• Pflegerentenversicherung

    ApoRisk® Rechner | Sparen Sie Zeit und Geld mit unseren Versicherungsvergleichen

  • Kontaktformular

    Wir sind für Sie da - online, telefonisch oder vor Ort

Apotheke
Gesundheit
Vorsorge
Sicherheit
Finanzen

Pflegerentenversicherungen
unabhängig vergleichen & sparen



Wie günstig unsere Versicherungsangebote sind, können Sie sich hier gleich einmal bei einigen Versicherungsparten online ausrechnen. Und wenn Sie von diesem Angebot überzeugt sind, können Sie auch gleich online den Antrag für die jeweilige Versicherung stellen.

Jetzt vergleichen

Nehmen Sie doch für Ihren Wechsel einfach unseren Beratungs-Service in Anspruch!
Rufen Sie uns an 0800. 919 0000 oder faxen Sie uns 0800. 919 6666

Vergleichsrechner

Oder senden Sie uns eine E-Mail: info@aporisk.de
Wir freuen uns darauf, Sie bald als einen zufriedenen Kunden begrüßen zu dürfen!



Basis-Information

Von vielen Krankenkassen und Versicherungsgesellschaften werden für gesetzlich Pflegeversicherte private Pflegezusatzversicherungen angeboten, die das Risiko von privaten Zuzahlungen abfangen oder abmildern sollen. Es gibt auch Gesellschaften, die keine Gesundheitsfragen stellen. Solche Zusatzversicherungen werden auf drei Arten angeboten:

Pflegerentenversicherung: Sie wird als Lebensversicherung angeboten und zahlt, wenn der Versicherte pflegebedürftig wird, je nach Hilfsbedarf eine monatliche Rente aus. Bei dieser Versicherungsart gibt es viele Vertragsvarianten.

Pflegeversicherung

Pflegekostenversicherung: Die nach Vorleistung der gesetzlichen oder privaten Pflichtversicherung verbleibenden Kosten werden erstattet. Es gibt Tarife, die die Restkosten ganz oder teilweise übernehmen. Ein Nachweis ist erforderlich.

Pflegetagegeldversicherung: Gegen Nachweis der Pflegebedürftigkeit wird ein vereinbarter fester Geldbetrag für jeden Pflegetag gezahlt. Das Tagegeld wird unabhängig von den tatsächlichen Belastungen durch die Pflege überwiesen.

Die Pflegezusatzversicherung ist - neben der privaten Haftpflicht und der Berufsunfähigkeitsversicherung - die wichtigste Risikoabsicherung.

Die Situation:
Im Rahmen der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung besteht eine leistungsmäßig identische Grundabsicherung über die Pflegepflichtversicherung.
Durch die gestiegene Lebenserwartung und bessere medizinische Versorgung wird sich die jetzige Pflegedauer von durchschnittlich 5 Jahren deutlich verlängern. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung werden jedoch immer weniger Beitragszahler immer mehr Pflegebedürftige finanzieren müssen. 2005 lagen die Ausgaben bei 16,5 Mrd. Euro, 2030 werden sie bei 66 Mrd. Euro liegen. Heute sind etwa zwei Mio. Menschen pflegebedürftig, 2020 werden es voraussichtlich drei Mio. und 2050 fünf Millionen sein. Pflege ist zudem nicht nur ein Thema für Ältere: Ca. 10 % der Pflegebedürftigen sind unter 50 Jahre alt.

Die Pflegepflichtversicherung leistet je nach stationärer oder professioneller Pflege zuhause folgende Sätze:
bei Pflegestufe 1:
stationär 1.023 € , zuhause 450 €
bei Pflegestufe 2:
stationär 1.279€ , zuhause 1.040 €
bei Pflegestufe 3:
stationär 1.510 € , zuhause 1.510 €
In finanziellen Härtefällen kann die Leistung stationär auf bis zu 1.825 €.
Aufgrund der finanziellen Situation der Pflegepflichtversicherung erfolgen die Einstufungen in die Pflegestufen äußerst streng und restriktiv.
(obige Zahlen stammen aus dem Deutschland Report 2030, einer Erhebung der Finanztest und dem Statistischen Bundesamt)

Wie werden die Zusatzkosten gedeckt?
Zur Deckung des Pflegebedarfs wird jegliches Einkommen des Pflegebedürftigen (gesetzliche Rente, private Rente, Zinseinnahmen, Miete etc.) sowie jegliches Vermögen (vorhandenes Kapital, Sachwerte, Immobilien etc.) herangezogen. Reichen Einkünfte und Vermögen des Pflegebedürftigen nicht aus, werden zunächst das Einkommen und Vermögen des Ehegatten herangezogen. Danach gilt „Kinder haften für ihre Eltern": Bis auf enge Freigrenzen wird auch das Einkommen der Kinder herangezogen.

Möglichkeiten privater Vorsorge:
Private Versicherungen bieten im Wesentlichen zwei Wege:

  • Pflegetagegeld im Wege einer Krankenversicherung
  • Pflegerentenversicherung im Wege einer Rentenversicherung

Die Pflegetagegeldversicherung ist in der Regel preiswerter, kann aber seitens der Versicherung bei steigenden Kosten erhöht werden. Der Abschluss ist schon in jungen Jahren möglich und dann besonders günstig.
Die Pflegerentenversicherung ist in der Regel teurer, bietet dafür aber garantierte Beiträge, die nicht erhöht werden können. Bei den meisten Anbietern ist der Abschluss erst ab 40 Jahren möglich.

Worauf müssen Sie inhaltlich achten?

  • Die Einstufung in die Pflegeklassen sollte auf jeden Fall der gesetzlichen Einstufung folgen.
  • Besser ist es, wenn alternativ noch ein unabhängiger Einstufungskatalog geboten wird, der kundenfreundlicher ist als die restriktive gesetzliche Einstufung.
  • Demenz und Alzheimer-Erkrankung sollten abgesichert sein, sie machen den höchsten Anteil an der Pflegebedürftigkeit aus.
  • Die Leistungshöhe sollte unabhängig davon sein, ob stationär oder zuhause gepflegt wird.
  • Assistanceleistungen, wie z. B. die Beschaffung eines Pflegeplatzes, können sehr hilfreich sein.
  • Als Mindestschutz sollten Leistungen bei Pflegestufe 3 abgeschlossen werden, besser ist eine Leistung auch bei Pflegestufe 2. Pflegestufe 1 lässt sich in der Regel aus vorhandenem Einkommen finanzieren.


Fazit:
Die Wahrscheinlichkeit, pflegebedürftig zu werden, ist inzwischen deutlich höher als die, berufsunfähig zu werden. Die Pflegekosten sind zumeist deutlich höher als angenommen, so dass privates Einkommen und Vermögen schnell aufgebraucht sein können. Eine Absicherung ist deshalb notwendig und sinnvoll, und sie ist in jungen Jahren wesentlich günstiger als im Alter. Vor Vertragsabschluss findet zudem eine Gesundheitsprüfung statt, und nach einer schweren Erkrankung ist eine Aufnahme nicht mehr möglich.

» Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
» Sie wollen direkt mit einem Mitarbeiter sprechen?
» Ihre persönliche Empfehlung ist uns viel Wert!



Wir kennen Ihr Geschäft, ...
... das garantiert individuelle und kompetente Beratung.


In Deutschland gibt es zur Zeit über 800 Versicherungsträger. Haben Sie da noch den Überblick?

Oder fragen auch Sie sich des Öfteren: Welche Versicherung bietet welche Police zu welchem Tarif an?
Sind die Policen auch für mich als ApothekerIn geeignet? Werde ich kompetent beraten?
Wenn Sie auch nur eine dieser Fragen nicht mit einem klaren „JA" beantworten können, dann ...
... fragen Sie uns!

Tranzparenz & Klarheit

Als unabhängiger Versicherungsmakler, der sich auf Ihren Berufsstand spezialisiert hat, können wir Ihnen die besten und umfangreichsten Policen im Rahmen von Gruppenversicherungsverträgen anbieten. Sorgfältig ausgewählt und auf Ihre Bedürfnisse als ApothekerIn zugeschnitten.


Das Beste oder nichts –
auch beim Service.


Erfahren Sie im persönlichen Gespräch, welche Pflegerentenversicherung für Sie als Apothekerin oder Apotheker sinnvoll sein kann und welcher Versicherer das für Sie beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

» Beratung vereinbaren


Vergleichsrechner zu den Themen:

Apotheke | Gesundheit | Vorsorge | Sicherheit | Finanzen

 

  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Nutzen Sie unsere Erfahrung und rufen Sie uns an

Unter der kostenfreien Telefonnummer 0800. 919 0000 oder Sie faxen uns unter 0800. 919 6666, besonders dann, wenn Sie weitere Informationen zu alternativen Versicherern wünschen.

Mit der ApoRisk® steht Ihnen ein Partner zur Seite, der bereits über 4.900 Apothekerinnen und Apotheker in Deutschland zu seinen Kunden zählen darf. Vergleichen Sie unser Angebot und Sie werden sehen, es lohnt sich, Ihr Vertrauen dem Versicherungsspezialisten für Ihren Berufsstand zu schenken.

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • SingleRisk® Modular

    Risiken so individuell wie möglich absichern

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

Startseite Impressum Seitenübersicht Lexikon Checklisten Produktlösungen Vergleichsrechner