01.04.2014 – Frontal21: DKV verweigert Schmerzmittel

PANORAMA – TV-Beitrag

Berlin - Zum dritten Mal in einem Monat hat das ZDF-Magazin „Frontal21“ das Thema Arzneimittel aufgegriffen. Mitte März war die Beratungsleistung der Apotheker zu Kombipräparaten in der Kritik, es folgte ein Beitrag zur Tablettenabhängigkeit. Gestern war die DKV im Visier: Die private Krankenversicherung verweigert demnach Patienten die Erstattung von Schmerzmitteln, weil sie einen Missbrauch vermutet.
weiterlesen...


01.04.2014 – Medpex versorgt Zombie

MARKT – Versandapotheken

Berlin - TV-Werbung erreicht zwar ein Millionenpublikum, ist aber auch kostenintensiv. Kampagnen im Internet sind günstiger und sprechen ein anderes Publikum an. Die Versandapotheke Medpex ist in beiden Kanälen präsent. In einem neuen Online-Spot spielt ein Zombie die Hauptrolle, der von der Versandapotheke mit Wundheil- und Brandsalbe, Mullbinden und Aspirin versorgt wird.
weiterlesen...


01.04.2014 – Warnhinweis für Pelargonium

WISSENSCHAFT – Nebenwirkungen

Berlin - Die Hersteller Pelargonium-haltiger Arzneimittel müssen ab 1. Juli auf das Risiko für Leberschäden hinweisen. Laut Abschlussbericht des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sollen die Gebrauchs- und Fachinformationen um den Hinweis ergänzt werden: „Fälle von Leberschäden und Hepatitis wurden im Zusammenhang mit der Einnahme von Pelargonium-haltigen Arzneimitteln berichtet; die Häufigkeit ist nicht bekannt“.
weiterlesen...


01.04.2014 – Krankenhausärzte schlagen Alarm

POLITIK – MLP Gesundheitsreport

Berlin - Nach dem aktuellen MLP Gesundheitsreport sehen 79 Prozent der Krankenhausärzte die Therapiefreiheit eingeschränkt. Bei den Assistenzärzten sind es sogar 85 Prozent. Aus Kostengründen mussten die Krankenhausärzte Behandlungen nach eigenen Angaben vielfach verschieben (64 Prozent) oder sie den Patienten sogar ganz vorenthalten (27 Prozent). Damit haben die Beschwerden der Krankenhausärzte über diese Einschränkungen im Vergleich zum Vorjahr massiv zugenommen. Der Gesundheitsreport wird vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Finanz- und Vermögensberaters MLP erstellt.
weiterlesen...


01.04.2014 – Gießener Kräuter gegen Krankheiten

MARKT – Pascoe

Berlin - Komplexmittel gehören zum Portfolio der meisten Homöopathie-Hersteller. Angefertigt wurden die ersten Zubereitungen in der Mellinghoff'sche Apotheke in Mühlheim an der Ruhr, aus der später das Unternehmen Pascoe Naturmedizin hervorgegangen ist. Auch wenn die Firma heute zu den kleineren Anbietern zählt, investiert sie immer noch in die Forschung.
weiterlesen...


01.04.2014 – DAV: Rabattverträge verunsichern Patienten

POLITIK – Substitution

Berlin - Ab April gelten zahlreiche neue Rabattverträge – Millionen Patienten müssen sich auf neue Arzneimittel einstellen. Die Patientenbeauftrage des Deutschen Apothekerverband (DAV), Claudia Berger, kritisiert den erzwungenen Wechsel bei der Medikation: „Chronisch kranke Menschen, die ihre Medikamente genau kennen, sind bei neuen Rabattarzneimitteln schnell verunsichert.“
weiterlesen...


01.04.2014 – Apotheker ficht Alphega-Wahl an

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - „Die Apothekerversammlung entscheidet durch Beschluss mit einer Mehrheit von drei Viertel der abgegebenen Stimmen“ – um diesen Satz aus dem Vivesco-Kooperationsvertrag wird derzeit gestritten. Denn bei der Abstimmung über die Umbenennung der Apothekenkooperation des Großhändlers Alliance Helathcare kamen exakt die benötigten 75 Prozent zusammen – aber nur, weil zwei Enthaltungen nicht gewertet wurden. Dagegen wehrt sich ein Vivesco-Apotheker.
weiterlesen...


01.04.2014 – Actavis: Thailand statt Deutschland

MARKT – Generikakonzerne

Berlin - In Deutschland und sechs weiteren westeuropäischen Märkten hat sich Actavis zurückgezogen. Der Generikakonzern hat das Geschäft an den indischen Hersteller Aurobindo verkauft, der Deal ist jetzt abgeschlossen. Stattdessen baut der früher unter dem Namen Watson firmierende Hersteller aus den USA seine Präsenz in Thailand aus.
weiterlesen...


01.04.2014 – GKV: Aut-idem gilt für Reimporte

APOTHEKENPRAXIS – Retaxationen

Berlin - Beim Aut-idem-Kreuz darf nicht ausgetauscht werden. Das gilt auch für Originalarzneimittel und Reimporte. Apotheker müssen nach der Entscheidung des Sozialgerichts Koblenz umdenken: Denn inzwischen hat sich auch der GKV-Spitzenverband der Meinung der Richter angeschlossen, dass bei einem Aut-idem-Kreuz und einer ausreichend konkreten Verordnung die Substitution ausgeschlossen ist.
weiterlesen...


01.04.2014 – inspirato Konferenz PHARMA MARKETING und Verleihung des inspirato Pharma Marketing Award

BRANCHENNACHRICHTEN

Frankfurt - Die OTC-Branche ist einer der werbeintensivsten Märkte in Deutschland. Das steigende Gesundheitsbewusstsein und das damit einhergehend veränderte Informationsverhalten der Endverbraucher im Bereich der Selbstmedikation erfordern neue Vermarktungsstrategien in Kombination mit einer strategischen Markenführung.
weiterlesen...


31.03.2014 – Bayern: Prämie für Land-Pädiater

POLITIK – Ärztemangel

Berlin - Bayerns Gesundheitsministerin Dr. Melanie Huml (CSU) will mehr Kinderärzte für den ländlichen Raum gewinnen. Dafür soll ein entsprechendes Förderprogramm deutlich ausgebaut werden. Huml braucht allerdings noch finanzielle Mittel vom Landtag.
weiterlesen...


31.03.2014 – Neue Festbeträge für 6800 Arzneimittel

POLITIK – Arzneimittelpreise

Berlin - Bei Arzneimitteln mit Festbetrag müssen Apotheker in den kommenden Tagen besonders aufpassen: Der GKV-Spitzenverband hat in 46 Gruppen die Preise angepasst – ab morgen gelten die neuen Festbeträge. Von den Änderungen sind mehr als 6800 PZN betroffen. Weitere acht Festbetragsgruppen wurden aufgehoben.
weiterlesen...


31.03.2014 – AEP: Apotheker können später zahlen

MARKT – Großhandel

Berlin - Konditionen, die auf einen Bierdeckel passen – das ist das Konzept von AEP direkt. Nun passt der Großhändler schon zum zweiten Mal seine Konditionen an. Ab April können Apotheker entscheiden, ob sie ihre Rechnung alle zehn Tage bekommen wollen oder erst in der Mitte des Folgemonats. Dafür büßen sie aber Skonto ein.
weiterlesen...


31.03.2014 – Vichy punktet mit Beratungswochen

MARKT – Apothekenkosmetik

Berlin - L'Oréal hat das Geschäftsjahr in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz des Kosmetikkonzerns ist mit 6 Prozent so stark gewachsen wie noch nie: Insgesamt wurden rund 1,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Besonders positiv hat sich demnach La Roche-Posay mit rund 6 Millionen verkauften Packungen entwickelt.
weiterlesen...


31.03.2014 – J&J verkauft Ortho Clinical

MARKT – Medizintechnik

Berlin - Johnson & Johnson (J&J) verkauft sein Geschäft mit Blutuntersuchungen. Der Konsumgüter- und Medizintechnikkonzern hat das 4,15 Milliarden Dollar (rund 3 Milliarden Euro) schwere Angebot des Finanzinvestors Carlyle für die Sparte Ortho Clinical Diagnostics angenommen.
weiterlesen...


31.03.2014 – Standards für ärztliche Gutachter

PANORAMA – Justiz

Weimar - Der Deutsche Richterbund (DRB) fordert gesetzliche Mindeststandards für die Qualifikation medizinischer oder psychologischer Gerichtsgutachter. Solche Mindeststandards könnten Richtern eine gewisse Sicherheit bei der Auswahl von Gutachtern bieten, sagte der Vorsitzende Christoph Frank. „Die Brauchbarkeit eines Gutachtens sollte nicht von vornherein an der Qualifikation des Sachverständigen scheitern.“ Derzeit gebe es dazu unterschiedliche Regelungen der einzelnen Landesärztekammern.
weiterlesen...


31.03.2014 – Das 5.000. Rowa® System geht nach Nordhausen in Thüringen

BRANCHENNACHRICHTEN

Kelberg - Einen besonderen Grund zum Feiern hatten sowohl Apothekerin Kathrin Mucke als auch CareFusion | Rowa. Sie unterzeichnete den Vertrag für das 5.000ste Rowa Kommissioniersystem und damit den nächsten Schritt in Richtung Zukunftsausrichtung Ihrer Apotheke.
weiterlesen...


31.03.2014 – Zulassung für Adempas

WISSENSCHAFT – Antihypertonika

Berlin - Bayer darf das Lungenhochdruckmittel Adempas (Riociguat) künftig auch in Europa verkaufen. Die EU-Kommission hat das Präparat zur Behandlung von chronisch-thromboembolisch pulmonaler Hypertonie (CTEPH) und pulmonal-arterieller Hypertonie (PAH) zugelassen. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hatte diesen Schritt bereits im Januar empfohlen.
weiterlesen...


31.03.2014 – Parlament ignoriert Apothekerproteste

INTERNATIONALES – Griechenland

Berlin - Mehr als 10.000 Griechen haben gestern in Athen vor dem Parlament gegen ein Omnibus-Gesetz protestiert, das unter anderem die Liberalisierung des Apothekenmarktes vorsieht. Am späten Abend verabschiedeten die Politiker mit knapper Mehrheit das Paket, das das Land zur Bewilligung der nächsten Hilfstranche an EU-Zahlungen braucht. Es geht um Gelder in Höhe von 10,1 Milliarden Euro.
weiterlesen...


31.03.2014 – Alliance kürzt zum 1. März

MARKT – Großhandel

Berlin - Als einer der ersten Großhändler könnte Alliance Healthcare die Konditionen zurückfahren. Auf einer Außendiensttagung informierten am Donnerstag die beiden Geschäftsleiter Dr. Wolfgang Csaszar und Volker Karg die Belegschaft über das weitere Vorgehen. Rückwirkend zum 1. März soll ein sogenannter Handelsspannenausgleich eingeführt werden. Mitarbeiter fürchten massiven Ärger mit den Apothekern.
weiterlesen...


31.03.2014 – Teststreifen-Quote steigt auf 40 Prozent

APOTHEKENPRAXIS – Ersatzkassen

Berlin - Die Quote für preiswerte Blutzuckerteststreifen wird erneut erhöht: Künftig müssen 40 Prozent aller abgegebenen Teststreifen aus der günstigeren Preisgruppe stammen – bislang sind es 36 Prozent. Die Änderung des Arzneiversorgungsvertrags zwischen dem Deutschen Apothekerverband (DAV) und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) tritt morgen in Kraft.
weiterlesen...


30.03.2014 – VZA: AOK Hessen betreibt Selbstjustiz

POLITIK – Zyto-Ausschreibungen

Berlin - Im Streit um die Zytostatika-Ausschreibung der AOK Hessen wird der Ton rauer: Der Chef des Verbands Zytostatika herstellender Apothekerinnen und Apotheker (VZA), Dr. Klaus Peterseim, hat die Kasse mit drastischen Worten für ihre Retaxationen kritisiert. Die AOK führe „Krieg gegen ihre Versicherten“ und betreibe „Selbstjustiz“, die Apotheken und ihre Mitarbeiter würden von der Kasse „in Geiselhaft“ genommen, so Petersheim bei der VZA-Jahrestagung Ende der vergangenen Woche.
weiterlesen...


30.03.2014 – Ethikrat-Chefin: Keine Strafe für Suizid-Assistenz

PANORAMA – Sterbehilfe

München - Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Professor Dr. Christiane Woopen, ist dafür, ärztlich assistierten Suizid in Ausnahmefällen zuzulassen und straffrei zu stellen. Sie sagte dem Magazin Focus: „Für die wenigen Menschen, deren Todeswunsch trotz aller Bemühungen beständig bleibt und die aufgrund von schwerem, nicht abwendbarem Leid ihrem Leben ein Ende setzen wollen, sollte der Arzt seinem Gewissen folgen dürfen.“ Dieser Arzt dürfe dafür „von der Bundesärztekammer nicht gescholten oder gar nach Landesberufsrecht bestraft werden“.
weiterlesen...


30.03.2014 – Honorierung der Wahrheit

PANORAMA – ApoRetrO

Berlin - Zum 1. April startet das ABDA/KBV-Modell, um etwaige Scherz-Missverständnisse zu umschiffen, wurde das Projekt schon in dieser Woche vorgestellt. Ein anderes wird im Sommer verschwinden: Vivesco wurde abgewählt. Und die Kettenfreunde in der EU begleichen alte Rechnungen – eine Abrechnung der Woche.
weiterlesen...


29.03.2014 – Die Rückkehr der Eurokraten

POLITIK – Apothekenketten

Berlin - Es war ein Grieche, der die Hoffnungen der Kettenkonzerne auf einen europaweit liberalisierten Apothekenmarkt zunichte machte: Als Vorsitzender des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) erklärte Vassilios Skouris am 19. Mai 2009, dass die Mitgliedstaaten selbst entscheiden könnten, wer Apotheken betreiben darf und wer nicht. Bis dahin hatte die EU-Kommission acht Mahnverfahren eingeleitet; über Jahre hinweg hatten sich die Beamten in Brüssel in das Thema regelrecht verbissen. Ausgerechnet die Sanierung des griechischen Staatshaushalts könnte jetzt für einige Protagonisten von damals eine zweite Chance sein, um doch noch zum Ziel zu kommen.
weiterlesen...


29.03.2014 – Zwischen Geldvernichtung und Vollkostenrechnung

POLITIK – Apothekenhonorar

Berlin - Für den Notdienst haben die Apotheker im vergangenen Jahr schon eine pauschale Vergütung durchgesetzt. Jetzt wollen sie das Thema Rezeptur angehen: Laut ABDA-Präsident Friedemann Schmidt wird der Deutsche Apothekerverband (DAV) bei seinem Wirtschaftsforum im Mai konkrete Vorschläge für eine Erhöhung der Zuschläge unterbreiten. „Das wird dazu führen, dass alle Apotheken wieder ein Interesse haben werden, ihre Patienten mit Rezepturen zu versorgen“, sagte Schmidt. Politik und Kassen müssen noch überzeugt werden.
weiterlesen...


29.03.2014 – Wissenschaftler kritisieren Arztserien

PANORAMA – Fernsehen

Berlin - Mediziner und Medienwissenschaftler wünschen sich in deutschen Arztserien mehr Bildung statt Heile-Welt-Geschichten. „In den USA bietet die nationale Gesundheitsbehörde Drehbuchschreibern eine kostenlose Beratung für Medizinthemen an“, sagte Professor Dr. Jürgen Schäfer, Kardiologe am Universitätsklinikum Marburg. „So etwas würde ich mir in Deutschland auch wünschen. Wir verschenken da viel Potenzial bei der Gesundheitsaufklärung.“
weiterlesen...


29.03.2014 – DGKH: Jährlich 30.000 Tote durch Klinikkeime

PANORAMA – Krankenhaushygiene

Berlin - In Deutschland sterben pro Jahr nach Expertenschätzung rund 30.000 Menschen an Klinikinfektionen – weit mehr als bisher oft angenommen. Bisher werde aufgrund von Schätzungen oft von 10.000 bis 15.000 Todesfällen gesprochen, teilte die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) mit. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) wies die Zahlen zurück: Nach offiziellen Schätzungen gebe es jährlich 2000 bis 4500 Patienten, die an einer vermeidbaren Klinikinfektion sterben.
weiterlesen...


29.03.2014 – Rezeptfälscherin festgenommen

PANORAMA – Kriminalität

Berlin - Eine Apotheken-Angestellte in Fürth hat dabei geholfen, eine mutmaßliche Rezeptfälscherin zu fassen. Die Frau erkannte das Schmerzmittel-Rezept, das eine 49-Jährige bei ihr einzulösen versuchte, als Fälschung und rief die Polizei.
weiterlesen...


28.03.2014 – GESUND IST BUNT erweitert Eigenmarken-Portfolio mit GIB Vitaldrink Vanille

BRANCHENNACHRICHTEN

Bielefeld - Mit dem neuen GIB Vitaldrink Vanille erschließt die GESUND-IST-BUNT-Kooperation den wachsenden Markt der Formula-Diäten. Mit 60 Prozent Proteingehalt toppt der GIB Vitaldrink Vanille die Zusammensetzung der Wettbewerber und bietet dadurch die optimale Zusammensetzung für Sportler und Menschen, die schnell und gesund abnehmen möchten.
weiterlesen...


28.03.2014 – DocMorris: Apothekenbusse werden kommen

POLITIK – Versandapotheken

Berlin - Nach der Promotion-Tour ist es ruhig um den DocMorris-Bus geworden. Die Verantwortlichen haben das Projekt aber keinesfalls aufgegeben. Im Rahmen der InterPharm in Berlin hat Max Müller, Strategiechef bei DocMorris, darüber mit Dr. Peter Froese, Vorstandsvorsitzender des Apothekerverbands Schleswig-Holstein, diskutiert.
weiterlesen...


28.03.2014 – Wir sorgen für den Kickstart in die Radsport-Saison 2014

BRANCHENNACHRICHTEN

Gütersloh - GREEN'N FIT steht für Sportlichkeit, Dynamik sowie Gesundheitsbewusstsein, und daher unterstützt TRUW als Hauptsponsor 2014 die Radsportmannschaft TEAM GREEN'N FIT! Für das TEAM GREEN'N FIT fahren insgesamt 24 motivierte Radsportlerinnen und Radsportler, die als Markenbotschafter bei verschiedenen Jedermann-Radrennen in ganz Deutschland starten werden.
weiterlesen...


28.03.2014 – easyblist fill2light: QM Prozessoptimierung auf dem 6. MTS Blister Symposium

BRANCHENNACHRICHTEN

Darmstadt - Die Apothekenbetriebsordnung schreibt Apotheken ein Qualitätsmanagement-System vor. Der Bereich der manuellen Verblisterung muss darin integriert sein. Apotheken, die bereits mit easyblist Blisterkarten Patienten versorgen, können mit dem innovativen System „easyblist fill2light“ Qualitätsmanagement-Prozesse für das manuelle Verblistern optimieren. Wie die Prozessoptimierung in der Praxis umgesetzt wird, stellt MTS Medication Technologes auf dem MTS Blister Symposium 2014 in Darmstadt vor.
weiterlesen...


28.03.2014 – Schmidt will zweites Standbein

POLITIK – Apothekenhonorar

Berlin - ABDA-Präsident Friedemann Schmidt will das Honorar der Apotheker reformieren. Statt der Packungspauschale sollen die Apotheker auch für besondere Dienstleistungen honoriert werden – etwa für das Medikationsmanagement. Der stellvertretende Vorsitzende des GKV-Spitzenverbands, Johann-Magnus von Stackelberg, würde den Apotheker sogar mehr Geld zugestehen – wenn die Leistung stimmt. Bei der Interpharm in Berlin diskutierten die beiden zusammen mit der Gesundheitspolitikerin Sabine Dittmar (SPD) über ein gerechtes Apothekenhonorar.
weiterlesen...


28.03.2014 – Weniger Frühgeburten durch Rauchverbote

PANORAMA – Nichtraucherschutz

Maastricht - Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden haben in Europa und Nordamerika die Zahl der Frühgeburten und schweren Asthma-Anfälle bei Kindern deutlich sinken lassen. Bereits innerhalb eines Jahres nach Einführung eines Verbots gebe es 10 Prozent weniger Frühgeburten, berichten Forscher in der Fachzeitschrift „Lancet“.
weiterlesen...


28.03.2014 – „Obamacare“ zieht an

PANORAMA – USA

Washington - Nach langer Kritik am misslungenen Start seiner Gesundheitsreform hat US-Präsident Barack Obama mit „Obamacare“ eine wichtige Zielmarke geknackt. Mehr als sechs Millionen Menschen hätten sich für die neue Krankenversicherung angemeldet, teilte das Weiße Haus mit.
weiterlesen...


28.03.2014 – Warentest zufrieden mit Eucerin & Co.

PANORAMA – Gesichtscreme

Berlin - Gute Nachrichten für Sonnenanbeter: Stiftung Warentest hat elf Gesichtscremes mit UV-Schutz unter die Lupe genommen und sieben davon mit „gut“ bewertet. Dazu gehören Eucerin Aquaporin Active und La Roche-Posay Hydraphase. Avène Hydrance Optimale und Vichy Aqualia Thermal bekamen ein „befriedigend“.
weiterlesen...


28.03.2014 – Versicherungspflicht für Apotheker

INTERNATIONALES – Österreich

Berlin - In Österreich müssen Apothekeninhaber und ihre Stellvertreter künftig eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Das Parlament in Wien setzt mit einer entsprechende Regelung Vorgaben der europäischen Richtlinie zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung um. In Deutschland gibt es diese Pflicht bereits.
weiterlesen...


28.03.2014 – 900 Millionen Euro für Pflege

POLITIK – Pflegereform

Berlin - Die Koalition erwägt eine deutliche Erhöhung der Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung. Das zeigt eine Aufstellung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Pflegereform. Ein weiterer großer Ausgabenblock soll demnach der geplante Vorsorgefonds für die Jahre ab 2035 sein. Doch hinter den Kulissen wird noch um wichtige Details gerungen.
weiterlesen...


28.03.2014 – „Mehr Geld für mehr Beratung“

POLITIK – Video-Spezial ARMIN

Berlin - In Berlin wurde die „Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen“, kurz ARMIN, vorgestellt. Für die Umsetzung erhalten Ärzte und Apotheker eine gesonderte Vergütung. Die AOK Plus ist überzeugt, dass am Ende die Beratung und Betreuung verbessert wird. Die Politik kalkuliert auf lange Sicht mit Einsparungen.
weiterlesen...


28.03.2014 – Schwabe hält Hexal auf Distanz

MARKT – Pelargonium-Extrakt

Berlin - Lange war Dr. Willmar Schwabe mit seinem Erkältungsmittel Umckaloabo vor Konkurrenz geschützt. Doch dann legte die Europäische Arzneimittelagentur EMA eine Monographie für Pelargonium-Extrakt vor, auf deren Grundlage andere Hersteller eigene Produkte auf den Markt bringen können. Hexal suchte im Marketing für Pelasya die Nähe zum Originalprodukt und ist dabei offenbar über das Ziel hinaus geschossen.
weiterlesen...


28.03.2014 – 30 Ärzte transplantieren zwei Unterarme

PANORAMA – Operationen

Innsbruck - In einer 15-stündigen Operation hat ein deutscher Patient an der Universitätsklinik Innsbruck zwei neue Unterarme erhalten. Die komplizierte Transplantation, an der 30 Ärzte beteiligt waren, ist dem Krankenkhaus zufolge erfolgreich verlaufen.
weiterlesen...


28.03.2014 – Boykottvorwurf gegen Wala

MARKT – Kosmetikhersteller

Berlin - Dem Kosmetikhersteller Wala droht weiter Ärger mit seinen Kunden: Im Rahmen der Umstellung auf ein neues Packungsdesign der Gesichtspflegeserie wurden zahlreiche Apotheken vorübergehend gesperrt, die sich gegen das umfangreiche Erstausstattungspaket gesträubt hatten. Ein Anwalt rät Apothekern, die Ausfälle zu dokumentieren und gegebenenfalls Schadenersatz geltend zu machen. Ein verärgerter Kunde hat schon zweimal beim Kartellamt vorgesprochen und die Anweisung von Wala an Großhändler übermittelt.
weiterlesen...


28.03.2014 – Omeprazol: 600.000 gefälschte Packungen

MARKT – Arzneimittelkriminalität

Berlin - Gefälschtes Omeprazol wurde über die Lieferkette weitaus länger in Apotheken geschleust, als zunächst angenommen. Der Staatsanwaltschaft Stuttgart zufolge haben die beiden verdächtigen Brüder die Produkte bereits seit Anfang 2008 in Spanien herstellen lassen. Gegen die mutmaßlichen Fälscher wurde jetzt Anklage wegen des Verdachts auf vielfachen Betrug in besonders schwerem Fall sowie wegen Verstößen gegen das Arzneimittel- und Markengesetz erhoben.
weiterlesen...


28.03.2014 – Hoffentlich berufshaftpflichtversichert

APOTHEKENPRAXIS – Abgabefehler

Berlin - Fehler können teuer werden. Nicht nur für Hebammen und Ärzte, sondern auch für Apotheker ist daher eine Berufshaftpflichtversicherung wichtig. Das gilt umso mehr, als Pharmazeuten auch für Arztfehler zur Rechenschaft gezogen werden können, die ihnen nicht aufgefallen sind. Viele Inhaber übernehmen jedoch die Policen ihres Vorgängers unbesehen und hoffen darauf, dass nichts passieren wird. Warum es sich lohnt, bei der Betriebshaftpflicht genauer hinzusehen, erklärt Michael Jeinsen von Pharm.Assec in Berlin.
weiterlesen...


27.03.2014 – Schaufenster-Deko-Set GREEN’N FIT

BRANCHENNACHRICHTEN

Gütersloh - Ab sofort bietet TRUW kostenlos ein aufmerksamkeitsstarkes Schaufenster-Deko-Set für das neue Nahrungsergänzungsmittel GREEN’N FIT mit dem Slogan „Das kickt“ an. Das Dekopaket umfasst einen Schaufensteraufsteller, eine Jumbopackung und Dekorationspackungen. Patientenbroschüren ergänzen die Abverkaufsunterstützung.
weiterlesen...


27.03.2014 – Südasien frei von Polio

PANORAMA – Infektionskrankheiten

Neu Delhi - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Kinderlähmung in ganz Südasien für ausgerottet erklärt. Damit lebten nun 80 Prozent der Weltbevölkerung in poliofreien Regionen, sagte ein Sprecher. Durch ein großes Impfprogramm hatte es die indische Regierung geschafft, dass in den vergangenen drei Jahren keine Neuerkrankung mit dem Virus mehr gemeldet wurde. Das ist die Voraussetzung für die Zertifizierung der WHO.
weiterlesen...


27.03.2014 – Gefälschte Impfstoffe in Afrika und Asien

PANORAMA – Arzneimittel

Berlin - Nach einer Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind in vielen Ländern Afrikas sowie in Teilen Asiens und Lateinamerikas je nach Region zwischen zehn und 30 Prozent der Arzneimittel gefälscht. Dazu gehören auch Impfstoffe.
weiterlesen...


27.03.2014 – Troika erzwingt Apothekenketten

INTERNATIONALES – Griechenland

Athen - Eigentlich ist die Ausgestaltung der Arzneimittelversorgung Sache der EU-Mitgliedstaaten. So hat es der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden. Doch die Troika aus EU, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank (EZB) hat ihre Hilfe auch davon abhängig gemacht, dass der Apothekenmarkt liberalisiert wird. Lange hat sich die griechische Regierung dagegen gesperrt. Doch jetzt kapituliert die Politik vor dem Kapital: Am Sonntag soll das Parlament ein Gesetz verabschieden, das eine vollständige Liberalisierung vorsieht.
weiterlesen...


27.03.2014 – Strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung wird verschärft

FINANZEN – Steuer & Recht

Die Finanzminister der Länder haben sich am 27. März 2014 für die Beibehaltung der strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerhinterziehungen ausgesprochen. Die Voraussetzungen, um die Straffreiheit zu erlangen, sollen weiter verschärft werden. Rechtliche Details müssen noch geklärt werden.
weiterlesen...


27.03.2014 – Discount-Ketten und Paracetamol XXL

INTERNATIONALES – Griechenland

Berlin - Die Troika hat im griechischen Apothekenwesen Effizienzreserven entdeckt – und drängt die Regierung in Athen zu einer weit reichenden Liberalisierung. Als Grundlage für die Forderungen dient ein aktuelles Gutachten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Den Experten zufolge wird auch durch Regelungen wie Fremdbesitzverbot und Apothekenpflicht die wirtschaftliche Entwicklung des Landes gebremst.
weiterlesen...


27.03.2014 – Mattheis besucht Apotheke

POLITIK – SPD

Berlin - Offizin statt Bundestag: Hilde Mattheis, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, hat in ihrem Wahlkreis Ulm/Alb Donau die Alpha-Apotheke in Ehingen besucht. Die Politikerin nahm sich etwa eine Stunde Zeit. Das Treffen kam im Nachgang der ABDA-Kampagne „Gesundheit wählen“ zustande.
weiterlesen...


27.03.2014 – Ärzte streiten über Pflichtquartal

POLITIK – Medizinstudium

Berlin - Dem Mangel an Allgemeinmedizinern in Deutschland will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit einer Reform des Medizinstudiums entgegenwirken: Während des Praktischen Jahres (PJ) sollen angehende Ärzte mindestens ein Quartal im Bereich der Allgemeinmedizin tätig sein. Mit ihrem Vorschlag greift KBV-Vorstand Regina Feldmann eine Idee auf, deren Umsetzung vor zwei Jahren im Bundesrat gescheitert war.
weiterlesen...


27.03.2014 – Entmündigung für Apotheken

INTERNATIONALES – Kommentar

Berlin - Als vor einigen Jahren auf europäischer Ebene über das Fremd- und Mehrbesitzverbot gestritten wurde, ging es um mehr als die Besitzverhältnisse für Apotheken. Frei von demokratischer Kontrolle und Transparenzpflichten, kämpfte in Brüssel eine kleine Truppe verschwiegener Bürokraten für die Interessen von Großkonzernen. Erst der Europäische Gerichtshof (EuGH) stoppte den Liberalisierungsrausch. Jetzt wiederholt sich in Griechenland die Geschichte.
weiterlesen...


27.03.2014 – KKH: Millionenschaden durch Apotheken

POLITIK – Abrechnungsbetrug

Berlin - Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) hat im vergangenen Jahr 566 Fälle von Abrechnungsbetrug aufgedeckt. Von Apotheken hat die Kasse mit rund 1,6 Millionen Euro die höchsten Beträge zurückgefordert. Der insgesamt ermittelte Schaden ist mit 2,1 Millionen Euro auf einem Rekordstand, im Vorjahr waren es rund 1,6 Millionen Euro.
weiterlesen...


27.03.2014 – Hohe Frauenquote im BMG

POLITIK – Bundesregierung

Berlin - Ab 2016 sollen die Aufsichtsräte in großen Unternehmen gesetzlich zu einer Frauenquote über 30 Prozent verpfichtet werden. Derzeit erreichen laut einer Umfrage der „Welt“ acht von 14 Bundesministerien die Marke. Spitzenreiter ist demnach das Bundesfamilienministerium. Das Ressort von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) liegt mit 42 Prozent auf dem dritten Platz.
weiterlesen...


27.03.2014 – ARMIN bringt 8,71 Euro

POLITIK – ABDA/KBV-Modell

Berlin - Dreieinhalb Jahre lang mussten die Apotheker warten – jetzt wird das ABDA/KBV-Modell mit einem Modellprojekt in Sachsen und Thüringen erstmals umgesetzt. Vor allem über die Honorierung wurde bis zum Schluss verhandelt. Jetzt steht fest: Pro Wirkstoffverordnung können die Apotheker ab Juli 20 Cent zusätzlich mit der AOK Plus abrechnen. 2015 wird dann ein intensives Medikationsmanagement eingeführt. Für die Beratung und die technische Aufrüstung werden Apotheker und Ärzte extra vergütet.
weiterlesen...


27.03.2014 – Stada kalkuliert mit Russland-Krise

MARKT – Generikakonzerne

Berlin - Stada hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als 2 Milliarden Euro (plus 10 Prozent) umgesetzt. Das Wachstum geht aber nicht auf den Heimatmarkt zurück: In Deutschland erwirtschaftete der Bad Vilbeler Konzern rund 454 Millionen Euro (minus 3 Prozent). Das Minus geht unter anderem auf auslaufende Portfolioverträge zurück.
weiterlesen...


27.03.2014 – Apotheken überholen Versender

MARKT – Versandhandel

Berlin - Die Versandapotheken mussten im vergangenen Jahr weitere Rückgänge bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln hinnehmen. Das bestätigt eine aktuelle Analyse des Marktforschungsunternehmens IMS Health. Die gesunkenen Umsätze im Rx-Bereich konnten zwar insgesamt ausgeglichen werden, trotzdem blieb das Umsatzwachstum hinter dem der Offizinapotheken zurück. Das lag auch an der Erkältungswelle.
weiterlesen...


27.03.2014 – Roche berät Inter-Versicherte

MARKT – Diabetes

Berlin - Die private Krankenversicherung Inter vernetzt Patienten und Industrie: Diabetiker können sich direkt von Roche Diagnostics über die Erkrankung beraten lassen. Mitarbeiter des Pharmakonzerns rufen die Patienten an und informieren über verschiedene Themen. Das Konzept ist zunächst auf zwölf Monate angelegt.
weiterlesen...


27.03.2014 – Keine Zuweisung über Bande

APOTHEKENPRAXIS – Wartezimmer-TV

Berlin - Ärzte dürfen ihren Patienten keine bestimmte Apotheke empfehlen, auch Apothekern sind laut Apothekengesetz und Berufsordnung solche Absprachen verboten. Laut dem Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) gilt dies auch, wenn die Zuweisung formal durch einen Dritten erfolgt. In der jetzt vorliegenden Begründung ihres Urteils zum Wartezimmer-TV ziehen die Frankfurter Richter eine enge Grenze.
weiterlesen...


27.03.2014 – Magensaftresistenz: Apotheken müssen passen

APOTHEKENPRAXIS – Rezepturen

Berlin - Bei der Rezepturherstellung spielen Kapseln angesichts des großen Angebots an Fertigarzneimitteln eine eher untergeordnete Rolle. Verordnet ein Arzt doch eine individuelle Anfertigung, kann es in der Apotheke zum Problem kommen: Denn wird eine magensaftresistente Kapsel verlangt, müssen die Pharmazeuten passen. Produkte, die die Anforderungen des Europäischen Arzneibuchs erfüllen, gibt es nicht.
weiterlesen...


26.03.2014 – Immer weniger Darmkrebs-Operationen

PANORAMA – Kliniken

Berlin - Immer weniger Menschen in Deutschland werden wegen Darmkrebs im Krankenhaus behandelt. Das ist ein Ergebnis des Barmer GEK-Krankenhausreports. Zwischen 2005 und 2012 sank die Zahl der Operationen demnach um 21 Prozent. „Dieser Rückgang spricht eindeutig für den Erfolg des Darmkrebs-Vorsorgeprogramms“, sagte Barmer-Vize Dr. Rolf-Ulrich Schlenker.
weiterlesen...


26.03.2014 – Gröhes Dienstwagen sieht „Gelbe Karte“

PANORAMA – CO2-Ausstoß

Berlin - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat erneut mehr als 200 Spitzenpolitiker über CO2-Ausstoß, Benzinverbrauch und Motorleistung ihrer Dienstwagen befragt. Dabei hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mit 171 g CO2/km den schlechtesten Ministerwert. Gröhe wird in einem Audi A8 L 3.0 TDI quattro mit Baujahr 2013 chauffiert.
weiterlesen...


26.03.2014 – Die richtige Besetzung für das Finanzressort Ihrer Apotheke

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Auf der diesjährigen Interpharm können Apotheken am Stand der Rowa® Technologies von CareFusion erfahren, welche positiven Effekte eine Lagerautomatisierung auf die finanzielle Lage der Apotheke haben kann.
weiterlesen...


26.03.2014 – FSME-IMMUN Erwachsene ab sofort ohne Kanüle lieferbar

BRANCHENNACHRICHTEN

Unterschleißheim - Ab sofort ist der bewährte FSME-Impfstoff FSME-IMMUN Erwachsene auch ohne Kanüle erhältlich.
weiterlesen...


26.03.2014 – Apotheken-Petition gegen privaten Arzneimittelhandel

BRANCHENNACHRICHTEN

Herxheim - Der Verein Freie Apothekerschaft e.V. sucht Unterstützer für ein deutlicheres Gesetz gegen den Privatverkauf verschreibungs- und apothekenpflichtiger Arzneimittel auf Internetportalen wie ebay, ebay-Kleinanzeigen u.a. Die seit einigen Monaten entdeckten Verstöße sind auf der Seite www.freie-apothekerschaft.de/wda.php dokumentiert.
weiterlesen...


26.03.2014 – Paracetamol verstärkt Phenylephrin

WISSENSCHAFT – Sympathomimetika

Berlin - Produkte mit Paracetamol und Phenylephrin gibt es viele in der Sichtwahl. Doch jetzt kommen neuseeländische Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass die Kombination gefährlich sein kann. Denn durch das Analgetikum steigt der Plasmaspiegel des Sympatomimetikums massiv. Im „New England Journal of Medicine“ appellieren die Forscher an die Zulassungsbehörden, die Sicherheit der Präparate zu überprüfen.
weiterlesen...


26.03.2014 – Kabinett beschließt GKV-Reform

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Reform der GKV-Finanzierung. Anfang 2015 soll der Beitragssatz für alle Krankenkassen von 15,5 auf 14,6 Prozent sinken. Der bisherige, allein von den Kassenmitgliedern zu zahlende Sonderbeitrag von 0,9 Prozent des Einkommens soll entfallen. Stattdessen sollen die Kassen Zusatzbeiträge erheben können, die vom Einkommen abhängig sein werden.
weiterlesen...


26.03.2014 – Auf dem Weg zum Konvent

POLITIK – Leitbild-Prozess

Berlin - Leitbild-Endspurt für Kammern und Verbände: Nach der Auswertung der Online-Debatte müssen die Arbeitsgruppen in dieser Woche ihre Ergebnisse an die Agentur Cyrano aus Münster liefern. Dort sollen sie für den Konvent in der zweiten Aprilwoche vorbereitet werden. Zu der Veranstaltung wurden 102 Vertreter der Kammern und Verbände nach Berlin geladen.
weiterlesen...


26.03.2014 – OLG: Lauer-Taxe ist keine Preisempfehlung

MARKT – OTC-Rabatte

Berlin - Ein Frankfurter easy-Apotheker darf sich bei seinen OTC-Angeboten nicht ohne Weiteres auf den gesetzlichen Erstattungspreis beziehen. Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) hat in einem jetzt begründeten Urteil vom 20. März entschieden, dass der Verweis auf den Apothekenverkaufspreis (AVP) irreführend ist, wenn der Hersteller keine Preisempfehlung ausgesprochen hat. Mit einer entsprechenden Erklärung wäre der Bezug dagegen möglich, so die Richter.
weiterlesen...


26.03.2014 – Alphega und das Omega

MARKT – Kommentar

Berlin - „Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!“ Alliance hat gewonnen – aus Vivesco wird Alphega. Aber ein schlimmeres Ergebnis hätten sich die Verantwortlichen am Ende einer denkwürdigen Veranstaltung kaum vorstellen können: Die kleinstmögliche Mehrheit der Mitglieder sprach sich für die Umbenennung aus. Der Neustart unter neuer Farbe wird ein schwieriges Unterfangen.
weiterlesen...


26.03.2014 – Der Alphega-Krimi

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Farbige Stimmzettel in einer gläsernen Urne – als Sternstunde der Demokratie wird die Wahl von Alphega nicht in die Geschichte eingehen. Ein Apotheker war so erbost über den Ablauf der Veranstaltung, dass er seine drei Wahlzettel einfach wegwarf. Der Mann wurde Vivescos Schicksal: Hätte er Alphega sprichwörtlich die rote Karte gezeigt, wäre der Plan von Alliance Healthcare nicht aufgegangen. So nahm der Krimi in Raunheim einen anderen Ausgang.
weiterlesen...


26.03.2014 – Apozyt stoppt Lucentis-Auseinzelung

APOTHEKENPRAXIS – Sterilherstellung

Berlin - Im Streit um die Auseinzelung von Lucentis haben sich Apozyt und Novartis auf einen Vergleich geeinigt: Apozyt wird das Ophthalmikum mit dem Wirkstoff Ranibizumab zunächst nicht mehr selbst in Fertigspritzen umfüllen, sondern das Original vertreiben – bis die zweite Instanz entschieden hat. Avastin (Bevacizumab) von Roche und Eylea (Aflibercept) von Bayer werden hingegen auch weiterhin ausgeeinzelt.
weiterlesen...


26.03.2014 – Merck macht sich billiger

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck will sich für Privatanleger attraktiver machen. Da sich in den vergangenen zwei Jahren die Aktie von rund 60 auf 120 Euro verdoppelt hat, will das Management auf der Hauptversammlung am 9. Mai deshalb einen Aktiensplit im Verhältnis 2:1 vorgeschlagen.
weiterlesen...


26.03.2014 – LG: Keine Rezeptur mit Antikörpern

APOTHEKENPRAXIS – Sterilherstellung

Berlin - Rezepturen sind laut Arzneimittelgesetz (AMG) von der Zulassungspflicht befreit. Anders sieht es aber womöglich aus, wenn bestimmte Fertigarzneimittel – etwa monoklonale Antikörper – als Ausgangsstoffe eingesetzt werden. Durch die Weiterverarbeitung wird laut Landgericht Hamburg (LG) ein zugelassenes Medikament verändert. Weil der Originalhersteller für einen solchen Schritt eine neue Zulassung bräuchte, sollen auch Apotheken und Herstellbetriebe in die Pflicht genommen werden.
weiterlesen...


26.03.2014 – Obamacare: Streit um Pille danach

PANORAMA – USA

Berlin - Teile der von US-Präsident Barack Obama angeregten Krankenversicherung werden seit Dienstag vom obersten US-Gericht überprüft. Die Richter müssen darüber befinden, ob die von Arbeitgebern bezahlte Krankenversicherung auch Verhütungsmittel abdecken muss. Dagegen geklagt hatten zwei Unternehmen, die ihren Mitarbeitern aus religiöser Überzeugung Verhütungsmittel wie die Pille danach nicht bezahlen wollen.
weiterlesen...


25.03.2014 – Wann braucht der Apotheker eine Unfallversicherung?

BRANCHENNACHRICHTEN

Karlsruhe - In jungen Jahren mit im Allgemeinen guter gesundheitlicher Verfassung hat so gut wie niemand eine reale innere Beziehung zu möglichen Schicksalsschlägen wie Unfällen oder schweren Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, etc. Trotzdem zeigt die Statistik, dass jährlich mehrere Millionen Menschen in Deutschland einen Unfall erleiden. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ermittelte für 2011 insgesamt etwa acht Millionen Unfallverletzte in den Bereichen Freizeit, Haushalt, Schule, Arbeit und Verkehr (Häufigkeit in der Reihenfolge). Darüber hinaus melden im Bereich der schweren Krankheiten zum Beispiel allein die drei Indikationen Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs 900 000 Fälle im Jahr. In den meisten Fällen reicht der gesetzliche Unfallschutz nicht aus, um Arbeitsausfall, dauernde Einkommenslücken, Therapien, etc. finanziell abzusichern. Und bei schweren Krankheiten sieht die gesetzliche Unfallversicherung sowieso keine Zahlung vor. Um die finanziellen Folgen solcher Schicksalsschläge in den Griff zu bekommen – wer ist schon Millionär – bietet der auf den Apothekenbereich spezialisierte Versicherungsmakler ApoRisk den ApoSecura FirstClass-Schutz an, der Unfälle und im Tarif des erweiterten Unfallbegriffs auch schwere Krankheiten individuell absichern kann.
weiterlesen...


25.03.2014 – Salmonellen oft resistent gegen Antibiotika

PANORAMA – Bakterien

Parma - Europäische Experten warnen vor Antibiotika-Resistenzen von Bakterien. Laut einem Bericht der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) sind Bakterien wie Salmonellen und Campylobacter oftmals resistent gegen gängige Antibiotika. Diese Bakterien-Gruppen gehören zu den häufigsten Verursachern von lebensmittelbedingten Infektionen.
weiterlesen...


25.03.2014 – WHO: Luft als Gesundheitsrisiko

PANORAMA – Umwelt

Genf - Etwa sieben Millionen Menschen jährlich sterben nach einer neuen Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO) infolge der weltweiten Luftverschmutzung. Das seien mehr als doppelt so viele wie bisher angenommen, berichtete die WHO zu den Zahlen von 2012. Jeder achte Todesfall weltweit geht demnach auf verschmutze Luft zurück, die damit das größte auf Umweltfaktoren basierende Gesundheitsrisiko ist.
weiterlesen...