27.03.2014 – Hohe Frauenquote im BMG

POLITIK – Bundesregierung

Berlin - Ab 2016 sollen die Aufsichtsräte in großen Unternehmen gesetzlich zu einer Frauenquote über 30 Prozent verpfichtet werden. Derzeit erreichen laut einer Umfrage der „Welt“ acht von 14 Bundesministerien die Marke. Spitzenreiter ist demnach das Bundesfamilienministerium. Das Ressort von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) liegt mit 42 Prozent auf dem dritten Platz.
weiterlesen...


27.03.2014 – ARMIN bringt 8,71 Euro

POLITIK – ABDA/KBV-Modell

Berlin - Dreieinhalb Jahre lang mussten die Apotheker warten – jetzt wird das ABDA/KBV-Modell mit einem Modellprojekt in Sachsen und Thüringen erstmals umgesetzt. Vor allem über die Honorierung wurde bis zum Schluss verhandelt. Jetzt steht fest: Pro Wirkstoffverordnung können die Apotheker ab Juli 20 Cent zusätzlich mit der AOK Plus abrechnen. 2015 wird dann ein intensives Medikationsmanagement eingeführt. Für die Beratung und die technische Aufrüstung werden Apotheker und Ärzte extra vergütet.
weiterlesen...


27.03.2014 – Stada kalkuliert mit Russland-Krise

MARKT – Generikakonzerne

Berlin - Stada hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als 2 Milliarden Euro (plus 10 Prozent) umgesetzt. Das Wachstum geht aber nicht auf den Heimatmarkt zurück: In Deutschland erwirtschaftete der Bad Vilbeler Konzern rund 454 Millionen Euro (minus 3 Prozent). Das Minus geht unter anderem auf auslaufende Portfolioverträge zurück.
weiterlesen...


27.03.2014 – Apotheken überholen Versender

MARKT – Versandhandel

Berlin - Die Versandapotheken mussten im vergangenen Jahr weitere Rückgänge bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln hinnehmen. Das bestätigt eine aktuelle Analyse des Marktforschungsunternehmens IMS Health. Die gesunkenen Umsätze im Rx-Bereich konnten zwar insgesamt ausgeglichen werden, trotzdem blieb das Umsatzwachstum hinter dem der Offizinapotheken zurück. Das lag auch an der Erkältungswelle.
weiterlesen...


27.03.2014 – Roche berät Inter-Versicherte

MARKT – Diabetes

Berlin - Die private Krankenversicherung Inter vernetzt Patienten und Industrie: Diabetiker können sich direkt von Roche Diagnostics über die Erkrankung beraten lassen. Mitarbeiter des Pharmakonzerns rufen die Patienten an und informieren über verschiedene Themen. Das Konzept ist zunächst auf zwölf Monate angelegt.
weiterlesen...


27.03.2014 – Keine Zuweisung über Bande

APOTHEKENPRAXIS – Wartezimmer-TV

Berlin - Ärzte dürfen ihren Patienten keine bestimmte Apotheke empfehlen, auch Apothekern sind laut Apothekengesetz und Berufsordnung solche Absprachen verboten. Laut dem Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) gilt dies auch, wenn die Zuweisung formal durch einen Dritten erfolgt. In der jetzt vorliegenden Begründung ihres Urteils zum Wartezimmer-TV ziehen die Frankfurter Richter eine enge Grenze.
weiterlesen...


27.03.2014 – Magensaftresistenz: Apotheken müssen passen

APOTHEKENPRAXIS – Rezepturen

Berlin - Bei der Rezepturherstellung spielen Kapseln angesichts des großen Angebots an Fertigarzneimitteln eine eher untergeordnete Rolle. Verordnet ein Arzt doch eine individuelle Anfertigung, kann es in der Apotheke zum Problem kommen: Denn wird eine magensaftresistente Kapsel verlangt, müssen die Pharmazeuten passen. Produkte, die die Anforderungen des Europäischen Arzneibuchs erfüllen, gibt es nicht.
weiterlesen...


26.03.2014 – Immer weniger Darmkrebs-Operationen

PANORAMA – Kliniken

Berlin - Immer weniger Menschen in Deutschland werden wegen Darmkrebs im Krankenhaus behandelt. Das ist ein Ergebnis des Barmer GEK-Krankenhausreports. Zwischen 2005 und 2012 sank die Zahl der Operationen demnach um 21 Prozent. „Dieser Rückgang spricht eindeutig für den Erfolg des Darmkrebs-Vorsorgeprogramms“, sagte Barmer-Vize Dr. Rolf-Ulrich Schlenker.
weiterlesen...


26.03.2014 – Gröhes Dienstwagen sieht „Gelbe Karte“

PANORAMA – CO2-Ausstoß

Berlin - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat erneut mehr als 200 Spitzenpolitiker über CO2-Ausstoß, Benzinverbrauch und Motorleistung ihrer Dienstwagen befragt. Dabei hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mit 171 g CO2/km den schlechtesten Ministerwert. Gröhe wird in einem Audi A8 L 3.0 TDI quattro mit Baujahr 2013 chauffiert.
weiterlesen...


26.03.2014 – Die richtige Besetzung für das Finanzressort Ihrer Apotheke

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Auf der diesjährigen Interpharm können Apotheken am Stand der Rowa® Technologies von CareFusion erfahren, welche positiven Effekte eine Lagerautomatisierung auf die finanzielle Lage der Apotheke haben kann.
weiterlesen...


26.03.2014 – FSME-IMMUN Erwachsene ab sofort ohne Kanüle lieferbar

BRANCHENNACHRICHTEN

Unterschleißheim - Ab sofort ist der bewährte FSME-Impfstoff FSME-IMMUN Erwachsene auch ohne Kanüle erhältlich.
weiterlesen...


26.03.2014 – Apotheken-Petition gegen privaten Arzneimittelhandel

BRANCHENNACHRICHTEN

Herxheim - Der Verein Freie Apothekerschaft e.V. sucht Unterstützer für ein deutlicheres Gesetz gegen den Privatverkauf verschreibungs- und apothekenpflichtiger Arzneimittel auf Internetportalen wie ebay, ebay-Kleinanzeigen u.a. Die seit einigen Monaten entdeckten Verstöße sind auf der Seite www.freie-apothekerschaft.de/wda.php dokumentiert.
weiterlesen...


26.03.2014 – Paracetamol verstärkt Phenylephrin

WISSENSCHAFT – Sympathomimetika

Berlin - Produkte mit Paracetamol und Phenylephrin gibt es viele in der Sichtwahl. Doch jetzt kommen neuseeländische Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass die Kombination gefährlich sein kann. Denn durch das Analgetikum steigt der Plasmaspiegel des Sympatomimetikums massiv. Im „New England Journal of Medicine“ appellieren die Forscher an die Zulassungsbehörden, die Sicherheit der Präparate zu überprüfen.
weiterlesen...


26.03.2014 – Kabinett beschließt GKV-Reform

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Reform der GKV-Finanzierung. Anfang 2015 soll der Beitragssatz für alle Krankenkassen von 15,5 auf 14,6 Prozent sinken. Der bisherige, allein von den Kassenmitgliedern zu zahlende Sonderbeitrag von 0,9 Prozent des Einkommens soll entfallen. Stattdessen sollen die Kassen Zusatzbeiträge erheben können, die vom Einkommen abhängig sein werden.
weiterlesen...


26.03.2014 – Auf dem Weg zum Konvent

POLITIK – Leitbild-Prozess

Berlin - Leitbild-Endspurt für Kammern und Verbände: Nach der Auswertung der Online-Debatte müssen die Arbeitsgruppen in dieser Woche ihre Ergebnisse an die Agentur Cyrano aus Münster liefern. Dort sollen sie für den Konvent in der zweiten Aprilwoche vorbereitet werden. Zu der Veranstaltung wurden 102 Vertreter der Kammern und Verbände nach Berlin geladen.
weiterlesen...


26.03.2014 – OLG: Lauer-Taxe ist keine Preisempfehlung

MARKT – OTC-Rabatte

Berlin - Ein Frankfurter easy-Apotheker darf sich bei seinen OTC-Angeboten nicht ohne Weiteres auf den gesetzlichen Erstattungspreis beziehen. Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) hat in einem jetzt begründeten Urteil vom 20. März entschieden, dass der Verweis auf den Apothekenverkaufspreis (AVP) irreführend ist, wenn der Hersteller keine Preisempfehlung ausgesprochen hat. Mit einer entsprechenden Erklärung wäre der Bezug dagegen möglich, so die Richter.
weiterlesen...


26.03.2014 – Alphega und das Omega

MARKT – Kommentar

Berlin - „Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!“ Alliance hat gewonnen – aus Vivesco wird Alphega. Aber ein schlimmeres Ergebnis hätten sich die Verantwortlichen am Ende einer denkwürdigen Veranstaltung kaum vorstellen können: Die kleinstmögliche Mehrheit der Mitglieder sprach sich für die Umbenennung aus. Der Neustart unter neuer Farbe wird ein schwieriges Unterfangen.
weiterlesen...


26.03.2014 – Der Alphega-Krimi

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Farbige Stimmzettel in einer gläsernen Urne – als Sternstunde der Demokratie wird die Wahl von Alphega nicht in die Geschichte eingehen. Ein Apotheker war so erbost über den Ablauf der Veranstaltung, dass er seine drei Wahlzettel einfach wegwarf. Der Mann wurde Vivescos Schicksal: Hätte er Alphega sprichwörtlich die rote Karte gezeigt, wäre der Plan von Alliance Healthcare nicht aufgegangen. So nahm der Krimi in Raunheim einen anderen Ausgang.
weiterlesen...


26.03.2014 – Apozyt stoppt Lucentis-Auseinzelung

APOTHEKENPRAXIS – Sterilherstellung

Berlin - Im Streit um die Auseinzelung von Lucentis haben sich Apozyt und Novartis auf einen Vergleich geeinigt: Apozyt wird das Ophthalmikum mit dem Wirkstoff Ranibizumab zunächst nicht mehr selbst in Fertigspritzen umfüllen, sondern das Original vertreiben – bis die zweite Instanz entschieden hat. Avastin (Bevacizumab) von Roche und Eylea (Aflibercept) von Bayer werden hingegen auch weiterhin ausgeeinzelt.
weiterlesen...


26.03.2014 – Merck macht sich billiger

MARKT – Pharmakonzerne

Berlin - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck will sich für Privatanleger attraktiver machen. Da sich in den vergangenen zwei Jahren die Aktie von rund 60 auf 120 Euro verdoppelt hat, will das Management auf der Hauptversammlung am 9. Mai deshalb einen Aktiensplit im Verhältnis 2:1 vorgeschlagen.
weiterlesen...


26.03.2014 – LG: Keine Rezeptur mit Antikörpern

APOTHEKENPRAXIS – Sterilherstellung

Berlin - Rezepturen sind laut Arzneimittelgesetz (AMG) von der Zulassungspflicht befreit. Anders sieht es aber womöglich aus, wenn bestimmte Fertigarzneimittel – etwa monoklonale Antikörper – als Ausgangsstoffe eingesetzt werden. Durch die Weiterverarbeitung wird laut Landgericht Hamburg (LG) ein zugelassenes Medikament verändert. Weil der Originalhersteller für einen solchen Schritt eine neue Zulassung bräuchte, sollen auch Apotheken und Herstellbetriebe in die Pflicht genommen werden.
weiterlesen...


26.03.2014 – Obamacare: Streit um Pille danach

PANORAMA – USA

Berlin - Teile der von US-Präsident Barack Obama angeregten Krankenversicherung werden seit Dienstag vom obersten US-Gericht überprüft. Die Richter müssen darüber befinden, ob die von Arbeitgebern bezahlte Krankenversicherung auch Verhütungsmittel abdecken muss. Dagegen geklagt hatten zwei Unternehmen, die ihren Mitarbeitern aus religiöser Überzeugung Verhütungsmittel wie die Pille danach nicht bezahlen wollen.
weiterlesen...


25.03.2014 – Wann braucht der Apotheker eine Unfallversicherung?

BRANCHENNACHRICHTEN

Karlsruhe - In jungen Jahren mit im Allgemeinen guter gesundheitlicher Verfassung hat so gut wie niemand eine reale innere Beziehung zu möglichen Schicksalsschlägen wie Unfällen oder schweren Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, etc. Trotzdem zeigt die Statistik, dass jährlich mehrere Millionen Menschen in Deutschland einen Unfall erleiden. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ermittelte für 2011 insgesamt etwa acht Millionen Unfallverletzte in den Bereichen Freizeit, Haushalt, Schule, Arbeit und Verkehr (Häufigkeit in der Reihenfolge). Darüber hinaus melden im Bereich der schweren Krankheiten zum Beispiel allein die drei Indikationen Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs 900 000 Fälle im Jahr. In den meisten Fällen reicht der gesetzliche Unfallschutz nicht aus, um Arbeitsausfall, dauernde Einkommenslücken, Therapien, etc. finanziell abzusichern. Und bei schweren Krankheiten sieht die gesetzliche Unfallversicherung sowieso keine Zahlung vor. Um die finanziellen Folgen solcher Schicksalsschläge in den Griff zu bekommen – wer ist schon Millionär – bietet der auf den Apothekenbereich spezialisierte Versicherungsmakler ApoRisk den ApoSecura FirstClass-Schutz an, der Unfälle und im Tarif des erweiterten Unfallbegriffs auch schwere Krankheiten individuell absichern kann.
weiterlesen...


25.03.2014 – Salmonellen oft resistent gegen Antibiotika

PANORAMA – Bakterien

Parma - Europäische Experten warnen vor Antibiotika-Resistenzen von Bakterien. Laut einem Bericht der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) sind Bakterien wie Salmonellen und Campylobacter oftmals resistent gegen gängige Antibiotika. Diese Bakterien-Gruppen gehören zu den häufigsten Verursachern von lebensmittelbedingten Infektionen.
weiterlesen...


25.03.2014 – WHO: Luft als Gesundheitsrisiko

PANORAMA – Umwelt

Genf - Etwa sieben Millionen Menschen jährlich sterben nach einer neuen Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO) infolge der weltweiten Luftverschmutzung. Das seien mehr als doppelt so viele wie bisher angenommen, berichtete die WHO zu den Zahlen von 2012. Jeder achte Todesfall weltweit geht demnach auf verschmutze Luft zurück, die damit das größte auf Umweltfaktoren basierende Gesundheitsrisiko ist.
weiterlesen...


25.03.2014 – Glaeske warnt vor Patientenklagen

PANORAMA – Arzneimittelabhängigkeit

Berlin - Das ZDF-Magazin WISO hat sich in seiner gestrigen Ausgabe mit dem Thema Medikamentenabhängigkeit befasst. Dem TV-Beitrag zufolge gibt es mit geschätzt 1,9 Millionen Tablettenabhängigen mehr Betroffene als Alkoholiker. Der Gesundheitsökonom Professor Dr. Gerd Glaeske weist auf das Risiko für Ärzte hin, auf Schadensersatz verklagt zu werden, wenn sie allzu leichtfertig Verschreibungen ausstellen.
weiterlesen...


25.03.2014 – KBV gegen „starre Zwangsregelung“

POLITIK – Facharzttermine

Berlin - Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) unter ihrem neuen Chef Dr. Andreas Gassen stemmt sich weiter gegen eine Regulierung der Vergabe von Facharztterminen durch die Politik. Die Große Koalition will Patienten garantieren, künftig nicht länger als vier Wochen auf eine Behandlung beim Facharzt warten zu müssen. Im Koalitionsvertrag ist vorgesehen, bei den Kassenärztlichen Vereinigungen Servicestellen einzurichten, die die Organisation der Termine übernehmen.
weiterlesen...


25.03.2014 – Apotheker: Bedroht vom Versandhandel

INTERNATIONALES – Österreich

Berlin - In Österreich verschicken bislang nur Versandapotheken aus dem Ausland Arzneimittel. Das soll sich ändern: Künftig sollen auch österreichische Apotheker Medikamente versenden dürfen. Doch die Pharmazeuten sind skeptisch. Einer Umfrage der Consulting-Firma Sempora zufolge hält die Mehrheit der Apotheker den Fall des Versandhandelsverbotes für eine Bedrohung.
weiterlesen...


25.03.2014 – Umfrage: Alphega wäre falsches Signal

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Die Vivesco-Apotheker stimmen am Nachmittag darüber ab, ob sie sich in Alphega umbenennen wollen. Die meisten Kollegen sehen einen kollektiven Namenswechsel kritisch. Bei einer Umfrage von APOTHEKE ADHOC sprach sich eine Mehrheit der Teilnehmer gegen den Wechsel aus.
weiterlesen...


25.03.2014 – Countdown für Alphega

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Der Großhändler Alliance Healthcare möchte seine Apothekenkooperation Vivesco in Alphega umbenennen, ist aber auf die Zustimmung der Mitglieder angewiesen. Am Nachmittag kommt es in Raunheim bei Frankfurt zur Entscheidung: Sind mindestens 75 Prozent für Alphega, wird ab Juli umgeflaggt. Doch bei vielen Fragen tappen die Apotheker noch im Dunkeln.
weiterlesen...


25.03.2014 – Amtlich: Aus Vivesco wird Alphega

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Aus für Vivesco: Die Apothekenkooperation wird ab Juli Alphega heißen. Bei der Gesellschafterversammlung stimmte exakt die benötigte Mehrheit von 75 Prozent für die Umbenennung: Von den 86 anwesenden Apothekern votierten 63 für den Wechsel, 21 dagegen, zwei enthielten sich. Weil diese beiden Stimmen nicht gezählt wurden, wurde der Schwellenwert haargenau erreicht. Vivesco ist Geschichte.
weiterlesen...


25.03.2014 – K.O. für Fenistil-Herpescreme

MARKT – OTC-Dachmarken

Berlin - Novartis hat den Streit um die Dachmarke Fenistil wohl endgültig verloren: Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat die Beschwerde des Hestellers gegen das Urteil der Vorinstanz abgewiesen. Die Entscheidung, dass der Konzern seine Creme „Pencivir bei Lippenherpes“ nicht mehr mit dem Namenszusatz Fenistil vermarkten darf, ist somit rechtskräftig. Da Novartis das Präparat bereits entsprechend umbenannt hat, ist das Urteil eher theoretischer Natur.
weiterlesen...


25.03.2014 – GHD kauft Zytobetrieb von Spielberger

MARKT – Sterilrezepturen

Berlin - Im Bereich Sterilrezepturen gibt es einen weiteren Zusammenschluss: Die Ahrensburger Unternehmensgruppe GHD Gesundheits GmbH Deutschland hat den Herstellbetrieb RS Pharma des Berliner Apothekers Rolf Spielberger übernommen. Der Kaufpreis wird nicht verraten. Spielberger wird die Firma weiter als Geschäftsführer leiten.
weiterlesen...


25.03.2014 – BaWü: Stufe besser als Schließung

APOTHEKENPRAXIS – Barrierefreiheit

Berlin - Die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) weist die Apotheken in Sachen Barrierefreiheit in die Schranken. Falls der Umbau aber existenzbedrohend wird, sollen die Aufsichtsbehörden aus Sicht der ABDA die Verhältnismäßigkeit beachten. Auch die Landesapothekerkammer (LAK) Baden-Württemberg fordert in Einzelfällen Nachsicht von den Kontrolleuren: Eine Apotheke mit Stufe sei auch für gehbehinderte Menschen besser als keine.
weiterlesen...


25.03.2014 – BKKen sorgen sich um Krankengeld

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Die Betriebskrankenkassen (BKK) befürchten Nachteile durch die GKV-Reform, die die Regierung an diesem Mittwoch im Bundeskabinett auf den Weg bringen will. Im Kern werden der Beitragssatz gesenkt und fixiert, ein Sonderbeitrag der Versicherten gestrichen und prozentuale Zusatzbeiträge eingeführt. Doch bei den Kassen werden auch Änderungen beim Finanzausgleich untereinander mit Spannung erwartet. Es geht nach ihren Angaben um eine Umverteilung in dreistelliger Millionenhöhe.
weiterlesen...


25.03.2014 – Laumann fordert einheitliche Ausbildung

POLITIK – Pflege

Berlin - Der Patienten- und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), möchte mit einer Reform der Pflegeausbildung dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Die „Attraktivität des Pflegeberufs“ könne gesteigert werden, indem „auf eine generalistische Ausbildung“ umgestellt wird, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung.
weiterlesen...


25.03.2014 – Jeder zweite Arzt bereut eigene Praxis

POLITIK – Freiberuflichkeit

Berlin - Fast jeder zweite niedergelassene Arzt bereut im Nachhinein die Entscheidung für eine eigene Praxis. Das hat eine aktuelle Umfrage das Ärztenetzwerkes Hippokranet ergeben, an der mehr als 1100 Mediziner teilgenommen haben. Nur eine knappe Mehrheit der Niedergelassenen hat demnach den Schritt in die Freiberuflichkeit nicht bereut.
weiterlesen...


25.03.2014 – Klämbt bleibt Kammerpräsident

POLITIK – Bremen

Berlin - Die Apothekerkammer Bremen hat neuen Vorstand gewählt: Der bisherige Präsident Dr. Richard Klämbt (St.-Gotthard-Apotheke) wurde in seinem Amt bestätigt. Auch sein Vize Klaus Scholz (Apotheke im real) wurde für weitere vier Jahre gewählt. Außerdem gibt es drei neue Mitglieder.
weiterlesen...


25.03.2014 – Ebola-Verdacht in Kanada nicht bestätigt

PANORAMA – Epidemien

Ottawa/Hamburg - Ein Mann aus Kanada ist mit dem Verdacht auf eine Ebola-Infektion in ein Krankenhaus gekommen. Der Mann sei vor kurzem in Westafrika gewesen und nun schwer krank, berichteten kanadische Medien. Eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde der Provinz Saskatchewan hatte zunächst von einer möglichen Ebola-Diagnose gesprochen. Tests auf Ebola seien dann aber negativ gewesen, so die kanadische Gesundheitsbehörde PHAC.
weiterlesen...


25.03.2014 – ABDA startet „Wir sind“-Kampagne

POLITIK – Öffentlichkeitsarbeit

Berlin - Im Mai soll die neue Image-Kampagne der ABDA starten: Die Werbung für die Vor-Ort-Apotheker soll bundesweit auf Plakatwänden und in Anzeigen zu sehen sein. Die Pharmazeuten müssen bereits jetzt ihre Bestellungen aufgeben. Auf einer Online-Plattform können sie sich ihr persönliches Poster zusammenstellen.
weiterlesen...


25.03.2014 – Haftstrafe für Chirurgen

PANORAMA – Behandlungsfehler

Berlin - Acht Jahre nach dem Tod einer Patientin muss ein Berliner Schönheitschirurg eine mehrjährige Gefängnisstrafe antreten. Das Urteil von fünfeinhalb Jahren Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge sei rechtskräftig, teilte der Bundesgerichtshof (BGH) mit. Die 49-Jährige starb, nachdem im März 2006 bei einer Bauchstraffung in der Tagesklinik des Chirurgen Komplikationen auftraten.
weiterlesen...


25.03.2014 – Durchsuchungen in Zyto-Apotheke und Charité

POLITIK – Sterilrezepturen

Berlin - Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen einen Oberarzt der Charité und eine Berliner Zytostatika-Apothekerin wegen des Verdachts auf Bestechung und Bestechlichkeit. Am vergangenen Donnerstag wurde das Büro des Onkologen in der Klinik und die Apotheke durchsucht. Die Apotheke und die Charité haben volle Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden angekündigt.
weiterlesen...


24.03.2014 – Neu: Eucerin® IN-DUSCH BODY LOTION

BRANCHENNACHRICHTEN

Hamburg - Eucerin® IN-DUSCH BODY LOTION ist die erste Körperlotion aus der Apotheke, die schon in der Dusche aufgetragen wird. Die Formel pflegt und schützt selbst sensible und problematische Haut und spart dabei wertvolle Zeit. Eincremen, kurz abduschen, abtrocknen, sofort anziehen, fertig! Immer dann, wenn’s schnell gehen soll. Morgens, nach dem Sport, im Urlaub … – 365 Tage im Jahr!
weiterlesen...


24.03.2014 – Neu: Wissenstest zum dosiskritischen Wirkstoff Methotrexat

BRANCHENNACHRICHTEN

Hamburg - Auf dem Onlineportal www.pharmazeutische-bedenken.de gibt es ab sofort einen neuen Wissenstest. Dieser bezieht sich auf die jüngste Fortbildung, in der es um die Substitution von Methotrexat-Fertigspritzen geht. Der Test hilft Apothekern und PTA dabei, ihr Wissen zu diesem äußerst sensiblen Thema auf den Prüfstand zu stellen. Denn: Ein unbedachter Austausch kann nicht nur den Therapieerfolg gefährden, sondern auch die Therapiesicherheit und Patientencompliance. Daher liefert die Methotrexat-Fortbildung wichtige Informationen zum Wirkstoff selbst sowie zu dessen subkutanen Applikationssystemen und den Grenzen ihrer Austauschbarkeit. Methotrexat hat sich bereits seit Jahrzehnten in der Therapie schubweise verlaufender Autoimmunkrankheiten etabliert – bei der rheumatoiden Arthritis sogar als weltweiter Goldstandard. Weitere wichtige Methotrexat-Indikationen sind die juvenile idiopathische Arthritis, die Psoriasis und neuerdings auch der Morbus Crohn. Anders als in der Onkologie wird Methotrexat bei diesen Erkrankungen niedrig dosiert und nur einmal wöchentlich angewendet. Hierbei weist die Substanz bei fachgerechtem Einsatz ein günstiges Nutzen-Risiko-Verhältnis auf.
weiterlesen...


24.03.2014 – EMA: Subtypen für Grippeimpfstoffe

WISSENSCHAFT – Influenza

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat ihre aktuelle Empfehlung für die Zusammensetzung des Impfstoffs gegen saisonale Influenza bekannt gegeben. Im Vergleich zur Vorsaison wird sich im kommenden Winter nur wenig ändern. Die EMA-Empfehlung basiert auf den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
weiterlesen...


24.03.2014 – AEP auf der Interpharm in Berlin, Stand A 4!

BRANCHENNACHRICHTEN

Alzenau - Vom 28. bis 30.03.2014 präsentiert sich der neue Pharmagroßhändler AEP auf der Interpharm in Berlin. Auf dem Stand A 4 können sich interessierte Besucherinnen und Besucher über das innovative Geschäftsmodell, dauerhafte TOP-Konditionen und transparente Rechnungen informieren.
weiterlesen...


24.03.2014 – TK-Chef: Kassen bezahlen für Fehldiagnosen

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, kritisiert das Abrechnungsverhalten von Ärzten. „Manche Krankenkassen bezahlen Ärzte dafür, dass sie ihre Patienten auf dem Papier möglichst krank erscheinen lassen“, sagt Baas der Bild. Die Deutschen Stiftung Patientenschutz kritisiert die Aussage und fordert einen Nachweis.
weiterlesen...


24.03.2014 – AOK rät zur Bevorratung

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Eine Woche vor dem Start ihrer neuen Rabattverträge rät die AOK Sachsen-Anhalt Apotheken, sich mit den Rabattpräparaten zu bevorraten. Die Kasse hat dem Schreiben eine Übersicht mit den neuen Rabattpartnern beigelegt. Die Verträge über 111 Wirkstoffe starten am 1. April. „Eine Friedenspflicht ist nicht vorgesehen“, so die AOK.
weiterlesen...


24.03.2014 – Apotheker: Inkasso gegen Cash

POLITIK – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Inkassoleistungen gehören nicht zum Kerngeschäft der Apotheken. Der Herstellerabschlag sorgt immer wieder für Ärger, die Zuzahlung für Diskussionen. Doch ohne die Apotheken geht es nicht. Deshalb fordert die ABDA nicht mehr, dass Andere das Geld eintreiben, sondern dass die Apotheken für den Aufwand entschädigt werden. Bei den Leserinnen und Lesern von APOTHEKE ADHOC stößt diese Idee auf breite Zustimmung.
weiterlesen...


24.03.2014 – OLG: Lacteol stoppt Durchfall nicht

MARKT – OTC-Werbung

Berlin - Pohl-Boskamp darf für das Antidiarrhoikum Lacteol nicht mit dem Slogan „Stoppt Durchfall“ werben. Das hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht (OLG) entschieden. Der Claim ist den Richtern zufolge unzulässig, weil das Präparat mit gefriergetrockneten Milchsäurebakterien den Durchfall nicht innerhalb weniger Stunden beendet.
weiterlesen...


24.03.2014 – VSA übernimmt Awinta komplett

MARKT – Apotheken-EDV

Berlin - Das Softwarehaus Awinta gehört jetzt vollständig der VSA. Das Rechenzentrum hat die übrigen 50 Prozent der Anteile von Pro Medisoft übernommen. Pro Medisoft übernimmt im Gegenzug die Arztsoftware von der Awinta.
weiterlesen...


24.03.2014 – Vivescoumbenanntgesund

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Die Geschichte von Vivesco reicht bis ins Jahr 2000 zurück: Damals gründete Anzag-Marketingvorstand Klaus-Michael Schäfer einen Beraterkreis mit Apothekern. Gemeinsam mit den Kunden suchte man in Frankfurt nach Ideen und Konzepten für den Fall, dass das Fremdbesitzverbot fallen würde. Jetzt drückt ausgerechnet der weltgrößte Kettenkonzern Alliance Boots dem Verbund seinen Stempel auf.
weiterlesen...


24.03.2014 – Skonto an der Rabattgrenze

APOTHEKENPRAXIS – Großhandel

Berlin - Einen eigenen Paragraphen gegen Korruption im Gesundheitswesen will die Große Koalition noch in diesem Jahr angehen. Damit soll vor allem die Bestechlichkeit von Ärzten unter Strafe gestellt werden. Apotheker müssen gegebenenfalls ihre Verträge mit mietenden Ärzten überprüfen. Doch im Windschatten dieser Änderung versucht der Großhandelsaußendienst vereinzelt, die Skonti der Apotheker anzugehen.
weiterlesen...


24.03.2014 – Rezepturzuschlag: 10 Cent statt 2100 Euro

APOTHEKENPRAXIS – Abrechnung

Berlin - Apotheker dürfen bei Verordnungen zu Rezepturen nicht mehrmals einen Zuschlag erheben – auch wenn sie die Zubereitungen einzeln herstellen müssen. Das hat das Thüringer Landessozialgericht (LSG) entschieden. Zwar erhielt der betroffene Apotheker von der Kasse 10 Cent zurück – die Kosten des Verfahrens muss er aber selbst tragen.
weiterlesen...


24.03.2014 – BGH entscheidet über Abgabe ohne Rezept

APOTHEKENPRAXIS – Wettbewerbsrecht

Berlin - In welchen Fällen dürfen Apotheker verschreibungspflichtige Arzneimittel ohne Rezept abgeben? Mit dieser Frage beschäftigt sich demnächst der Bundesgerichtshof (BGH). In Karlsruhe soll vor allem geklärt werden, ob und unter welchen Umständen Verstöße gegen Arzneimittelgesetz (AMG) und Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) auch wettbewerbsrechtlich geahndet werden können.
weiterlesen...


24.03.2014 – Zeitumstellung erhöht Herzinfarktrisiko

PANORAMA – Sommerzeit

Berlin - Die Zeitumstellung im Frühling erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse der DAK-Gesundheit. Demnach kamen seit 2006 in den ersten drei Tagen nach der Zeitumstellung 25 Prozent mehr Patienten mit Herzbeschwerden in Kliniken als im Jahresdurchschnitt.
weiterlesen...


24.03.2014 – Privatpatienten tragen Retaxrisiko

PANORAMA – Abrechnungsfehler

München - Privatpatienten dürfen Rechnungen ihres Arztes nicht ungeprüft an ihre Krankenversicherung weiterreichen. Wurden etwa nicht erbrachte Behandlungen abgerechnet, kann die Versicherung Geld zurückverlangen. Dies hat das Amtsgericht München festgestellt, wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.
weiterlesen...


23.03.2014 – Linke und Grüne kritisieren GKV-Reform

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Die Opposition im Bundestag warnt vor neuen Belastungen für Versicherte durch die geplante Reform der Finanzierung der Krankenkassen. Am Mittwoch will die Bundesregierung die Reform im Kabinett auf den Weg bringen. „Vor allem der mittlere Arbeitnehmerbereich wird besonders betroffen sein“, sagte der Linke-Gesundheitsexperte Harald Weinberg.
weiterlesen...


23.03.2014 – Gottesdienst statt Nachtdienst

PANORAMA – Porträt

Berlin - Haben Apotheker sonntags nicht frei, leisten sie meist Notdienst. Nicht Andreas Strähnz: Der Pharmazeut steht dann oft in der Kirche und predigt. Seit vier Monaten ist er Diakon in der katholischen Gemeinde „Zur Heiligen Familie“ im nordrhein-westfälischen Kleve. Zu Strähnz können die Menschen auch kommen, wenn sie keine Arzneimittel, sondern nur jemanden zum Reden brauchen.
weiterlesen...


22.03.2014 – Klage der Hedge-Fonds gegen Porsche Holding SE abgewiesen

FINANZEN – Steuer & Recht

Das Landgericht Stuttgart hat durch Urteil vom 17.03.2014 die Schadensersatzklage von zuletzt 23 ausländischen Hedgefonds gegen die Porsche Holding SE abgewiesen. Eine Aussetzung des Verfahrens bis zur Entscheidung über die zum Landgericht Stuttgart erhobene Anklage gegen die früheren Vorstände von Porsche lehnte das Gericht ab.
weiterlesen...


22.03.2014 – Rentenanpassung zum 1. Juli 2014 steht fest

VORSORGE – Steuer & Recht

Nach den nun vorliegenden Daten des Statistischen Bundesamtes und der Deutschen Rentenversicherung Bund steht die Rentenanpassung zum 1. Juli 2014 fest. Die gesetzlichen Renten steigen merklich an: in Westdeutschland um 1,67 Prozent, in den neuen Ländern um 2,53 Prozent.
weiterlesen...


22.03.2014 – Neuregelungen zur Mietpreisbremse und Maklercourtage

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Mit den Neuregelungen im Referentenentwurf, der sich derzeit noch in der Ressortabstimmung befindet, werden zwei wichtige Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag auf den Weg gebracht: Die "Mietpreisbremse" und das "Bestellerprinzip" bei der Wohnungsvermittlung.
weiterlesen...


22.03.2014 – Durchbruch für Bankenunion: Rat und Parla-ment einig bei Abwicklung von Pleitebanken

FINANZEN – Wissen & Tipps

Nach 16 Stunden Verhandlungen haben sich Unterhändler der Mitgliedstaaten und des EU-Parlaments auf einen Abwicklungsmechanismus für Banken geeinigt. Kommissionspräsident Barroso begrüßte das Ergebnis als letzten Schritt zur Vollendung der Bankenunion - gerade noch rechtzeitig vor den Europawahlen.
weiterlesen...


22.03.2014 – Novartis: Impfwerbung an 350 Raststätten

MARKT – Meningokokken

Berlin - Der Pharmakonzern Novartis informiert an Autobahnraststätten über Gesundheitsrisiken durch Meningokokken-Bakterien und Schutzimpfungen. An 350 Toilettenanlagen hängen bis Ende März Plakate aus, die Reisende über die Erreger informieren sollen. Die Kampagne wird vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin unterstützt.
weiterlesen...


22.03.2014 – "Stoppt Durchfall" - unzulässige Werbung für Medikament gegen Durchfall

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Die Werbung für ein Medikament gegen Durchfall mit der Anpreisung "L. stoppt Durchfall" ist unzulässig, wenn das Medikament den Durchfall nicht binnen weniger Stunden beendet. Der für Wettbewerbssachen zuständige 6. Zivilsenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichtes untersagte in einem vor kurzem veröffentlichten Urteil die Verwendung des Slogans.
weiterlesen...


22.03.2014 – Kein Schadensersatz im Fall des unter Wert versteigerten "Teuersten Teppichs der Welt"

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das Oberlandesgericht München hat am 20.03.2014 das Urteil in dem Rechtsstreit um den sog. "Teuersten Teppich der Welt" verkündet. Der Eigentümerin des Teppichs, die diesen bei einem Varia-Auktionshaus zur Versteigerung eingereicht hatte, wo er ganz erheblich unter Wert versteigert wurde, steht danach gegen das Auktionshaus kein Anspruch auf Schadensersatz zu.
weiterlesen...


22.03.2014 – Streit um die Anzeige: Zur Frage der Voraussetzungen eines Unterlassungsanspruchs

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Klage einer Nachbarin auf Unterlassung und Widerruf wegen einer Anzeige im Gemeindeblatt wurde abgewiesen. Die Voraussetzungen für einen Unterlassungsanspruch waren nicht gegeben.
weiterlesen...


22.03.2014 – Stunde der Wahrheit für Vivesco

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Die Schicksalsstunde von Vivesco schlägt am kommenden Dienstag im hessischen Raunheim: Bei der Gesellschafterversammlung der Alliance-Kooperation sollen die rund 1100 Mitglieder über die Zukunft des Konzepts entscheiden. Stimmen mindestens 75 Prozent der Anwesenden für die Umbenennung, heißt die Kooperation schon im Juli Alphega, Vivesco würde als Marke verschwinden. Die Konzerführung will eine einheitliche europäische Marke, auf nationale Sentimentalitäten nehmen die Verantwortlichen für gewöhnlich keine übergroße Rücksicht. Auf der anderen Seite sind die Apotheker hierzulande nicht dafür bekannt, alles mit sich machen zu lassen. Ein Stimmungsbild.
weiterlesen...


22.03.2014 – Zur Haftung des Geschäftsführers bei nicht abgeführter Lohnsteuer

APOTHEKE – Steuer & Recht

Geschäftsführer haften für nichtabgeführte Lohnsteuer. Dieser Grundsatz gilt auch dann, wenn die Entrichtung der Lohnsteuer aufgrund einer internen mündlichen Aufgabenverteilung in den Zuständigkeitsbereich des Geschäftsführerkollegen gefallen ist.
weiterlesen...


22.03.2014 – Top 8: Kill Vivesco

MARKT – Apothekenkooperationen

Berlin - Offiziell ist es die ganz normale Jahresversammlung der Vivesco-Apotheker. Doch am 25. März wird es nur um eine Frage gehen: Vivesco oder Alphega? Die rund 1100 stillen Gesellschafter dürfen über die Zukunft ihrer Kooperation entscheiden. Bevor es zur Urabstimmung (Top 8) kommt, wird noch einmal kräftig die Werbetrommel für die Umfirmierung gerührt.
weiterlesen...


22.03.2014 – Keine Apothekenwerbung in Arztpraxen

APOTHEKENPRAXIS – Wartezimmer-TV

Berlin - Für Patienten ist Wartezimmer-TV ist eine schöne Ablenkung, beeinflussen sollte es sie aber nicht: Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) hat dem Anbieter www.regionale-werbung.de untersagt, in Arztpraxen für einzelne Apotheken zu werben. Geklagt hatte die Wettbewerbszentrale. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig, die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor.
weiterlesen...


22.03.2014 – Überprüfung der Situation der Lebensversicherer: Erste Ergebnisse im Frühjahr

VORSORGE – Wissen & Tipps

Lebensversicherer sind – angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase – schon seit einiger Zeit im Fokus der Politik. Die große Koalition hat sich zum Ziel gesetzt „geeignete Maßnahmen zur Stärkung der Risikotragfähigkeit und Stabilität der Lebensversicherungen treffen" (Deutschlands Zukunft gestalten, Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD, S. 45).
weiterlesen...


22.03.2014 – Entgeltfortzahlung nach mutwilliger Selbstverletzung?

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Verletzt sich ein Arbeitnehmer bei einem Wutanfall selbst, so ist der Arbeitgeber trotzdem zur Entgeltfortzahlung verpflichtet. Etwas anders gilt nur, wenn er sich die Verletzung vorsätzlich zugezogen hat. Hier gelten aber strenge Maßstäbe.
weiterlesen...


22.03.2014 – Zur Haftung des Geschäftsführers bei nicht abgeführter Lohnsteuer

APOTHEKE – Steuer & Recht

Geschäftsführer haften für nichtabgeführte Lohnsteuer. Dieser Grundsatz gilt auch dann, wenn die Entrichtung der Lohnsteuer aufgrund einer internen mündlichen Aufgabenverteilung in den Zuständigkeitsbereich des Geschäftsführerkollegen gefallen ist. Darauf hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hingewiesen.
weiterlesen...


22.03.2014 – Schlüsselverlust ist teuer

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich mit Urteil vom 05.03.2014 mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Mieter Schadensersatz für die Erneuerung einer Schließanlage schuldet, wenn er einen zu seiner Wohnung gehörenden Schlüssel bei Auszug nicht zurückgibt.
weiterlesen...


22.03.2014 – Löschung von Daten kostet den Arbeitsplatz

APOTHEKE – Steuer & Recht

Eine fristlose Kündigung ist gerechtfertigt, wenn ein Arbeitnehmer eigenmächtig Kundendaten des Arbeitgebers löscht. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Hessen entschieden.
weiterlesen...


22.03.2014 – Arglistige Täuschung rechtfertigt Kündigung des Versicherungsvertrags

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Ein Versicherer ist zum Rücktritt vom Versicherungsvertrag berechtigt, wenn der Versicherungsnehmer oder der für ihn handelnde Makler arglistig falsche Angaben im Antrag gemacht hat. Das gilt auch, wenn das Versicherungsunternehmen über die möglichen Folgen von Falschangaben nicht ausreichend belehrt hat. Dies hat der Bundesgerichtshofs jetzt entschieden.
weiterlesen...


22.03.2014 – Kündigungsausschluss in Kostenausgleichsvereinbarung unzulässig

VORSORGE – Steuer & Recht

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die vereinbarte Unkündbarkeit gesonderter Kostenausgleichsvereinbarungen zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer bei Abschluss eines Vertrages über eine fondsgebundene Renten- oder Lebensversicherung unzulässig ist.
weiterlesen...


22.03.2014 – Wohnraumkündigung ohne Zweckentfremdungsgenehmigung

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Ein Vermieter und Hauseigentümer, der ein Wohnhaus abreißen und neu wiederaufbauen möchte, kann einen Mieter erst dann kündigen, wenn die Zweckentfremdungsgenehmigung vorliegt. Darauf hat das Amtsgericht München in einem aktuellen Urteil hingewiesen.
weiterlesen...


22.03.2014 – Höchstaltersgrenze in einer Versorgungsordnung

APOTHEKE – Steuer & Recht

Eine Bestimmung in einer Versorgungsordnung, nach der ein Anspruch auf eine betriebliche Altersrente nicht besteht, wenn der Arbeitnehmer bei Erfüllung der nach der Versorgungsordnung vorgesehenen zehnjährigen Wartezeit das 55. Lebensjahr vollendet hat, ist unwirksam. Sie verstößt gegen das Verbot der Diskriminierung wegen des Alters.
weiterlesen...