03.11.2014 – DAK manipuliert Abgabedatum

APOTHEKENPRAXIS – Retaxationen

Berlin - Kassen bemängeln manchmal kleinste formale Fehler auf dem Rezept, um ihre Rechnung nicht bezahlen zu müssen. Doch offenbar gibt es eine Steigerung: Die DAK-Gesundheit korrigiert bei Zyto-Rezepten eigenmächtig das Abgabedatum – ohne ersichtlichen Grund für den Apotheker.
weiterlesen...


03.11.2014 – Apobank drohen Millionen-Rückzahlungen

APOTHEKENPRAXIS – Kreditgebühren

Berlin - Banken müssen unzulässige Kreditbearbeitungsgebühren rückwirkend an ihre Kunden zurückzahlen. Apotheker können mit guten Aussichten Gebühren für ihre Privatdarlehen einfordern, bei Unternehmerkrediten besteht Experten zufolge ebenfalls Hoffnung. Rückzahlungen drohen auch der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank), die jahrelang ebenfalls Gebühren für Darlehensverträge erhoben hat. Die Bank hält sich bei dem Thema noch sehr bedeckt.
weiterlesen...


02.11.2014 – Patientenschützer fordern Hygiene-Ampel

PANORAMA – Krankenhaus

Mannheim - Als Konsequenz aus dem Skandal am Uniklinikum Mannheim verlangt die Deutsche Stiftung Patientenschutz mehr Transparenz über die Hygiene an Krankenhäusern. „Wir fordern eine Hygiene-Ampel an der Tür von Krankenhäusern, wie bei Restaurants“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch. „Der Patient ist am schlechtesten darüber informiert, was in einem Krankenhaus vor sich geht.“
weiterlesen...


02.11.2014 – Von Kopf bis Fuß auf Pharmazie eingestellt

PANORAMA – Studium

Berlin - Seit Wochen herrscht wieder Hochbetrieb im Pharmazieinstitut an der Freien Universität Berlin. Unter den Studenten finden sich viele neue Gesichter: 68 Erstsemester bestreiten seit der zweiten Oktoberwoche Kurse in allgemeiner Chemie, Biologie und Rechenübungen. Die meisten der Studenten sind Berliner. Einige der Neuankömmlinge kommen auch aus dem Ausland, wie etwa Anna und Anastasia.
weiterlesen...


01.11.2014 – İrem Derici - Kalbimin Tek Sahibine

PANORAMA – Der Beste Lovesong aller Zeiten

2011 nahm sie an der ersten Staffel von O Ses Türkiye teil und erreichte das Halbfinale. Im November 2012 veröffentlichte sie ihre erste Single „Bensiz Yapamazsın“. Ihre darauf folgenden Singles „Düşler Ülkesinin Gelgit Akıllısı“, „Sevgi Olsun Taştan Olsun“ (beide 2013) und „Zorun Ne Sevgilim“ (veröffentlicht 2014) erreichten den ersten Platz in den Türkçe Top 20.
weiterlesen...


31.10.2014 – Arzneimittel auf dem Flohmarkt

PANORAMA – Internethandel

Berlin - ebay ist als Börse für gebrauchte Arzneimittel inzwischen bekannt. Nun sind engagierte Apotheker auf ein weiteres Portal gestoßen, auf dem illegal rezeptpflichtige Arzneimittel von Privatpersonen angeboten wurden: Shpock, einer „Flohmarkt App für schöne Dinge“. Der Betreiber hat die Anzeigen inzwischen gelöscht und fordert mehr Aufklärung. Denn vielen Nutzern falle es schwer, zwischen Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln zu unterscheiden, meint Geschäftsführer Armin Strbac.
weiterlesen...


31.10.2014 – 3, 2, 1... Recht gibt’s keins

PANORAMA – Kommentar

Berlin - Pentobarbital auf ebay, Tilidin bei Shpock oder Malarone in Reiseforen – überall im Internet bieten Privatpersonen angebrochene oder ungenutzte Medikamente zum Verkauf an. Einige engagierte Apotheker versuchen, dagegen vorzugehen – mit ernüchterndem Ergebnis. Niemand fühlt sich für private Arzneimittelverkäufe im Internet verantwortlich.
weiterlesen...


31.10.2014 – Homöopathie-Hersteller fühlen sich diskriminiert

WISSENSCHAFT – OTC-Ausnahmeliste

Berlin - Die Meinungen über Homöopathika gehen weit auseinander: Während die einen die Präparate fast schon für Betrug halten, schwören andere auf die sanfte Alternative. Tatsache ist: Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen, zu denen auch Phytopharmaka und anthroposophische Mittel gehören, wirken zum Teil anders als Medikamente der Schulmedizin. Sie haben es daher schwer, wenn sie ihre Evidenz nachweisen müssen. Das ist besonders dann kritisch, wenn es um die Erstattungsfähigkeit geht.
weiterlesen...


31.10.2014 – 50 Quadratmeter gegen Online-Apotheken

INTERNATIONALES – USA

Berlin - Wer im Januar in New York Urlaub macht, der sollte am Times Square vorbeischauen. Dort wird vier Wochen auf einer gigantischen Leinwand vor den Gefahren gewarnt, die der Kauf von Arzneimitteln im Internet mit sich bringen kann. Hinter der Kampagne stehen zwei Organisationen, die Verbraucher über den illegalen Handel mit Medikamenten aufklären wollen.
weiterlesen...


31.10.2014 – Kammer: Sonderhaushalt für Aufsichtspflichten

POLITIK – Saarland

Berlin - Die Apothekerkammer des Saarlands übernimmt ab Februar die komplette Aufsicht über die Apotheken. Die Vertreterversammlung stimmte am Mittwochabend einstimmig dafür, dass die Kammer diese Aufgabe vom Gesundheitsministerium übernimmt. Dazu wurde ein Sonderhaushalt von jährlich 75.000 Euro beschlossen, der sich aus den Gebühren finanzieren muss. Kammerpräsident Manfred Saar freut sich über die Aufwertung der Kammer.
weiterlesen...


31.10.2014 – Vorrang für Ad-hoc-Apotheke

POLITIK – Zyto-Retaxationen

Berlin - Die AOK Hessen gerät mit ihren Exklusivverträgen zu Sterilrezepturen zusehends unter die Räder: Die Retaxationen werden von Gerichten annulliert, Vertragspartner springen ab und eine Fortsetzung der Verträge erscheint derzeit unwahrscheinlich. Jetzt hat das Sozialgericht Darmstadt (SG) in der Begründung seines Urteils von Ende August noch einmal klargestellt, dass die AOK ihren Versicherten das Recht auf freie Apothekenwahl nicht nehmen kann.
weiterlesen...


31.10.2014 – Bio-H-Tin macht Regaine Konkurrenz

MARKT – Haarpflegemittel

Berlin - Ende der 1990er Jahre tauchten in den Apotheken nicht nur Biotin-Generika auf, sondern auch wirkstoffhaltige Mittel gegen Haarausfall, etwa die Alfatradiol-Präparate Ell Cranell (Galderma) und Pantostin (Merz). Dann ebbte der Hype so schnell ab, wie er gekommen war – bis Johnson & Johnson (J&J) einen neuen Anlauf mit Regaine (Minoxidil) nahm. Jetzt bringt der Hersteller von Bio-H-Tin, Dr. Pfleger, ein preisgünstiges Generikum auf den Markt.
weiterlesen...


31.10.2014 – BIOS Naturprodukte wird zu Bios Medical Services

BRANCHENNACHRICHTEN

Saarbrücken - Das stetig wachsende Handelsgeschäft mit Medizinprodukten, insbesondere im Bereich der modernen Wundversorgung, erforderte den Schritt zu einem auch namentlich deutlich handelsorientierteren Unternehmen.
weiterlesen...


30.10.2014 – Latuda: Ein Preis für alle Wirkstärken

WISSENSCHAFT – Neuroleptika

Berlin - Der japanische Pharmakonzern Takeda bringt voraussichtlich zum 1. November das Neuroleptikum Latuda (Lurasidon) auf den Markt. Das Präparat war bereits im März von der EU-Kommission zugelassen worden.
weiterlesen...


30.10.2014 – Ärzte wehren sich gegen Tarifeinheit

POLITIK – Arbeitnehmer

Berlin - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat einen Gesetzentwurf zur Tarifeinheit vorgelegt. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) schlägt Alarm und kritisiert die Pläne als „Frontalangriff auf gewerkschaftliche Rechte“. Auch die Apotheken könnten perspektivisch von den geplanten Gesetzesänderungen betroffen sein. Die Gewerkschaft Adexa prüft den Entwurf derzeit.
weiterlesen...


30.10.2014 – Phönix scheitert beim BGH

MARKT – Homöopathika

Berlin - Der Homöopathiehersteller Phönix Laboratorium ist auch mit seinem letzten Versuch gescheitert, auf die Indikationen seiner Präparate hinzuweisen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Nichtzulassungsbeschwerde des Unternehmens gegen eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Stuttgart (OLG) zurückgewiesen. Das Urteil ist damit rechtskräftig.
weiterlesen...


30.10.2014 – Insektenabwehr aus der Apotheke

MARKT – Mückenschutzmittel

Berlin - Wenn im Sommer Mücken und Zecken den Aufenthalt im Freien vermiesen, dann haben Repellentien Hochsaison. Knapp zwei Millionen Packungen im Wert von 15 Millionen Euro werden laut IMS Health normalerweise pro Jahr in den Apotheken verkauft. Experten schätzen, dass in Drogerien, Baumärkten und bei anderen Einzelhändlern noch einmal das Doppelte umgesetzt wird.
weiterlesen...


30.10.2014 – Warentest: Bankkunden müssen sich beeilen

APOTHEKENPRAXIS – Kreditgebühren

Berlin - Nach den jüngsten Urteilen des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Verjährung von Rückforderungen wegen unzulässiger Kreditgebühren rechnen Experten mit einer Klagewelle gegen die Banken. Denn die Geldhäuser müssen Standardgebühren für alle Kredite zurückzahlen, die seit November 2004 ausgezahlt wurden. Stiftung Warentest schätzt, dass sich die Gesamtsumme der Forderungen auf 7 Milliarden Euro belaufen könnte – zusätzlich zu den 3 Milliarden Euro, die bereits nach dem Grundsatzurteil im Mai ausgezahlt worden seien. Warentest gibt Verbrauchern Tipps, wie sie jetzt am besten vorgehen.
weiterlesen...


30.10.2014 – „Es wird eine Klagewelle geben“

APOTHEKENPRAXIS – Kreditgebühren

Berlin - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass sich Kreditnehmer ungerechtfertigte Gebühren von der Bank zurückholen können. Rechtsanwalt Guido Lenné aus Leverkusen hatte schon im Mai in Karlsruhe das Grundsatzurteil erstritten, dass Standardgebühren der Banken unzulässig sind. Im Interview erklärt der Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, was das Urteil für Gläubiger und Banken bedeutet, wann die Verjährung eintritt und welche Kredite betroffen sind.
weiterlesen...


30.10.2014 – Was bedeutet das Krediturteil für Apotheker?

APOTHEKENPRAXIS – Bankgebühren

Berlin - Auf die Banken rollt möglicherweise eine Klagewelle ihrer Kunden zu. Nach den Urteilen des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Verjährung von Rückforderungen unzulässiger Kreditgebühren können auch ältere Verträge noch angegriffen werden. Laut dem Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Bernhard Bellinger könnten auch Betriebskredite von Apothekern unter diese Regelung fallen.
weiterlesen...


30.10.2014 – Sanofi schafft neue Jobs

MARKT – Pharmakonzerne

Frankfurt/Main - Nach dem Rauswurf von Firmenchef Christopher Viehbacher beim französischen Pharmakonzern Sanofi hat die deutsche Tochter Sorgen um einen Kahlschlag am Standort Frankfurt-Hoechst zurückgewiesen. Ganz im Gegenteil kündigte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Martin Siewert, einen Arbeitsplatzaufbau an: „Wir wollen hier weiter wachsen, wir wollen weiter aufbauen und beabsichtigen, hier weiter zu investieren.“
weiterlesen...


30.10.2014 – Abnehmen mit Noweda

MARKT – Eigenmarken

Berlin - Der Großhändler Noweda baut sein Sortiment an Eigenmarken aus: Unter der Marke „Noweda Vital“ sind ab sofort sind fünf verschiedene Nahrungsergänzungsmittel und ein „Abnehm-Shake“ verfügbar. Bislang hatte der Großhändler neben einer Handcreme bereits Nahrungsergänzungsmittel für Hunde im Angebot.
weiterlesen...


30.10.2014 – Wissenswertes rund um die Verblisterung beim 7. MTS Blister Symposium

BRANCHENNACHRICHTEN

Darmstadt - In gut einem halben Jahr ist es wieder soweit. Die wichtigste Veranstaltung zum Thema Verblisterung in Deutschland geht bereits in die 7. Runde. Dafür sprechen insbesondere die Besucherzahlen, die sich in den letzten Jahren von ca. 50 auf über 160 in diesem Jahr entwickelt haben, so dass wir leider 2014 nicht alle Anmeldungen berücksichtigen konnten. Die Planungen für die Fachvorträge laufen bereits auf Hochtouren, wobei der Erfahrungsaustausch unter den Apothekern und Apothekerinnen natürlich nicht zu kurz kommen soll.
weiterlesen...


30.10.2014 – OTC-Marketing: die clevere Anzeige mit Distributions-Effekt

BRANCHENNACHRICHTEN

Baden-Baden - Unter dem Titel “Die Zeitung der Apotheke” bündelt markomGROUP® bundesweit 1.500 Apotheken. Die auf jede teilnehmende Apotheke individualisierten Zeitungen summieren sich auf eine Gesamtauflage von jeweils 7,5 Mio. Exemplaren pro Ausgabe. 2015 werden 6 Ausgaben realisiert. Die zentral organisierte Haushaltsverteilung in die Briefkästen der Endverbraucher erfolgt im jeweiligen direkten, lokalen Zielgruppenumfeld der bevorrateten Apotheken. Es resultiert die Anzeige mit garantiertem Distributionseffekt für OTC- und Freiwahlprodukte – denn im Vergleich zur klassischen Anzeigenschaltung findet der interessierte Endverbraucher das beworbene Produkt in “seiner” Apotheke dann auch sofort vorrätig.
weiterlesen...


30.10.2014 – Massenbetrug bei Pharmazie-Examen

PANORAMA – China

Berlin - In der chinesischen Provinz Shaanxi wurden 2440 Pharmaziestudenten beim Schummel im Abschlussexamen auf frischer Tat ertappt. Der Schwindel flog auf, weil einem Telefontechniker rätselhafte UKW-Signale aufgefallen waren.
weiterlesen...


30.10.2014 – ebay-Medikamente interessieren Staatsanwälte nicht

PANORAMA – Internethandel

Berlin - Privatpersonen, die angebrochene oder verfallene Arzneimittel verkaufen wollen, finden dafür im Internet immer einen Weg. Vor allem ebay ist als Resterampe für Medikamente bekannt. Die Freie Apothekerschaft (FA) sammelt Angebote, die dort oder über das Portal ebay-Kleinanzeigen laufen, und stellt regelmäßig Strafanzeige – bislang ohne Erfolg.
weiterlesen...


29.10.2014 – BAV verteidigt Alleingang

POLITIK – Reimporte

Berlin - Der Bayerische Apothekerverband (BAV) weist die Kritik des Verbands der Arzneimittelimporteure (VAD) an seinem Arzneimittelversorgungsvertrag (AV-Bay) zurück. Aus Sicht der Importeure widersprechen die darin enthaltenen Regelungen dem vorrangigen Bundesrecht und sind damit nichtig. Sie hatten daher das bayerische Gesundheitsministerium aufgefordert, den Vertrag zu überprüfen. Der BAV wirft den Importeuren vor, lediglich von eigenen Problemen ablenken zu wollen.
weiterlesen...


29.10.2014 – Der große Wechseljahres-Kompass

BRANCHENNACHRICHTEN

Salzgitter - Die weibliche Lebenserwartung in Deutschland liegt mittlerweile bei rund 84 Jahren. Kein Wunder also, dass die Wechseljahre Frauen meist in der Mitte des Lebens treffen und ihnen so gar nicht ins Konzept passen. Denn Frauen in der Lebensmitte stehen mit beiden Beinen im Leben, haben ihren Weg gefunden und kennen ihre Bedürfnisse. Sie möchten sich nicht von lästigen Wechseljahresbeschwerden die Laune verderben oder gar aus der Bahn werfen lassen. Kurz: Für Hitzewallungen, Schweißausbrüche und depressive Verstimmungen ist kein Platz. Für diese Frauen ist es wichtig zu wissen: Niemand ist den unangenehmen Begleiterscheinungen der hormonellen Umstellungen hilflos ausgeliefert. Denn es gibt wirksame Hilfe.
weiterlesen...


29.10.2014 – „Mit Schwung ins neue Jahr!“: Sanacorp und BAV veranstalten Deutsche Apotheker Ski- und Langlaufmeisterschaft

BRANCHENNACHRICHTEN

Planegg/München - Wettbewerbe für Langlauf, Riesenslalom und Snowboard vom 30. Januar bis 1. Februar 2015 im Berchtesgadener Land / Anmeldung ab sofort unter www.sanacorp.de/ski
weiterlesen...


29.10.2014 – Apotheken-Diebin: Muttermilch als Ablenkung

PANORAMA – Darmstadt

Berlin - In Darmstadt war eine Apotheken-Diebin besonders dreist: In der Offizin entblößte sie ihre Brust und verspritzte Muttermilch. Davon waren selbst die eigentlich auf Trickbetrug trainierten Angestellten so irritiert, dass die Frau rund 100 Euro entwenden konnten. Fast noch ärgerlicher ist für das Apothekenteam allerdings, dass schon kurz nach dem Vorfall die Bild-Zeitung berichtete und der Apotheke damit zu unverhoffter Berühmtheit im Netz verhalf.
weiterlesen...


29.10.2014 – Steuer-Vergleich: Apothekerin zahlt 10.000 Euro

APOTHEKENPRAXIS – Betriebsprüfung

Berlin - Einen weiteren Grundsatzstreit um steuerrelevante Daten aus der Apotheken-EDV wird es nicht geben: Vor dem niedersächsischen Finanzgericht in Hannover hat sich eine Apothekerin gestern mit dem Finanzamt verglichen. Als Hinzuschätzung wegen fehlender Daten bei der Steuerprüfung zahlt die Apothekerin 10.000 Euro nach. Der Fiskus hatte ursprünglich 40.000 Euro gefordert.
weiterlesen...


29.10.2014 – Beofenac kontraindiziert bei Herzproblemen

WISSENSCHAFT – Aceclofenac

Berlin - Die Therapie mit dem Antirheumatikum Beofenac (Aceclofenac) ist mit einem erhöhten Risiko arterieller thrombotischer Ereignisse verbunden, das mit dem von selektiven COX-2-Hemmern vergleichbar ist. Aceclofenac ist daher bei Patienten mit ischämischer Herzkrankheit, peripherer Arterienerkrankung, zerebrovaskulärer Erkrankung sowie bestehender Herzinsuffizienz (New York Heart Association, NYHA, Stadien II-IV) kontraindiziert. Diese Gegenanzeigen werden neben weiteren Warnhinweisen zukünftig in der Produktinformation von Beofenac aufgeführt sein. Dies gab der Hersteller Almirall in einem Rote-Hand-Brief bekannt.
weiterlesen...


29.10.2014 – Sanofi ruft Lyxumia zurück

WISSENSCHAFT – Antidiabetika

Berlin - Das Diabetesmedikament Lyxumia (Lixisenatid) verschwindet endgültig vom deutschen Markt: Nachdem der Hersteller Sanofi den Vertrieb bereits im April eingestellt hatte, ruft der Konzern nun verbliebene Präparate zurück. Sanofi hatte sich mit dem GKV-Spitzenverband nicht auf einen Erstattungspreis für Lyxumia einigen können.
weiterlesen...


29.10.2014 – Paracetamol: 1878, 1958, 2008

WISSENSCHAFT – Analgetika

Berlin - Paracetamol zählt neben Acetylsalicylsäure und Ibuprofen zu den meistverkauften Schmerzmitteln in Deutschland. Vor 136 Jahren entdeckt, galt der Wirkstoff 70 Jahre lang als so problematisch, dass er nicht als Arzneimittel eingeführt wurde. Nach der Rehabilitation dauerte es weitere zehn Jahre bis zur Markteinführung in Deutschland. Wiederum 50 Jahre später wurde wegen erneuter Sicherheitsbedenken die Großpackung aus der Sichtwahl entfernt.
weiterlesen...


29.10.2014 – Sanofi feuert Konzernchef

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Der französische Pharmakonzern Sanofi zieht die Notbremse: Mit sofortiger Wirkung trennt sich das Unternehmen von seinem Chef Christopher Viehbacher, wie das Unternehmen nach einer Sitzung des Verwaltungsrates mitteilte. Als Übergangschef führt nun Verwaltungsratschef Serge Weinberg die Geschäfte.
weiterlesen...


29.10.2014 – Generation Gehe bei Phoenix

MARKT – Großhandel

Berlin - Bis vor zwei Jahren gab es im Großhandel feste Lager: Wer bei Gehe war, blieb bei Gehe. Ein Wechsel zwischen Konzernen und genossenschaftlichem Lager war so gut wie undenkbar. Und bei Phoenix und Anzag traf man sowieso auf Urgesteine. Doch seit den Turbulenzen in Stuttgart und Frankfurt gibt es regen Austausch. Aktuell tauchen bei Phoenix mehrere Gesichter von Gehe auf.
weiterlesen...


29.10.2014 – Importeure lassen Apothekervertrag prüfen

POLITIK – Aut idem

Berlin - Die Frage, ob und wie Reimporte ausgetauscht werden dürfen, wird derzeit in Bayern diskutiert. Der Bayerische Apothekerverband (BAV) hatte sich im Sommer mit den Kassen darauf verständigt, dass Reimport und Original ausgetauscht werden dürfen, auch wenn der Arzt das Aut-idem-Kreuz gesetzt hat. Im Alleingang haben sich die bayerischen Vertragspartner damit gegen das Urteil des Sozialgerichts Koblenz gestellt. Der Verband der Arzneimittelimporteure (VAD) fordert daher eine Änderung des Vertrags – und hat sich direkt an das bayerische Gesundheitsministerium gewandt.
weiterlesen...


29.10.2014 – Kreditnehmer können Gebühren zurückholen

POLITIK – BGH

Berlin - Kreditnehmer können bei ihrer Bank unberechtigte Gebühren aus Darlehensverträgen zurückfordern, selbst wenn diese vor mehr als drei Jahren geschlossen wurden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Dienstag in zwei Verfahren entschieden, dass aufgrund der zweifelhaften Rechtslage die sogenannte kenntnisabhängige Verjährung von drei Jahren erst Ende 2011 beginnt. Über die absolute Verjährungsfrist von zehn Jahren können sogar noch Verträge aus dem Jahr 2004 angegriffen werden.
weiterlesen...


28.10.2014 – Mit dem APOSTORE Konfigurator einfach den passenden Cube Wunschautomaten zusammenstellen

BRANCHENNACHRICHTEN

Gelsenkirchen - Wie viel Platz steht in der Apotheke zur Verfügung? Wo stehen die Schübe, wie viel Platz nehmen sie ein? Sind sie für alle Mitarbeiter gut zu erreichen? Diese Fragen gilt es zu klären, dann kann es losgehen: Mit dem neuen Cube-Konfigurator auf www.apostore.de kann sich jeder interessierte Apotheker seinen passenden Wunschautomaten zusammenstellen.
weiterlesen...


28.10.2014 – Mit Em-eukal® Gummidrops gibt es die Premiumbonbons von Dr. C. SOLDAN erstmalig zum Kauen

BRANCHENNACHRICHTEN

Adelsdorf - Em-eukal gibt es ab sofort auch zum Kauen: Die Bonbonmacher von Dr. C. SOLDAN haben ihr abwechslungsreiches Sortiment erstmalig um leckere Gummidrops erweitert. Auf Basis der einzigartigen Em-eukal Geheimrezepturen überzeugen auch diese Premiumprodukte mit Geschmack, der Wirkung zeigt. Die erfrischende Sorte Em-eukal Gummidrops Ingwer-Orange versprüht fruchtig-wärmende Sinnesfreude, Em-eukal Gummidrops Anis-Fenchel wirken wohltuend für Hals und Stimme und versprechen intensiven Kräutergeschmack und Em-eukal Gummidrops Eukalyptus-Menthol lassen tief durchatmen. Wertvolle ätherische Öle kombiniert mit hochwertigen, natürlichen Zutaten sorgen bei den Em-eukal Gummidrops für besonderen Genuss. Die feste Konsistenz garantiert ein extralanges Kauerlebnis: „Da kau’ ich mir die Wirkung raus“, urteilen zufriedene Konsumenten*. So erschließt das auf dem Markt einmalige Produktkonzept auch neue Kundenzielgruppen. Große Sichtfenster auf der Verpackung sichern zusätzlich Impulskäufe und attraktive Aktionsdisplays unterstützen die wirkungsstarke Produktpräsentation. Die Em-eukal-Neuheit des traditionsreichen Familienunternehmens mit den leckeren Bonbonspezialitäten gibt es im praktischen, wiederverschließbaren Beutel, für Kauvergnügen immer und überall. Weitere Informationen über Em-eukal gibt es unter www.soldan.com
weiterlesen...


28.10.2014 – Sawicki verreißt Orthomol und Esberitox

PANORAMA – OTC-Präparate

Berlin - In der Erkältungszeit knöpft sich Spiegel Online drei Präparate vor: Orthomol immun, Curazink (Stada) und Esberitox (Schaper&Brümmer) wurden den acht Testkäufern in der Apotheke besonders oft empfohlen. Wie bei früheren Tests wurden hierzu der Internist und Diabetologe Professor Dr. Peter Sawicki sowie ein Handbuch von Stiftung Warentest zu Rate gezogen. Fazit: Die Mittel halten nicht dauerhaft gesund.
weiterlesen...


28.10.2014 – EMA: Hinweise zu Colistin

WISSENSCHAFT – Antibiotika

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gibt neue Informationen zur Behandlung von Patienten mit Colistin und Colistimethat. Die beiden Polymyxin-Antibiotika hatten zuletzt eine Renaissance erlebt, sollen aber laut EMA in Kombination mit anderen Wirkstoffen streng als Reserveantibiotika eingesetzt werden.
weiterlesen...


28.10.2014 – „Könnte man die Sonne patentieren?“

WISSENSCHAFT – Jonas Salk

New York/Berlin - Aus ärmlichen Verhältnissen arbeitete sich Jonas Salk zu einem der erfolgreichsten Forscher der USA hoch. Er entwickelte den ersten Impfstoff, der massiv zur Polio-Eindämmung beitrug. Aber bei Kollegen war Salk, der heute 100 Jahre alt geworden wäre, nie beliebt.
weiterlesen...


28.10.2014 – Actos: Millionen- statt Milliardenstrafe

INTERNATIONALES – Pharmakonzerne

Berlin - Die Pharmakonzerne Takeda und Eli Lilly kommen im Rechtsstreit um verschwiegene Krebsrisiken von Actos (Pioglitazon) erheblich günstiger davon als zunächst angenommen. Ein Bezirksgericht im US-Staat Louisiana habe die im April verhängte Strafe von neun Milliarden auf 36,8 Millionen US-Dollar (29 Millionen Euro) gesenkt, teilte Takeda mit.
weiterlesen...


28.10.2014 – BMG: Doch keine E-Mail aufs Rezept

POLITIK – Medizinprodukte

Berlin - Dürfen Spiralen noch an Patientinnen abgegeben werden? Und wann muss die E-Mail-Adresse des Arztes aufs Rezept? Die neue Medizinprodukteabgabeverordnung (MPAV) sorgte in den vergangenen Wochen für reichlich Verwirrung in den Apotheken. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) rudert nun zurück und stellt klar: Ganz so streng waren die neuen Vorschriften doch nicht gemeint. Die MPAV soll nun wenige Monate nach ihrem Inkrafttreten überarbeitet werden.
weiterlesen...


28.10.2014 – AOK-Chef: „Apotheke 2030“ ist der falsche Weg

POLITIK – Perspektivpapier

Berlin - Dass sich die Apotheker mit ihrem Leitbild – dem Perspektivpapier 2030 – nicht nur Freunde gemacht hat, zeichnete sich schon auf dem Deutschen Apothekertag (DAT) in München ab. Nicht nur von Ärzten, sondern auch von den Kassen gibt es seitdem Kritik: Wolfgang Söller, Verwaltungsratsvorsitzender der AOK Bremen/Bremerhaven, meint, Apotheker sollten sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.
weiterlesen...


28.10.2014 – Celesio: Sparen und Integrieren

MARKT – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Celesio hat nach einem Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten seine Prognose für das Gesamtjahr gekappt. „Die ungünstige Situation in Deutschland, Frankreich und Brasilien belastet das Ergebnis stärker als bislang erwartet“, teilte der Konzern mit.
weiterlesen...


28.10.2014 – Ost-OTC für West-Apotheken

MARKT – Pharmahersteller

Berlin - Thomapyrin und Titralgan, Maaloxan und Simagel, Kamillan und Kamillosan: 25 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es immer noch zahlreiche OTC-Medikamente, die entweder nur in den alten oder nur in den neuen Bundesländern funktionieren. Die Hersteller Doublehill und Serumwerk Bernburg nutzen die Trennung von ihren bisherigen Vertriebspartnern, um alte Grenzen zu überwinden und neue Kundenkreise zu erschließen.
weiterlesen...


28.10.2014 – Weiblich, 45, kauft Nasenspray

MARKT – Versandapotheken

Berlin - Im Lebensmittelhandel ist die Kassenzone besonders lukrativ: Eltern kennen die Produkte als „Quengelware“, Kinderlose kaufen dasselbe als „impulsstarke Süßwaren“. Dieses erfolgreiche Konzept haben Onlinehändler quasi seit Beginn in ihren Shops integriert: Kaufempfehlungen, Rezensionen und Angebotspakete warten an der virtuellen Kasse auf den Käufer. Häufig dienen die an Mindestbestellwerte gekoppelten Versandkosten als zusätzlicher Köder. Versandapotheken bilden hier keine Ausnahme. Der Anbieter Shop-Apotheke geht noch einen Schritt weiter und versorgt seine Kunden mit statistischen Informationen zu anderen Käufern.
weiterlesen...


28.10.2014 – Glaeske: Ärzte verordnen zu unkritisch

POLITIK – Antibiotika-Report

Berlin - Die Deutschen schlucken zu häufig Antibiotika. Das ist das Fazit des Antibiotika-Reports der DAK-Gesundheit. Für den Report hat die Kasse die anonymisierten Arzneimittel- und Diagnosedaten ihrer Versicherten ausgewertet. Demnach haben im vergangenen Jahr 40 Prozent der Versicherten Antibiotika erhalten. Im vergangenen Jahr waren es 37,7 Prozent. Professor Dr. Gerd Glaeske fordert als einer der Autoren von den Ärzten einen kritischeren Umgang mit dem Rezeptblock.
weiterlesen...


27.10.2014 – EurimPharm lädt Apotheker zum Rundgang im „EurimPark“

BRANCHENNACHRICHTEN

Saaldorf-Surheim - Apotheker und ihr Team können ab sofort einen Blick hinter die Kulissen eines der modernsten Produktionsgebäude für Importarzneimittel in Europa werfen: EurimPharm lädt Pharmazeuten zu einer persönlichen Unternehmensführung in den „EurimPark“ ein.
weiterlesen...


27.10.2014 – Apotheke heute - wirtschaftliche Potentiale ausschöpfen

BRANCHENNACHRICHTEN

Starnberg - Im Rahmen einer bundesweiten Seminarreihe wird der Apotheker Gunther Böttrich aus Volkmarsen auf Einladung der PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG sein Konzept für ein modernes Apothekenmanagement vorstellen und Tipps zum erfolgreichen Change-Management geben. Im Oktober sind bereits die ersten Veranstaltungen unter dem Titel „Apotheke heute - wirtschaftliche Potentiale ausschöpfen und pharmazeutische Freiräume schaffen“ erfolgreich verlaufen. Über die noch bevorstehenden Termine in den jeweiligen Städten können sich interessierte Apotheker im Internet unter www.pharmatechnik.de/seminare informieren und direkt anmelden.
weiterlesen...


27.10.2014 – Einbrecher fesseln Apothekenmitarbeiter

PANORAMA – Berlin

Berlin - Brutaler Überfall auf eine Apotheke in Berlin: Mit Pistole und Messer bewaffnet, bedrohten am Freitagabend zwei Unbekannte die Mitarbeiterinnen der Apotheke zur Goldenen Kugel im Sonnencenter im Stadtteil Neukölln. Bislang fehlt von den Tätern jede Spur.
weiterlesen...


27.10.2014 – Afamelanotid gegen Lichtunverträglichkeit

WISSENSCHAFT – Photodermatosen

Berlin - Patienten, die auf Licht allergisch reagieren, können auf Hilfe hoffen: Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt die Zulassung von Scenesse (Afamelanotid). Bislang gibt es kein Medikament zur Behandlung der erythropoetischen Protoporphyrie (EPP), einer seltenen Erbkrankheit, bei der Sonnenlicht neuropathische Schmerzen auslösen kann.
weiterlesen...


27.10.2014 – Extra-Millionen für Sofosbuvir

POLITIK – Arzneimittelausgaben

Berlin - Ärzte dürfen im kommenden Jahr für 1,8 Milliarden Euro zusätzlich Arzneimittel verordnen: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich in den Rahmenvorgaben für 2015 darauf verständigt, die Anpassungsfaktoren für Arzneimittel um 5,5 Prozent anzuheben. Auch für 2014 gab es einen Zuschlag: Die Ausgaben dürfen um 7,9 Prozent steigen, das sind 1,3 Prozentpunkte mehr als bislang veranschlagt. Hintergrund der Steigerung sind vor allem neue Arzneimittel zur Behandlung von chronischer Hepatitis C.
weiterlesen...


27.10.2014 – Vier Neue im HAV-Vorstand

POLITIK – Apothekerverband

Berlin - Der Hessische Apothekerverband (HAV) hat sich einen neuen Vorstand gewählt – und es gibt einige neue Gesichter: Die Hälfte des achtköpfigen Gremiums wird ausgetauscht. Im Januar werden die Vorstände aus ihren Reihen einen neuen Vorsitzenden wählen. Der bisherige Verbandschef Dr. Peter Homann war nach 16 Jahren an der Spitze des HAV nicht mehr angetreten. Eine Kandidatur für den Posten angekündigt hat bislang nur der bisherige Vize Dr. Hans-Rudolf Diefenbach (Rosen-Apotheke, Offenbach).
weiterlesen...


27.10.2014 – Hartmannbund fordert Korrekturen von Gröhe

POLITIK – Versorgungsgesetz

Berlin - Der Hartmannbund hat das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) scharf kritisiert: Bei der Hauptversammlung verurteilten die Delegierten vor allem die „fortgesetzte Politik staatlicher Eingriffe in die freiheitliche Ausübung des Arztberufes“ und das „politische Hineinregieren in den Bereich der ärztlichen Selbstverwaltung“. Sie forderten die Bundesregierung auf, „Freiheit und Individualität als Grundsätze der ärztlichen Berufsausübung anzuerkennen und zu wahren“.
weiterlesen...


27.10.2014 – EZB: Apobank ist krisenfest

MARKT – Stresstest

Berlin - Die großangelegten Bankentests sind über die Bühne – mit einem überwiegend guten Zeugnis für Europas Geldhäuser. Unter dem Strich hatten die Untersuchungen gezeigt: Die meisten großen Banken sind gewappnet für künftige Krisen. Vor allem bei Geldhäusern in Italien und Griechenland klaffen allerdings noch Kapitallücken, die spätestens in neun Monaten geschlossen werden müssen. Auch bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) feiert man das Ergebnis.
weiterlesen...


27.10.2014 – CDU-Generalsekretär besucht AEP

MARKT – Großhandel

Berlin - CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber hat den Großhändler AEP besucht. Am Hauptsitz im bayerischen Alzenau informierten sich Tauber und die CSU-Abgeordnete Andrea Lindholz über das Geschäftsmodell des Discounters. Laut AEP zeigte sich Tauber nach der Besichtigung des Logistikzentrums „beeindruckt“.
weiterlesen...


27.10.2014 – Novartis: Grippeimpfstoffe gehen an bioCSL

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Der Impfstoffmarkt wird immer übersichtlicher: Novartis verkauft seine Grippeimpfstoffe für 275 Millionen US-Dollar (216 Millionen Euro) an den australischen Hersteller CSL. Die Präparate sollen in das Portfolio des Tochterunternehmens bioCSL integriert werden, das bereits den Grippeimpfstoff Afluria anbietet.
weiterlesen...


27.10.2014 – 99,90€ für Viagra XXXL

MARKT – Sildenafil-Generika

Berlin - Seit dem Patentverlust von Viagra (Sildenafil) wurden die Packungen des Potenzmittels immer größer, die Inhalte immer günstiger. Im vergangenen Jahr wartete Hennig mit einer 36er-Packung der Tabletten mit der Wirkstärke 100 mg auf. Jetzt toppt Ratiopharm das Angebot mit einer 48er-Großpackung – für 99,90 Euro. Damit drückt die Teva-Tochter den Preis pro Tablette auf 2,08 Euro, rund 40 Prozent weniger als bei der eigenen 24er-Packung. Die gleiche Pille aus der 36er-Packung von Hennig kostet 2,37 Euro.
weiterlesen...


27.10.2014 – Versandapotheke schickt Pflegedienst

MARKT – Versorgungskonzepte

Berlin - Im OTC-Bereich haben Versandapotheken inzwischen einen festen Stand. Schwierig sind allerdings nach wie vor verschreibungspflichtige Arzneimittel. Verschiedene Versender bieten Zusatzleistungen an oder spezialisieren sich auf bestimmte Patientengruppen, um an Rezepte zu kommen. Dazu gehört auch die Schloss-Apotheke von Markus Kerckhoff in Bergisch Gladbach. Sein Bruder Dr. Thomas Kerckhoff bietet mit Outpatient-Services Arzneimittellieferung, Telefonberatung und mobilen Schwestern-Service aus einer Hand an.
weiterlesen...


27.10.2014 – Fiskus fordert 40.000 Euro für gelöschte Daten

APOTHEKENPRAXIS – Betriebsprüfung

Berlin - Ob das Finanzamt bei einer Betriebsprüfung alle gespeicherten Daten der Warenwirtschaft einkassieren und verwerten darf, wird demnächst der Bundesfinanzhof (BFH) entscheiden. In gleich drei Verfahren warten Apotheker hier auf eine Grundsatzentscheidung. Eine Kollegin aus Niedersachsen hat ein anderes Problem. Sie hätte dem Fiskus sogar alle geforderten Daten überlassen – nur leider fehlen Informationen für ein ganzes Jahr. Der Fall wird morgen vor dem Niedersächsischen Finanzgericht verhandelt.
weiterlesen...


26.10.2014 – Obama droht Totalblockade

PANORAMA – USA

Berlin - Was Barack Obama neulich passiert ist, hätte niemals geschehen dürfen. Es war ein wunderschöner Herbstsonntag in einem kleinen Nest in Maryland. Erstmals stieg der US-Präsident so recht in den Wahlkampf ein, wollte seine demokratischen Parteifreunde unterstützen. Die meisten Zuschauer waren Afroamerikaner, eigentlich hätte es ein Heimspiel werden sollen. Doch dann geschah es: Noch während der Präsident sprach, liefen Zuhörer aus dem Saal. Als Obama endete, hatten ihn laut Augenzeugen mehrere Hundert verlassen – und das kurz vor den Kongresswahlen am 4. November.
weiterlesen...


26.10.2014 – 175 Jahre Honorarstreit in Hessen

POLITIK – Apothekerverband

Berlin - Jubiläum für Apotheker: Der Hessische Apothekerverband (HAV) hat in dieser Woche seinen 175. Geburtstag gefeiert. Der scheidende Verbandschef Dr. Peter Homann nutzte den Anlass, um auf die lange Verbandsgeschichte und aktuelle Herausforderungen hinzuweisen.
weiterlesen...


26.10.2014 – „Geiz ist geil“ statt gute Versorgung

POLITIK – GKV-Beiträge

Berlin - Die Grünen haben der Bundesregierung vorgeworfen, Kostensteigerungen im Gesundheitswesen auf dem Rücken der Versicherten abzuladen. Der Zusatzbeitrag, der ab 2015 von den Kassen festgelegt und allein von den Versicherten getragen wird, steige in den kommenden Jahren voraussichtlich von durchschnittlich 0,9 auf über zwei Prozentpunkte, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Faktion, Maria Klein-Schmeink.
weiterlesen...


24.10.2014 – Pech mit Paracetamol-Embargo

WISSENSCHAFT – Randnotiz

Berlin - „Forderung nach Rezeptpflicht: So gefährlich ist Paracetamol“: Mit dieser Schlagzeile sorgte Spiegel online für Verunsicherung bei Millionen Verbrauchern in ganz Deutschland. Ärzte und Apotheker konnten ihren Patienten keine Antworten auf die vielen Fragen geben – denn die Studie, auf die sich das Portal bezog, war noch gar nicht veröffentlicht. In Hamburg hatte man, angeblich aus Versehen, die Sperrfrist übersehen.
weiterlesen...


24.10.2014 – Neue Teststreifen-Partner für AOK

POLITIK – Brandenburg

Berlin - Die AOK Nordost ist mit ihrer Ausschreibung über Blutzuckerteststreifen offenbar erfolgreich. Nach dem Start der ersten Verträge im September sind nun vier weitere Hersteller beigetreten und haben die Preise gesenkt: Aristo, DiaMedical, Lifescan (J&J) und Stada.
weiterlesen...


24.10.2014 – BMG: „Einzelfall“ soll Apotheken schützen

POLITIK – Botendienst

Berlin - Wann ist ein Einzelfall ein Einzelfall? Mit dieser Frage hat sich in Sachen Apotheken-Botendienst in der vergangenen Woche das Verwaltungsgericht Schwerin befasst. Die Richter sind dabei vor allem zu einer Erkenntnis gekommen: Die Einschränkung der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO), die den Botendienst nur im Einzelfall erlaubt, ist so unbestimmt, dass sie womöglich sogar verfassungsrechtlich problematisch ist. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) sieht offenbar keinen Änderungsbedarf.
weiterlesen...


24.10.2014 – Vattenfall: Kein Widerruf für Apotheker

MARKT – Stromanbieter

Berlin - Zwischen zwei Beratungsgesprächen klingelt hinten im Büro das Telefon. Es ist der freundliche Mitarbeiter des Telefon-, Internet- oder Stromanbieters, der sein neues Angebot vorstellen möchte. Der Vertrag wird mündlich geschlossen, die Unterlagen werden später zugesandt. Solche Verträge kann man normalerweise innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Apotheker Dr. Ingo Dramburg hat mit seinem Stromanbieter Vattenfall jedoch schlechte Erfahrungen gemacht und fühlt sich getäuscht.
weiterlesen...


24.10.2014 – Neue Webseite www.nortase.de bietet Hintergrundinformationen und Service für Fachgruppen und Patienten

BRANCHENNACHRICHTEN

Eschborn - Die Substitutionstherapie mit Verdauungsenzymen aus Schweinepankreas oder pflanzlichen Ursprungs zählt zum Goldstandard bei der Behandlung der exokrinen Pankreasinsuffizienz (EPI). Die eingesetzten Enzyme unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihr pH-Wirkspektrum. Das Schlüsselenzym Lipase aus Reispilzkulturen (Rizolipase) ist von Natur aus säurestabil und benötigt keinen galenischen Säureschutz. Sie ist im basischen wie auch im sauren Bereich aktiv (pH 3 - 9)1 und kann bereits im sauren Magen und selbst bei krankheits- und medikamentenbedingter Übersäuerung des Magen-Darm-Traktes wirken2. Rizoenzyme sind im Arzneimittel Nortase® enthalten, dem einzigen Arzneimittel mit Verdauungsenzymen aus Reispilzen in Kapselform. Nortase® reduziert alle Symptome der EPI, selbst bei schweren Funktionsbeeinträchtigungen des Pankreas 3-6. Ausführliche Informationen und Hintergründe zur Wirkweise, den Besonderheiten der Enzymsubstitution mit Nortase®, Studien und einen Fachservice mit Möglichkeit zum Broschürendownload finden Fachgruppen jetzt im Passwort geschützten Fachbereich der neu eingerichteten Webseite www.nortase.de. Die Webseite verfügt zudem über einen großen, informativen Bereich für medizinische Laien.
weiterlesen...


24.10.2014 – Die MensSana AG unterstützt das Advent Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg

BRANCHENNACHRICHTEN

Forchtenberg - Die MensSana AG unterstützt in diesem Jahr zum wiederholten Mal das Advent Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg und die gemeinnützige Arbeit des Advent-Wohlfahrtswerk in den Einrichtungen und Projekten.
weiterlesen...


24.10.2014 – Göttingen: Keine Lebertransplantationen mehr

PANORAMA – Organspende

Göttingen - Zweieinhalb Jahre nach Aufdeckung des Transplantationsskandals an der Universitätsmedizin Göttingen sollen dort vom kommenden Jahr an keine Spenderlebern mehr verpflanzt werden. Diese Entscheidung habe aber nichts mit dem noch laufenden Prozess gegen einen ehemals leitenden Chirurgen zu tun, sagte ein Sprecher der Unimedizin.
weiterlesen...


24.10.2014 – Sprengstoff in Apotheker-Wohnung

PANORAMA – Hamburg

Berlin - Ein Apotheker hat in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Lokstedt mehr als 400 Standgefäße mit Chemikalien gelagert. Vier davon waren laut Polizeiangaben geeignet, um Sprengsätze herzustellen, darunter auch Schwarzpulver. Weitere Gläser enthielten hochgiftige Stoffe wie Cyanid und einen Füllstoff, möglicherweise Pikrinsäure. Der Pharmazeut ist derzeit nicht aufzufinden.
weiterlesen...


24.10.2014 – Spielsucht: Arzneimittel oft Ursache

WISSENSCHAFT – Parkinsonmittel

Berlin - Levedopa, Ropinirol und Pramipexol: Die medikamentöse Therapie von Parkinson hat zahlreiche Nebenwirkungen. So stimulieren dopaminerge Substanzen das Belohnungszentrum im Gehirn. Die Folge sind Zwangstörungen sowie eine verminderte Impulskontrolle, die sich in Spiel- und Kaufsucht sowie einer belastenden Hypersexualität niederschlagen können. Forscher in den USA haben nun erstmals Zahlen hierzu vorgelegt.
weiterlesen...


24.10.2014 – Der Grippostad-Kunde ist mündig

WISSENSCHAFT – OTC-Dachmarken

Berlin - Dachmarken für OTC-Medikamente mit unterschiedlichen Wirkstoffen sind nach der jüngsten Rechtsprechung zulässig – sofern es sich um dieselbe Indikation handelt und eine Irreführung der Verbraucher unwahrscheinlich ist. Besonders niedrig liegt die Latte offenbar bei Kombinationsarzneimitteln wie Grippostad C: Weil hier ohnehin nicht davon auszugehen sei, dass der durchschnittliche Verbraucher alle Inhaltsstoffe kenne, sei die Verwechslungsgefahr besonders gering, argumentiert das Verwaltungsgericht Köln (VG).
weiterlesen...


23.10.2014 – dm knackt 8 Milliarden Euro

MARKT – Drogerieketten

Berlin - Die Drogeriekette dm wächst und wächst und wächst: Im Geschäftsjahr 2013/2014 erwirtschaftete das Karlsruher Unternehmen einen Umsatz von 8,3 Milliarden Euro, 8,2 Prozent mehr als im Vorjahr. In Deutschland stieg der Umsatz sogar um 9,6 Prozent auf 6,4 Millionen Euro. Damit konnte dm seine Führungsposition auf dem Heimatmarkt ausbauen.
weiterlesen...


23.10.2014 – Meda: Kahlschlag bei Madaus?

MARKT – Pharmahersteller

Berlin - Der schwedische Pharmakonzern Meda macht nach der Übernahme von Rottapharm Nägel mit Köpfen. Bereits zum Jahresende soll die Zentrale der deutschen Tochterfirma Rottapharm-Madaus in Köln-Holweide geschlossen werden. In der Belegschaft fürchtet man, dass in Kürze die Kündigungswelle anrollt.
weiterlesen...


23.10.2014 – „Apotheker müssen Herren der Daten bleiben“

APOTHEKENPRAXIS – Interview Professor Dr. Jürgen Kühling

Berlin - Die Debatte um den richtigen Umgang mit Patientendaten ist wieder entbrannt: Ein Rechtsgutachten, das das ARZ Darmstadt in Auftrag gegeben hat, wirft die Frage auf, ob die von den Apotheken beauftragten Rechenzentren ihrerseits Unterauftragnehmer einbinden dürfen. Das Gutachten stammt von Professor Dr. Jürgen Kühling, der an der Universität Regensburg den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Immobilienrecht, Infrastrukturrecht und Informationsrecht innehat. Er erklärt, wo Apotheker beim Thema Datenschutz besonders aufpassen müssen – und warum es einfachere Vorgaben braucht.
weiterlesen...


23.10.2014 – LINDA Apotheken sind zum vierten Mal hintereinander "Service-Champions"

BRANCHENNACHRICHTEN

Köln - Die LINDA Apotheken belegen in der von der Zeitschrift DIE WELT initiierten Endkunden-Befragung zum "erlebten Kundenservice" auch in diesem Jahr den ersten Platz in der Kategorie "Apotheken-Kooperationen". Im Rahmen von Deutschlands größter Online-Kundenbefragung wurden über eine Millionen Meinungen zu der Serviceleistung von 1.519 Unternehmen aus 188 verschiedenen Branchen gewertet. Unter den neun geprüften Apotheken-Kooperationen sind die LINDA Apotheken mit einem "Service Experience Score" (SES) von 79,2 Prozent Testsieger. Im Gesamtranking aller Branchen liegt LINDA auf Platz zwei der insgesamt 1.519 Unternehmen – knapp hinter Steigenberger (80,6 Prozent) und vor Kempinski (78,5 Prozent).
weiterlesen...