21.05.2014 – Kasse: TTIP gefährdet Rabattverträge

POLITIK – Freihandelsabkommen

Berlin - Der GKV-Spitzenverband warnt vor den Auswirkungen des Freihandelsabkommens der EU mit den USA. Der geplante Patent- und Investitionsschutz könnten die Patientensicherheit und nationale Regelungen zur Kostenbegrenzung bei Sozialversicherungen gefährden: „Wir sind nicht gegen den freien Handel und gegen den Abbau von Bürokratie. Aber wir haben derzeit den Eindruck, dass ausschließlich die Interessen der Unternehmen im Mittelpunkt stehen“, sagte Verbandschefin Dr. Doris Pfeiffer.
weiterlesen...


21.05.2014 – G-BA prüft Digitalis und L-Thyroxin

POLITIK – Aut-idem-Liste

Berlin - Die Schaffung einer Aut-idem-Liste wird konkreter. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) will in einem ersten Schritt sieben Wirkstoffe überprüfen, die künftig in der Apotheke nicht mehr ausgetauscht werden dürfen. Zu den Vorschlägen dürfen sich jetzt mehrere Fachverbände äußern, darunter auch die ABDA. Weitere Wirkstoffe sollen folgen, laut der gesetzlichen Neuregelung soll bis zum 30. September eine erste Liste stehen.
weiterlesen...


21.05.2014 – Ex-ABDA-Sprecher streitet vor Gericht

POLITIK – Schadenersatzklage

Berlin - Mit der Suche nach einem neuen Pressesprecher hatte man sich bei der ABDA Zeit gelassen. Schließlich war Sven Winkler vor fast einem Jahr nach einer heißen Debatte um seine Person gar nicht erst zum Dienst angetreten. Möglicherweise ist der Fall für die ABDA noch nicht abgeschlossen: Winkler klagt gegen eine Apothekerin, die öffentlich Vorwürfe gegen ihn erhoben und damit die Diskussion ausgelöst hatte. Der Fall wird heute beim Landgericht München I verhandelt.
weiterlesen...


21.05.2014 – Basica Instant Sommer-Angebot mit Ausschank-Set!

BRANCHENNACHRICHTEN

Ismaning - Jetzt können Apotheken von der großen Nachfrage des „Bestsellers“ Basica Instant noch mehr profitieren! Für die diesjährige Saison gibt’s ein umfangreiches Verkaufsförderungspaket bei jeder Bestellung des Basica Instant Sommer-Angebots gratis mit dazu (gültig bis 30.06.14):
weiterlesen...


21.05.2014 – Merck: Bündnis gegen Bilharziose

PANORAMA – Tropenkrankheiten

Berlin - Der Darmstädter Pharmakonzern Merck hat die Gründung einer globalen Allianz vorgeschlagen, um die Weltgesundheitsorganisation WHO dabei zu unterstützen, die Wurmerkrankung Bilharziose in Afrika auszurotten. Der Hersteller wird selbst zu den Gründungsmitgliedern der neuen Initiative zählen und ruft unterschiedliche Interessengruppen, die sich für die Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten engagieren, zum gemeinsamen Handeln auf.
weiterlesen...


20.05.2014 – Schmidt dämpft Honorar-Erwartungen

POLITIK – Prävention

Berlin - Die Honorierung von Präventionsdienstleistungen und Medikationsmanagement sind Ziele der ABDA für dieses Jahr. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt erwartet jedoch nicht, dass diese Forderungen bald umgesetzt werden können. Die Apotheker dringen auf eine Aufnahme in das geplante Präventionsgesetz der Regierung, dessen Realisierung jedoch noch auf sich warten lässt. Leistungen der Apotheker wie Medikationsmanagement hätten ebenfalls präventive Wirkung, sagte Schmidt und verwies auf das Modellprojekt ARMIN.
weiterlesen...


20.05.2014 – Kammerwahl: Linz, Hansmann, Kossendey

POLITIK – Niedersachsen

Berlin - Die Kammerversammlung in Niedersachsen ist neu gewählt. Insgesamt 79 Apotheker vertreten ihre Kollegen für die nächsten fünf Jahre. An der Wahl haben sich insgesamt 2859 Apotheker in Niedersachsen beteiligt, 16 Stimmen waren ungültig. Die konstituierende Sitzung findet am 18. Juni statt. Dann werden Vorstand und Präsidium neu gewählt.
weiterlesen...


20.05.2014 – Hersteller lassen AOK sitzen

POLITIK – Impfstoff-Rabattverträge

Berlin - Die AOK Baden-Württemberg wird vermutlich keine Rabattverträge über Impfstoffe gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Meningokokken C abschließen. Nachdem Novartis bereits angekündigt hatte, kein Gebot abzugeben, hat gestern auch Baxter die Angebotsfrist verstreichen lassen. Andere Hersteller für die Vakzine sind in Deutschland nicht zugelassen.
weiterlesen...


20.05.2014 – ABDA fordert Verbot aller Exklusivverträge

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die ABDA fordert von der Regierung ein Verbot aller Exklusivverträge der Krankenkassen. Das geht aus der Stellungnahme der Apotheker zum GKV-Finanzstrukturgesetz (FQWG) hervor. Die von der Regierung geplante Verschärfung von Ausschreibungen zu Impfstoffen geht der ABDA nicht weit genug.
weiterlesen...


20.05.2014 – GKV: Rabattverträge verursachen keine Engpässe

POLITIK – Impfstoffe

Berlin - Die Krankenkassen wehren sich gegen das von der Koalition geplante Verbot exklusiver Rabattverträge zu Impfstoffen. Die Neuregelung ziele auf die Sicherung der Versorgung bei Versorgungsengpässen. „Lieferengpässe bei Impfstoffen kommen gelegentlich vor. Hierfür werden regelmäßig die Rabattverträge der Krankenkassen verantwortlich gemacht, was jedoch nicht den Tatsachen entspricht“, so der GKV-Spitzenverband in seiner Stellungnahme zum GKV-Finanzstrukturgesetz (FQWG).
weiterlesen...


20.05.2014 – Vomex A: Eine Alternative zu metoclopramid-haltigen Arzneimitteln

BRANCHENNACHRICHTEN

Bad Ems - Im Zuge der Umsetzung einer EMA-Empfehlung zur Risikominimierung MCP-haltiger Arzneimittel hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Zulassungen Metoclopramid-haltiger Arzneimittel mit sofortiger Wirkung und ohne Übergangsfrist widerrufen. Betroffen sind neben Tropfen mit einem Wirkstoffgehalt von mehr als 1mg/ml auch parenterale MCP-Zubereitungen mit einer Konzentration von mehr als 5mg/ml und Suppositorien mit einer Einzeldosis von 20 mg.
weiterlesen...


20.05.2014 – Sprossenhersteller scheitert mit Klage

PANORAMA – EHEC

Braunschweig - Ein Sprossenhersteller hat nach der EHEC-Epidemie 2011 keinen Anspruch auf Schadenersatz. Das Landgericht Braunschweig wies die Klage des in der Nähe von Hamburg ansässigen Unternehmens ab.
weiterlesen...


20.05.2014 – USA: Nie mehr Impfaktionen zum Aufspüren

PANORAMA – Anti-Terror-Maßnahmen

Washington - Die USA wollen Impfaktionen im Ausland nie wieder zur Aufklärung einsetzen. Das berichtete die Washington Post unter Berufung auf das Weiße Haus. Die Anti-Terror-Beraterin von US-Präsident Barack Obama, Lisa Monaco, habe das in einem Brief an die Vorsitzenden von zwölf führenden amerikanischen Gesundheitsinstituten klargemacht, sagte eine Sprecherin des Weißen Hauses der Zeitung.
weiterlesen...


20.05.2014 – Lauer-Fischer: Wieder volle Bücher

MARKT – Apotheken-EDV

Berlin - Lauer-Fischer hat 2013 die Kehrtwende geschafft: Nachdem der Auftragseingang 2011 um 7 Prozent und 2012 um 16 Prozent zurückgegangen war, legte das Neugeschäft im vergangenen Jahr um 14 Prozent zu. Auch den Umsatz konnte das Tochterunternehmen der CompuGroup (CGM) um 4 Prozent auf 55,2 Millionen Euro steigern. Mittlerweile gehört das Softwarehaus dem EDV-Konzern komplett.
weiterlesen...


20.05.2014 – AOK kürzt Apotheken-Abrechnung

POLITIK – Zyto-Retax

Berlin - Die AOK Hessen will ihre Rabattverträge zu Sterilrezepturen offenbar mit aller Macht durchsetzen: Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC setzt die Kasse die Retaxationen für den Startmonat Dezember jetzt tatsächlich um. Die Rechenzentren wurden demnach angewiesen, die Rechnungen der betroffenen Apotheken zu kürzen. Da der Hessischer Apothekerverband (HAV) für diesen Fall eine juristische Klärung angekündigt hat, droht der Streit nunmehr zu eskalieren.
weiterlesen...


20.05.2014 – Apotheker: Präventionsgesetz und GKV-Leitfaden

POLITIK – Bayern

Berlin - Die bayerischen Apotheker wollen ihre Rolle als Leistungserbringer beim Thema Prävention stärker honoriert sehen. Apotheken böten Konzepte zur gesunden Ernährung in Schulen und Kindergärten an, schulten Fachkräfte in Pflegeheimen und hielten Vorträge zur Früherkennung in Betrieben anbieten, heißt es von Kammer und Verband. Diese Dienstleistungen würden bislang aber nicht honoriert.
weiterlesen...


20.05.2014 – Gröhe will weltweite Antibiotika-Rezeptpflicht

POLITIK – Resistenzen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor den Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit gewarnt. Am Rande der 67. Weltgesundheitsversammlung (WHA), des höchsten Entscheidungsgremiums der Weltgesundheitsorganisation WHO, warnte Gröhe vor Hitze, Überschwemmungen und die damit einhergehende Ausbreitung von Infektionskrankheiten, die vor allem Länder mit einer unzureichenden Gesundheitsversorgung vor große Herausforderungen stellen würden.
weiterlesen...


20.05.2014 – Schmid zu Gast bei Teva

POLITIK – Generikakonzerne

Berlin - Der baden-württembergische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident, Dr. Nils Schmid (SPD), hat den Generikakonzern Teva in Ulm besucht. Dort sprach er mit Deutschlandchef Dr. Markus Leyck Dieken über die Zukunftsperspektiven der Generikaindustrie.
weiterlesen...


20.05.2014 – Industrie und Ärzte gegen Impfstoff-Ausschreibungen

POLITIK – Rabattvertäge

Berlin - Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hat zum Verzicht auf Rabattverträge für Impfstoffe aufgerufen. Auch zahlreiche Berufsverbände der Ärzte fordern einen vollständigen Stopp von Impfstoff-Ausschreibungen. Während sich die Politik des Themas annimt, werden einzelne Rabattrunden der Kassen bereits von Herstellern boykottiert.
weiterlesen...


20.05.2014 – Hersteller fordern Mindestabnahme

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) fordert eine Ende oder zumindest eine Verkürzung des Preismoratoriums sowie verlässliche Abnahmen bei Rabattverträgen. Außerdem wollen die Hersteller Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) werden. BAH-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Weiser hofft insgesamt auf einen besseren Austausch im Gesundheitswesen: „Wir wünschen uns, dass der Dialog, der jetzt angestoßen wird, die gesamte Wertschöpfungskette einbezieht und nicht, wie bisher, bei der Zulassung aufhört.“
weiterlesen...


20.05.2014 – Höchste Apothekendichte in Wiesbaden

POLITIK – Hessen

Berlin - In Wiesbaden gibt es überdurchschnittlich viele Apotheker und mehr Ärzte, als die Bedarfsplanung vorsieht. So steht es im Regionalen Gesundheitsreport 2014, den das hessische Gesundheitsministerium zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung des Landes erstellt hat. Dem Bericht zufolge gibt es 78 Apotheken in der hessischen Landeshauptstadt, dabei versorgt eine 3538 Einwohner. In anderen kreisfreien Städten kommen im Durchschnitt 3659 Einwohner auf eine Apotheke. Deutschlandweit kommen nach Zahlen der ABDA 3846 Personen auf eine Apotheke.
weiterlesen...


19.05.2014 – 26 Apotheker weniger für die Kammer

POLITIK – Westfalen-Lippe

Berlin - Heute haben die Wahlen zur Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) für die Wahlperiode 2014 bis 2019 begonnen. In den kommenden fünf Wochen wählen die rund 7400 Wahlberechtigen aus den Wahlkreisen Arnsberg, Detmold und Münster per Briefwahl 92 neue Delegierte. Die Wahlbriefe müssen bis zum Abend des 24. Juni beim Wahlleiter eingehen, am Tag darauf wird ausgezählt.
weiterlesen...


19.05.2014 – Müller neuer ADKA-Präsident

POLITIK – Krankenhausapotheker

Berlin - Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) hat einen neuen Präsidenten: Auf der Mitgliederversammlung in Hamburg wählten die Apotheker den bisherigen Vize Markus Müller. Der scheidende Präsident Dr. Torsten Hoppe-Tichy aus Heidelberg ist jetzt gemäß den ADKA-Regularien zweiter Vizepräsident.
weiterlesen...


19.05.2014 – Montgomery: Staat muss haften

POLITIK – Geburtshilfe

Berlin - In der Debatte um hohe Haftpflichtprämien für Hebammen verlangt der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, eine staatliche Haftung für Fehler in der Geburtshilfe. Eine solche werde man auf dem Ärztetag Ende Mai vorschlagen, kündigte er im Magazin Focus an.
weiterlesen...


19.05.2014 – Spahn: Mehr Geld für HIV-infizierte Bluter

POLITIK – Stiftung

Berlin - Angesichts andauernden Leids hunderter Opfer des sogenannten Bluterskandals fordert der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn mehr Geld für die Menschen, die in den 80er Jahren durch Blutprodukte mit dem HIV-Virus infiziert worden waren. „Gott sei Dank leben die Betroffenen dank neuer Medikamente viel länger, als man es damals angenommen hat“, sagte Spahn, der auch Vorsitzender des Rates der Stiftung „Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen“ ist.
weiterlesen...


19.05.2014 – LSG: Kein Regress wegen Apotheke

POLITIK – Rekonstitution

Berlin - Ärzte dürfen Arzneimittel zur Anwendung bei Patienten zubereiten – müssen sie aber nicht. Dies hat das Bayerische Landessozialgericht (LSG) entschieden. Die Herstellung von Arzneimitteln ist demnach nicht von der vertragsärztlichen Leistungspflicht umfasst. Ärzte müssen also keine Regresse fürchten, wenn sie eine Apotheke beauftragen.
weiterlesen...


19.05.2014 – Studie: Apotheker als Entzugshelfer

POLITIK – Benzodiazepine

Berlin - Patienten, die von Medikamenten abhängig sind, schaffen mit Hilfe ihres Apothekers und Hausarztes den ambulanten Entzug innerhalb weniger Wochen. Dies ist das Ergebnis eines Modellprojekts, das die ABDA in Berlin vorgestellt hat. Fast jeder zweite Teilnehmer konnte am Ende auf entsprechende Medikamente verzichten.
weiterlesen...


19.05.2014 – Flach im Aufsichtsrat der CompuGroup

POLITIK – Apotheken-EDV

Berlin - Der Softwarekonzern CompuGroup hat sich prominente Verstärkung geholt: Seit Mai gehört die ehemalige FDP-Abgeordnete Ulrike Flach dem Aufsichtsrat des börsennotierten Unternehmens an. Flach war in der vergangenen Legislaturperiode Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium (BMG).
weiterlesen...


19.05.2014 – Was wurde eigentlich aus...?

POLITIK – 5 Jahre EuGH-Urteil

Berlin - Heute vor fünf Jahren hielt der Apothekenmarkt in ganz Europa den Atem an: Am 19. Mai 2009 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass die Mitgliedstaaten selbst über ihre Gesundheitsversorgung bestimmen dürfen. Deutschland und andere Länder konnten weder von der EU-Kommission noch von Konzernen wie Celesio gezwungen werden, Apothekenketten zuzulassen. Was wurde aus den Protagonisten von damals?
weiterlesen...


19.05.2014 – Die einzigen pflanzlichen Wechseljahresarzneimittel mit höchstem Oxford-Evidenzlevel und Empfehlungsgrad

BRANCHENNACHRICHTEN

Salzgitter - Wechseljahresbeschwerden gehören für viele Frauen zu den unangenehmen Begleiterscheinungen der hormonellen Umstellung. Zur Behandlung klimakterischer Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Nervosität und depressiven Verstimmungen stehen neben der Hormontherapie auch zahlreiche pflanzliche Präparate zur Verfügung. Am besten untersucht sind Produkte mit Extrakten aus dem Wurzelstock der Traubensilberkerze. Doch auch Extrakte der gleichen Pflanze können sich in ihrer Zusammensetzung und damit auch in ihrer Wirksamkeit unterscheiden. Ein Update der klinischen Datenlage zur Wirksamkeit und Sicherheit von Cimicifuga racemosa bestätigt nun die Überlegenheit des iCR-Spezialextrakts (exklusiv in Remifemin® und Remifemin® plus) gegenüber anderen Präparaten mit Wirkstoffen der Traubensilberkerze.
weiterlesen...


19.05.2014 – Kundentypen individuell behandeln: So gelingt der Umgang mit sicherheitsliebenden Kunden

BRANCHENNACHRICHTEN

Nordkirchen - Missverständnisse, Fehlberatungen oder unzufriedene Kunden müssen nicht sein. Wesentlicher Baustein für den Erfolg in der Beratung sind Kenntnisse über die Persönlich-keitstypen unter den Kunden Ihrer Apotheke. So kann das Beratungsgespräch je nach Typ individuell maßgeschnei-dert verlaufen. Einer der vier Persönlichkeitstypen ist der sicherheitsliebende Kunde. Er gehört zu den treuen, be-scheidenen Kunden.
weiterlesen...


19.05.2014 – Und wer bewertet Stiftung Warentest?

BRANCHENNACHRICHTEN

Gilching - Die Stiftung Warentest hat in der Bevölkerung ein hervorragendes Image. Dennoch ist Nachfragen erlaubt. Nicht selten musste sich die Redaktion der Zeitschrift „test“ kritische Fragen gefallen lassen.
weiterlesen...


19.05.2014 – Vertrauen in Apotheker auf Spitzenwert

PANORAMA – Datenschutz

Berlin - Die Deutschen haben sehr großes Vertrauen in Apotheker, was den Umgang mit ihren persönlichen Daten angeht. Knapp 78 Prozent „vertrauen Apotheken sehr stark“ oder „vertrauen Apotheken eher“ in dieser Hinsicht. Das ist das Ergebnis einer Studie unter 1000 Personen ab 14 Jahren, die die Initiative Markt- und Sozialforschung Anfang Mai durchgeführt hat. Die Initiative ist ein gemeinsames Projekt des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM), der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute (ASI), des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM) und der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF).
weiterlesen...


19.05.2014 – EMA prüft Procoralan

WISSENSCHAFT – Arzneimittelsicherheit

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) prüft seit Anfang Mai das Herzmedikament Procoralan (Ivabradin) des Herstellers Servier. Die EU-Kommission hatte die Prüfung angeordnet, weil eine Studie neue wissenschaftliche Ergebnisse zu dem Wirkstoff gebracht hatte.
weiterlesen...


19.05.2014 – Boehringer: Keine Angst vor der EMA

WISSENSCHAFT – Ambroxol-Prüfung

Berlin - Derzeit prüft die europäische Arzneimittelagentur EMA das Nutzen/Risiko-Profil der Wirkstoffe Ambroxol und Bromhexin. Im September soll entschieden werden, wie es mit den Schleimlösern weitergeht. Sollte die Zulassung tatsächlich eingeschränkt werden, sähe es für eines der wichtigsten Erkältungsmittel und eine starke Marke schlecht aus: Mit massiven Einbußen müsste vor allem der Hersteller Boehringer Ingelheim mit Mucosolvan rechnen. Doch der Konzern ist zuversichtlich.
weiterlesen...


19.05.2014 – Drogerie statt Apotheke statt Arzt

INTERNATIONALES – Schweiz

Berlin - In der Schweiz sollen Apotheker mehr Kompetenzen bekommen – dafür müssen sie einen Teil des OTC-Geschäfts abgeben. Das Dispensierrecht für Ärzte wird nicht angegriffen, aber neu reglementiert. Auch für den Versandhandel soll es neue Spielregeln geben. Die große Kammer des Parlaments hat einem entsprechenden Gesetzesentwurf zur Änderung des seit 2002 geltenden Heilmittelgesetz zugestimmt.
weiterlesen...


19.05.2014 – AstraZeneca schickt Pfizer wieder weg

MARKT – Pharmakonzerne

London - Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca hat ein neues und angeblich letztes Übernahmeangebot seines US-Wettbewerbers Pfizer zurückgewiesen. Die Amerikaner, die seit Januar um die Gunst AstraZenecas werben, hatten zuletzt 69,4 Milliarden Pfund (85,4 Milliarden Euro) geboten. Es wäre die teuerste Übernahme durch ein ausländisches Unternehmen in der britischen Wirtschaftsgeschichte gewesen.
weiterlesen...


19.05.2014 – Adexa droht mit ARMIN-Boykott

APOTHEKENPRAXIS – Sachsen

Berlin - Die Apothekergewerkschaft Adexa erhöht den Druck auf den Sächsischen Apothekerverband (SAV). Weil der Verband sich bislang einer Rückkehr in die Tarifgemeinschaft verweigert, droht Adexa jetzt mit einem Boykott des Modellprojekts ARMIN in Sachsen: Eine berufspolitische Solidarität mit den Arbeitgebern sei nach 16 Jahren grob unsolidarischen Verhaltens der Arbeitgebervertreter für sächsische Gewerkschaftsmitglieder derzeit nicht vorstellbar, heißt in einem offenen Brief der Adexa-Landesgruppe Sachsen an den SAV.
weiterlesen...


18.05.2014 – Grüne: Versicherte vor Kassen schützen

POLITIK – GKV-Finanzen

Berlin - Krankenkassen versuchen nach Expertenangaben immer wieder, beim Krankengeld zu sparen und krankgeschriebene Versicherte zum Arbeiten zu drängen. „Besonders häufig taucht das Thema in unserer Beratung im Kontext psychischer Erkrankungen auf“, sagte der Geschäftsführer der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD), Sebastian Schmidt-Kaehler, der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.
weiterlesen...


18.05.2014 – Falsche Pillen, falsche Freunde, falsche Chefs

PANORAMA – ApoRetro

Berlin - In dieser Woche war nichts so, wie es schien. Vom Geschäft mit falschen Pillen soll angeblich kein echtes Geld mehr übrig sein. In Apotheken dürfen Apotheker Anweisungen geben, die gar nicht Chef sind. Und die Apothekerlobby ist so mächtig, dass sie gar nicht mehr selbst aktiv werden muss. Außerdem meldeten sich falsche Freunde und echte Apothekentester zu Wort. Ein Rückblick.
weiterlesen...


17.05.2014 – Huml: Mehr Geld für Apotheker

POLITIK – Bayern

Berlin - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) sichert den Apothekern im Freistaat Unterstützung zu. Beim Bayerischen Apothekertag in Nürnberg betonte sie: „Wir wollen die sichere und qualitativ hochwertige Arzneimittelversorgung der Menschen in Bayern erhalten, und zwar vor Ort und rund um die Uhr!“ Sie forderte den Bund auf, „jetzt eine Regelung vorzulegen, damit der Apotheken-Festzuschlag regelmäßig anhand bestimmter Parameter überprüft und falls nötig angepasst wird.“
weiterlesen...


17.05.2014 – Omeprazol: Kampf um edle Tropfen

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Stuttgart - Edle Tropfen sind im Prozess um gefälschtes Omeprazol ein bestimmendes Thema. Denn der Hauptbeschuldigte Jürgen Andreas J. ist geständig; die Zeugenaussagen liefern noch die Details zu den Vorgängen in der Lagerhalle nördlich von Hamburg. Für die Richter dreht sich das Verfahren daher zunehmend um die Frage, welche Vermögenswerte vorhanden sind, um mögliche Schadensersatzforderungen der betroffenen Hersteller zu bedienen. Im Zivilprozess werden sich Hexal und Ratiopharm womöglich mit der Lebensgefährtin von J. um 2000 Weinflaschen im Wert von einer Million Euro streiten.
weiterlesen...


17.05.2014 – Krankenversicherung: Weiterentwicklung der Finanzstruktur

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der Deutsche Bundestag hat sich am 9. Mai 2014 in erster Lesung mit dem Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung befasst.
weiterlesen...


17.05.2014 – Keine Klage gegen Kinderlärm?

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Mit Urteil vom 27. Januar 2014 (Az. M 8 K 12.5554) hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts München die Baugenehmigung für eine Kindertagesstätte der Landeshauptstadt München an der Herterichstraße auf Klage von Nachbarn hin aufgehoben.
weiterlesen...


17.05.2014 – Durchrostete Wasserleitung im Gebäude-inneren - auch Wasserversorger kann für Wasserschäden beim Kunden haften

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Ein Wasserversorgungsunternehmen ist zur ordnungsgemäßen Unterhaltung einer Frischwasserzuleitung beim Abnehmer bis zur Wasseruhr verpflichtet.
weiterlesen...


17.05.2014 – Unerlaubte Veröffentlichung von Fotografien auf Facebook - außerordentliche Kündigung

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Veröffentlicht ein Mitarbeiter eines Krankenhauses unerlaubt Fotografien eines Patienten in einem sozialen Netzwerk, kann dies zur außerordentlichen Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen.
weiterlesen...


17.05.2014 – Videoüberwachung des Hausflurs verletzt das allgemeine Persönlichkeitsrecht

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Überwachung des Hausflurs mit einem Video-Türspion verletzt das allgemeine Persönlichkeitsrecht von Mitmietern und Dritten.
weiterlesen...


17.05.2014 – Hautkrebs musste operiert werden

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Ein Hautarzt hat einem Patienten 15.000 Euro Schmerzensgeld zu zahlen, weil er eine Hautkrebserkrankung, ein Basalzellkarzinom an der rechten Wange, mit einer fotodynamischen Therapie und nicht chirurgisch behandelt hat und weil er den Patienten nicht ordnungsgemäß über die alternative chirurgische Behandlungsmethode aufgeklärt hat.
weiterlesen...


17.05.2014 – Neuregelung der Rundfunkfinanzierung verfassungsgemäß

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Neuregelung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch die Erhebung von Rundfunkbeiträgen ist verfassungsgemäß. Dies entschied der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz.
weiterlesen...


17.05.2014 – Haftpflichtversicherungsschutz für Folgen des Unfalls bei Flugschau in Eisenach muss neu geprüft werden

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Der Bundesgerichtshof hat am 14.05.2014 entschieden, dass die Frage, ob der beklagte Haftpflichtversicherer der Halterin und dem Piloten des am 26. April 2008 bei einer Flugschau in Eisenach verunglückten Flugzeugs wegen der von bei dem Unfall geschädigten Dritten erhobenen Ansprüche Versicherungsschutz gewähren muss, vom Berufungsgericht neu geprüft werden muss.
weiterlesen...


17.05.2014 – Samenspende und nicht erfüllte Vaterrechte

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Kindesmutter eines durch Samenspende gezeugten Kindes hat dem Samenspender auf Verlangen Auskunft über das Kind zu erteilen. Die Auskunft kann nur dann verweigert werden, wenn sie rechtsmissbräuchlich verlangt wird oder ihre Erteilung dem Kindeswohl widerspricht.
weiterlesen...


17.05.2014 – Kein Übernahmefehler bei falscher Angabe in der Feststellungserklärung zum steuerlichen Einlagekonto

FINANZEN – Steuer & Recht

Der 9. Senat des Finanzgerichts Münster hat mit Urteil vom 25. Februar 2014 (Az. 9 K 840/12 K,F) entschieden, dass die bestandskräftige Feststellung des steuerlichen Einlagekontos nicht nach § 129 AO berichtigt werden kann, wenn das Finanzamt den in der Erklärung angegebenen Wert von null Euro übernommen hat.
weiterlesen...


17.05.2014 – Begrenzung der Entfernungspauschale

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Nutzt ein Arbeitnehmer für Fahrten zur Arbeit verschiedene öffentliche Verkehrsmittel, ist die Entfernungspauschale gleichwohl auf 4.500 Euro jährlich zu begrenzen. Dies hat der 11. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 2. April 2014 (Az. 11 K 2574/12 E) entschieden.
weiterlesen...


17.05.2014 – Anspruch auf Kindergeld besteht bis zum Abschluss des dualen Studiums

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Mit Urteil vom 11. April 2014 (Az. 4 K 635/14 Kg) hat der 4. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass für ein Kind, das ein sog. duales Studium absolviert, bis zum Abschluss des Studiums Kindergeld zu gewähren ist.
weiterlesen...


17.05.2014 – Krankenkassen müssen Kosten für Buscopan® nicht generell übernehmen

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Wenn ein Pharmaunternehmen beim Gemeinsamen Bundesausschuss den Antrag stellt, ein Arzneimittel in die Liste der Medikamente aufzunehmen, die trotz fehlender Verschreibungspflicht ausnahmsweise zu Lasten der Krankenkassen verordnet werden dürfen, muss der Gemeinsame Bundesausschuss darüber umfassend entscheiden.
weiterlesen...


17.05.2014 – BGH urteilt über Bearbeitungsgebühren für Privatkredite

FINANZEN – Steuer & Recht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass vorformulierte Bestimmungen über ein Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen zwischen einem Kreditinstitut und einem Verbraucher unwirksam sind.
weiterlesen...


17.05.2014 – Abzugsverbot für Gewerbesteuer ist verfassungsgemäß

APOTHEKE – Steuer & Recht

Das Verbot, die Gewerbesteuerlast von der Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer abzuziehen, ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.
weiterlesen...


17.05.2014 – Grüne hinterfragen geplanten Pflegefonds

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der von der Bundesregierung geplante Pflegevorsorgefonds für die sogenannte Babyboomer-Generation ist nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen konzeptionell fragwürdig.
weiterlesen...


16.05.2014 – Actavis Vitalstoff komplex direkt

BRANCHENNACHRICHTEN

München - Um einem geschwächten Immunsystem und Symptomen wie Müdigkeit, Schlafstörungen oder Konzentrationsschwäche zu begegnen, kann eine Ergänzung der Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen sinnvoll sein. Eine derartige Ergänzung soll Actavis Vitalstoff komplex bieten. Das Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen steht seit kurzem mit dem Namenszusatz „direkt“ als Granulat zur Verfügung, das ohne Wasser direkt auf die Zunge gegeben werden kann.
weiterlesen...


16.05.2014 – Behandlung verweigert: Mutter stirbt an Mers

PANORAMA – Infektionskrankheiten

Sanaa/Riad - Im Jemen ist eine zweifache Mutter an den Folgen einer Mers-Infektion gestorben, nachdem ihr mehrere staatliche Krankenhäuser die Behandlung verweigert hatten. Schließlich sei die Frau in einer Privatklinik in der Hauptstadt Sanaa gelandet, berichtete das jemenitische Nachrichtenportal „Barakish.net“. Dort seien die Ärzte nicht auf das Coronavirus Mers (Middle East Respiratory Syndrom) spezialisiert gewesen und hätten die Frau nicht mehr retten können.
weiterlesen...


16.05.2014 – Vorwurf: Unerlaubte Mammografie-Screenings

PANORAMA – Krebsvorsorge

Essen - Einem Essener Radiologen wird vorgeworfen, jahrelang ein Brustkrebs-Vorsorge-Programm ohne erforderliche Qualifikation geleitet zu haben. Der Anwalt des Arztes wies den in mehreren Medien erhobenen Vorwurf zurück. Ein Verfahren sei im Februar eingestellt worden, sagte eine Sprecherin der Essener Staatsanwaltschaft der dpa.
weiterlesen...


16.05.2014 – Arzt haftet nicht für jede Folgeerkrankung

PANORAMA – Schadenersatzklage

Hamm - Tritt nach einer Behandlung eine weitere Erkrankung auf, kann nicht unbedingt dem Arzt ein Vorwurf gemacht werden. Gibt es keinen nachweisbaren medizinischen Zusammenhang, haftet der behandelnde Mediziner nicht. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm. Der Patient kann dann keinen Schadenersatz verlangen.
weiterlesen...


16.05.2014 – HIV-Test in britischen Supermärkten

PANORAMA – Diagnostik

London - In Großbritannien wird geprüft, ob HIV-Tests künftig im Supermarkt angeboten werden können. Ab kommendem Montag bietet der Supermarkt Tesco in der Stadt Slough HIV-Tests an, wie die Hilfsorganisation TVPS mitteilte.
weiterlesen...


16.05.2014 – Fällt als nächstes Ambroxol?

WISSENSCHAFT – Nutzen/Risiko-Profil

Berlin - Nach dem Aus für MCP droht den Apotheken der nächste Kahlschlag: Die Europäische Arzneimittelagentur EMA prüft derzeit das Nutzen/Risiko-Profil der Wirkstoffe Ambroxol und Bromhexin. Senken die Experten am Ende den Daumen, könnte pünktlich zum Beginn der Wintersaison eines der wichtigsten Erkältungsmittel ganz oder teilweise vom Markt verschwinden.
weiterlesen...


16.05.2014 – Zu wenig Fachärzte in Gesundheitsämtern

POLITIK – Öffentlicher Dienst

Magdeburg - In den Gesundheitsämtern in Deutschland fehlen nach Verbandsangaben zunehmend Fachärzte. Während bundesweit die Zahl der Mediziner zunehme, sei die Zahl der Fachärzte im öffentlichen Dienst gesunken, wie der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) erklärte. Im Jahr 2000 seien dort rund 1080 berufstätige Fachärzte beschäftigt gewesen, zum Jahreswechsel noch rund 840.
weiterlesen...


16.05.2014 – Benkert: Apotheker-Realeinkommen massiv gekürzt

POLITIK – Bayerische Landesapothekerkammer

Nürnberg - Die wirtschaftliche Situation der Apotheken hat sich laut Thomas Benkert seit dem AMNOG verschlechtert. Der Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer (BLAK) sprach heute in Nürnberg vor den 78 Delegierten der Kammer und stellte den Bericht des Vorstands vor.
weiterlesen...


16.05.2014 – HAV genehmigt sich Kriegskasse

POLITIK – Retax-Streit

Berlin - Der Hessische Apothekerverband (HAV) hat sich auf einen möglichen Rechtsstreit mit der AOK Hessen vorbereitet: Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung wurde gestern einstimmig ein Nachtragshaushalt von 15.000 Euro beschlossen. Noch ist der Streit um sechsstellige Retaxationen im Rahmen der Zyto-Verträge allerdings nicht vor Gericht.
weiterlesen...


16.05.2014 – FDP-Kandidat nutzt Apothekendaten

POLITIK – Wahlwerbung

Berlin - Bei der Bundestagswahl hatte die FDP auch bei Apothekern deutlich an Zustimmung verloren. Doch es gibt noch Pharmazeuten, die sich für die Liberalen einsetzen. Dr. Klaus Fehske aus Hagen etwa kandidiert bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen für die FDP. Nur mit der Wahlwerbung in eigener Sache hat es der Inhaber der Rathaus-Apotheke etwas übertrieben: Weil er ungefragt Briefe an Kunden aus seinem Wahlkreis schickte, droht ihm jetzt Ärger mit dem Datenschutz.
weiterlesen...


16.05.2014 – Retax: Anforderungsschein gilt nicht

POLITIK – Sterilrezepturen

Berlin - Zyto-Apotheken müssen bei der Rezeptkontrolle besonders aufmerksam sein: Weichen die Angaben auf der Verordnung mit denen auf dem vorab zur Herstellung eingereichten Anforderunsgsschein ab, dürfen Krankenkassen retaxieren. Das hat das Landessozialgericht Darmstadt gestern entschieden und damit die Klage eines Apothekers abgewiesen. Die Begründung liegt noch nicht vor, das Urteil ist nicht rechtskräftig.
weiterlesen...


16.05.2014 – Fresenius erwartet mehr Nieren-Patienten

MARKT – Dialyse

Frankfurt/Main - Der Medizintechnikhersteller und Gesundheitsdienstleister Fresenius Medical Care (FMC) erwartet eine weiter steigende Zahl von Nieren-Patienten. Ende 2013 waren weltweit mehr als 2,5 Millionen Menschen mit chronischen Nierenversagen in Dialysebehandlungen.
weiterlesen...


16.05.2014 – Bayer verkauft Medizinsysteme

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Der Pharmakonzern Bayer verkauft sein Interventional-Geschäft mit mechanischen Geräten zur Behandlung von Gefäßerkrankungen für 415 Millionen Dollar (300 Millionen Euro) an den US-Konzern Boston Scientific.
weiterlesen...


16.05.2014 – Phoenix will Marktanteil verteidigen

MARKT – Großhandel

Mannheim - Um 17,5 Prozent ist Phoenix in Deutschland im vergangenen Geschäftsjahr gewachsen – bei einem Marktwachstum von 7,3 Prozent im Pharmagroßhandel. In den zwölf Monaten bis Ende Januar summierten sich die Umsätze auf dem Heimatmarkt auf knapp 8 Milliarden Euro. Den Marktanteil von mehr als 28 Prozent wolle man nachhaltig halten, kündigte Konzernchef Oliver Windholz an.
weiterlesen...


16.05.2014 – Fast 9 Prozent verweigern Rezeptur

APOTHEKENPRAXIS – Apothekentest

Nürnberg - Die Apotheker waren wegen Stiftung Warentest zuletzt wieder öffentlich in der Kritik. Apothekentests führen aber regelmäßig auch die Landesapothekerkammern durch. Die Bayerische Kammer (BLAK) hat heute aktuelle Ergebnisse veröffentlicht. Bei einem Test schnitten die Apotheken ordentlich ab, im zweiten Durchgang gab es viel Luft nach oben. Bei dem erstmals durchgeführten Rezepturtest verweigerten fast 9 Prozent die Anfertigung.
weiterlesen...


15.05.2014 – Hersteller sind keine Patienten

POLITIK – Pharmalobby

Berlin - Der Verband der forschenden Arzneimittelhersteller (vfa) hat den Namen seines Patientenportals geändert. Die Website heißt jetzt „vfa-patientenportal.de“ statt „patienten.de“. Während einer Übergangszeit von drei Monaten werden User umgeleitet. Der neue Name stehe für Absenderklarheit, sagte vfa-Chefin Birgit Fischer. Die Website sei zudem einem Relaunch unterzogen worden.
weiterlesen...


15.05.2014 – Merkel: Mehr Druck statt Klage

POLITIK – Pflegereform

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Sozialverband VdK aufgefordert, von einer erwogenen Verfassungsklage gegen das deutsche Pflegesystem Abstand zu nehmen. „Machen Sie doch zuerst noch ein bisschen Druck auf uns, bevor Sie zum Bundesverfassungsgericht gehen“, sagte Merkel auf dem Verbandstag des VdK.
weiterlesen...


15.05.2014 – Koalition will Exklusivverträge verbieten

POLITIK – Impfstoffe

Berlin - Die Große Koalition will auf die wiederholt auftretenden Lieferengpässe bei Impfstoffen reagieren und exklusive Rabattverträge künftig verbieten. Die Fraktionen von Union und SPD wollen die Kassen zwingen, Verträge „mit mindestens zwei pharmazeutischen Unternehmern innerhalb eines Versorgungsgebietes zu schließen“, heißt es in einem Änderungsantrag zum GKV-Finanzstrukturgesetz (GKV-FQWG).
weiterlesen...


15.05.2014 – Koch gibt Verbandsvorsitz ab

POLITIK – Sachsen

Berlin - Der Sächsische Apothekerverband (SAV) steht vor einem Generationswechsel. Nach 20 Jahren an der Spitze wird die Vorsitzende Monika Koch bei der Wahl am Jahresende nicht mehr kandidieren, das Gleiche gilt für Vorstandsmitglied Elke Kreßmann. Auch der langjährige Geschäftsführer Ulrich Bethge will zum Jahresende endgültig aufhören.
weiterlesen...


15.05.2014 – Gehaltssprung für Angestellte in Sachsen?

POLITIK – Tarifverträge

Berlin - Regelmäßig schimpft die Adexa über die Apothekenleiter in Sachsen. Weil der Sächsische Apothekerverband (SAV) 1997 aus dem Arbeitgeberverband ADA ausgetreten ist, gilt im Freistaat der bundesweite Tarifvertrag nicht. Die Gewerkschaft fordert eine Rückkehr des Verbands in die Tarifgemeinschaft. Dazu könnte es im nächsten Jahr tatsächlich kommen.
weiterlesen...


15.05.2014 – Gericht erlaubt Pseudo-Chefin in der Apotheke

POLITIK – Selbstständigkeit

Berlin - Der Apotheker als Alleinverantwortlicher in seiner Apotheke. Dieses Bild wird durch Gerichtsurteile seit einigen Jahren immer wieder in Frage gestellt. Zur Rose darf so ziemlich alle Dienstleistungen für die gleichnamige Apotheke erbringen, auch Hersteller dürfen Apotheken als Auftragslogistiker nutzen. Apotheken können sogar reine Beratungsdienstleister sein, die zwar die Abgabe verantworten, aber nicht das Arzneimittel verkaufen. Jetzt streift ein weiteres Urteil das Fremdbesitzverbot: Laut Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (LSG) können Approbierte unter bestimmten Umständen auch in einer fremden Apotheke selbstständig tätig sein.
weiterlesen...


15.05.2014 – Kick-back für Alliance Boots

MARKT – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Kick-backs sind die neue Währung im globalen Pharmahandel. Auch wenn Kritiker noch zweifeln, dass sich alle Hersteller den Forderungen ihrer Großabnehmer beugen: Branchenpionier Boots/Walgreens verdient mit dem Modell schon Geld. Der Zusammenschluss mit der US-Apothekenkette bringt dem europäischen Pharmahändler zusätzliche Einnahmen und Gewinnwachstum.
weiterlesen...