15.01.2016 – Neu von STADAvita: EUNOVA B12 Komplex

BRANCHENNACHRICHTEN

Bad Homburg - Die STADAvita GmbH ergänzt ihr Portfolio an Nähr- und Vitalstoffen ab sofort um das Nahrungsergänzungsmittel EUNOVA B12 Komplex. Das hochdosierte Vitamin-Präparat wird in praktischen Trinkfläschchen angeboten und enthält neben dem Vitamin B12 weitere wichtige B-Vitamine wie B1, B2 und B6. „EUNOVA B12 Komplex ist für Apotheken, Endverbraucher und STADAvita ein echter Gewinn: Wir bieten für die Offizin ein Produkt mit großem Umsatzpotenzial, das mit dem Komplex aus vier B-Vitaminen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil aufweist. Gleichzeitig stärken wir die Traditionsmarke EUNOVA und untermauern unsere Position im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel“, betont STADAvita-Geschäftsführer Steffen Retzlaff.
weiterlesen...


15.01.2016 – Wissen, worauf es ankommt!

BRANCHENNACHRICHTEN

Stuttgart - Der Beratungsbedarf und die Ansprüche der Kunden in der Apotheke steigen. Deshalb ist Beratungskompetenz ein entscheidender Erfolgsfaktor in einem hart umkämpften Markt. Die GEHE AKADEMIE unterstützt die Apothekenteams dabei, diese Anforderungen optimal zu erfüllen. Neue Themen, neue Wissensangebote, neue Optionen: hier finden Interessierte alles, um sich rundum auf dem neuesten Stand zu halten.
weiterlesen...


15.01.2016 – Großhändler verletzt Passantin

PANORAMA – Wetzlar

Berlin - Vor der Vita-Apotheke im hessischen Wetzlar hat sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Lieferant fuhr laut Polizei beim Rückwärtsrangieren gegen eine 65 Jahre alte Passantin und überrollte ihre Beine.
weiterlesen...


15.01.2016 – Studenten „casten“ Ausbildungsapotheken

PANORAMA – Sachsen-Anhalt

Berlin - Persönlicher Kontakt ist unerlässlich, um pharmazeutischen Nachwuchs auf das Land zu locken. Davon ist die Apothekerkammer Sachsen-Anhalt (AKSA) überzeugt und veranstaltet daher am 19. Januar eine Praktikumsbörse in Magdeburg. Dort sollen besonders Landapotheker die Gelegenheit bekommen, Pharmaziestudenten für ein Praktisches Jahr (PJ) bei sich zu gewinnen.
weiterlesen...


15.01.2016 – Stuhlspende für Darmgesundheit

PHARMAZIE – Infektionskrankheiten

Berlin - Eine neue Behandlungsmethode für die Clostridium-difficile-assoziierte-Diarrhö (CDAD) findet Einzug in deutsche Krankenhäuser. Bei dem fäkalen Mikrobiomtransfer (FMT) wird betroffenen Patienten gesunder Stuhlgang fremder Spender appliziert. Metaanalysen der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) haben gezeigt, dass die Methode eine Wirksamkeit von bis zu 93 Prozent erreicht.
weiterlesen...


15.01.2016 – Boehringer gibt Twynsta frei

PHARMAZIE – Antihypertonika

Berlin - Boehringer Ingelheim gibt sein Patent für das Bluthochdruckmittel Twynsta (Telmisartan/Amlodipin) auf. Nach der Klage mehrerer Generikahersteller warf der Konzern die Flinte ins Korn. Da der Patentschutz der Einzelsubstanzen bereits seit Jahren abgelaufen ist, drohte die Entscheidung des Bundespatentgerichtes negativ für den Konzern auszufallen.
weiterlesen...


15.01.2016 – Merck ./. Merck

INTERNATIONALES – Pharmakonzerne

Berlin - Der langjährige Namensstreit zwischen dem deutschen Pharma- und Chemiekonzern Merck und seinem US-Konkurrenten Merck & Co. geht in eine neue Runde. Der US-Konzern, der hierzulande als MSD Sharp & Dohme auftritt, reichte in den USA wegen missbräuchlicher Namensnutzung in New Jersey eine Klage ein. So soll verhindert werden, dass die deutsche Merck in den USA unter dem Namen Merck auftrete. In Darmstadt wollte das man dies zunächst nicht kommentieren.
weiterlesen...


15.01.2016 – Apotheker im Defekt-Dilemma

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Wenn Rabattarzneimittel beim Großhandel nicht verfügbar sind, steckt die Apotheke in einer prekären Lage. Denn Krankenkassen haben sich Details in die Verträge schreiben lassen, damit sie auf jeden Fall an ihr Geld kommen. Hersteller oder Apotheke, einer muss in jedem Fall bluten. Nur der Großhandel ist fein raus. Der schwarze Peter liegt am Ende in der Offizin: Es drohen Retaxationen – oder unzufriedene Kunden.
weiterlesen...


15.01.2016 – „Großhändler dürfen Apotheken nicht hängen lassen“

APOTHEKENPRAXIS – Retaxationen

Berlin - Apotheken sollten im Fall von Retaxationen beim Großhandelsnachweis als Beleg für eine Nichtlieferfähigkeit doppelt hinsehen. Denn nicht jeder Nachweis genüge den Anforderungen des Rahmenvertrages, erklärt Dr. Sebastian Schwintek. Der Geschäftsführer des Apothekerverbands Westfalen-Lippe (AVWL) fordert von den Großhändlern, Apotheken taugliche Belege auszustellen. Außerdem kritisiert er die Krankenkassen für ihre Willkür.
weiterlesen...


15.01.2016 – DAK-Protest findet Nachahmer

APOTHEKENPRAXIS – Formfehler-Retax

Berlin - Apotheker Johannes Wilmers aus Nordrhein-Westfalen hat sich getraut und der DAK Gesundheit Konter gegeben: Wies ein Rezept einen Formfehler auf und drohte somit eine Retaxation, bat er den Patienten, das Arzneimittel zunächst selbst zu bezahlen und sich das Geld von der Kasse zurückzuholen. Bei der DAK sorgte das für unerwünschte Mehrarbeit. Mit der Aktion hat Wilmers offenbar einen Nerv getroffen – das legen zumindest die Ergebnisse einer Umfrage von APOTHEKE ADHOC nahe.
weiterlesen...


15.01.2016 – Das kostet die MSV3-Umstellung

APOTHEKENPRAXIS – Warenwirtschaft

Berlin - Rund zwei Drittel der Apotheken nutzen bereits das internetbasierte Bestellverfahren MSV3 – die übrigen sollen in den kommenden Jahren wechseln. Die Kosten, die dafür beim Softwareanbieter gezahlt werden müssen, unterscheiden sich stark. Das liegt vor allem daran, dass die Dienstleister generell auf verschiedene Preismodelle setzen.
weiterlesen...


14.01.2016 – WHO: Westafrika ist ebolafrei

PANORAMA – Infektionskrankheiten

Genf - Zwei Jahre nach dem Ausbruch der bislang schlimmsten Ebola-Epidemie hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Westafrika für ebolafrei erklärt. „Wir erklären heute das Ende des Ebola-Ausbruchs in Liberia und zugleich, dass damit alle bekannten Infektionsstränge in Westafrika gestoppt wurden“, sagte der WHO-Abteilungsleiter für Risikomanagement, Rick Brennan.
weiterlesen...


14.01.2016 – Giftunfall: Apotheker im Krankenhaus

PANORAMA – Niedersachsen

Berlin - Die Feuerwehr musste zur Schwan-Apotheke im niedersächsischen Schwanewede ausrücken. Inhaber Martin Busse hatte eine Flasche der giftigen Flüssigkeit Kresol entsorgen wollen. Dabei kam es zu einem Unfall.
weiterlesen...


14.01.2016 – Mehr Sport im neuen Jahr? Dann sollten Sie entsäuern!

BRANCHENNACHRICHTEN

Giessen - Sie haben sich vorgenommen, im neuen Jahr mehr Sport zu treiben? Ein guter Vorsatz, denn regelmäßige Bewegung kann Krankheiten vorbeugen, den Körper in Form halten und dabei helfen, das Wohlbefinden zu steigern. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren Bedarf an Mineralstoffen zu decken.
weiterlesen...


14.01.2016 – Gewichtsmanagement – Immunabwehr

BRANCHENNACHRICHTEN

Hennef - biomo-vital bietet Apotheken im 1. Quartal 2016 Kombi-Aktionstage zu den Themenbereichen Gewichtsmanagement und Immunabwehr an. Apotheken-Kunden erhalten eine ausführliche individuelle Ernährungsberatung durch die biomo Ernährungsberaterinnen und werden über den Nutzen von bioaktiven Nährstoff-Komplexen zum Abnehmen ohne zu hungern (xlim) und zur nachhaltigen Stärkung der Immunabwehr (biomo Aktiv Immun) im Rahmen der biomo Kombi-Aktionstage fachgerecht informiert. Neben der Verköstigung der angebotenen bioaktiven Nährstoff-Komplexe werden Warenproben, Ratgeber und Rezeptbücher angeboten.
weiterlesen...


14.01.2016 – Engelen: EuGH soll DocMorris stoppen

POLITIK – Rx-Boni

Berlin - Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein (AKNR), hat vor „übertriebener Freizügigkeit und ungezügeltem Wettbewerb“ in der Europäischen Union gewarnt. Beim Neujahrsempfang der AKNR erinnerte er an das Subsidiaritätsprinzip: „Die EU darf nur dann ins gesundheitspolitische Geschehen eingreifen, wenn die betreffenden Angelegenheiten nicht auf einzelstaatlicher Ebene gelöst werden können.“
weiterlesen...


14.01.2016 – Lauterbach: Parität bei Kassenbeiträgen

POLITIK – GKV

Berlin - Die SPD strebt die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge an, also einer Finanzierung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu gleichen Teilen. Dafür müssten jetzt die Weichen gestellt werden, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Professor Dr. Karl Lauterbach in einer Debatte im Bundestag.
weiterlesen...


14.01.2016 – Säuglinge mit Paracetamol vergiftet

INTERNATIONALES – USA

Berlin - Paracetamol ist die häufigste Ursache für Vergiftungen bei Säuglingen in den USA. 8 Prozent der Fälle in der Datenbank der nationalen Giftinformation gehen auf das Analgetikum zurück – 22.000 Fälle in zehn Jahren.
weiterlesen...


14.01.2016 – Kanamytrex: Vorerst außer Handel

PHARMAZIE – Ophthalmika

Berlin - Kanamytrex (Kanamycin) ist auch weiterhin nicht lieferbar. Grund sind Probleme bei der Lieferung des Wirkstoffes. Der Hersteller Alcon hat sein Ophthalmikum daher zunächst vollständig vom Markt genommen. Auch Ursapharm kommt mit der Produktion nicht nach und meldet Lieferprobleme für die Augensalbe.
weiterlesen...


14.01.2016 – Finalgon will raus aus der Nische

PHARMAZIE – OTC-Produkte

Berlin - 2009 musste Boehringer den Verlust seines Klassikers „Finalgon extra stark“ verkraften: In der Nachzulassung fiel das Produkt beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) durch. Einige Jahre später durfte der Konzern das Schmerzmittel zwar unter anderem Namen wieder einführen, allerdings fristet es seitdem in Kliniken und Arztpraxen ein Nischendasein. Das soll sich ändern: Mit neuen Studien versucht Boehringer, die Salbe für die Behandlung von Schmerzen zurück in die Sichtwahl zu bringen.
weiterlesen...


14.01.2016 – MCP: 11 Prozent Abweichung

PHARMAZIE – Antiemetika

Berlin - Im August war es so weit: Metoclopramid (MCP) feierte sein Comeback in Apotheken. Die Tropfen waren im April 2014 aus dem Generalalphabet verschwunden, da die gängigen Wirkstoffkonzentrationen von 4 oder 5 mg/ml als zu riskant eingestuft worden waren. Die neuen Präparate enthalten nur noch 1 mg/ml – jedenfalls auf dem Papier. Unterschiedliche Angaben auf der Verpackung könnten Verbraucher verwirren.
weiterlesen...


14.01.2016 – Takeda stolpert über Kugelschreiber

MARKT – Pharmaindustrie

Berlin - Die Pharmaindustrie ist sehr bemüht, jeden Eindruck unzulässiger Einflussnahme auf Ärzte und Apotheker zu vermeiden. Im Verein Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie (FSA) haben sich die Hersteller daher einen Ehrenkodex gegeben. Wer sich nicht an die Verhaltensregeln hält, muss mit Strafen rechnen. Auch 2014 wurden allerdings die meisten Verfahren eingestellt. Takeda musste „bluten“: Der Konzern zahlte 5000 Euro Strafe – wegen verschenkter Kugelschreiber und Schlüsselanhänger.
weiterlesen...


14.01.2016 – Neuer Marketingleiter für Hermes

MARKT – OTC-Hersteller

Berlin - Von der Spirituosenindustrie in die Pharmabranche: Der OTC-Hersteller Hermes Arzneimittel hat einen neuen Marketingleiter. Eberhard Stork ist seit Januar für das bayerische Unternehmen tätig. Der Betriebswirt folgt auf Michael Kudera, der das Unternehmen überraschend im Herbst verlassen hat.
weiterlesen...


14.01.2016 – Gehe: Raida geht wieder

MARKT – Großhändler

Berlin - Wechsel bei Gehe: Guido Raida hat den Stuttgarter Großhändler überraschend verlassen. Er war zuletzt als Vertriebsleiter in Hamburg tätig. Zu den Gründen wollte man sich in Stuttgart nicht äußern. Raida war mit Unterbrechungen seit 1996 für die Celesio-Tochter tätig.
weiterlesen...


14.01.2016 – Fax, Alarm, EC: Apotheken müssen umrüsten

APOTHEKENPRAXIS – Telekommunikation

Berlin - Apotheken sind eine der letzten Branchen, die nach wie vor auf das Fax setzen – sehr zum Leidwesen ihrer Geschäftspartner. Jetzt wird zwangsreformiert: Die Telekom will bis 2018 alle analogen Telefonleitungen abschalten. Stattdessen setzt der Konzern auf die digitale Technik „Voice over IP“ (VoIP). Auf Telefonate selbst hat die Umstellung kaum Auswirkungen. Anders sieht es allerdings bei angeschlossenen Geräten aus: Bei Faxen, Alarmanlagen oder EC-Terminals müssen Apotheken aufpassen.
weiterlesen...


14.01.2016 – TK übergeht Apotheken

APOTHEKENPRAXIS – Inkontinenzversorgung

Berlin - Die Techniker Krankenkasse (TK) hat sich bei ihren Hilfsmittelverträgen selbst überholt – und damit die Apotheken ausgebootet. Noch bevor die Pharmazeuten die neuen Verträge über aufsaugende Inkontinenzversorgung überhaupt einsehen konnten, hatten die Versicherten schon ein Schreiben mit den neuen Vertragspartnern erhalten.
weiterlesen...


14.01.2016 – Falsche Ärztin betrügt Apotheken

PANORAMA – Baden-Württemberg

Berlin - Eine Betrügerin macht sich derzeit die Hilfsbereitschaft von Apotheken zunutze: Sie soll sich als Rettungsassistentin oder Notärztin ausgeben, eine Notsituation vortäuschen und in Apotheken Hypnotika verlangen. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat bereits ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau eingeleitet. Apotheken sollen sofort die Polizei informieren, wenn die 22-Jährige bei ihnen auftaucht.
weiterlesen...


14.01.2016 – Tarceva: Erst auf Mutation testen

PHARMAZIE – Rote-Hand-Brief

Berlin - Das Anwendungsgebiet von Tarceva (Erlotinib) wird eingeschränkt. Darauf weist der Hersteller Roche in einem Rote-Hand-Brief hin. Ab sofort darf das Zytostatikum nur noch für die Erhaltungstherapie des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) verwendet werden, wenn die Patienten Tumoren mit aktivierender Mutation des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR) aufweisen.
weiterlesen...


13.01.2016 – Mediherz-Gruppe zerfällt

MARKT – Versandapotheken

Berlin - Die Konsolidierung bei den Versandapotheken geht weiter: Zum Jahreswechsel hat Medikamente-per-Klick den Konkurrenten Mediherz übernommen. Offenbar war der ehemalige Inhaber in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Allerdings wechselt nur die Internetseite den Besitzer, der Versand wird am Standort des Käufers gebündelt.
weiterlesen...


13.01.2016 – Das neue Fort- und Weiterbildungsportal für den Pharmabereich

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Seit Ende 2015 können Mitarbeiter im pharmazeutischen Bereich ihre Fort- und Weiterbildung über www.docampus-pharma.de suchen. Wie bisher für Human- und Zahnmediziner wird jetzt zusätzlich für Apotheker/innen, pharmazeutisch-technische und pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte eine unkomplizierte und schnelle Fort- und Weiterbildungssuche geboten.
weiterlesen...


13.01.2016 – Tipps und Tricks zum Abnehmen

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Es gibt viele Möglichkeiten, dem Speck zu Leibe zu rücken: mehr Bewegung, gemüsereiche Ernährung, regelmäßig Wasser trinken und die Schokolade weglassen. Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Was hinter den Tipps und Tricks zum Abnehmen steckt, damit beschäftigt sich dieser Bericht.
weiterlesen...


13.01.2016 – Schnellstraße soll Hausapotheke retten

INTERNATIONALES – Österreich

Berlin - Die Bedarfsplanung für Apotheken sorgt in Österreich immer wieder für Diskussionen – aktuell in der Marktgemeinde Lasberg in Oberösterreich. Dort kämpft ein Arzt um sein Dispensierrecht. Denn eigentlich ist seine Praxis 36 Meter zu nah an der nächsten Apotheke. Ohne die zusätzlichen Einnahmen aus der ärztlichen Hausapotheke sei es aber unmöglich, einen Nachfolger zu finden, argumentiert der Mediziner. Ausgerechnet eine Schnellstraße soll die Lösung sein.
weiterlesen...


13.01.2016 – Actelion lenkt ein

APOTHEKENPRAXIS – Direktgeschäft

Berlin - Actelion nimmt ordnungsgemäß gelieferte und mangelfreie Produkte grundsätzlich nicht kostenfrei zurück – sondern verlangt 170 Euro Bearbeitungsgebühr. Apothekerin Inken Weiseth ist Stammkundin und hatte Tracleer (Bosentan) ein einziges Mal versehentlich in der falschen Stärke bestellt. In ihrem Fall hat der Hersteller jetzt eingelenkt und ihr den Betrag erlassen.
weiterlesen...


13.01.2016 – Formfehler rettet Dobendan-Revoluzzer

PHARMAZIE – OTC-Präparate

Berlin - Reckitt Benckiser (RB) darf seinen TV-Spot für das Dobendan-Spray wieder ausstrahlen. Die Wettbewerbszentrale hatte die Reklame wegen Formulierungen wie „revolutionär“ zwar erfolgreich beanstandet. Doch die einstweilige Verfügung des Landgerichts Heidelberg (LG) ist ungültig. Grund ist ein Formfehler bei der Zustellung.
weiterlesen...


13.01.2016 – Dobendan/Neo-Angin: Stada will es wissen

PHARMAZIE – OTC-Hersteller

Berlin - Lutschen statt Inhalieren: Locabiosol gehört nicht zu den erfolgreichsten OTC-Produkten von Stada. Der topische Einsatz von Antibiotika gilt als überholt, die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) prüft das Risikoprofil des Wirkstoffs Fusafungin. In Bad Vilbel hat man sich daher entschieden, dem Klassiker eine neue Variante zur Seite zu stellen. Demnächst sollen unter der Marke Locatonsil Halsschmerztabletten eingeführt werden, die Ähnlichkeit zu den beiden führenden Produkten aufweisen.
weiterlesen...


13.01.2016 – Pharma-Prof im Sicherheitslabor

PHARMAZIE – Tuberkulose

Berlin - Forscher vom Pharmazeutischen Institut der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale erhalten 210.000 Euro für die Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen Tuberkulose. Die Stiftungsgelder stammen aus der Tres Cantos Open Lab Foundation, die 2010 von GlaxoSmithKline (GSK) ins Leben gerufen wurde. Außerdem können die Wissenschaftler ihre Versuchsreihen in die Hochsicherheitslabore der Stiftung verlegen.
weiterlesen...


13.01.2016 – Sechs Antiinfektiva, fünf Gerinnungshemmer

PHARMAZIE – Neue Arzneimittel 2016

Berlin - Der Bereich der Antiinfektiva soll im neuen Jahr weiter wachsen. Unter den Kandidaten für eine Zulassung 2016 befinden sich gleich sechs Substanzen gegen verschiedene Infektionskrankheiten. Hepatitis C ist doppelt vertreten – hier konnten die Pharmakonzerne in der Vergagenheit hohe Preise für ihre Medikamente erzielen. Außerdem stehen fünf weitere Optionen zur Behandlung der Hämophilie in den Startlöchern. Die potenziellen Newcomer für 2016 – Teil 2.
weiterlesen...


13.01.2016 – Freispruch für Schottdorf

PANORAMA – Krankenversicherungen

Berlin - Der Augsburger Laborarzt Dr. Bernd Schottdorf und seine Ex-Ehefrau sind vom Vorwurf des millionenschweren Abrechnungsbetrugs freigesprochen worden. Das Augsburger Landgericht folgte in seinem Urteil den Anträgen der Verteidiger des 75 Jahre alten Mediziners und der Anwälte der 61-jährigen Gabriele Schottdorf, die als Geschäftsführerin eines Labor-Dienstleistungsunternehmens mitangeklagt war. Die Staatsanwaltschaft hatte für die beiden Angeklagten jeweils viereinhalb Jahre Gefängnis und eine Geldbuße von 15,8 Millionen Euro verlangt.
weiterlesen...


13.01.2016 – BPhD will Studium entrümpeln

PANORAMA – Approbationsordnung

Berlin - Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden Deutschlands (BPhD) will sich an der Reform des Pharmaziestudiums beteiligen. Dazu führt der Verband derzeit eine Online-Befragung durch. Noch bis zum 24. Januar können Studenten und Pharmazeuten im Praktikum (PhiP) teilnehmen. Die Umfrageergebnisse will der BPhD in die Diskussion um die Überarbeitung der Approbationsordnung einbringen.
weiterlesen...


13.01.2016 – Schneeschippen im Notdienst

PANORAMA – Winterdienst

Berlin - Der Winter kommt – und mit ihm der Schnee. In den kommenden Tagen soll es in ganz Deutschland schneien. Doch der Schnee bringt nicht nur winterliche Stadtansichten und glitzernde Felder, sondern auch eine lästige Pflicht: das Räumen und Streuen der Gehwege. Wer wann und wie Schnee zu schippen hat, ist regional unterschiedlich geregelt. Aber es gibt einige grundsätzliche Dinge zu beachten.
weiterlesen...


13.01.2016 – CompuGroup sammelt PKV-Rechnungen

POLITIK – Abrechnung

Berlin - Die private Krankenversicherung AXA und der Softwarekonzern CompuGroup Medical (CGM) wollen die Abrechnung vereinfachen. Patienten sollen Rechnungen künftig auf das Online-Portal „Meine Gesundheit“ einsehen und direkt an die Versicherung schicken können. Das Verfahren wird zunächst mit Ärzten erprobt. Anschließend könnten auch Apotheken einbezogen werden. Auch andere Krankenversicherungen sollen das Portal nutzen können.
weiterlesen...


13.01.2016 – Koalition quält sich mit Anti-Korruptionsgesetz

POLITIK – Bundestag

Berlin - Beim Anti-Korruptionsgesetz hat die Große Koalition noch Abstimmungsbedarf. Eine für heute geplante Besprechung im federführenden Rechtsausschuss wurde verschoben. Das Gesetz steht zwar Ende Januar auf der Agenda des Bundestags, wahrscheinlicher ist aber eine Verabschiedung zu einem späteren Zeitpunkt.
weiterlesen...


13.01.2016 – VSA ohne Lacher

MARKT – Rechenzentrum

Berlin - Dr. Andreas Lacher hat das Rechenzentrum VSA zum Jahreswechsel verlassen. Der Kaufmann ist nach 33 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand gegangen. Das Münchener Rechenzentrum wird künftig von der Doppelspitze Peter Mattis und Dr. Hermann Sommer geführt.
weiterlesen...


13.01.2016 – Virtuelle Apothekenkonzerne

MARKT – Kommentar

Berlin - In der Pharmaindustrie gibt es jedes Jahr mehrere „Megafusionen“, auch im globalen Pharmahandel werden die Einheiten immer größer. Eine Konsolidierung erfährt – trotz Fremd- und Mehrbesitzverbot – sogar der Apothekenmarkt: In der Nische Versandhandel werden immer weniger Mitspieler immer größer. Wie überall stehen den Synergieeffekten erhebliche Risiken gegenüber. Ein Kommentar von Alexander Müller.
weiterlesen...


12.01.2016 – McKesson: Global macht nicht immun

INTERNATIONALES – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Größer, schneller, weiter: Weil im transkontinentalen Pharmahandel die Wachstumsmöglichkeiten ausgereizt sind, suchen Walgreens Boots Alliance (WBA) und McKesson/Celesio ihr Heil auf beiden Seiten des Atlantiks. Doch auch globale Größe schützt nicht vor Problemen, wie nach Stefano Pessina jetzt McKesson-Chef John Hammergren erkennen musste. Sein Konzern musste eine Gewinnwarnung herausgeben – die Teile der Strategie infrage stellt.
weiterlesen...


12.01.2016 – „Tütle“ statt Rabattschlacht

PANORAMA – Plastikmüll

Berlin - Lucia Wandt, Inhaberin der Markt- und der Wiedenau-Apotheke im nordrhein-westfälischen Bergneustadt, hat einen guten Vorsatz für 2016 gefasst: Sie hat Plastiktüten aus ihren Apotheken verbannt. Sie bittet Kunden, mit Rucksack, Einkaufskorb oder Jutebeutel zu kommen. Sollten sie die eigene Tüte vergessen, gibt Wandt ihnen das „Tütle“ mit.
weiterlesen...


12.01.2016 – Novalgin mit falschem Blister

PHARMAZIE – AMK-Meldungen

Berlin - Sanofi muss eine Charge seines Schmerzmittels Novalgin (Metamizol) zurückrufen. Bei der Herstellung war versehentlich das falsche Packmittel verwendet worden. Außerdem berichtet der französische Konzern Stabilitätsprobleme bei Uro-Tablinen. Auch der Hersteller Esparma meldet einen Rückruf: Auf Espa-lipon Infusionslösung (Alpha-Liponsäure) wurde ein falsches Haltbarkeitsdatum gedruckt.
weiterlesen...


12.01.2016 – Teva: Rückschlag für MS-Tablette

PHARMAZIE – Nerventra

Berlin - Das MS-Mittel Nerventra (Laquinimod) bleibt das Sorgenkind im Portfolio von Teva. Gleich in zwei klinischen Studien musste eine Gruppe die Behandlun abbrechen. Acht Patienten hatten unter Dosierungen von mehr als 1,2 mg schwere kardiovaskuläre Nebenwirkungen gezeigt. Dennoch will Teva die Studien – mit niedrigeren Dosen – fortführen.
weiterlesen...


12.01.2016 – BMG: Digitalisierung erst am Anfang

POLITIK – Telematik

Berlin - Die Telematik-Infrastruktur steht immer noch nicht. Oliver Schenk, Leiter der Abteilung „Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik/Telematik“ im Bundesgesundheitsministerium (BMG), versuchte, die Verzögerungen zu erklären. Mit dem E-Health-Gesetz wolle das Ministerium den Aufbau des sicheren Netzes vorantreiben, sagte er im Rahmen der Vortragsreihe „Spreestadt-Forum“.
weiterlesen...


12.01.2016 – BAK: Tipps für Rezepturen und Hygiene

POLITIK – Leitlinien

Berlin - Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat drei ihrer Leitlinien aktualisiert. Neue Hinweise gibt sie zur Herstellung und Prüfung allgemeiner Rezepturen und Defekturen, zum Hygienemanagement und zur Ernährungsberatung in der Apotheke. Die im November erarbeiteten Neufassungen der Leitlinien wurden nun von der BAK-Mitgliederversammlung beschlossen.
weiterlesen...


12.01.2016 – Gröhe: Cannabis auf Kassenrezept

POLITIK – Medizinalhanf

Berlin - Arzneimittel auf Cannabisbasis sollen verkehrs- und verschreibungsfähig werden. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Apotheken sollen künftig nicht nur Fertigarzneimittel und Rezepturen, sondern auch Cannabisblüten und Cannabisextrakte in pharmazeutischer Qualität abgeben dürfen. Um die Versorgung zu gewährleisten, soll der Anbau von Cannabis in Deutschland erlaubt werden. Die Kassen sollen die Kosten übernehmen.
weiterlesen...


12.01.2016 – Phoenix hat geheime Verehrer

MARKT – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Zum Jahresbeginn stehen für viele Apotheker entscheidende Gespräche an: die Konditionenverhandlungen mit dem Großhandel. Phoenix ist häufig die Vorturner der Branche. Und 2016 könnten die Gespräche mit den Vertrieblern aus Mannheim besonders spannend werden. Denn dem Vernehmen nach gibt es einen Interessenten, der den letzten verbliebenen europäischen Pharmahändler übernehmen würde – wenn der seinen Marktanteil in Deutschland noch ein bisschen erhöht.
weiterlesen...


12.01.2016 – Neue Chefs für Klosterfrau

MARKT – OTC-Hersteller

Berlin - Klosterfrau hat einen Nachfolger für den zum Jahreswechsel ausgeschiedenen langjährigen Firmenchef Friedrich Neukirch gefunden. Dr. Martin Zügel übernimmt auch in Deutschland den Vorsitz der Geschäftsführung. Der ehemalige Merz-Chef steht bereits seit vergangenem Sommer an der Spitze der Holding mit Sitz in der Schweiz. Neuer Geschäftsführer für den Bereich Marketing und Vertrieb ist René Flaschker.
weiterlesen...


12.01.2016 – Almased sperrt Alliance-Tochter

MARKT – Freiwahl

Berlin - Der Hersteller Almased hat darauf reagiert, dass sein Diätpulver aktuell bei Netto und Kaufland angeboten wird: Weil die betroffenen Chargen zugeordnet werden konnten, wird die Alliance-Tochter CPL derzeit nicht mehr von Almased beliefert. Die Apotheken bekommen als Zeichen des guten Willens zwei Dosen des Abnehmmittels geschenkt.
weiterlesen...


12.01.2016 – Gefährlich nah an „Apotheke light“

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Die Versorgung von ländlichen Gebieten ist immer ein Kompromiss zwischen Qualität und Flächendeckung. Zweigapotheken sind ein Zugeständnis. Damit die Versorgung auch in Regionen gesichert ist, in denen sich eine Vollapotheke nicht lohnt, gibt es für sie Erleichterungen bei Ausstattung und Personal. Und wie üblich bei Kompromissen, sind sie nicht unumstritten, wie eine Umfrage von APOTHEKE ADHOC zeigt.
weiterlesen...


12.01.2016 – „Die Luft für Internetverweigerer wird dünner“

APOTHEKENPRAXIS – Warenwirtschaft

Berlin - Jede dritte Apotheke nutzt für Bestellungen beim Großhandel noch die Telefonleitung und den alten Datenübertragungsstandard MSV2. Das soll sich ändern, denn die ISDN-Telefonie stirbt aus. Seit Mitte 2013 gibt es das internetbasierte Bestellverfahren MSV3, das nach leichten Startschwierigkeiten immer mehr Apotheken nutzen. Inzwischen wird bereits an neuen Funktionen für die Schnittstelle gearbeitet.
weiterlesen...


12.01.2016 – ABDA: Wunschliste für Gröhe

POLITIK – AMG-Novelle

Berlin - Die ABDA nimmt einen neuen Anlauf für eine bessere Vergütung für Apotheker: Die aktuelle AMG-Novelle (4. Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften) soll die nächste Chance für die alten Forderungen sein – Fixhonorar für Rezepturen, bessere BtM-Gebühr, Abschaffung der Importquote und vieles mehr. Dabei hakt die ABDA auch gleich einige ungeliebte Beschlüsse des Deutschen Apothekertages (DAT) ab.
weiterlesen...


12.01.2016 – Von der Urkraft der Kooperation profitieren

BRANCHENNACHRICHTEN

Gilching bei München - Die Apothekenlandschaft verändert sich immer rascher. Das hat auch Auswirkungen auf die verschiedenen Verbundgruppen. Der 8. Kooperationsgipfel zeigt einigeTrends auf.
weiterlesen...


12.01.2016 – Stärken Sie Ihren Apothekenstandort durch Verblisterung mit SureMed™ Blisterkarten

BRANCHENNACHRICHTEN

Darmstadt - Beim Thema Verblisterung scheiden sich die Geister: Ob eine Heimversorgung mit oder ohne Verblisterung durchgeführt wird, hängt meist von der Initiative der Einrichtungen ab. Dabei wird der Aspekt des Standortvorteils für die Apotheke vor Ort genauso unterschätzt wie die Tatsache, dass Verblistern in aller Regel zur Sicherheit der Patienten beiträgt.
weiterlesen...


12.01.2016 – Risperdal: J&J muss zahlen

INTERNATIONALES – USA

Berlin - Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Berufung von Janssen in einem Prozess um das Medikament Risperdal abgelehnt. Dem Pharmakonzern wurde vorgeworfen, das Neuroleptikum irreführend vermarktet und Nebenwirkungen verschleiert zu haben. Janssen wollte mit der Revision eine Strafzahlung in Höhe von 124 Millionen US-Dollar abwenden, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.
weiterlesen...


11.01.2016 – Falscher Alarm: Apotheke eingenebelt

PANORAMA – Feuerwehreinsatz

Berlin - Die Feuerwehr hat eine Apotheke in Stolberg in Nordrhein-Westfalen vom Nebel befreit. Eine Angestellte der Farma-Plus Apotheke unter der Burg von Andrea Bömke deaktivierte am Samstagmorgen die Alarmanlage nicht korrekt, weshalb die angeschlossene Nebelanlage die Offizin mit dem künstlich erzeugten Dunst füllte. Ein Nachbar alarmierte wegen eines vermeintlichen Feuers die Einsatzkräfte.
weiterlesen...


11.01.2016 – Apotheke liefert Molipants für Skispringer

PANORAMA – Wintersport

Berlin - Im hessischen Willingen treffen sich seit 1995 die besten Skispringer der Welt. Während des Weltcups verzeichnen auch die vier Apotheken des rund 6000 Einwohner großen Wintersportorts mehr Kundschaft. Anlässlich des Weltcup-Skispringens am vergangenen Wochenende ging in einer Apotheke eine besondere Bestellung ein: Die Offiziellen orderten 50 Netzhöschen für die Athleten.
weiterlesen...


11.01.2016 – Mehr Zusatznutzen für Opdivo

PHARMAZIE – Krebsmedikamente

Berlin - Zu Beginn des neuen Jahres hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Krebsmedikamente neu bewertet. Opdivo (Nivolumab, Bristol-Myers Squibb) erhielt nach einer zweiten Dossierbewertung eine bessere Einschätzung als noch im November. Der Zusatznutzen steigt demnach bei Frauen von gering auf beträchtlich, bei Männern von beträchtlich auf erheblich. Auch die Kombination Dabrafenib/Trametinib bei fortgeschrittenem Melanom mit BRAF-V600-Mutation erhielt einen Zusatznutzen. Dieser ist nach Angaben des IQWiG jedoch nicht quantifizierbar.
weiterlesen...


11.01.2016 – Doppelte Erfolgschance mit Nikotinersatz

PHARMAZIE – Tabakentwöhnung

Berlin - Mit einer konsequent durchgeführten Nikotinersatztherapie kann die Erfolgschance auf Rauchfreiheit verdoppelt werden. Das geht aus der aktuellen Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Suchttherapie (DG-Sucht) zur Behandlung der Tabakabhängigkeit hervor. Demnach sollten Aufhörversuche mit individuell abgestimmter Medikation über drei Monate durchgeführt werden, empfehlen die Verfasser.
weiterlesen...


11.01.2016 – PJ: Studenten klagen über Ausbeutung

POLITIK – Medizinstudium

Berlin - Lehrjahre sind keine Herrenjahre, doch gewisse Standards sollten sein. Die Medizinstudenten jedenfalls fühlen sich ausgebeutet und wollen das Praktische Jahr (PJ) reformieren. Das fordern die angehenden Ärzte, die im Hartmannbund und in der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (BVMD) zusammengeschlossen sind. Besonders die geltenden Regelungen zur Vergütung, Lehre und zu Fehltagen seien problematisch.
weiterlesen...


11.01.2016 – Barmer stoppt Inko-Ausschreibung

POLITIK – Hilfsmittel

Berlin - Die Preise waren zu gut, um wahr zu sein: Die Barmer GEK hat eine Ausschreibung über aufsaugende Inkontinenzmittel aufgehoben, weil die Gebote der Hersteller zu niedrig waren. Offensichtlich hatten die Unternehmen einkalkuliert, dass viele Versicherte für bessere Produkte aufzahlen würden. Die Kasse will nun auf einen klassischen Hilfsmittelvertrag setzen, dem alle Leistungserbringer beitreten können.
weiterlesen...


11.01.2016 – ABDA-Sprecher: Apothekerin muss Schaden ersetzen

POLITIK – Apothekerlobby

Berlin - Er war der verhinderte ABDA-Sprecher: Schon vor seinem ersten Arbeitstag geriet Sven Winkler ins Kreuzfeuer – der öffentliche Schlagabtausch veranlasste seinen Arbeitgeber in spe, umgehend auf Distanz zu gehen. Ausgelöst wurde die Debatte durch den Hinweise einer Apothekerin zum angeblich unrühmlichen Ausscheiden Winklers bei seinem früheren Arbeitgeber. Weil sie ihre Einlassungen nicht beweisen konnte, wurde sie jetzt zu Schadenersatz verurteilt.
weiterlesen...


11.01.2016 – Zu kleinlich mit dem Kleingeld

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Apotheker zahlen für alles: für die Entsorgung alter Arzneimittel ihrer Kunden, für das Benzin ihrer Lieferanten und neuerdings immer öfter auch für Geld. Denn viele Banken kassieren mittlerweile eine Gebühr für Münzrollen. Naturgemäß sind die Apotheker wenig begeistert.
weiterlesen...


11.01.2016 – Mehr Geld für Angestellte in Nordrhein

APOTHEKENPRAXIS – Gehaltstarifvertrag

Berlin - Apothekenangestellte in Nordrhein bekommen ab sofort mehr Geld: Die Apothekengewerkschaft Adexa hat sich mit der Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter (TGL) Nordrhein auf einen neuen Gehaltstarifvertrag geeinigt. Damit gelten seit Jahresanfang in allen Kammerbezirken außer Sachsen neue Verträge.
weiterlesen...


11.01.2016 – Shire übernimmt Baxalta

MARKT – Pharmakonzerne

Dublin - Das Übernahmekarussell in der Pharmaindustrie dreht sich auch im neuen Jahr weiter: Der britisch-irische Konzern Shire will den US-Konkurrenten Baxalta für rund 32 Milliarden Dollar (rund 29 Milliarden Euro) erwerben. Die Vorstände hätten einem Zusammenschluss zugestimmt. Die Übernahme soll Mitte 2016 abgeschlossen sein. Bereits in der vergangenen Woche wurde über ein Zusammengehen spekuliert.
weiterlesen...


11.01.2016 – Stada-Vorstand verlängert

MARKT – Generikahersteller

Berlin - Der Stada-Vorstand bleibt unverändert: Dr. Matthias Wiedenfels wurde für vier weitere Jahre im Amt bestätigt. Sein Vertrag läuft nun bis Ende 2020. Die Vereinbarungen mit Konzernchef Hartmut Retzlaff und Finanzchef Helmut Kraft wurden bereits um fünf beziehungsweise ein Jahr verlängert.
weiterlesen...


11.01.2016 – Bionorica: „Das beste Sinupret aller Zeiten“

MARKT – OTC-Produkte

Berlin - Jahrelang war Bionorica vom Erfolg verwöhnt, doch jetzt kommt es geballt: Krise in Russland, Probleme mit dem Cannabis-Präparat Kachexol und jetzt auch noch Konkurrenz zum wichtigsten Produkt Sinupret. Doch in Neumarkt lässt man sich keine Nervosität anmerken. Angesichts der wissenschaftlichen Datenlage geht Firmenchef Professor Dr. Michael Popp nicht davon aus, dass die Newcomer dem Original das Wasser reichen können. Schließlich habe man „das beste Sinupret aller Zeiten“.
weiterlesen...


11.01.2016 – Sinupret: Die Jagd beginnt

MARKT – OTC-Medikamente

Berlin - Sinupret ist das erfolgreichste pflanzliche OTC-Medikament in Deutschland – und bislang konnte Bionorica seinen Topseller gegen jede Konkurrenz verteidigen. Doch nach mehr als zehnjährigem Kampf haben Hexal und Schaper & Brümmer im zweiten Anlauf die Schutzwälle um das Produkt eingerannt. Der Originalhersteller hatte in dem Streit auf das Prinzip der evidenzbasierten Phytotherapie abgehoben, doch der Schuss ging nach hinten los. So ist nicht nur die Exklusivität angekratzt, sondern auch der wissenschaftliche Anspruch.
weiterlesen...


11.01.2016 – Aus für Almased-Apotheker

MARKT – Freiwahl

Berlin - Über 16 Jahre war er im TV das Gesicht von Almased: Apotheker Rudolf Keil warb mit seinem Namen für das Diätpulver des Herstellers aus Bienenbüttel. Doch zum Jahreswechsel war Schluss: Man habe die Zusammenarbeit mit Keil zum 31. Dezember beendet, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. Mit der Suche nach einem Nachfolger kann sich der Hersteller Zeit lassen.
weiterlesen...


11.01.2016 – Koreanische Studie sieht Nachtmilch als vielversprechende Hilfe

BRANCHENNACHRICHTEN

München - Weißes Pulver, schwarze Nacht: Wissenschaftler der Sahmyook University in Seoul (Südkorea) haben in einer umfangreichen Studie nachgewiesen, dass der Konsum von Nachtmilch im Unterschied zu Tagesmilch eine beruhigende und angstlösende Wirkung hat. Laut Fachaufsatz, der Ende 2015 im Journal of Medicinal Food veröffentlicht wurde, enthält Nachmilch reichlich schlaffördernde Bestandteile wie Tryptophan und Melatonin. "Diese Ergebnisse legen nahe, dass Nachtmilch ein wirksames natürliches Mittel für schlafbezogene Störungen und eine vielversprechende Alternative für die Behandlung von Angststörungen sein könnte", fassen die Autoren nach mehreren Tests an Ratten und Mäusen zusammen. In Deutschland produziert das Unternehmen Milchkristalle GmbH Nachtmilch nach einem patentierten Verfahren.
weiterlesen...


11.01.2016 – Wichtige Hinweise zu pulmonal einzunehmenden Arzneimitteln

BRANCHENNACHRICHTEN

Nordkirchen - Damit Arzneimittel ihre therapeutische Wirkung entfalten können, müssen sie richtig eingenommen werden. Wird in der Arztpraxis die Gabe von Arzneimitteln über die Atemwege verordnet, kommen vor allem Dosieraerosole, Pulverinhalatoren und elektrische Inhalationsgeräte zur Anwendung. Da diese Technik sehr fehleranfällig ist, obliegt dem Apothekenteam die wichtige Aufgabe, die Kunden in die korrekte Anwendung der Applikationssysteme einzuweisen.
weiterlesen...


11.01.2016 – Apothekentresor gestohlen

PANORAMA – Einbruch

Berlin - Die Schloß-Apotheke in Wolfsburg wurde das Ziel von rabiaten Einbrechern. Sie rissen einen im Boden verankerten Tresor heraus und erbeuteten so mehrere Tausend Euro. Die Polizei fahndet nach den Tätern.
weiterlesen...


10.01.2016 – Apothekenwahnsinn in Comic-Form

PANORAMA – Kundengespräche

Berlin - Apothekerin Julia Wecke ist seit Weihnachten Comic-Fan. Ihr Verlobter Marc Hansmann schenkte ihr die witzigsten Erlebnisse aus der Apotheke in Form von Bildergeschichten. In „Die Apothekerin – Zwischen Offizin und Wahnsinn“ trifft Wecke auf Kunden, die erfolglos nach Kleingeld kramen oder sich im Internet selbst zu Arzneimittelexperten weitergebildet haben.
weiterlesen...


10.01.2016 – Aufklärungsgespräch zwischen Arzt und Patient ist entscheidend

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Eine Aufklärungsrüge ist nicht allein nach dem Inhalt eines vom Patienten unterzeichneten Aufklärungsbogens zu beurteilen. Das Gericht hat vielmehr den Inhalt des persönlichen Aufklärungsgespräches zwischen Arzt und Patient aufzuklären, weil auf der Grundlage des tatsächlich geführten Gespräches und nicht allein anhand des Aufklärungsbogens zu entscheiden ist, ob der Patient vor einem ärztlichen Eingriff ordnungsgemäß aufgeklärt wurde.
weiterlesen...


10.01.2016 – Kein Anspruch auf bezahlte Raucherpausen

APOTHEKE – Steuer & Recht

Auch wenn es in einem Betrieb üblich ist, dass er für die Raucherpausen der Mitarbeiter den Lohn weiter zahlt, ohne die genaue Häufigkeit und Dauer der Pausen zu kennen, können die Mitarbeiter nicht davon ausgehen, dass dies auch künftig so bleibt.
weiterlesen...