und damit die Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bestätigt. Zum Verhängnis war dem Shampoo die vergleichsweise schlechte Evidenz der zugrunde liegenden Studien geworden.
weiterlesen...


21.05.2015 – Warten auf die Dachmarke

WISSENSCHAFT – OTC-Produkte

Berlin - Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung. Mit dem Thema OTC-Dachmarken will sich das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) partout nicht auseinander setzen – weil die Vorinstanzen aus Sicht der Leipziger Richter alles richtig gemacht haben. Die zweite Nichtentscheidung klärt die Grundsatzfrage, wann Präparate trotz unterschiedlicher Wirkstoffe unter demselben Namen auf den Markt gebracht werden dürfen und wann nicht.
weiterlesen...


21.05.2015 – Retouren nur mit Lieferschein?

MARKT – Großhandel

Berlin - Dürfen Großhändler künftig nur noch Arzneimittel aus Apotheken zurücknehmen, die sie selbst geliefert haben? Um diese Frage streiten derzeit die Grossisten und die Aufsichtsbehörden. Derzeit müssen Apotheker lediglich den Bezug vom Großhandel bestätigen – künftig müssen sie womöglich auch nachweisen, dass eine Packung von genau dem Lieferanten stammt, an den sie sie zurückschicken wollen. Aus Sicht der Großhändler ist das in der Praxis kaum machbar und zudem ohne Nutzen.
weiterlesen...


21.05.2015 – Zur Kette gezwungen

MARKT – Kommentar

Berlin - „In einem Boot“, „wichtigster Partner“, „gewachsene Nähe“ – das Verhältnis zwischen Großhändlern und Apothekern schien lange nicht so harmonisch wie beim diesjährigen Großhandelstag des Phagro. Doch noch immer muss offenbar verlorenes Vertrauen zurückgewonnen werden – Stichwort Apothekenketten. Dass die Großhändler hierzulande selbst Apotheken betreiben würden, wenn sie es dürften, sollte jedem klar sein – in anderen Ländern tun sie es schließlich auch. Doch dafür hatte Phagro-Chef Dr. Thomas Trümper eine erfrischende Erklärung.
weiterlesen...


21.05.2015 – Wenn die Kammern Strafrecht schreiben

APOTHEKENPRAXIS – Anti-Korruptionsgesetz

Berlin - Die Große Koalition an einem Anti-Korruptionsgesetz speziell für das Gesundheitswesen. Laut dem bisherigen Entwurf soll das Strafrecht verschärft werden, sodass bestechliche Ärzte und Apotheker je nach Fall sogar ins Gefängnis müssen. Doch Experten sehen zahlreiche Schwachstellen an den bisherigen Plänen der Regierung. Kritisiert wird vor allem eine Kopplung an das Berufsrecht.
weiterlesen...


21.05.2015 – Mit Pop-Art gegen Masern

POLITIK – Präventionskampagne

Berlin - Angesichts der anhaltenden Masernwelle starten die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) eine Informationskampagne zur Masernimpfung. Mit farbenfrohen Pop-Art-Motiven wollen die Ärzte insbesondere junge Erwachsene an die Masernimpfung erinnern.
weiterlesen...


21.05.2015 – 2,31 Millionen Medikamentensüchtige

POLITIK – Drogenbericht

Berlin - Bis zu 2,31 Millionen Menschen in Deutschland sind medikamentensüchtig; weitere 4,6 Millionen nehmen Medikamente missbräuchlich ein. Das geht aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht hervor, der von der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) vorgestellt wurde. Mortler hebt zudem die legalen Drogen Alkohol und Tabak als Kernprobleme der deutschen Drogenpolitik hervor.
weiterlesen...


21.05.2015 – AG für Biosimilars

POLITIK – Pharmalobby

Berlin - Im Alltagsgeschäft des Branchenverbands Pro Generika nimmt ein Thema immer größere Bedeutung ein: Biosimilars. Als Konsequenz hat sich beim Verband jetzt eine Arbeitsgruppe zusammengetan, die sich auf das Thema fokussieren will. Der „AG Pro Biosimilars“ gehören die Biosimilarunternehmen Sandoz/Hexal, Hospira, Mylan, Stada und Teva/Ratiopharm an. Mitmachen darf, wer in Deutschland Biosimilars entwickelt, herstellt oder auf den Markt bringt.
weiterlesen...


21.05.2015 – Josef Hecken: Zickzackkurs zum G-BA

POLITIK – Porträt

Berlin - Josef Hecken ist seit 2012 Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) – und könnte es laut einem Änderungsantrag zum GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) länger bleiben als geplant. Denn die Klausel, die eine Wiederwahl verbietet, soll gestrichen werden. Apothekern ist der ehemalige saarländische Gesundheitsminister vor allem wegen seines Alleingangs bekannt, bei dem er DocMorris den Betrieb einer Apotheke erlaubte – und damit vor dem Europäischen Gerichtshof scheiterte.
weiterlesen...


21.05.2015 – Lex Hecken

POLITIK – G-BA

Berlin - Geltendes Recht ist bei Josef Hecken so eine Sache. Aktuell strickt die Koalition eine Regelung, nach der er als Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) länger im Amt bleiben könnte als ursprünglich vorgesehen: Bislang ist die Amtszeit der unparteiischen Ausschussmitglieder auf sechs Jahre begrenzt und eine Wiederwahl nicht möglich. Diese Einschränkung soll im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) gestrichen werden.
weiterlesen...


21.05.2015 – Großhändler wollen Toleranz

POLITIK – Temperaturkontrolle

Berlin - Die EU-Richtlinie zur Guten Distributionspraxis (GDP) gilt seit anderthalb Jahren – und sorgt bei Arzneimittelgroßhändlern noch immer für Diskussionen. Beim Branchenverband Phagro kritisiert man vor allem die strenge Auslegung der Richtlinie durch die Aufsichtsbehörden, bezweifelt aber auch die grundsätzliche Notwendigkeit einiger Änderungen. Besonders die neuen Vorgaben zur Temperaturführung wollen die Großhändler nicht akzeptieren.
weiterlesen...


21.05.2015 – Kälte kostet 20 mal mehr Tote als Wärme

PANORAMA – Studie

London - Kaltes Wetter ist einer Studie zufolge für die Gesundheit viel schädlicher als warmes. Forscher haben für die Untersuchung 74 Millionen Todesfälle zwischen 1985 und 2012 in 13 Staaten quer über den Erdball ausgewertet. Das Team um Professor Dr. Antonio Gasparrini vom Hygiene- und Tropeninstitut in London setzte die Daten in Verbindung zu einer für jedes Land einzeln berechneten Idealtemperatur. Das Ergebnis der Wissenschaftler: Kälte ist für etwa 20 Mal mehr Todesfälle verantwortlich als Wärme.
weiterlesen...


21.05.2015 – Protest-Konvoi der Krankentransporter

PANORAMA – GKV-VSG

Berlin - Krankentransportunternehmen aus ganz Deutschland haben in Berlin gegen das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) protestiert. Dieses sieht vor, dass künftig alle ambulanten Krankenfahrten von den Krankenkassen genehmigt werden müssen. Nach Meinung der Transportunternehmen verschlechtert die Politik damit die Gesundheitsversorgung.
weiterlesen...


21.05.2015 – „Apotheker wollen primär verkaufen“

PANORAMA – OTC-Präparate

Berlin - Professor Dr. Gerd Glaeske ist bei „Frontal21“ oder „NDR Markt“ der ewige Pharmakritiker, Professor Dr. Peter Sawicki bei Spiegel online. Der frühere IQWiG-Chef, der mittlerweile wieder als niedergelassener Arzt tätig ist, darf in regelmäßigen Abständen gängige OTC-Medikamente bewerten. Diesmal trifft es topische Schmerzmittel – und die Apotheken.
weiterlesen...


21.05.2015 – LINDA Apotheken beraten zum Thema Nagelpilz

BRANCHENNACHRICHTEN

Köln - Im Aktionszeitraum vom 01.06. bis 30.06.2015 bieten die LINDA Apotheken ihren Kunden im Rahmen einer großen Marketing-Aktion eine umfassende Beratung und vielseitige Vorteilsangebote rund um das Thema "Nagelpilz". Unter dem Motto "Ab jetzt wachsen Pilze nur noch da, wo sie hingehören!" klären die fachlich geschulten Apothekenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter über Ursachen und Symptome der hartnäckigen, unliebsamen Erkrankung auf und geben Tipps und Empfehlungen für die erfolgreiche Behandlung. Die Kunden erhalten zudem einen Informationsflyer mit Nagelpilz-Check.
weiterlesen...


20.05.2015 – Schnellere Entschädigung bei Behandlungsfehlern

PANORAMA – Schadensregulierung

Berlin - Vor der Bekanntgabe neuer Zahlen zu Behandlungsfehlern fordert das Aktionsbündnis Patientensicherheit, den Leidensweg von Betroffenen bis zu einer Entschädigung zu verkürzen. Oft würden Gutachten etwa des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) vor Gericht nicht anerkannt, sagte der Geschäftsführer des Bündnisses, Hardy Müller. „Gerade in solchen Fällen dauert es oft sehr lange, in der Mehrzahl der Fälle über fünf Jahre, bis ein Verfahren abgeschlossen ist.“
weiterlesen...


20.05.2015 – Kammer fördert Pharmazie-Institut

PANORAMA – Leipzig

Berlin - Seit Jahren steht die Zukunft des Pharmazie-Instituts an der Universität Leipzig auf der Kippe. Die Sächsische Landesapothekerkammer (SLAK) stärkt das Institut mit einer Projektförderung. „Für den Standort gibt es keine wirklich ernst zu nehmende Alternative, wir brauchen die Ausbildung der dringend benötigten Pharmazeuten hier und jetzt“, sagte Kammerpräsident Friedemann Schmidt.
weiterlesen...


20.05.2015 – Sechs Jahre Haft für Levitra-Fälscher

PANORAMA – Arzneimittelkriminalität

Berlin - Das Landgericht Potsdam hat den Gründer und Hintermann einer Gruppe von Arzneimittelfälschern zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Die Bande hatte seit 2008 im Internet gefälschte Potenz- und Schlankheitsmittel vertrieben – unter anderem auch Fälschungen von Levitra (Vardenafil) von Bayer. Der Konzern spricht von einem wegweisenden Urteil in einem der größten Verfahren gegen deutsche Fälscher.
weiterlesen...


20.05.2015 – Freisetzungsprobleme bei Diclac

WISSENSCHAFT – Rückrufe

Berlin - Bei Hexal gibt es erneut Rückrufe: Der Generikakonzern zieht zahlreiche Chargen der magensaftresistenen Tabletten Diclac (Diclofenac) 25 und 50 mg und Diclofenac Sandoz 50 mg vom Markt ab. Betroffen sind die Größen 20, 40 und 100 Stück. Der Wirkstoff habe sich zu schnell abgebaut. Auch die Schwester 1A Pharma ist betroffen und ruft zurück.
weiterlesen...


20.05.2015 – WHO verzichtet auf Lucentis

WISSENSCHAFT – Altersblindheit

Berlin - Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat das Ophthalmikum Lucentis (Ranibizumab) nicht auf die Liste der unentbehrlichen Arzneimittel aufgenommen. Aus Sicht der WHO ist offenbar das deutlich preiswertere Avastin (Bevacizumab) ausreichend. Der Wirkstoff steht seit 2013 für die Behandlung von altersbedingter Makula-Degeneration (AMD) auf der WHO-Liste – obwohl es für diese Indikation gar nicht zugelassen ist.
weiterlesen...


20.05.2015 – Eurim: Beim Falschen gekauft?

WISSENSCHAFT – Reimporte

Berlin - Die Meldung kommt zur Unzeit: Wenige Wochen, bevor die Originalhersteller beim Pharma-Dialog das Thema Importquote auf die Agenda setzen wollen, muss mit Eurim der erste große Reimporteur Ware zurückrufen. Es geht um Clexane und Spiriva, die der Branchenpionier möglicherweise bei den falschen Lieferanten eingekauft hat.
weiterlesen...


20.05.2015 – Trümper: Leiden mit den Apothekern

POLITIK – Phagro

Berlin - Mehr Kosten, weniger Vergütung: Der Vorsitzende des Großhandelsverbands Phagro, Dr. Thomas Trümper, kritisiert, dass seine Branche seit Jahren von der wirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt sei. Darin sieht er den Großhandel in einem Boot mit den Apothekern – beide leiden unter den derzeitigen Gegebenheiten. Ärger bereiteten beiden Handelspartnern zudem die Rabattverträge: Im vergangenen Jahr hätten diese für einen zusätzlichen Aufwand in Höhe von 65 Millionen Euro gesorgt. „Dieser Aufwand ist durch die Marge zweifelsfrei nicht gedeckt“, so Trümper beim Großhandelstag in Berlin.
weiterlesen...


20.05.2015 – Großhändler wollen AMNOG-Sonderopfer zurück

POLITIK – Honorardebatte

Berlin - Die Großhändler fordern von der Politik eine Erhöhung ihres Honorars: Einen konkreten Betrag nannte Phagro-Chef Dr. Thomas Trümper zwar noch nicht, unter dem Strich wollen die Großhändler aber ihre Belastung aus dem AMNOG zurückholen. Die Forderung bewegt sich laut Trümper „in der Größenordnung von dem, was wir damals als Sparbeitrag leisten mussten“.
weiterlesen...


20.05.2015 – Daylong™ - medizinisch nachgewiesener* 3-fach-Schutz vor Sonnenbrand, Zellschäden* und Hautalterung*

BRANCHENNACHRICHTEN

Düsseldorf - Sommerzeit ist Sonnenzeit – Im Frühjahr und Sommer ist die Sonne ein gern gesehener Begleiter und das nicht nur im Urlaub. Viele Menschen unterschätzen jedoch die Gefahren, die die Sonnenstrahlung mit sich bringt. Neben Sonnenbrand, der fälschlicherweise oft als harmlos eingestuft wird, können frühzeitige Hautalterung, tiefgreifende Zellschäden und ein erhöhtes Hautkrebsrisiko die Folge sein. Ein zuverlässiger, an die persönlichen Bedürfnisse angepasster Sonnenschutz ist daher unverzichtbar, um die Zeit in der Sonne unbeschwert genießen zu können.
weiterlesen...


20.05.2015 – Prinzenpaar bei Alk Abelló

MARKT – Marketing

Berlin - Deutschland hat royalen Besuch: Der dänische Kronprinz Frederik und die Kronprinzessin Mary sind im Land unterwegs, erste Station war die Hansestadt Hamburg: Das Paar will laut offiziellem Ziel die Handelsbeziehungen vertiefen. Auch der dänische Hersteller von Allergiepräparaten, Alk Abelló, holte sich für seine neue „Gräsertablette“ – eine Allergie-Impfung mit nativen Allergenen – die königliche Unterstützung.
weiterlesen...


20.05.2015 – Mehr Geld im Notdienst

APOTHEKENPRAXIS – Nordrhein

Berlin - Mit der Einführung des Mindestlohns wurde auch die Vergütung des Nachtdienstes in Apotheken angepasst. Rückwirkend zum 1. Mai gilt dies nun auch im Kammerbezirk Nordrhein: Für den Zeitraum von 22 Uhr bis 8 Uhr morgens erhalten Apothekenangestellte 85 Euro oder einen Freizeitausgleich von 5,5 Stunden.
weiterlesen...


20.05.2015 – Urteil: Größere Packung ist keine Preiserhöhung

APOTHEKENPRAXIS – Preismoratorium

Berlin - Das Preismoratorium verbietet es Herstellern seit 2010, ihre Preise zu erhöhen. Tun sie es doch, müssen sie die Differenz an die Krankenkassen zahlen. Zuletzt waren die allerdings zu fordernd. Das Sozialgericht Berlin hat den Kassen aktuell am Beispiel von Rebif (Interferon beta-1a) von Merck Serono deutlich gemacht, wo eine Grenze liegt. Eine einfache Vergrößerung der Packung gilt nämlich nicht automatisch als Preiserhöhung, stellten die Richter klar.
weiterlesen...


20.05.2015 – Apotheker: 10 Jahre bis Break-even

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Eine halbe Million Euro müssen Apotheker im Durchschnitt auf den Tisch legen, wenn sie eine bestehende Apotheke übernehmen wollen – Einrichtung, Warenlager, Investitionen und Goodwill inklusive. Der Preis für die „ideellen“ Werte, also im Wesentlichen den Kundenstamm, richtet sich oft nach dem Umsatz. Entscheidend ist aber für den Käufer auch der Ertrag – oder umgerechnet der Zeitraum, bis die letzte Rate überwiesen ist. Nach zehn Jahren sollte der Kaufpreis abgestottert sein, finden die meisten Leserinnen und Leser von APOTHEKE ADHOC.
weiterlesen...


20.05.2015 – Tecfidera: Preissturz um 2700 Euro

APOTHEKENPRAXIS – Lagerwertverlust

Berlin - Das MS-Medikament Tecfidera (Dimethylfumarat) hat in der vergangenen Woche einen Preissturz hingelegt. Der Apothekenverkaufspreis (AVP) fiel je nach Packungsgröße um bis zu 2700 Euro. Der Hersteller Biogen musste auf den Erstattungspreis reagieren, der mit dem GKV-Spitzenverband vereinbart wurde. Etwaige Lagerwertverluste werden den Apothekern erstattet.
weiterlesen...


20.05.2015 – ABDA: Umzug, Fusion, 5 Prozent mehr Geld

POLITIK – Apothekerlobby

Berlin - Die ABDA strukturiert um, zieht um und genehmigt sich mehr Personal. Obwohl alle drei Vorhaben Geld kosten, sind die Reihen nach außen geschlossen: Nach dem Geschäftsführenden Vorstand stimmten auch die Kammerpräsidenten und Verbandschefs heute in Berlin für die Investition in die eigene Dachorganisation. Diese soll dadurch „zukunftsfest gemacht und auf die Herausforderungen der nächsten Jahre vorbereitet werden“.
weiterlesen...


20.05.2015 – Dramatische Lage: Streik in Krankenhäusern

PANORAMA – Griechenland

Athen - Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal griechischer Krankenhäuser sind am Mittwoch in einen 24-stündigen Streik getreten. Nach Gewerkschaftsaussagen protestieren sie gegen die stufenweise „Auflösung des Gesundheitssystems“. Die Lage sei dramatisch.
weiterlesen...


19.05.2015 – ABDA wird umgebaut

POLITIK – Apothekerlobby

Berlin - Die ABDA baut ihre Struktur um: Der Geschäftsführende Vorstand sprach sich gestern Abend in Berlin dafür aus, seine wirtschaftenden Töchter WuV und Govi zu verschmelzen und die Bereiche IT/EDV und technische Dienste der VGDA zu integrieren. Die Zusammenführung soll so vorbereitet werden, dass sie im Jahr 2016 umgesetzt werden kann.
weiterlesen...


19.05.2015 – AOK will Ärzte draußen halten

POLITIK – Pflegebedürftigkeitsbegriff

Berlin - Die Apotheker bleiben beim Präventionsgesetz außen vor, weil der GKV-Spitzenverband in erfolgreich Bedenken gegen ihre Beteiligung geäußert haben. Doch auch die Rolle der Ärzte wollen einzelne Kassen beschränken: Der AOK Bundesverband möchte nicht, dass die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bei der Erarbeitung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs beteiligt werden.
weiterlesen...


19.05.2015 – Senioren Union kritisiert Notdienst

POLITIK – Schleswig-Holstein

Berlin - Fünf Monate nach dem Start des neuen Notdienstsystems muss die Apothekerkammer in Schleswig Holstein (AKSH) die Neuerungen verteidigen: Die Wege seien deutlich länger geworden, kritisierte die Senioren Union (SU). Sie fordert die Kammer auf, wieder zur alten Notdienst-Regelung zurückzukehren. Auch in Westfalen-Lippe hatte die SU die Regelung abgelehnt. Die AKSH bleibt gelassen und winkt ab. Stattdessen sei eine Ausweitung der Öffnungsmöglichkeiten an Sonn- und Feiertagen im Gespräch.
weiterlesen...


19.05.2015 – Ärzte/Apotheker: TTIP gefährdet Patienten

POLITIK – Liberalisierung

Berlin - Laut EU-Kommission sollen die geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen keine Auswirkungen auf das Gesundheitssystem haben. Doch Apotheker, Ärzte und Zahnärzte fürchten eine Liberalisierung durch die Hintertür. In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Spitzenorganisationen der Heilberufe die Verhandlungsführer zwingend auf, Gesundheitsdienstleistungen aus dem Anwendungsbereich von TTIP und CETA auszuschließen.
weiterlesen...


19.05.2015 – 16.000-Euro-Regress: Ärztin muss Apotheke umgehen

POLITIK – Bundessozialgericht

Berlin - Apotheken werden retaxiert, wenn sie sich nicht an die Vorgaben der Krankenkassen halten. Doch auch ihren ärztlichen Kollegen drohen mitunter hohe Regresse, wenn sie das Wirtschaftlichkeitsgebot nicht beachten. Eine Ärztin aus Sachsen-Anhalt bekam 16.000 Euro gekürzt, weil sie einen Bluterpatienten mit den Rezepten in die Apotheke schickte. Aus Sicht der Kasse hätte sie die Medikamente günstiger direkt beim Hersteller bestellen müssen. Das Bundessozialgericht (BSG) gab jetzt der Kasse in letzter Instanz recht.
weiterlesen...


19.05.2015 – BAH: Was darf die Erdbeere kosten?

POLITIK – Kinderarzneimittel

Berlin - Erdbeer- statt Bananengeschmack, Saft statt Tablette: Welche Weiterentwicklungen von Arzneimitteln sind nützlich und was darf der Unterschied in Euro und Cent mehr kosten? In dieser Frage sind Ärzte, Apotheker und Hersteller auf der einen sowie Politik und Kassen auf der anderen Seite gespalten. Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) will wenigstens für Kinderarzneimittel einen Sonderstatus durchsetzen. Ein kleiner Erfolg zeichnet sich ab.
weiterlesen...


19.05.2015 – Die besten Tipps, um sich rundum wohl zu fühlen

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Der lange Winter hat nicht nur die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit zur Folge, auch Haut und Haar wirken mitunter müde. Nicht zuletzt hat die kalte Jahreszeit auch den Füßen zugesetzt, welche monatelang in dicken Socken und Stiefeln versteckt waren. Zeit für einen SOS-Beauty-Einsatz! Denn wer möchte im Sommer schließlich nicht gern mit der Sonne um die Wetter strahlen? Es folgen die besten Tipps für einen frischen Teint, das richtige Make-up, gesundes glänzendes Haar sowie zarte und gepflegte Füße.
weiterlesen...


19.05.2015 – ratiopharm ist die stärkste Marke in Deutschland

BRANCHENNACHRICHTEN

Ulm - In einer Anfang Mai vorgestellten Studie zur Markenbedeutung* liegt die ratiopharm im Vergleich zu 133 Marken aus allen Lebensbereichen wie Technik, Automobile und Konsumgüter in Deutschland an Position eins. Die Verbraucher würdigen, dass die ratiopharm Arzneimittel mit verantwortungsvollen und sicheren Produkten bei gleichzeitig fairer Preisgestaltung ihr Produktversprechen halten. „Wir freuen uns sehr, dass die Menschen in Deutschland unsere qualitativ hochwertigen, gleichzeitig aber preislich günstigen Arzneimittel der Marke ratiopharm so schätzen. Das ist Bestätigung für unser Tun, gleichzeitig aber auch Verpflichtung und Ansporn, in unserem eigenen Anspruch nicht nachzulassen, wertet Dr. med. Markus Leyck Dieken, General Manager der Teva in Deutschland, das Ergebnis dieses aktuellen Markenrankings.
weiterlesen...


19.05.2015 – Syntrival® unterstützt einen gesunden Blutfluss

BRANCHENNACHRICHTEN

Böblingen - Für Apotheken-Kunden mit einem erhöhten Risiko für eine arterielle Thrombose gibt es jetzt eine gut verträgliche Unterstützung in der Primärprävention: Das apothekenexklusive NEM Syntrival® von Wörwag Pharma fördert mit seinen natürlichen, aus Tomaten gewonnenen Inhaltsstoffen einen gesunden Blutfluss.
weiterlesen...


19.05.2015 – Neu: CH-Alpha® SPORT

BRANCHENNACHRICHTEN

Gütersloh - Laufen, Fußball, Tennis oder Fahrrad fahren – Sport verlangt unserem Körper Höchstleistungen ab, denn Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und Faszien werden dabei bis aufs Äußerste strapaziert. Jetzt können Sportler jeden Alters ihren Bewegungsapparat mit CH-Alpha® SPORT unterstützen – dem Tri-Komplex aus kurzkettigen Kollagen-Peptiden, Magnesium und Kieselsäure.
weiterlesen...


19.05.2015 – Knigge: Doktortitel gehört zur Anrede

PANORAMA – Umgangsformen

Stuttgart - „Frau Dr. Müller“ – das klingt ein wenig steif. Doch den Doktortitel wegzulassen, ist keine gute Idee. Wer den Titel hat, sollte damit angesprochen und angeschrieben werden. „Das gehört zum guten Ton“, sagt Agnes Jarosch vom Deutschen Knigge-Rat.
weiterlesen...


19.05.2015 – Apotheker wollen Bauchgefühl feiern

PANORAMA – Tag der Apotheke

Berlin - Im vergangenen Jahr ging der Tag der Apotheke lautlos über die Bühne – und auch in diesem Jahr gehen die deutschen Apotheker ihren Aktionstag eher ruhig an. Der 18. Juni steht diesmal unter dem Motto „Für Ihr Bauchgefühl. Was tun bei Magen-Darm-Beschwerden?“ – im Fokus: Verdauungsprobleme. Jede fünfte Apotheke nimmt an der Aktion teil, rund 3700 haben das begleitende Informationsmaterial bestellt.
weiterlesen...


19.05.2015 – Opiate aus Bierhefe

WISSENSCHAFT – Biotechnologie

Berkeley - Opiate und andere Schlafmohn-Bestandteile können künftig industriell von Mikroorganismen aus Zucker hergestellt werden. Mit eingeschleusten Enzymen haben US-Forscher Bierhefe (Saccharomyces cerevisiae) dazu gebracht, aus Glukose die Schlafmohn-Substanz Reticulin zu produzieren. Sie ist der Vorläufer vieler Opiate und anderer Arzneistoffe. Nun sei die biotechnologische Herstellung solcher Stoffe nur noch eine Frage der Zeit, schreibt das Team um Dr. John Dueber von der Universität von Kalifornien in Berkeley im Fachblatt „Nature Chemical Biology“. Dies erleichtere die illegale Produktion vieler Drogen, mahnen Experten in einem Kommentar und fordern eine staatliche Kontrolle solcher Hefestämme.
weiterlesen...


19.05.2015 – Sandoz/Hexal schließt Salutas-Werk

MARKT – Generikahersteller

Gerlingen - Nach 40 Jahren Betrieb wird der Generikahersteller Sandoz/Hexal das Werk seiner Tochtergesellschaft Salutas im baden-württembergischen Gerlingen Ende 2016 schließen. In der Fabrik werden Verpackungen für Medikamente gefertigt. Grund der Schließung ist nach Angaben des Unternehmens der gestiegene Kostendruck und die daraus resultierende gesunkene Wettbewerbsfähigkeit des Standorts. Etwa 290 Mitarbeiter werden ihren Job verlieren.
weiterlesen...


19.05.2015 – Thermomed an Kapazitätsgrenze

MARKT – Pharmalogistik

Berlin - Wenn es darum geht, kühlkettenpflichtige Arzneimittel zu transportieren, ist Trans-o-flex mit Thermomed Marktführer. Zuletzt kam der Logistiker allerdings an seine Kapazitätsgrenzen. Das bekamen auch Apotheker zu spüren: Besonders Zytostatika-herstellende Apotheken standen offenbar immer wieder vor dem Problem, dass Lieferungen nicht pünktlich ankamen. Inzwischen wurde der Schnell-Lieferdienst aufgerüstet, um Thermomed zu entlasten.
weiterlesen...


19.05.2015 – Aspirin: Punktgewinn im Abstiegskampf

MARKT – OTC-Medikamente

Berlin - Tue Gutes und sprich darüber – dieses Motto gilt auch für Arzneimittelhersteller. Bayer hatte bei Aspirin jahrzehntelang nichts zu erzählen; andere Wirkstoffe haben dem Klassiker daher sukzessive den Rang abgelaufen. Im vergangenen Juli brachte der Konzern „Aspirin 2.0“ in die Apotheken. Flankiert wurde der Relaunch durch eine teure Werbekampagne. Die ersten Erfolge können sich sehen lassen: Die Talfahrt konnte gestoppt werden – zumindest vorerst.
weiterlesen...


19.05.2015 – Der Apotheker in seinen Apotheken

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Zehn Jahre nach Lockerung des Mehrbesitzverbots ist der Mehrbesitz im Apothekenalltag angekommen: Jede fünfte Apotheke wird faktisch nicht mehr von ihrem Besitzer geführt, sondern von einem angestellten Filialleiter. Das Bild vom Apotheker in seiner Apotheke – ein Anachronismus?
weiterlesen...


19.05.2015 – Jede dritte Apotheke in Filialverbund

APOTHEKENPRAXIS – Apothekenzahlen

Berlin - Mehr als jede dritte Apotheke gehört inzwischen zu einer „Minikette“: Von den insgesamt 20.441 Apotheken in Deutschland sind inzwischen 7218 Teil eines Filialverbunds. Das entspricht einem Anteil von 35 Prozent. Das geht aus Zahlen der ABDA hervor. Nur 13.223 Betriebsstätten werden demnach noch als Einzelapotheke geführt.
weiterlesen...


18.05.2015 – FDP will Regresse abschaffen

POLITIK – Arzneimittelversorgung

Berlin - „Für freie Apotheker“ sprach sich die schleswig-holsteinische FDP am Wochenende auf dem Bundesparteitag aus – ohne dies näher zu konkretisieren. Die Partei setzt sich jedoch vor allem für die Ärzte ein, ist gegen Terminservicestellen und gegen Regresse. Die Möglichkeiten von E-Health will die FDP stärker genutzt sehen.
weiterlesen...


18.05.2015 – Transparency: Studien korrumpieren Ärzte

POLITIK – Anwendungsbeobachtungen

Berlin - Vier Jahre lang hat Transparency International zu Studien von Pharmafirmen und Ärzten recherchiert, jetzt könnten Erkenntnisse der Antikorruptionsorganisation die Debatte um das Anti-Korruptionsgesetz befeuern. Anwendungsbeobachtungen (AWB) sind demnach lediglich Scheinforschung und ein mögliches Instrument für unzulässige Einflussnahme und Korruption im Gesundheitswesen.
weiterlesen...


18.05.2015 – Mehr Honorar: Spät oder nie

POLITIK – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Ihren wichtigsten Punkt konnten die Apotheker im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) nicht unterbringen. Sie bekommen mit dem Gesetz keinen Anspruch auf eine regelmäßige Überprüfung ihrer Vergütung – die ABDA kam mit ihren Forderungen nicht durch. Gewünscht hätten sich die Apotheker von ihrer Standesorganisation ein drängendes, forderndes „Wenn nicht jetzt, wann denn dann?!“ Stattdessen müssen sie ein schüchternes „Wenn nicht jetzt, dann vielleicht später“ hören. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Umfrage von APOTHEKE ADHOC sind ernüchtert – wollen die Hoffnung aber nicht aufgeben.
weiterlesen...


18.05.2015 – Ärzte wollen OTC-Daten

POLITIK – Medikationsplan

Berlin - Die Große Koalition will Patienten das Recht auf einen Medikationsplan einräumen. Mit dessen Erstellung ist im Entwurf zum E-Health-Gesetz der Hausarzt betraut. Die Apotheker kritisieren das – und bekommen jetzt offenbar Unterstützung ausgerechnet von den Ärzten.
weiterlesen...


18.05.2015 – DocMorris: Showdown oder Showeffekt

POLITIK – Rx-Boni

Berlin - Für die Apotheker steht wieder eine Grundsatzentscheidung in Luxemburg an. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) muss sich mit der Frage befassen, ob der deutsche Gesetzgeber ausländische Versandapotheken an die Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) binden kann. Indirekt steht damit das Preisrecht insgesamt auf dem Spiel. Doch ob die Versandapotheke DocMorris, um deren Rx-Boni es geht, wirklich einen weiteren „Showdown in Luxemburg“ herbeiführen kann, steht noch nicht fest. Der EuGH kann nämlich auch ohne mündliche Verhandlung entscheiden – und tut das in der Mehrzahl der vorgelegten Fälle auch.
weiterlesen...


18.05.2015 – BMG rechtfertigt Erleichterungen für Versender

POLITIK – Temperaturführung

Berlin - Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat sich mit der Temperaturführung von Arzneimitteln befasst und kommt zu dem Ergebnis, dass unterschiedliche Vorgaben für Pharmagroßhändler und Versandapotheken gerechtfertigt sind. Seit die EU-Richtlinie zur Good Distribution Practice (GDP) verschärft wurde, müssen die Lagerungsbedingungen auch beim Transport eingehalten werden. Dass das für Versender nicht gilt, hatte bei Apothekern und Großhandel für Unmut gesorgt.
weiterlesen...


18.05.2015 – Experten fordern Umkehr in Drogenpolitik

PANORAMA – Drogenabhängigkeit

Berlin - Mehr als vierzig Jahre nach Verabschiedung des Betäubungsmittelgesetzes fordern Experten eine Umkehr im Kampf gegen Drogenrisiken. „Seit 1971 haben der Betäubungsmittel-Konsum und die -Abhängigkeit in damals unvorstellbarer Weise zugenommen und besonders in der Gruppe der Heroinabhängigen zu dramatischen Gesundheitsrisiken geführt“, stellt der Alternative Drogen- und Suchtbericht 2015 fest. „Das Gesetz hat nicht nur sein Ziel verfehlt, sondern verhindert weiterhin sogar schadensbegrenzende Maßnahmen“
weiterlesen...


18.05.2015 – Schorde neue stellvertretende BPhD-Vorsitzende

PANORAMA – Pharmaziestudenten

Tübingen - Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) hat eine neue stellvertretende Vorsitzende. Nicole Schorde wurde auf der 118. Bundesverbandstagung gewählt, die vom vergangenen Donnerstag bis Sonntag in Tübingen stattfand. Die Tagung befasste sich außerdem mit dem Thema pharmazeutische Ausbildung.
weiterlesen...


18.05.2015 – AEP: Abkürzung im Skonto-Prozess

MARKT – Großhandelskonditionen

Berlin - Der Großhändler AEP direkt fühlt sich mit seinem Skontomodell sicher. Dem anstehenden Verfahren vor dem Landgericht Aschaffenburg sieht Geschäftsführer Jens Graefe gelassen entgegen. AEP verteidigt in seiner Klageerwiderung nicht nur die gewährten Konditionen, sondern bezweifelt auch die Klagebefugnis der Wettbewerbszentrale in diesem Fall.
weiterlesen...


18.05.2015 – Marktführer Apothekensoftware zeigt innovative Konzepte für die Warenwirtschaft

BRANCHENNACHRICHTEN

Bietigheim-Bissingen - Traditionsgemäß präsentiert sich awinta auch dieses Jahr auf dem pharmacon in Meran, der vom 31. Mai bis 5. Juni stattfindet. Im Rahmen der pharmazeutischen Fachaustellung können sich die Besucher des internationalen Fortbildungskongresses über die Innovationen aus dem Hause awinta informieren: Mit himiDialog zeigt der Marktführer im Bereich Apothekensoftware gemeinsam mit der VSA wie einfach und sicher die patientenorientierte Verarbeitung, Verwaltung und Abrechnung von Hilfsmitteln gelingt. Für awinta Kunden stehen die Funktionalitäten über eine Schnittstelle direkt im Warenwirtschaftssystem zur Verfügung. Weitere Innovationen am Messestand sind unter anderem das Apothekenterminal aT1®, das awinta Archiv sowie die E-Commerce Lösung e-ffizin. Florian Giermann, Geschäftsführer awinta GmbH: „Der pharmacon ist in der Branche seit Jahrzehnten einer der wichtigsten Fortbildungskongresse. Wie auch in diesem Jahr ist die Veranstaltung für uns stets eine sehr gute Gelegenheit, den Teilnehmern unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen zu zeigen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.“
weiterlesen...


18.05.2015 – ADG Infotage in Bayern mit Vorträgen von Dr. Hans-Georg Häusel

BRANCHENNACHRICHTEN

Mannheim - Aufgrund der positiven Resonanz auf die ADG Infotage in Bayern, wurde die Kapazität für die Veranstaltungen in Erlangen und München erhöht. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.adg.de/unternehmen/veranstaltungen-2015/adg-infotag-muenchen-2015/
weiterlesen...


18.05.2015 – „Berliner Apothekentalk: Alles aus einer Hand und nah an der Praxis“

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Wir möchten Sie auf unsere Veranstaltung zum Thema „Berliner Apothekentalk: Alles aus einer Hand und nah an der Praxis“ in Zusammenarbeit mit der HypoVereinsbank, der Firma Gollmann Kommissioniersysteme GmbH und der Apotheke Lichtenberg, Inhaberinnen Frau Dr. Ina Lucas und Frau Maria Zoschke aufmerksam machen und Sie recht herzlich dazu einladen.
weiterlesen...


18.05.2015 – Gericht verbietet Warte-Bonus

POLITIK – Rezeptgutscheine

Berlin - Boni für rezeptpflichtige Arzneimittel sind verboten – selbst wenn sie vermeintlich aus anderem Grund als der Rezepteinlösung gewährt werden. Das hat das Landgericht Berlin entschieden und damit der Wettbewerbszentrale recht gegeben. Sie war gegen 1-Euro-Gutscheine des Berliner Apothekers Cornelius Spielberger vorgegangen. Die Ausgabe der Coupons hatte er mit verschiedenen Anlässen begründet, etwa langen Wartezeiten oder der Fußball-Weltmeisterschaft.
weiterlesen...


18.05.2015 – Falsche Rezepte erkennen und richtig reagieren: So vermeiden Sie Ärger und finanziellen Schaden

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Gesetzliche Krankenkassen versuchen immer wieder, die aus der Belieferung gefälschter oder manipulierter Rezepte resultierenden Arzneimittelkosten den betroffenen Apotheken in Form von Retaxationen aufzubürden. Die Rechtsabteilungen der Gesundheitsassekuranzen begründen ihr Vorgehen damit, dass der Apotheker als Fachmann die auf die Fälschung hindeutenden Merkmale erkennen und die Abgabe verweigern musste.
weiterlesen...


18.05.2015 – „Praktisch keine Apothekenschließungen“

INTERNATIONALES – Österreich

Berlin - Während in Deutschland die Zahl der Apotheken kontinuierlich sinkt, eröffnen die Kollegen in Österreich neue Geschäfte. 1328 Apotheken gibt es aktuell im Nachbarland, rund ein Dutzend Betriebsstätten werden jedes Jahr neu zugelassen. Insgesamt haben in den vergangenen zehn Jahren 156 Apotheken neu eröffnet – das entspricht einem Wachstum von 13 Prozent. Dass eine Apotheke schließen muss, kommt laut Apothekerkammer selten vor – „praktisch nie“.
weiterlesen...


18.05.2015 – Wanted: Nachwuchsapotheker

APOTHEKENPRAXIS – Studium

Berlin - Apotheker werden knapp: Die ABDA geht davon aus, dass in den kommenden Jahren viele Pharmazeuten in Rente gehen. Zugleich ging die Zahl der Studienanfänger im Fach Pharmazie zuletzt leicht zurück. Die „Welt“ wirbt nun in einem Bericht für den Beruf: Die Jobaussichten seien top, ebenso das Einstiegsgehalt – doch auch der Arbeitsaufwand eines Pharmaziestudiums wird nicht verschwiegen.
weiterlesen...


18.05.2015 – Apotheken: Zum Höchstpreis oder unverkäuflich

APOTHEKENPRAXIS – Übernahmen

Berlin - Eine Apotheke zu kaufen wird teurer. Durchschnittlich wurden im vergangenen Jahr einer Analyse der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) zufolge 392.000 Euro für eine Apotheke gezahlt, 61.000 Euro beziehungsweise 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Laut Norbert Steffens, dem stellvertretenden Leiter der Apobank-Filiale in Düsseldorf, liegt das vor allem daran, dass große Apotheken immer teurer und kleinere gar nicht mehr verkauft werden – aus seiner Sicht eine normale Marktbereinigung.
weiterlesen...


18.05.2015 – Ist der menschliche Körper an seinen Grenzen angelangt?

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Viele Menschen arbeiten täglich an der perfekten Figur, dem idealen Gewicht oder ihrer Fitness, um sich besser zu fühlen und um die eigenen Zielsetzungen zu erreichen. Spitzensportler gehen dabei oft an die Grenzen der Leidensfähigkeiten und an die Grenzen ihres eigenen Körpers. Gerade deshalb suchen Laien- und Profisportler nach immer neuen Trainingsmethoden, ergänzenden Mitteln, Ernährungstipps oder Lebenseinstellungen, um das Beste aus sich selbst herauszuholen. Ist dank der heutigen Technologie und dem Stand der Forschung die Grenze der Möglichkeiten für den menschlichen Körper erreicht oder gibt es in Zukunft noch mehr Weltrekorde oder modifizierte Körper für ein langes Leben? Vermutlich gibt es in einigen Disziplinen nur noch Leistungssteigerungen in kleinen Maßen und Schritten, denn die Möglichkeiten des menschlichen Körpers sind bereits sehr ausgeschöpft. Auf der anderen Seite bietet gerade die Technisierung große Fortschritte und das nicht nur im Wintersport.
weiterlesen...


17.05.2015 – Künstliche Befruchtung: Schwesig will Unverheiratete fördern

POLITIK – Fertilitätsmedizin

Berlin - Auch unverheiratete Paare sollen nach dem Willen von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) eine staatliche Förderung für künstliche Befruchtungen bekommen können. Zur Zeit werde geprüft, wie die entsprechende Richtlinie geändert werden könne, sagte ein Sprecher des Familienministeriums. Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ über die Pläne berichtet.
weiterlesen...


17.05.2015 – BMG will Substitutionstherapie erleichtern

POLITIK – Drogenabhängigkeit

Berlin - Abhängige von harten Drogen wie Heroin sollen einem Bericht zufolge bald leichter eine Therapie mit Ersatzstoffen machen können. Dazu plane das Bundesgesundheitsministerium die Lockerung mehrerer rechtlicher Vorgaben, berichtete die Zeitung „Die Welt“ unter Berufung auf ein internes Eckpunktepapier.
weiterlesen...


17.05.2015 – FDP will Haschisch freigeben

POLITIK – Betäubungsmittel

Berlin - Nach den Grünen will jetzt auch die FDP das Haschisch-Rauchen freigeben. Auf ihrem Berliner Parteitag stimmten die Liberalen mit knapp 62 Prozent für eine Legalisierung von Cannabis unter strikten Auflagen. Die Droge sollte künftig als „Genussmittel“ in ausgewählten Geschäften mit Lizenz an Erwachsene verkauft werden können. Geschätzt gibt es bis zu vier Millionen Cannabis-Konsumenten in Deutschland.
weiterlesen...