26.05.2014 – Kassen retaxieren fiktive Preise

APOTHEKENPRAXIS – Erstattungsbeträge

Berlin - Esbriet und Teysuno sorgen in den Apotheken für Ärger. Wie der Hessische Apothekerverband (HAV) mitteilt, retaxieren mehrere Krankenkassen derzeit bei den beiden Präparaten, bei denen die Apotheken fiktive Preise auf das Rezept gedruckt haben. Hintergrund ist der Streit um die Erstattungsbeträge.
weiterlesen...


26.05.2014 – Kiefer: Notfalls ohne Ärzte

APOTHEKENPRAXIS – Medikationsmanagement

Berlin - Die Bundesapothekerkammer (BAK) will das Medikationsmanagement einheitlich strukturieren. Obwohl der Begriff in Fachkreisen häufig verwendet werde, seien die Aufgaben und Leistungen nicht eindeutig definiert, sagte BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer bei der Eröffnung des Fortbildungskongresses Pharmacon in Meran. Noch in diesem Jahr will die BAK eine erste Leitlinie vorlegen. Notfalls sollen sich die Apotheker auch ohne die Ärzte in dem Bereich engagieren.
weiterlesen...


26.05.2014 – AOK verliert Retax-Prozess

APOTHEKENPRAXIS – T-Rezepte

Berlin - Der DAK Gesundheit drohen aktuell Klagen von Apothekern, die wegen Formfehlern auf T-Rezepten retaxiert wurden. Die Kasse fühlt sich im Recht und verweist auf verschiedene Sozialgerichtsurteile zu ihren Gunsten. Doch ein Fall aus Bayern zeigt, dass sich eine Klage für Apotheker auch lohnen kann: Ein Inhaber aus Erding hat im vergangenen Jahr vor dem Sozialgericht München gegen die AOK Bayern gewonnen. Die Kasse musste den kompletten Betrag plus Zinsen nachzahlen.
weiterlesen...


26.05.2014 – Montgomery: Screenings auf den Prüfstand

POLITIK – Vorsorgeuntersuchungen

Berlin - Kassenpatienten sollen nach dem Willen von Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), besser vor unnützen Vorsorgeuntersuchungen bewahrt werden können. „Wir müssen Nutzen und Risiko der Vorsorgeuntersuchungen stärker hinterfragen als bisher“, sagte er der Berliner Zeitung. Die Krankenkassen und die Grünen begrüßten den Vorstoß. Aus der Union kam Kritik.
weiterlesen...


26.05.2014 – Gröhe: Niemand wird schlechter gestellt

POLITIK – Pflegereform

Essen - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verspricht, dass die Pflegereform niemanden schlechter stellen wird. Die 2,5 Millionen Bedürftigen hätten durch die geplante Umstellung der drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade keine Nachteile zu befürchten, sagte der CDU-Politiker. „Wer heute bereits Leistungen erhält, wird automatisch in die neuen Pflegegrade überführt und erhält weiterhin mindestens die gewohnten Leistungen.“
weiterlesen...


25.05.2014 – Opposition beklagt Frühstart

POLITIK – Westfalen-Lippe

Berlin - Samstag vor einer Woche musste sich Apotheker Dr. Wolfgang Graute ärgern. In seinem Briefkasten lag der Wahlaufruf seiner Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Eigentlich müsste Graute (Dr. Graute's Tiber Apotheke, Dülmen) dem Termin entgegenfiebern, immerhin ist er Kammervorstand und will wiedergewählt werden. Den Brief hatte er aber später erwartet und wittert nun eine Verschwörung um Kammerpräsidentin Gabriele Overwiening. In Münster weist man solche Anschuldigungen weit von sich.
weiterlesen...


25.05.2014 – Union vorn, AfD drin, SPD holt auf

POLITIK – Europawahl

Berlin - Bei der Wahl zum EU-Parlament hat die Union mit 35,3 Prozent erneut das stärkste Ergebnis aller Parteien aus Deutschland eingefahren. Die SPD konnte sich nach dem schlechten Abschneiden im Jahr 2009 auf 27,3 Prozent verbessern. Erstmals ist die eurokritische AfD im EU-Parlament vertreten, die FDP ist dagegen erneut total abgestürzt.
weiterlesen...


24.05.2014 – Apotheker dürfen für TK beraten

POLITIK – Betreuungskonzepte

Berlin - Im Haifischbecken Gesundheitswesen gönnt man sich nichts. Der Plan der Apotheker, sich bei der Betreuung von Chronikern stärker einzubringen, stößt vielerorts auf Widerstände: Auch Ärzte, Hersteller, Versender und Telefondienstleister wollen beim Medikationsmanagement mitspielen. Jetzt kommen die Apotheker bei der Techniker Krankenkasse (TK) ins Geschäft. Der Vertrag könnte das ABDA/KBV-Modell ein großes Stück voranbringen.
weiterlesen...


24.05.2014 – Mr. Go und T-Re(ta)x

PANORAMA – ApoRetro

Berlin - Bald ist Fußball-WM. Das heißt für viele Fans: Public Viewing. Gemeinsam das Spiel sehen, gemeinsam feiern. So geplant hatte man bei Gehe/Celesio auch für den 19. Mai 2009: Der Stuttgarter Pharmahändler hatte seine besten Freunde aus der Industrie eingeladen, um in trauter Eintracht der EuGH-Entscheidung zum Fremd- und Mehrbesitzverbot entgegenzufiebern. Ein Reporter berichtete live aus Luxemburg, doch am Ende gab es lange Gesichter. Fünf Jahre später redet keiner mehr davon – und wenn, dann künftig nur noch in Englisch. Just another week of pharmaceutical madness.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apotheker sammeln für Hochwasseropfer

PANORAMA – Balkan

Berlin - Das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker ruft zu Geldspenden für die Hochwasseropfer im Balkangebiet auf. Angesichts der mehr als eine Million von der Flut betroffenen Menschen in Serbien, Bosnien und Herzegowina sei schnelle Hilfe notwendig.
weiterlesen...


23.05.2014 – Oberhänsli: Höchste Zeit für E-Health

POLITIK – Versandhandel

Berlin - Das Papierrezept ist nach wie vor der größte Hemmschuh für Versandapotheken, um im Rx-Bereich Fuß zu fassen. Doch seit das Wachstum abflacht, ist das Segment der verschreibungspflichtigen Medikamente der große Hoffnungsträger. Einige Spezialversender machen vor, wie man mit speziellen Leistungen Chroniker überzeugen kann. Für die großen Versender wären E-Rezepte der beste Weg zum Kunden.
weiterlesen...


23.05.2014 – Rhön-Fresenius-Deal so gut wie besiegelt

MARKT – Krankenhäuser

Wiesbaden/Bad Neustadt - Die Übernahme von 40 Rhön-Kliniken durch Deutschlands größte Krankenhauskette Helios ist nahezu perfekt. Die Stadt Wiesbaden stimmte dem Verkauf der Rhön-Anteile an die Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) zu, wie Helios und HSK mitteilten. Bis Ende Juni soll das Geschäft abgeschlossen sein, die übrigen Häuser hatten bereits den Besitzer gewechselt. Zugleich zog der Medizintechnik-Hersteller B. Braun seine Klage gegen eine umstrittene Satzungsänderung bei Rhön-Klinikum zurück.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apobank lässt Ex-Vorstände in Ruhe

MARKT – Schadensersatzklage

Berlin - Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) geht im Schadensersatzprozess gegen ihre ehemaligen Vorstände nicht in Berufung. Dies habe der Aufsichtsrat „nach intensiver Beratung“ in seiner heutigen Sitzung beschlossen, teilte die Apobank mit. Das Landgericht Düsseldorf hatte die Schadensersatzklage gegen fünf ehemalige Vorstände Ende April abgewiesen und den Widerklagen von drei Ex-Vorständen stattgegeben.
weiterlesen...


23.05.2014 – Koalition überdenkt Impfstoffklausel

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die Regierungsfraktionen von Union und SPD wollen Lieferengpässe bei Impfstoffen künftig weitestgehend vermeiden. Die Idee war, dass Krankenkassen bei Ausschreibungen künftig mindestens zwei Hersteller unter Vertrag nehmen müssen. Doch für den entsprechenden Änderungsantrag zum GKV-Finanzstrukturgesetz hagelte es Kritik von allen Seiten. Jetzt wollen die Koalitionäre neu überlegen.
weiterlesen...


23.05.2014 – EU-Rezepte passieren Bundesrat

POLITIK – Länderkammer

Berlin - Der Bundesrat hat bei der heutigen Plenarsitzung einer Verordnung zur Anerkennung von EU-Rezepten zugestimmt. Beim ersten Anlauf hatten die Länder ihre Zustimmung noch verweigert, weil sie gleichzeitig die Pille danach aus der Verschreibungspflicht entlassen wollten. Doch Deutschland hat wegen der Verspätung schon Ärger mit Brüssel. Daher wird die Bundesregierung jetzt in einer begleitenden Entschließung aufgefordert, die Abgabe von Levonorgestrel ohne Rezept in Apotheken zu ermöglichen.
weiterlesen...


23.05.2014 – So beurteilen Anwender den PSS – 24h Abholautomaten

BRANCHENNACHRICHTEN

Reichenbach - Tobias König, König Apotheken Haar und Baldham „Unsere Kunden haben schon vor Jahren unsere Abholfächer begeistert angenommen. Bald waren jedoch 3 Stück zu wenig. Deshalb haben wir uns für ein Abholterminal von PSS mit 60 Fächern entschieden. Nun können wir alle Vorteile der „Vor Ort Apotheke“ mit zeitlicher Flexibilität kombinieren. Aus unserer Sicht ist das ein innovativer Weg in die Zukunft.“
weiterlesen...


23.05.2014 – Zeigen Sie den Sommer von seiner schönsten Seite mit dem Cystinol akut® Apotheken-Dekowettbewerb

BRANCHENNACHRICHTEN

Salzgitter - Ein leckeres Picknick im Grünen oder am Strand zählt mit zu den schönsten Seiten des Sommers. Doch leider kann der kulinarische Genuss im Freien auch unangenehme Folgen haben: Besonders Frauen verkühlen sich leicht und riskieren dadurch die Entstehung einer schmerzhaften Blasenentzündung. Meist suchen die betroffenen Frauen zunächst in der Apotheke Rat und Hilfe. Die kostenlosen Deko-Elemente von Cystinol akut® unterstützen Sie bei der Beratung und sorgen für sommerlich gute Laune. Und nicht nur das: Die kreativsten Ideen werden mit einem tollen Gewinn für das Apotheken-Team belohnt.
weiterlesen...


23.05.2014 – Botox auch am Fußgelenk

WISSENSCHAFT – Spastizität

Berlin - Botox (Botulinumtoxin) kann künftig zur Behandlung von fokalen Spastizitäten des Fußgelenks bei erwachsenen Schlaganfallpatienten eingesetzt werden. Damit stehe ein neuer Behandlungsansatz für die Betroffenen zur Verfügung, so der Hersteller Allergan. Im Bereich von Hand und Handgelenk kann das Medikament bereits seit 2001 eingesetzt werden.
weiterlesen...


23.05.2014 – RB: Naloxon-Nasenspray gegen Sucht

WISSENSCHAFT – Pharmahersteller

Berlin - Reckitt Benckiser (RB) will ein Naloxon-Nasenspray zur Anwendung gegen eine Opiat-Überdosierung auf den Markt bringen. Der britische Konsumgüter- und Pharmakonzern hat sich alle Rechte an dem Produkt von der US-Firma AntiOp gesichert.
weiterlesen...


23.05.2014 – Gefälschtes Norditropin aufgetaucht

WISSENSCHAFT – Arzneimittelfälschungen

Berlin - NovoNordisk warnt vor gefälschter Ware seines Wachstumshormonpräparats Norditropin Simplexx (Somatotropin). In einer Berliner Apotheke war im Februar ein Pen reklamiert worden, der nach Laboruntersuchungen nur die Hälfte des Wirkstoffs enthielt. Auch das Konservierungsmittel ist nach Herstellerangaben unterdosiert, dafür wurde eine Reihe von Verunreinigungen entdeckt. Noch ist unklar, ob der Pen aus der legalen Lieferkette stammt.
weiterlesen...


23.05.2014 – AEP: 1000 Kunden und langfristige Pläne

MARKT – Pharmagroßhändler

Berlin - Sieben Monate nach dem Start hat der Pharmagroßhändler AEP den 1000. Kunden begrüßt. Die Neue Storchen Apotheke in Baiersdorf ist seit Mittwoch dabei. Inhaber Martin Straulino will dem neuen Konzept eine Chance geben, auch weil er sich von seinem bisherigen Großhändler schlecht behandelt fühlt. Dr. Georg Pölzl, Vorstandschef der Österreichischen Post, ist überzeugt, dass AEP auf Dauer ein Erfolg werden wird.
weiterlesen...


23.05.2014 – Retax zur Sicherheit

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Null-Retaxationen sind erlaubt und deshalb retaxieren Kassen auf Null. An dem merkwürdigen Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) können sich die Kassen erst einmal satt essen. Doch wenn die Rezeptkontrolle jetzt immer mehr zum Selbstbedienungsladen wird, kommt das Ende in Sicht: Die Politik fängt schon wieder an, sich für Vollabsetzungen zu interessieren.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apotheker klagt gegen 14.000-Euro-Retax

APOTHEKENPRAXIS – Formfehler

Berlin - Die fünfstellige Retaxation der DAK zu T-Rezepten gegen eine baden-württembergische Apotheke ist kein Einzelfall. Einem Kollegen aus Leipzig ist dasselbe passiert: Weil der Arzt auf einer Verordnung zu Revlimid (Lenalidomid) ein Kreuz vergessen hatte, retaxierte die DAK knapp 14.000 Euro. Alle Einsprüche des Apothekers blieben erfolglos, er hat die Sache seinem Anwalt übergeben. Die DAK stellt auf Nachfrage den Sicherheitsaspekt in den Vordergrund. Eine verstärkte Prüfung von T-Rezepten gebe es derzeit nicht.
weiterlesen...


23.05.2014 – Retax: Reine Abzocke

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Weil ein Kreuz auf zwei T-Rezepten nicht korrekt gesetzt war, retaxierte die DAK eine Apothekerin aus Baden-Württemberg mit 12.000 Euro. Ein Kollege aus Leipzig wurde mit 14.000 Euro Vollabsetzung für ein fehlendes Kreuz bestraft. Dass die Sicherheit im Vordergrund stehe, nehmen die Leser von APOTHEKE ADHOC der Kasse nicht ab.
weiterlesen...


23.05.2014 – Hebammen und Kassen: Keine Einigung

POLITIK – Haftpflichtversicherung

Berlin - Die Verhandlungen über eine stärkere Unterstützung der Hebammen wegen steigender Haftpflichtprämien sind vorerst gescheitert. Das teilten der GKV-Spitzenverband und der Deutsche Hebammenverband mit. Beide Seiten hätten sich nicht einigen können. Die Kosten von rund 2500 freiberuflichen Hebammen in der Geburtshilfe stiegen insgesamt um knapp 2 Millionen Euro ab Juli, so die Kassen.
weiterlesen...


22.05.2014 – Tattoo-Träger in allen Gesellschaftsschichten

PANORAMA – Wissenschaft

Bochum - 6,3 Millionen Menschen in Deutschland tragen laut einer Studie Tattoos, und die Anhänger dieses Körperschmucks kommen aus allen Gesellschaftsschichten. Das ergibt eine Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von Dermatologen der Uni Bochum und verschiedener Tattoo- und Piercing-Verbände. Rund jeder Elfte (9 Prozent) der Befragten ab 16 Jahren trägt laut der Studie ein Tattoo. Unter den 25- bis 34-Jährigen sind es mit 22 Prozent mehr als doppelt so viele.
weiterlesen...


22.05.2014 – Warentest empfiehlt Autan, Anti Brumm und Nobite

PANORAMA – Mückenschutz

Berlin - Stiftung Warentest hat sich pünktlich zum Beginn der Mückensaison 21 Repellentien näher angesehen. Das Ergebnis ist durchwachsen: Von den getesteten Mitteln fielen fünf mit „mangelhaft“ durch, neun schnitten mit „ausreichend“ ab, drei Mittel wurden mit „befriedigend“ bewertet und vier mit „gut“. Sieger ist Autan Protection Plus (Icaridin) von SC Johnson, dicht gefolgt von den beiden DEET-Produkten Anti Brumm forte (Hermes) und Nobite Hautspray (Tropical Concept).
weiterlesen...


22.05.2014 – Omeprazol-Fälscher warten auf ihr Urteil

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Berlin - Es war nur ein Fehler, der die Omeprazol-Fälschungen auffliegen ließ und die Hintermänner ins Gefängnis brachte. Patienten hatten den Beipackzettel aufmerksam gelesen und eine falsche Wirkstoffangabe entdeckt. Heute geht vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess zu Ende. Die Staatsanwaltschaft fordert für den Hauptbeschuldigten viereinhalb Jahr Haft, die Verteidigung plädiert für ein Jahr weniger.
weiterlesen...


22.05.2014 – Wie weiß war Winklers Weste?

POLITIK – ABDA-Sprecher

München - Vor etwas mehr als einem Jahr wollte Sven Winkler bei der ABDA als neuer Pressesprecher anfangen. Doch sein erster nomineller Arbeitstag war auch sein letzter: Die Online-Debatte, die sich binnen Stunden um seine Person entsponnen hatte, war beiden Seiten zu viel. Nicht alle Vorwürfe wollte sich Winkler gefallen lassen: Er verklagte eine Apothekerin, die im Internet Vorwürfe gegen ihn erhoben hatte. Gestern wurde vor dem Landgericht München I darüber gestritten, unter welchen Umständen Winkler seinen vorherigen Arbeitgeber – das Helmholtz Zentrum München – verlassen hatte. Der Ausgang des Prozesses wird auch erhellen, ob die ABDA seinerzeit übervorsichtig war oder zu der Reaktion gezwungen war.
weiterlesen...


22.05.2014 – Stamm-Fibich: Keiner darf privilegiert werden

POLITIK – Versandhandel

Berlin - Die SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich spricht sich für die Gleichberechtigung von Vor-Ort-Apotheken und Versandapotheken aus. In Deutschland dürfe kein Vertriebsweg für Arzneimittel privilegiert werden, sagte sie heute beim Kongress des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheken (BVDVA). Dessen Chef Christian Buse bezeichnete die aktuelle pharmazeutische Versorgung als „überwiegend unstrukturiert“. Er will die Apotheken in der Versorgung stärken und hält die Versender beim Thema Interaktionscheck für überlegen.
weiterlesen...


22.05.2014 – Schmidt: Versandhandel ist keine Alternative

POLITIK – Arzneimittelsicherheit

Berlin - Die SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich findet, dass Offizin- und Versandapotheken einen gleichguten Job machen. Bei der ABDA stößt diese Einschätzung auf wenig Verständnis: „Offensichtlich gibt es hier ein ganz erhebliches Missverständnis darüber, welche Aufgabe eine Apotheke für den Patienten übernehmen soll“, kommentierte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. Eine echte Prüfung der Arzneimitteltherapiesicherheit könne nur die Apotheke vor Ort leisten.
weiterlesen...


22.05.2014 – Versenderherz schlägt für Kreislaufmittel

MARKT – Versandapotheken

Berlin - Gute Zukunftsaussichten sprach Frank Weißenfeldt vom Marktforschungsinstitut IMS Health dem Geschäft der deutschen Versandapotheken zu. „Der Versandhandel ist in Deutschland fest etabliert“, sagte Weißenfeldt beim Kongress des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheken (BVDVA). Den größten Anteil am Umsatz der Versandapotheken hätten Herz- und Kreislaufmittel, so Weißenfeldt. Diese seien oft hochpreisig und würden häufig von Dauerverwendern bestellt.
weiterlesen...


22.05.2014 – Berschet bei Phoenix

MARKT – Großhandel

Berlin - Immer mehr Apotheken in Deutschland bekommen derzeit Post von Phoenix. Nach Berlin und Cottbus fahren mittlerweile auch andere Niederlassungen die Konditionen zurück. Doch auch hinter den Kulissen gibt es Veränderungen: Seit Februar ist das Bundesgebiet in acht Regionen eingeteilt; jeder Vertriebs- und Betriebsleiter ist für zwei oder drei Häuser zuständig. Während es in der Kundenbetreuung auf Führungsebene kaum Änderungen gibt, fand im operativen Geschäft ein Generationswechsel statt. Zwei neue Köpfe gibt es auch.
weiterlesen...


22.05.2014 – Buse fordert einheitliche Medikationspläne

POLITIK – Polymedikation

Berlin - Dem Chef des Bundesverbands Deutscher Versandapotheken (BVDVA), Christian Buse, zufolge ist eines der Kernprobleme in Deutschland das „absolut unstrukturierte“ Feld der Polymedikation. Abhilfe könne hier die bundesweite Einführung eines einheitlichen Medikationsplans schaffen. In diesem müssten alle Medikamente eines Patienten aufgeführt werden, und zwar mit Handelsname, Dosis, Einnahmezeitpunkt, Darreichungsform sowie Indikation, sagte Buse beim BVDVA-Kongress.
weiterlesen...


22.05.2014 – Celesio: Chefsessel geht an McKesson

MARKT – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Zeitenwende in Stuttgart: Celesio hat einen neuen Chef. Marc Owen, langjähriger Topmanager des neuen Großaktionärs McKesson, wird ab 16. Juli Vorstandschef des Stuttgarter Pharmahändlers. Dr. Marion Helmes, die nach dem Abgang von Markus Pinger das Ruder übernommen hatte, verlässt den Konzern. Logistikchef Martin Fisher ist bereits weg, seinen Bereich wird Owen mit übernehmen. Nur Marketing- und Vertriebsvorstand Stephan Borchert bleibt offenbar an Bord. Neuer Finanzvorstand wird Alain Vachon, der in San Francisco bereits die Zahlentafeln verantwortet.
weiterlesen...


22.05.2014 – Norwegische Hirnforscher erhalten Körber-Preis

WISSENSCHAFT – Alzheimerforschung

Hamburg - Der mit 750 000 Euro dotierte Körber-Preis geht in diesem Jahr an die norwegischen Hirnforscher May-Britt (51) und Edvard I. Moser (52). Das Ehepaar habe durch Experimente mit Ratten spezielle Nervenzellen (Neuronen) im Gehirn der Tiere entdeckt, die den Nagern eine räumliche Orientierung ermöglichen, erklärte die Körber-Stiftung am Donnerstag in Hamburg. „Damit wird zum ersten Mal eine echte Denkleistung auf zellulärer Ebene im Gehirn nachweisbar.“
weiterlesen...


22.05.2014 – Überarbeitung Lageroptimierung

BRANCHENNACHRICHTEN

Oberhausen - Ein optimal bestücktes Warenlager ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für jede Apotheke. Auf Basis der marktführenden ASYS-Warenwirtschaft steht seit letztem Jahr ein neues komfortabel zu bedienendes Modul zur Verfügung, mit dem die Optimierung des Warenlagers eigenständig und automatisiert durchgeführt werden kann.
weiterlesen...


22.05.2014 – DAK retaxiert 12.000 Euro wegen Formfehler

APOTHEKENPRAXIS – T-Rezepte

Berlin - Wegen eines Formfehlers auf zwei T-Rezepten hat die DAK Retaxationen in Höhe von fast 12.000 Euro gegen eine Apothekerin aus Baden-Württemberg ausgesprochen. Weil ein Kreuz auf den Verordnungen nicht korrekt gesetzt war, verweigert die Kasse die Zahlung. Die Einsprüche der Apothekerin wurden abgelehnt, sie erwägt nun rechtliche Schritte gegen die Kasse.
weiterlesen...


22.05.2014 – Grüne: Geld für Pfleger statt Apotheker

POLITIK – Honorardebatte

Berlin - Die Grünen sehen den dringendsten Reformbedarf im Gesundheitssystem derzeit in der Pflege. Das Feld sei schlecht organisiert und weise momentan das größte Defizit auf, sagte Kordula Schulz-Asche (Bündnis 90/Die Grünen), Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft. Für die Apotheker hatte die grüne Abgeordnete eher kritische Töne.
weiterlesen...


22.05.2014 – Ziercke warnt vor Pillen-Websites

PANORAMA – Pangea VII

Berlin - „Der Einkauf von Arzneimitteln über das Internet ist zwar bequem, illegalen Anbietern und Betrügern geht es jedoch ausschließlich um Ihr Geld“, warnt der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke. „Dabei nehmen sie die Gefährdung Ihrer Gesundheit mit gefälschten Arzneimitteln billigend in Kauf. Schützen Sie sich und Ihre Familie, indem Sie sich über den Arzneimittelkauf im Internet informieren, Angebote kritisch prüfen und nur bei zugelassenen Online-Apotheken bestellen.“
weiterlesen...


22.05.2014 – Haftstrafe für Omeprazol-Fälscher

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Stuttgart - Der Prozess um gefälschtes Omeprazol ist zu Ende. Der Hauptangeklagte Jürgen Andreas J. muss wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs, widerrechtlicher Nutzung fremder Marken und Inverkehrbringens gefälschter Arzneimittel in 22 Fällen für vier Jahre in Gefängnis. Die U-Haft von 14 Monaten wird angerechnet. Für Kay J. gibt es eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren. Die Beteiligten haben das Urteil bereits akzeptiert.
weiterlesen...


21.05.2014 – 25 Millionen Euro jährlich für Impfprogramme

PANORAMA – Europäische Union

Berlin - Die EU will ihre Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit von Menschen in Entwicklungsländern verstärken. Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat angekündigt, im Zeitraum 2014 bis 2020 jährlich 25 Millionen Euro bereitzustellen, um weltweit Impfprogramme zu finanzieren.
weiterlesen...


21.05.2014 – Gehe sucht Apotheker für Kalkutta

PANORAMA – Hilfseinsätze

Berlin - Der Pharmagroßhändler Gehe will im August zwei deutsche Apotheker in das indische Kalkutta schicken, um dort die Arzneimittelsicherheit zu erhöhen. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation German Doctors sollen sie dort in einer Apotheke arbeiten, die 2012 mit finanzieller Unterstützung deutscher Kollegen in Betrieb genommen worden war.
weiterlesen...


21.05.2014 – Olmesartan: 86 Euro Zuzahlung

WISSENSCHAFT – Festbeträge

Berlin - Im Juli rutschen in den Apotheken wieder die Preise. Der GKV-Spitzenverband hat neue Preise für insgesamt 19 Festbetragsgruppen festgelegt, darunter zahlreiche Schnelldreher. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass nicht alle Hersteller mitziehen. Daichi Sankyo und Berlin Chemie verlangen für ihre Blutdrucksenker Olmetec und Votum (Olmesartan) weiterhin den alten Preis. Patienten müssen daher bis zu 86 Euro aus eigener Tasche zahlen.
weiterlesen...


21.05.2014 – Pascoe: Apotheker oft „Geheimtipp“

MARKT – Phytohersteller

Berlin - Nicht nur Apotheker, sondern auch Hersteller müssen ihre Kunden kennen. Der Phytohersteller Pascoe hat in seiner Zielgruppe sechs unterschiedliche Typen ausgemacht, die er künftig gezielt ansprechen will. Die Studie zeigt auch, dass sich Apotheker aus Kundensicht gegen Naturmedizin sträuben. Viele Patienten wünschen sich eine bessere Beratung, und auch viele Apotheker räumen ein, sich bei dem Thema nicht so gut auszukennen. Unter den Verbrauchern gelten Pharmazeuten, die in dem Bereich bewandert sind, als „Geheimtipp“.
weiterlesen...


21.05.2014 – Lebenslänglich für Alkohol-Panscher

PANORAMA – Tschechien

Zlin - Im Prozess um die Vergiftung von Dutzenden Menschen mit gepanschtem Alkohol sind in Tschechien hohe Haftstrafen verhängt worden. Zwei Männer müssen lebenslang in Sicherheitsverwahrung, wie das Landgericht in Zlin entschied. Nach Überzeugung des Gerichts hatten sie das gefährliche Gemisch hergestellt.
weiterlesen...


21.05.2014 – RWI: Genossenschaften fehlt Fachkompetenz

MARKT – Banken

Berlin - Genossenschaften, Rechenzentren, Versorgungswerke: In den Vorständen und Aufsichtsräten der apothekereigenen Unternehmen sind viele Posten zu besetzen. Nicht selten werden verdiente Standesvertreter bedacht. Das gilt auch für die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank): Hier teilen sich Apotheker, Ärzte und Zahnärzte die zehn Posten der Anteilseigner im Aufsichtsrat. Kritik an dieser – nicht nur bei Heilberuflern üblichen – Praxis gibt es jetzt vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI): Den Experten zufolge bräuchten gerade Genossenschaftsbanken mehr Fachkompetenz in ihren Kontrollorganen.
weiterlesen...


21.05.2014 – „Herr Müller“ und sein Omeprazol

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Berlin - Wenn stimmt, was Jürgen Andreas J. behauptet, ist es offenbar ein Kinderspiel, gefälschte Medikamente herstellen zu lassen und an den Mann zu bringen: „Ich bin überrascht und schockiert gewesen, wie leicht das geht“, sagte der 55-Jährige, der sich vor dem Landgericht Stuttgart gemeinsam mit Bruder Kay J. (51) wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verantworten muss.
weiterlesen...


21.05.2014 – VdPP: ABDA schweigt zu „Pille im Sack“

POLITIK – Tamiflu-Vorräte

Berlin - Der Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten (VdPP) hat die Bundesregierung für ihr Festhalten an Tamiflu (Oseltamivir) scharf kritisiert: „Völlig unverständlich“ befand der Verein die Reaktion der Bundesregierung auf aktuelle Studienergebnisse. Die Pharmazeuten fordern, die massenhafte Bevorratung mit Tamiflu zu stoppen, den aktuellen Pandemieplan sofort zu überarbeiten und die durch entstandenen Kosten offen zu legen. Außerdem verlangen sie eine Positionierung der ABDA.
weiterlesen...


21.05.2014 – Abbott will in Chile kaufen

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Nach dem Griff von Bayer nach der OTC-Sparte von Merck & Co. und Pfizers hartnäckigem Werben um AstraZeneca steht nun der nächste große Pharma-Deal bevor: Der US-Konzern Abbott will für rund 2,9 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro) die chilenische CFR Pharmaceuticals kaufen.
weiterlesen...


21.05.2014 – Gröhe: Rücklagen sparen

POLITIK – Pflegeversicherung

Berlin - Nach einem Überschuss von knapp 630 Millionen Euro im vergangenen Jahr hat die Pflegeversicherung eine Rekordreserve von 6,2 Milliarden Euro angesammelt. Einnahmen von rund 25 Milliarden Euro standen Ausgaben von 24,3 Milliarden gegenüber, teilte das Bundesgesundheitsministerium (BMG) mit. „Mit diesen Rücklagen ist sorgsam umzugehen, denn die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den nächsten Jahren weiter steigen“, sagte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).
weiterlesen...


21.05.2014 – Kasse: TTIP gefährdet Rabattverträge

POLITIK – Freihandelsabkommen

Berlin - Der GKV-Spitzenverband warnt vor den Auswirkungen des Freihandelsabkommens der EU mit den USA. Der geplante Patent- und Investitionsschutz könnten die Patientensicherheit und nationale Regelungen zur Kostenbegrenzung bei Sozialversicherungen gefährden: „Wir sind nicht gegen den freien Handel und gegen den Abbau von Bürokratie. Aber wir haben derzeit den Eindruck, dass ausschließlich die Interessen der Unternehmen im Mittelpunkt stehen“, sagte Verbandschefin Dr. Doris Pfeiffer.
weiterlesen...


21.05.2014 – G-BA prüft Digitalis und L-Thyroxin

POLITIK – Aut-idem-Liste

Berlin - Die Schaffung einer Aut-idem-Liste wird konkreter. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) will in einem ersten Schritt sieben Wirkstoffe überprüfen, die künftig in der Apotheke nicht mehr ausgetauscht werden dürfen. Zu den Vorschlägen dürfen sich jetzt mehrere Fachverbände äußern, darunter auch die ABDA. Weitere Wirkstoffe sollen folgen, laut der gesetzlichen Neuregelung soll bis zum 30. September eine erste Liste stehen.
weiterlesen...


21.05.2014 – Ex-ABDA-Sprecher streitet vor Gericht

POLITIK – Schadenersatzklage

Berlin - Mit der Suche nach einem neuen Pressesprecher hatte man sich bei der ABDA Zeit gelassen. Schließlich war Sven Winkler vor fast einem Jahr nach einer heißen Debatte um seine Person gar nicht erst zum Dienst angetreten. Möglicherweise ist der Fall für die ABDA noch nicht abgeschlossen: Winkler klagt gegen eine Apothekerin, die öffentlich Vorwürfe gegen ihn erhoben und damit die Diskussion ausgelöst hatte. Der Fall wird heute beim Landgericht München I verhandelt.
weiterlesen...


21.05.2014 – Basica Instant Sommer-Angebot mit Ausschank-Set!

BRANCHENNACHRICHTEN

Ismaning - Jetzt können Apotheken von der großen Nachfrage des „Bestsellers“ Basica Instant noch mehr profitieren! Für die diesjährige Saison gibt’s ein umfangreiches Verkaufsförderungspaket bei jeder Bestellung des Basica Instant Sommer-Angebots gratis mit dazu (gültig bis 30.06.14):
weiterlesen...


21.05.2014 – Merck: Bündnis gegen Bilharziose

PANORAMA – Tropenkrankheiten

Berlin - Der Darmstädter Pharmakonzern Merck hat die Gründung einer globalen Allianz vorgeschlagen, um die Weltgesundheitsorganisation WHO dabei zu unterstützen, die Wurmerkrankung Bilharziose in Afrika auszurotten. Der Hersteller wird selbst zu den Gründungsmitgliedern der neuen Initiative zählen und ruft unterschiedliche Interessengruppen, die sich für die Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten engagieren, zum gemeinsamen Handeln auf.
weiterlesen...


20.05.2014 – Schmidt dämpft Honorar-Erwartungen

POLITIK – Prävention

Berlin - Die Honorierung von Präventionsdienstleistungen und Medikationsmanagement sind Ziele der ABDA für dieses Jahr. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt erwartet jedoch nicht, dass diese Forderungen bald umgesetzt werden können. Die Apotheker dringen auf eine Aufnahme in das geplante Präventionsgesetz der Regierung, dessen Realisierung jedoch noch auf sich warten lässt. Leistungen der Apotheker wie Medikationsmanagement hätten ebenfalls präventive Wirkung, sagte Schmidt und verwies auf das Modellprojekt ARMIN.
weiterlesen...


20.05.2014 – Kammerwahl: Linz, Hansmann, Kossendey

POLITIK – Niedersachsen

Berlin - Die Kammerversammlung in Niedersachsen ist neu gewählt. Insgesamt 79 Apotheker vertreten ihre Kollegen für die nächsten fünf Jahre. An der Wahl haben sich insgesamt 2859 Apotheker in Niedersachsen beteiligt, 16 Stimmen waren ungültig. Die konstituierende Sitzung findet am 18. Juni statt. Dann werden Vorstand und Präsidium neu gewählt.
weiterlesen...


20.05.2014 – Hersteller lassen AOK sitzen

POLITIK – Impfstoff-Rabattverträge

Berlin - Die AOK Baden-Württemberg wird vermutlich keine Rabattverträge über Impfstoffe gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Meningokokken C abschließen. Nachdem Novartis bereits angekündigt hatte, kein Gebot abzugeben, hat gestern auch Baxter die Angebotsfrist verstreichen lassen. Andere Hersteller für die Vakzine sind in Deutschland nicht zugelassen.
weiterlesen...


20.05.2014 – ABDA fordert Verbot aller Exklusivverträge

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die ABDA fordert von der Regierung ein Verbot aller Exklusivverträge der Krankenkassen. Das geht aus der Stellungnahme der Apotheker zum GKV-Finanzstrukturgesetz (FQWG) hervor. Die von der Regierung geplante Verschärfung von Ausschreibungen zu Impfstoffen geht der ABDA nicht weit genug.
weiterlesen...


20.05.2014 – GKV: Rabattverträge verursachen keine Engpässe

POLITIK – Impfstoffe

Berlin - Die Krankenkassen wehren sich gegen das von der Koalition geplante Verbot exklusiver Rabattverträge zu Impfstoffen. Die Neuregelung ziele auf die Sicherung der Versorgung bei Versorgungsengpässen. „Lieferengpässe bei Impfstoffen kommen gelegentlich vor. Hierfür werden regelmäßig die Rabattverträge der Krankenkassen verantwortlich gemacht, was jedoch nicht den Tatsachen entspricht“, so der GKV-Spitzenverband in seiner Stellungnahme zum GKV-Finanzstrukturgesetz (FQWG).
weiterlesen...


20.05.2014 – Vomex A: Eine Alternative zu metoclopramid-haltigen Arzneimitteln

BRANCHENNACHRICHTEN

Bad Ems - Im Zuge der Umsetzung einer EMA-Empfehlung zur Risikominimierung MCP-haltiger Arzneimittel hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Zulassungen Metoclopramid-haltiger Arzneimittel mit sofortiger Wirkung und ohne Übergangsfrist widerrufen. Betroffen sind neben Tropfen mit einem Wirkstoffgehalt von mehr als 1mg/ml auch parenterale MCP-Zubereitungen mit einer Konzentration von mehr als 5mg/ml und Suppositorien mit einer Einzeldosis von 20 mg.
weiterlesen...


20.05.2014 – Sprossenhersteller scheitert mit Klage

PANORAMA – EHEC

Braunschweig - Ein Sprossenhersteller hat nach der EHEC-Epidemie 2011 keinen Anspruch auf Schadenersatz. Das Landgericht Braunschweig wies die Klage des in der Nähe von Hamburg ansässigen Unternehmens ab.
weiterlesen...


20.05.2014 – USA: Nie mehr Impfaktionen zum Aufspüren

PANORAMA – Anti-Terror-Maßnahmen

Washington - Die USA wollen Impfaktionen im Ausland nie wieder zur Aufklärung einsetzen. Das berichtete die Washington Post unter Berufung auf das Weiße Haus. Die Anti-Terror-Beraterin von US-Präsident Barack Obama, Lisa Monaco, habe das in einem Brief an die Vorsitzenden von zwölf führenden amerikanischen Gesundheitsinstituten klargemacht, sagte eine Sprecherin des Weißen Hauses der Zeitung.
weiterlesen...


20.05.2014 – Lauer-Fischer: Wieder volle Bücher

MARKT – Apotheken-EDV

Berlin - Lauer-Fischer hat 2013 die Kehrtwende geschafft: Nachdem der Auftragseingang 2011 um 7 Prozent und 2012 um 16 Prozent zurückgegangen war, legte das Neugeschäft im vergangenen Jahr um 14 Prozent zu. Auch den Umsatz konnte das Tochterunternehmen der CompuGroup (CGM) um 4 Prozent auf 55,2 Millionen Euro steigern. Mittlerweile gehört das Softwarehaus dem EDV-Konzern komplett.
weiterlesen...


20.05.2014 – AOK kürzt Apotheken-Abrechnung

POLITIK – Zyto-Retax

Berlin - Die AOK Hessen will ihre Rabattverträge zu Sterilrezepturen offenbar mit aller Macht durchsetzen: Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC setzt die Kasse die Retaxationen für den Startmonat Dezember jetzt tatsächlich um. Die Rechenzentren wurden demnach angewiesen, die Rechnungen der betroffenen Apotheken zu kürzen. Da der Hessischer Apothekerverband (HAV) für diesen Fall eine juristische Klärung angekündigt hat, droht der Streit nunmehr zu eskalieren.
weiterlesen...


20.05.2014 – Apotheker: Präventionsgesetz und GKV-Leitfaden

POLITIK – Bayern

Berlin - Die bayerischen Apotheker wollen ihre Rolle als Leistungserbringer beim Thema Prävention stärker honoriert sehen. Apotheken böten Konzepte zur gesunden Ernährung in Schulen und Kindergärten an, schulten Fachkräfte in Pflegeheimen und hielten Vorträge zur Früherkennung in Betrieben anbieten, heißt es von Kammer und Verband. Diese Dienstleistungen würden bislang aber nicht honoriert.
weiterlesen...


20.05.2014 – Gröhe will weltweite Antibiotika-Rezeptpflicht

POLITIK – Resistenzen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor den Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit gewarnt. Am Rande der 67. Weltgesundheitsversammlung (WHA), des höchsten Entscheidungsgremiums der Weltgesundheitsorganisation WHO, warnte Gröhe vor Hitze, Überschwemmungen und die damit einhergehende Ausbreitung von Infektionskrankheiten, die vor allem Länder mit einer unzureichenden Gesundheitsversorgung vor große Herausforderungen stellen würden.
weiterlesen...


20.05.2014 – Schmid zu Gast bei Teva

POLITIK – Generikakonzerne

Berlin - Der baden-württembergische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident, Dr. Nils Schmid (SPD), hat den Generikakonzern Teva in Ulm besucht. Dort sprach er mit Deutschlandchef Dr. Markus Leyck Dieken über die Zukunftsperspektiven der Generikaindustrie.
weiterlesen...


20.05.2014 – Industrie und Ärzte gegen Impfstoff-Ausschreibungen

POLITIK – Rabattvertäge

Berlin - Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hat zum Verzicht auf Rabattverträge für Impfstoffe aufgerufen. Auch zahlreiche Berufsverbände der Ärzte fordern einen vollständigen Stopp von Impfstoff-Ausschreibungen. Während sich die Politik des Themas annimt, werden einzelne Rabattrunden der Kassen bereits von Herstellern boykottiert.
weiterlesen...


20.05.2014 – Hersteller fordern Mindestabnahme

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) fordert eine Ende oder zumindest eine Verkürzung des Preismoratoriums sowie verlässliche Abnahmen bei Rabattverträgen. Außerdem wollen die Hersteller Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) werden. BAH-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Weiser hofft insgesamt auf einen besseren Austausch im Gesundheitswesen: „Wir wünschen uns, dass der Dialog, der jetzt angestoßen wird, die gesamte Wertschöpfungskette einbezieht und nicht, wie bisher, bei der Zulassung aufhört.“
weiterlesen...


20.05.2014 – Höchste Apothekendichte in Wiesbaden

POLITIK – Hessen

Berlin - In Wiesbaden gibt es überdurchschnittlich viele Apotheker und mehr Ärzte, als die Bedarfsplanung vorsieht. So steht es im Regionalen Gesundheitsreport 2014, den das hessische Gesundheitsministerium zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung des Landes erstellt hat. Dem Bericht zufolge gibt es 78 Apotheken in der hessischen Landeshauptstadt, dabei versorgt eine 3538 Einwohner. In anderen kreisfreien Städten kommen im Durchschnitt 3659 Einwohner auf eine Apotheke. Deutschlandweit kommen nach Zahlen der ABDA 3846 Personen auf eine Apotheke.
weiterlesen...


19.05.2014 – 26 Apotheker weniger für die Kammer

POLITIK – Westfalen-Lippe

Berlin - Heute haben die Wahlen zur Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) für die Wahlperiode 2014 bis 2019 begonnen. In den kommenden fünf Wochen wählen die rund 7400 Wahlberechtigen aus den Wahlkreisen Arnsberg, Detmold und Münster per Briefwahl 92 neue Delegierte. Die Wahlbriefe müssen bis zum Abend des 24. Juni beim Wahlleiter eingehen, am Tag darauf wird ausgezählt.
weiterlesen...


19.05.2014 – Müller neuer ADKA-Präsident

POLITIK – Krankenhausapotheker

Berlin - Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) hat einen neuen Präsidenten: Auf der Mitgliederversammlung in Hamburg wählten die Apotheker den bisherigen Vize Markus Müller. Der scheidende Präsident Dr. Torsten Hoppe-Tichy aus Heidelberg ist jetzt gemäß den ADKA-Regularien zweiter Vizepräsident.
weiterlesen...


19.05.2014 – Montgomery: Staat muss haften

POLITIK – Geburtshilfe

Berlin - In der Debatte um hohe Haftpflichtprämien für Hebammen verlangt der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, eine staatliche Haftung für Fehler in der Geburtshilfe. Eine solche werde man auf dem Ärztetag Ende Mai vorschlagen, kündigte er im Magazin Focus an.
weiterlesen...


19.05.2014 – Spahn: Mehr Geld für HIV-infizierte Bluter

POLITIK – Stiftung

Berlin - Angesichts andauernden Leids hunderter Opfer des sogenannten Bluterskandals fordert der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn mehr Geld für die Menschen, die in den 80er Jahren durch Blutprodukte mit dem HIV-Virus infiziert worden waren. „Gott sei Dank leben die Betroffenen dank neuer Medikamente viel länger, als man es damals angenommen hat“, sagte Spahn, der auch Vorsitzender des Rates der Stiftung „Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen“ ist.
weiterlesen...


19.05.2014 – LSG: Kein Regress wegen Apotheke

POLITIK – Rekonstitution

Berlin - Ärzte dürfen Arzneimittel zur Anwendung bei Patienten zubereiten – müssen sie aber nicht. Dies hat das Bayerische Landessozialgericht (LSG) entschieden. Die Herstellung von Arzneimitteln ist demnach nicht von der vertragsärztlichen Leistungspflicht umfasst. Ärzte müssen also keine Regresse fürchten, wenn sie eine Apotheke beauftragen.
weiterlesen...


19.05.2014 – Studie: Apotheker als Entzugshelfer

POLITIK – Benzodiazepine

Berlin - Patienten, die von Medikamenten abhängig sind, schaffen mit Hilfe ihres Apothekers und Hausarztes den ambulanten Entzug innerhalb weniger Wochen. Dies ist das Ergebnis eines Modellprojekts, das die ABDA in Berlin vorgestellt hat. Fast jeder zweite Teilnehmer konnte am Ende auf entsprechende Medikamente verzichten.
weiterlesen...


19.05.2014 – Flach im Aufsichtsrat der CompuGroup

POLITIK – Apotheken-EDV

Berlin - Der Softwarekonzern CompuGroup hat sich prominente Verstärkung geholt: Seit Mai gehört die ehemalige FDP-Abgeordnete Ulrike Flach dem Aufsichtsrat des börsennotierten Unternehmens an. Flach war in der vergangenen Legislaturperiode Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium (BMG).
weiterlesen...


19.05.2014 – Was wurde eigentlich aus...?

POLITIK – 5 Jahre EuGH-Urteil

Berlin - Heute vor fünf Jahren hielt der Apothekenmarkt in ganz Europa den Atem an: Am 19. Mai 2009 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass die Mitgliedstaaten selbst über ihre Gesundheitsversorgung bestimmen dürfen. Deutschland und andere Länder konnten weder von der EU-Kommission noch von Konzernen wie Celesio gezwungen werden, Apothekenketten zuzulassen. Was wurde aus den Protagonisten von damals?
weiterlesen...