30.01.2014 – Roboter misst Pollenflug

PANORAMA – Japan

Tokio - In Japan rückt die alljährliche „kafunsho“-Zeit an – die Zeit, in der zahlreiche Bewohner des fernöstlichen Inselreichs unter Pollenallergien leiden. Der private Wetterinformationsdienst Weathernews bereitet sich daher darauf vor, an 1000 Stellen im ganzen Land kleine Pollen-Roboter aufzuhängen. Die 15 Zentimeter großen kugelförmigen Roboter haben Gesichter und inhalieren die gleiche Menge Luft wie die Menschen. Je nach Menge der Pollen verändert sich ihre Augenfarbe, von weiß, blau, gelb, rot bis violett. Die Daten werden ins Internet gestellt.
weiterlesen...


30.01.2014 – Pferde-DNA in Rindfleisch entdeckt

PANORAMA – Lebensmittelskandal

Berlin - Ein Jahr nach dem großen Pferdefleisch-Skandal haben niederländische Behörden erneut große Mengen möglicherweise falsch deklariertes Rindfleisch entdeckt. In den Beständen einer Schlachtfabrik seien rund 690 Tonnen Rindfleisch blockiert worden, das möglicherweise mit billigerem Pferdefleisch vermischt wurde, teilte die niederländische Kontrollbehörde für Nahrungsmittel mit.
weiterlesen...


30.01.2014 – Silikonskandal: TÜV muss nicht zahlen

PANORAMA – Brustimplantate

Berlin - Der TÜV Rheinland muss im Rechtsstreit um mangelhafte Brustimplantate aus Frankreich keinen Schadenersatz an eine geschädigte Frau zahlen. Das Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken hat die Berufung der Frau zurückgewiesen. Es ließ aber eine Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) wegen der grundsätzlichen Bedeutung zu.
weiterlesen...


30.01.2014 – Qualitätsprobleme: Glaxo tappt im Dunkeln

WISSENSCHAFT – Varizellen-Impfstoffe

Berlin - Vor zwei Wochen waren Lieferengpässe bei Varizellen-Impfstoffen von GlaxoSmithKline (GSK) bekannt geworden. Beim Konzern ist man auf Fehlersuche – bislang aber ohne Erfolg. Die zwei betroffenen Vakzine – Varilrix und Priorix-Tetra – werden nach Angaben des Konzerns frühstens im Laufe des zweiten Quartals wieder lieferbar sein.
weiterlesen...


30.01.2014 – Aristo: Angriff auf Jurnista

WISSENSCHAFT – Betäubungsmittel

Berlin - Premium oder Discount: Auch im Generikamarkt geht die Schere auseinander. Wer sich als Hersteller nicht den Rabattverträgen unterwerfen will, muss sich über besondere Produktmerkmale von der Konkurrenz abheben. Nur so gibt es eine Chance, dass der Arzt aut idem ankreuzt oder der Apotheker pharmazeutische Bedenken geltend macht. Der Berliner Hersteller Aristo hat jetzt den bekannten Wirkstoff Hydromorphon in einer neuen Galenik auf den Markt gebracht.
weiterlesen...


30.01.2014 – Gröhe plant schnelle GKV-Reform

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Die Bundesregierung drückt bei der Reform der GKV-Finanzierung aufs Tempo: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will nach Informationen aus Koalitionskreisen noch im Februar einen Referentenentwurf vorlegen. Im März wird ein Beschluss des Bundeskabinetts angepeilt, bis zur Sommerpause soll das Gesetz durch den Bundesrat und 2015 in Kraft treten. Die Krankenkassen sollen künftig prozentuale Zusatzbeiträge erheben können.
weiterlesen...


30.01.2014 – Spahn diskutiert mit Apothekern

POLITIK – CDU

Berlin - Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat mit mehreren Apothekern die aktuelle Lage des Berufsstandes diskutiert. Der Unionspolitiker wollte in Bayern eigentlich nur mit Ärzten über die Versorgung im ländlichen Raum sprechen. Spontan hatte Spahn davor doch noch Zeit für die Apotheker gefunden.
weiterlesen...


29.01.2014 – Fabry geht, Chefin für Hexal

MARKT – Generikakonzerne

Berlin - Bei Hexal gibt es einen Wechsel an der Spitze: Vorstandschef Helmut Fabry verlässt den Generikahersteller zum 1. Februar und wechselt zum Mutterkonzern Novartis, wie ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage bestätigte. In Holzkirchen soll Sandrine Piret-Gerard an die Spitze nachrücken, die schon Vorstandsmitglied ist.
weiterlesen...


29.01.2014 – Merkel setzt auf Telemedizin

POLITIK – Regierungserklärung

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Telemedizin in Deutschland stärken: In ihrer Regierungserklärung sagte die Kanzlerin, die Bundesregierung werde die Versorgung durch Fachärzte gerade im ländlichen Raum sichern. „Dafür spielt die Entwicklung der Telemedizin eine zentrale Rolle“, so Merkel.
weiterlesen...


29.01.2014 – Ärztefunktionär als Ausschussvize

POLITIK – Bundestag

Berlin - Der Gesundheitsausschuss im Bundestag ist personell komplett: Bei der heutigen Sitzung wurde der CDU-Abgeordnete Rudolf Henke zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Henke ist Chef der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und Präsident der Ärztekammer Nordrhein. Den Vorsitz im Gesundheitsausschuss hat Dr. Edgar Franke (SPD).
weiterlesen...


29.01.2014 – Erstes Treffen bei Gröhe

POLITIK – Bundesgesundheitsministerium

Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat gestern seine erste Koordinierungsrunde mit den Gesundheitsexperten der Fraktionen abgehalten. Eingeladen waren der Gesundheitsfraktionsvize der SPD, Professor Dr. Karl Lauterbach, sein Gegenüber von der Union, Dr. Georg Nüßlein (CSU), und der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Jens Spahn (CDU).
weiterlesen...


29.01.2014 – Aut-idem-Liste: Koalition macht weiter Druck

POLITIK – Substitutionsausschluss

Berlin - Trotz einer ersten Einigung zwischen Kassen und Apothekern bei der Aut-idem-Liste traut die Regierung dem Frieden offenbar nicht: Die Fraktionen von Union und SPD halten an ihrem Vorhaben fest, die Erstellung der Liste dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zu übergeben. Das sieht ein Änderungsantrag vor, den die Regierungsfraktionen zum Pharmapaket eingebracht haben.
weiterlesen...


29.01.2014 – Zuzahlung frisst Apothekenmarge

POLITIK – Erstattungspreise

Berlin - Ein Deckel für das Apothekenhonorar stand auf dem Forderungskatalog des GKV-Spitzenverbands zur Bundestagswahl. Doch neben dem offiziellen Polemikpapier gibt es einen ernst gemeinten Wunschzettel. Auf dem hatten die Kassen notiert, dass der Erstattungspreis doch bitte endlich für die Berechnung der Handelsmargen zugrunde gelegt werden soll. Der Bitte kommt die Große Koalition jetzt nach – nur dass neben Apotheken und Großhändlern im Einzelfall auch die Kassen Verlierer sein könnten.
weiterlesen...


29.01.2014 – 10 Jahre LINDA Apotheken

BRANCHENNACHRICHTEN

Köln - Am 14. Februar feiern die deutschlandweit rund 1.200 LINDA Apotheken ihren zehnjährigen Geburtstag. Seit Gründung der Qualitätsdachmarke 2004 steht die Gemeinschaft der LINDA Apotheken für hohe Qualität und einen ganz besonderen Service. Das bestätigen nicht nur verschiedene Auszeichnungen, wie zum Beispiel von FOCUS MONEY, sondern auch die langjährige Treue der Endkunden.
weiterlesen...


29.01.2014 – WALA startet Aktionsmonat mit Euphrasia Augentropfen

BRANCHENNACHRICHTEN

Bad Boll/Eckwälden - Mit dem ersten Frühlingserwachen kommt für viele Allergiker der Heuschnupfen. Millionen Deutsche leiden jetzt an geröteten, gereizten und tränenden Augen. Doch es gibt Hilfe aus der Natur: WALA Euphrasia Augentropfen lindern Rötung und Schwellung der Bindehaut, übermäßigen Tränenfluss und Lichtempfindlichkeit. Für Apotheken gibt es das bewährte Präparat ab dem 1. Februar 2014 während der Aktionswochen zum Barrabatt von 20 Prozent. Kostenlose Werbemittel zur Verkaufsförderung sowie Gratis-Patientenbroschüren für die Kunden runden das Angebot ab.
weiterlesen...


29.01.2014 – Das Apotheken-Netzwerk GESUND IST BUNT bietet seit 20 Jahren verlässliche Stabilität und bewahrt die Individualität der Mitglieder

BRANCHENNACHRICHTEN

Bielefeld - Der Markt für Apotheken-Kooperationen ist aktuell stark in Bewegung. Internationale Netzwerk-Übernahmen, Umbenennungen und Markenverkäufe sorgen bei den betroffenen Apotheken für Unruhe und Unsicherheit – was sich schnell auch auf die Kunden überträgt. Die 1994 gegründete Apotheken-Kooperation GESUND IST BUNT (GIB) ist gegen solche Entwicklungen und Fremdinteressen immun: Das GIB-Netzwerk ist eine Einheitsgesellschaft, die zu 100% den als Gesellschaftern gleichberechtigt beteiligten Apothekerinnen und Apothekern gehört. GESUND IST BUNT setzt konsequent und erfolgreich auf eine Struktur der gemeinschaftlichen Selbstbestimmung und geschäftlichen Unabhängigkeit – und bietet Apotheken damit eine verlässliche Konstante in unruhigen Zeiten.
weiterlesen...


29.01.2014 – J&J: Scheitern als Chance

INTERNATIONALES – OTC-Marken

Berlin - Am Ende ist alles eine Frage der Perspektive: Vor vier Jahren musste der Konsumgüter- und Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) in den USA eine ganze Reihe seiner bekanntesten OTC-Marken zurückrufen. Grund waren massive Produktionsprobleme; vorübergehend übernahm die Zulassungsbehörde FDA sogar die Aufsicht über drei Produktionsstätten der J&J-Tochter McNeil. Jetzt verkauft der Konzern sein Comeback als Erfolgsgeschichte.
weiterlesen...


29.01.2014 – Lauer-Fischer sortiert sich neu

MARKT – Softwarehäuser

Berlin - Beim Softwarehaus Lauer-Fischer geht der Umbau auf der Führungsebene weiter: Vertrieb und Service werden neu strukturiert, was auch mit personellen Wechseln einhergeht. Mit Uwe Ranis und zuletzt Roland Huber sind zwei regionale Vertriebsleiter gegangen. Lauer-Fischer will in den kommenden Wochen ein neues Vertriebs- und Servicekonzept vorstellen.
weiterlesen...


29.01.2014 – vdek: 9 Euro ohne Genehmigung

APOTHEKENPRAXIS – Beschaffungskosten

Berlin - Seit August gilt ein neuer Arzneiversorgungsvertrag für Versicherte der Ersatzkassen. Unter anderem wurde darin festgelegt, dass Apotheken Beschaffungskosten bis zur Höhe von 9 Euro abrechnen können, ohne zuvor eine Genehmigung einholen zu müssen. Diese Regelung sollte eigentlich nur bis Jahresende gelten – wurde nun aber verlängert.
weiterlesen...


29.01.2014 – „Lieber Versorgungszentren als Light-Apotheken“

APOTHEKENPRAXIS – Interview Dr. Stefan Neumeier

Berlin - Mit dem Auto sind Apotheken in Deutschland gut zu erreichen: 99,84 Prozent der Menschen sind in 15 Minuten am Ziel; selbst zu Fuß brauchen 59 Prozent nicht länger als eine Viertelstunde. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Untersuchung des Braunschweiger Thünen-Instituts für Ländliche Räume, das zum Kompetenzbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gehört. Wie die Ergebnisse zu interpretieren sind und welchen Handlungsbedarf es gibt, erklärt Studienautor Dr. Stefan Neumeier im Interview mit APOTHEKE ADHOC.
weiterlesen...


28.01.2014 – Zur Nachweisbarkeit einer Berufskrankheit in der Gesetzlichen Unfallversicherung

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Die Parkinson-Krankheit kann auf den Umgang mit Pestiziden zurückgehen. Häufig treten die Symptome dieser Krankheit erst mit zeitlicher Verzögerung auf. Wie ist es dann mit dem Nachweis der Verursachung durch die Chemikalien, wenn eine Berufskrankheit anerkannt werden soll? Dazu hat das Bayer. Landessozialgericht eine Entscheidung veröffentlicht, bei der zwischen der Schadstoff-Exposition und der Diagnose Parkinson über zehn Jahre vergangen waren.
weiterlesen...


28.01.2014 – Fahrtenbuchauflage für Firmenfahrzeuge rechtmäßig

APOTHEKE – Steuer & Recht

Wurde mit einem Firmenfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaft um 28 km/h überschritten und wirkt der Halter bei der Ermittlung des Fahrers nicht ausreichend mit, kann ihm für die Dauer von 18 Monaten eine Fahrtenbuchauflage auferlegt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt am 23. Januar 2014 in einem Eilverfahren entschieden.
weiterlesen...


28.01.2014 – Pharmaunternehmen zur Auskunft verurteilt

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat ein Pharmaunternehmen aus Ulm zur Auskunft über Nebenwirkungen und bekannt gewordene Verdachtsfälle von Nebenwirkungen eines Medikaments mit dem Wirkstoff "Allopurinol" verurteilt.
weiterlesen...


28.01.2014 – Neue Freibeträge bei der Prozesskostenhilfe

SICHERHEIT – Wissen & Tipps

Seit dem 01.01.2014 gelten für die Prozesskostenhilfe neue Freibeträge. Nach der Prozesskostenhilfebekanntmachung 2014 sind nach § 115 ZPO vom Einkommen der Partei folgende Beträge abzusetzen:
weiterlesen...


28.01.2014 – BGH entscheidet über Umfang einer von der SCHUFA zu erteilenden Auskunft

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Klägerin hat gegen die beklagte Wirtschaftsauskunftei SCHUFA einen datenschutzrechtlichen Auskunftsanspruch geltend gemacht.
weiterlesen...


28.01.2014 – ADG gibt den O-Ton an – Neue Kundenberichte online.

BRANCHENNACHRICHTEN

Mannheim - Auf der Webseite der ADG berichten Kunden im Original-Ton über ihre Erfahrungen mit dem Mannheimer Softwarehaus und dessen Produkten. Die Rubriken ‚S3000‘, ‚A3000‘, ‚K4000 V Rezeptkamera‘, ‚R4000 E‘, ‚ADGCOACH³‘ und ‚AvP @Rezept®/Connect 3.0‘ wurden um neue Berichte erweitert. Für eine bessere Lesbarkeit erfolgte eine vollständige Layoutüberarbeitung der einzelnen Berichte sowie der Seite „Kunden berichten“ (www.adg.de/pressecenter/kunden-berichten/).
weiterlesen...


28.01.2014 – Dr. Eckhard Neddermann (56) verstärkt QUIRIS Healthcare

BRANCHENNACHRICHTEN

Gütersloh - QUIRIS Healthcare konnte nach intensiven Gesprächen Dr. Eckhard Neddermann für sich gewinnen. Der promovierte Apotheker leitet seit September 2013 die Bereiche Vertrieb und Business Development des Gütersloher Gesundheitsunternehmens.
weiterlesen...


28.01.2014 – Comeback für Vibativ und Luminity

WISSENSCHAFT – Produktionsprobleme

Berlin - Mit dem Antibiotikum Vibativ (Telavancin, Astellas) und dem Kontrastmittel Luminity (Perflutren , BMS ) kommen zwei Medikamente zurück, deren Zulassung wegen der Produktionsmängel bei der Boehringer-Tochter Ben Venue ausgesetzt worden war. Die europäische Arzneimittelagentur EMA hob die Beschränkungen für die beiden Medikamente jetzt auf.
weiterlesen...


28.01.2014 – Latuda gegen Schizophrenie

WISSENSCHAFT – Neuroleptika

Berlin - Latuda lautet der Name eines neuen atypischen Neuroleptikums, das Takeda demnächst auf den Markt bringt. Die Filmtabletten enthalten 18,5, 37 oder 74 Milligramm des Wirkstoffs Lurasidon und werden eingesetzt zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen ab 18 Jahren.
weiterlesen...


28.01.2014 – Barmer schließt Anschlussverträge

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die Barmer GEK hat die Zuschläge in ihrer fünften Rabatttranche erteilt: Für 111 Wirkstoffe hat die Kasse Verträge abgeschlossen. 27 Wirkstoffe wurden dabei exklusiv an einen Hersteller vergeben. 83 Lose gingen an jeweils drei Bieter und ein Wirkstoff an zwei Hersteller. Die Rabattrunde hat laut Barmer ein jährliches Umsatzvolumen von 934 Millionen Euro.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK-Mitarbeiter im Warnstreik

POLITIK – Krankenkassen

Berlin - Streik bei der AOK: An einem zweistündigen Warnstreik beteiligen sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi etwa 50 bis 100 Mitarbeiter in der Zentrale der AOK Nordost in Berlin. Geplant sind Arbeitsniederlegungen an diesem Dienstag auch in Hamburg, Saarbrücken und Thüringen.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK Plus: Chance für den Mittelstand

POLITIK – Grippeimpfstoffe

Berlin - Die AOK Plus hat erneut Grippeimpfstoffe für Sachsen und Thüringen ausgeschrieben: Für die kommende Impfsaison sucht die Kasse federführend für alle Kassen Rabattpartner. Dabei scheint sie aus dem holprigen Start im vergangenen Jahr gelernt zu haben: Die Hersteller sollen diesmal nur eine begrenzte Zahl an Zuschlägen erhalten – auf diese Weise sollen mindestens zwei Anbieter die Bundesländer versorgen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Retax gegen Apothekenwahl

POLITIK – Kommentar

Berlin - Die AOK Hessen spielt Alles oder Nichts: Sie will ihre Selektivverträge in der Versorgung mit Sterilrezepturen erzwingen und mit Retaxationen den Markt planieren. Was dahinter steht, ist eindeutig: Macht und Geld. Aber die AOK übersieht offenbar die eigenen Risiken.
weiterlesen...


28.01.2014 – TK startet mit Friedenspflicht

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Im Februar starten die neuen Rabattverträge der Techniker Krankenkasse (TK). Für die Umsetzung der Verträge über 114 Wirkstoffe und Kombinationen gewährt die Kasse erneut eine einmonatige Friedenspflicht: Im Februar sollen Apotheker, die die neuen Vereinbarungen nicht beachten, nicht retaxiert werden.
weiterlesen...


28.01.2014 – AOK Hessen retaxiert sechsstellig

POLITIK – Zyto-Ausschreibung

Berlin - In der vielleicht letzten Schlacht um die Zentralisierung der Versorgung mit Sterilrezepturen scheint die AOK Hessen wild entschlossen: Anders als noch im Dezember angekündigt, wird die Kasse jetzt Apotheken retaxieren, die ohne Selektivvertrag Sterilrezepturen herstellen und abrechnen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Tiefschlag für Teva

MARKT – MS-Medikamente

Berlin - Voraussichtlich im Juni läuft in den USA das Patent für Copaxone (Glatirameractetat) des Generikakonzerns Teva ab, auch in Europa läuft die Frist. Gewissermaßen als Ersatz sollte in diesem Jahr Nerventra (Laquinimod) auf den Markt kommen. Doch die europäische Arzneimittelagentur EMA lehnt die Zulassung ab – weil Risiken, die im Tierversuch beobachtet wurden, in den klinischen Studien nicht widerlegt werden konnten.
weiterlesen...


28.01.2014 – Hilfsmittelvertrag in NRW gerettet

APOTHEKENPRAXIS – AOK Rheinland/Hamburg

Berlin - Das war knapp: Kurz vor dem Ende des Hilfsmittelliefervertrags haben sich die AOK Rheinland/Hamburg und der Apothekerverband Nordrhein (AVNR) geeinigt. Zwar müssen die Vorstände der neuen Vereinbarung noch zustimmen, dies gilt aber als sicher. Danach können die Apotheker dem neuen Vertrag beitreten und auch ab Februar die AOK-Versicherten in Nordrhein und Hamburg versorgen.
weiterlesen...


28.01.2014 – 4 Minuten zur nächste Apotheke

APOTHEKENPRAXIS – Apothekendichte

Berlin - Gibt es auf dem Land zu wenig Apotheken? Ja, sagen Versender und andere Anbieter, die ins Geschäft kommen wollen. Noch nicht, argumentieren die Apotheker, wenn es um politische Forderungen geht. Nein, lautet das Fazit einer Studie des Braunschweiger Thünen-Instituts für Ländliche Räume, das zum Kompetenzbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gehört. Nur für Menschen auf dem Land ohne Auto ist die Erreichbarkeit demnach suboptimal.
weiterlesen...


28.01.2014 – Trotz psychischer Schäden nach einer Erpressung hat das Opfer keinen Anspruch nach dem Opferentschädigungsgesetz

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass ein Erpressungsopfer nur dann einen Anspruch nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) hat, wenn ein "tätlicher Angriff" vorliegt. Eine bloße Drohung mit Gewalt stellt einen solchen "tätlichen Angriff" nicht dar.
weiterlesen...


28.01.2014 – Geldabheben kein Arbeitsunfall

SICHERHEIT – Steuer & Recht

In einem unfallversicherungsrechtlichen Verfahren hat das Sozialgericht Osnabrück entschieden, dass ein Unfall auf dem Weg zum Geldabheben nicht als Arbeitsunfall anerkannt werden kann (Urteil vom 5. Dezember 2013 - S 19 U 43/11).
weiterlesen...


28.01.2014 – Anspruch auf Entgeltumwandlung - Aufklärungspflicht des Arbeitgebers

APOTHEKE – Steuer & Recht

Nach § 1a Abs. 1 Satz 1 BetrAVG kann der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber verlangen, dass von seinen künftigen Entgeltansprüchen bis zu 4 vom Hundert der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung durch Entgeltumwandlung für seine betriebliche Altersversorgung verwendet werden. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, den Arbeitnehmer von sich aus auf diesen Anspruch hinzuweisen. Dies hat der Dritte Senat des Bundesarbeitsgerichts entschieden.
weiterlesen...


28.01.2014 – ESMA darf in dringlichen Fällen auf den Finanzmärkten der Mitgliedstaaten eingreifen, um Leerverkäufe zu regeln oder zu verbieten

FINANZEN – Steuer & Recht Anlegen & Sparen Versichern & Vorsorgen Wissen & Tipps Wirtschaft & Börse Medienspiegel & Presse Prävention & Rehabilitation

Die Befugnis der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), in dringlichen Fällen auf den Finanzmärkten der Mitgliedstaaten einzugreifen, um Leerverkäufe zu regeln oder zu verbieten, ist mit dem Unionsrecht vereinbar.
weiterlesen...


28.01.2014 – Infektionsrisiken für Klinikpersonal - Berufskrankheit HIV-Infektion

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Wer in einem Krankenhaus arbeitet, ist ständig besonderen Infektionsrisiken ausgesetzt. Dagegen schützen spezielle Hygiene- und Sicherheitsstandards. Was aber, wenn gleichwohl eine Infektion auftritt? Welche Nachweise sind dann zu führen, wenn eine Berufskrankheit anerkannt und entschädigt werden soll?
weiterlesen...


28.01.2014 – Begrenzung der Entschädigung für immaterielle Schäden bei leichten Verletzungen aufgrund eines Verkehrsunfalls steht im Einklang mit dem Unionsrecht

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das italienische Gesetz legt den Umfang des Entschädigungsanspruchs des Geschädigten fest, ohne jedoch die Versicherungsdeckung der Haftpflicht zu begrenzen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Arbeitslosengeld nur nach Beschäftigung in Deutschland

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Unionsbürger genießen Freizügigkeit in allen Europäischen Staaten und zwar auch, wenn sie arbeitslos sind. Wer in Deutschland Arbeitslosengeld beansprucht, darf sich deshalb auch auf Beschäftigungszeiten in anderen Unionsstaaten berufen.
weiterlesen...


28.01.2014 – OLG Stuttgart zu Versicherungsbedingungen in sog. Riester-Rentenverträgen

VORSORGE – Steuer & Recht

Der unter anderen für die sog. Klauselkontrolle zuständige zweite Zivilsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart hat am 23.04.2014 über Allgemeine Geschäftsbedingungen in sog. Riester-Rentenverträgen entschieden, die sich mit der Frage der Kostenüberschussbeteiligung beschäftigen.
weiterlesen...


28.01.2014 – Haftung des Arbeitgebers bei Diskriminierung

APOTHEKE – Steuer & Recht

Ansprüche auf Entschädigung bei Verstößen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nach § 15 Abs. 2 müssen gegen den Arbeitgeber gerichtet werden. Wird bei der Ausschreibung von Stellen ein Personalvermittler eingeschaltet, haftet dieser für solche Ansprüche nicht.
weiterlesen...


28.01.2014 – Beinamputierter Tierpfleger obsiegt gegen Unfallkasse

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das deutsche Sozialversicherungsrecht - und damit auch der gesetzliche Unfallversicherungsschutz - gilt, soweit die Beschäftigung in Deutschland ausgeübt wird oder eine Entsendung ins Ausland vorliegt. Voraussetzung für den Versicherungsschutz bei einer Entsendung ist, dass diese zuvor zeitlich begrenzt wurde. Ferner muss ein Beschäftigungsverhältnis zu dem entsendenden Arbeitgeber vor und nach der Entsendung bestehen.
weiterlesen...


25.01.2014 – Klarer Arbeitsplan für die Zukunft

VORSORGE – Steuer & Recht

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel haben zum Abschluss der Kabinettsklausur das Arbeitsprogramm der großen Koalition für dieses Jahr vorgestellt. Merkel sprach von "intensiven Beratungen und tiefgehenden Diskussionen". Ein nächstes Arbeitstreffen für den Sommer sei bereits geplant.
weiterlesen...


28.01.2014 – Errichtung einer Mobilfunksendeanlage auf dem Haus einer WEG

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft fassten 2010 mehrheitlich den Beschluss, einem Unternehmen die Aufstellung und den Betrieb einer Mobilfunkanlage auf dem Fahrstuhldach der Wohnungseigentumsanlage zu gestatten. Die Klägerin - ebenfalls Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft - ist damit nicht einverstanden.
weiterlesen...


28.01.2014 – Kein Anspruch auf Straßen-Fertigstellung gegen Kommune

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Anlieger einer von einem privaten Erschließungsträger nicht zu Ende gebauten Anwohnerstraße in Bad Dürkheim haben keinen Anspruch gegen die Stadt Bad Dürkheim auf Fertigstellung der zu ihrem Wohnanwesen führenden Straße. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt in einem nun veröffentlichten Urteil vom 12. Dezember 2013 entschieden.
weiterlesen...


28.01.2014 – Parken in zweiter Reihe - Teilhaftung bei Unfall

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Parkt ein Pkw in zweiter Reihe, beeinflusst er den Verkehr, so dass der Eigentümer des Autos einen Teil seines Schadens nach den Grundsätzen der Betriebsgefahr selbst zu tragen hat, falls ein anderer Pkw gegen das geparkte Auto fährt und es dadurch beschädigt.
weiterlesen...


28.01.2014 – Eilantrag gegen Rundfunkbeitragsbescheid erfolglos

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat mit nun bekanntgegebenen Beschluss vom 16.01.2014 den Eilantrag eines Bürgers (Antragsteller) gegen einen vom Südwestrundfunk - SWR - erlassenen Rundfunkbeitragsbescheid abgelehnt (Az. 3 K 5159/13).
weiterlesen...


27.01.2014 – Der Wink mit dem Koalitionsvertrag

POLITIK – Aut-idem-Liste

Berlin - Mauern bis der Arzt kommt: In den Verhandlungen um die Aut-idem-Liste hatten sich die Kassen solange quer gestellt, bis im Koalitionsvertrag eine Neuregelung ganz in ihrem Sinne verankert wurde. Der GKV-Spitzenverband verkündete prompt den Ausstieg aus dem Schiedsverfahren. Den verhinderte am Ende Schiedsrichter Dr. Rainer Hess. Und damit wiederum ist auch die Politik zufrieden.
weiterlesen...


27.01.2014 – Von Merck zurück zu Lanxess

MARKT – Chemiekonzerne

Köln - Überraschender Führungswechsel bei Lanxess: Axel Heitmann, der fast zehn Jahre an der Unternehmensspitze stand, wird den Chemiekonzern Ende Februar verlassen. Man habe sich einvernehmlich darauf verständig, teilte der Aufsichtsrat mit. Sein Nachfolger wird Matthias Zachert, derzeit Finanzvorstand beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck.
weiterlesen...


27.01.2014 – Kartellamt stutzt Rhön-Übernahme

MARKT – Krankenhäuser

Bad Homburg - Unter dem Druck des Bundeskartellamts übernimmt der Medizintechnikkonzern Fresenius weniger Krankenhäuser seines Konkurrenten Rhön als ursprünglich geplant. Drei der 43 zum Verkauf vorgesehenen Kliniken blieben bei Rhön, teilten die beteiligten Unternehmen mit. Außerdem kaufe Fresenius nur 13 statt der geplanten 15 medizinischen Versorgungszentren.
weiterlesen...


27.01.2014 – „Die Apobank schuldet den Apothekern Millionen“

MARKT – Interview Zinsprüf

Berlin - Die Apobank steht wegen ihrer Zinsanpassungklauseln in der Kritik. Bundesweit wird vor den Gerichten über Rückzahlungen gestritten. Ralph Brendel ist Vorsitzender des Bundesverbands Kreditsachverständige und Kontenprüfer. Mit seinem Büro „Zinsprüf“ unterstützt er Apotheker und Ärzte mit Gutachten. Mit APOTHEKE ADHOC sprach er über die Tricks mit den Zinsen und was Apotheker dagegen unternehmen können.
weiterlesen...


27.01.2014 – ARZ Haan: Abwahl eines Aufsichtsrates

MARKT – Rechenzentren

Berlin - Das Ausscheiden des Apothekerverbands Westfalen-Lippe (AVWL) als Stammaktionär beim Rechenzentrum ARZ Haan ist noch immer nicht abgewickelt. Doch es zeichnet sich ab, dass der Apothekerverband Nordrhein (AVNR) mit Unterstützung des dritten Stammaktionärs, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank), die Zügel fester in die Hand nimmt: Der bisherige Aufsichtsrat Dr. Horst Dieter Gobbers soll im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung am 6. März aus dem Kontrollgremium abberufen und durch AVNR-Geschäftsführer Christoph Schmölzing abgelöst werden.
weiterlesen...


27.01.2014 – Prozess gegen Arzneimittel-Bande

PANORAMA – Brandenburg

Berlin - In Potsdam beginnt am Dienstag ein Verfahren gegen eine achtköpfige Bande, die illegal mit Arzneimitteln gehandelt haben soll. Die Landesapothekerkammer und der Apothekerverband Brandenburg nutzen die Gelegenheit, um vor Arzneimittelfälschungen zu warnen.
weiterlesen...


27.01.2014 – Zulassung für Eperzan

WISSENSCHAFT – Antidiabetika

Berlin - In den kommenden Monaten wird mit Eperzan (Albiglutide) ein neuer Agonist des Glucagon-Like-Peptid (GLP-1) auf den Markt kommen. Die europäische Arzneimittelagentur EMA empfiehlt die Zulassung des Antidiabetikums von GlaxoSmithKline (GSK), das als Pulver und Lösung zur Injektion in den Dosierungen 30 und 50 Milligramm zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt werden soll.
weiterlesen...


27.01.2014 – Adempas: Power für NO

WISSENSCHAFT – Antihypertonika

Berlin - Grünes Licht für Bayer: Die europäische Arzneimittelagentur EMA empfiehlt die Zulassung von Adempas (Riociguat). Das Präparat, das in Dosierungen zwischen 0,5 und 2,5 Milligramm als Filmtablette auf den Markt kommen soll, wird bei Erwachsenen zur Behandlung bei chronisch-thromboembolischer pulmonaler Hypertonie (CTEPH) und bei pulmonal-arterieller Hypertonie (PAH) eingesetzt.
weiterlesen...


27.01.2014 – PGEU: Lieferengpässe und Fälschungen

POLITIK – EU-Apothekerverband

Berlin - Der europäische Apothekerverband PGEU will über die „großen internationalen Problemfelder der Pharmazie“ diskutieren: Hauptthemen auf der Tagung der Arbeitsgruppe Wirtschaft, die Ende der Woche in Wien stattfindet, sind Lieferengpässe und Arzneimittelfälschungen. Außerdem soll es um Modelle zu besseren Patientenversorgung gehen.
weiterlesen...


27.01.2014 – Noch ein Ringversuch für Apotheken

APOTHEKENPRAXIS – Porträt

Berlin - In der neuen Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) wird gefordert, dass Apotheken „an regelmäßigen Maßnahmen zu externen Qualitätsüberprüfungen“ teilnehmen sollten. Die Ringversuche des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker (ZL) sind eine Möglichkeit, diese aus Sicht der Aufsichtsbehörden „dringenden Empfehlung“ zu erfüllen. Jetzt gibt es den vierten Test.
weiterlesen...


27.01.2014 – J&J: Öko-Test ist egal

PANORAMA – Allergiemittel

Berlin - Das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ hat in seiner aktuellen Ausgabe 68 Allergiemittel untersucht – zehn Produkte fielen dabei durch. Bei Nasensprays und Augentropfen kritisierten die Tester bei jedem zweiten Präparat problematische Konservierungsmittel. Der Hersteller Johnson & Johnson (J&J) sieht die Bewertung für seine Produkte gelassen.
weiterlesen...


27.01.2014 – Kooperationsgipfel der Apotheken 2014 am 12. und 13. Februar 2014 im Hotel Marriott in München

BRANCHENNACHRICHTEN

München - Der Kooperationsgipfel der Apotheken 2014 - der Branchentreff für alle Partner im Apothekenmarkt - findet nunmehr bereits zum 6. Mal statt und bietet wieder die beste Gelegenheit, sich von den Profilierungen der verschiedenen Gruppierungen ein Bild zu machen.
weiterlesen...


27.01.2014 – Ärzte: Apotheke gefährdet Versorgung

INTERNATIONALES – Österreich

Berlin - Apotheken auf dem Land haben es oft schwer. Umso erfreulicher sollte es sein, wenn eine Apotheke eröffnet. Im österreichischen Bezau im Vorarlberg wehren sich die Ärzte jedoch gegen eine Neueröffnung – denn bislang dürfen sie selbst Arzneimittel abgeben. Sie fürchten nun Umsatzeinbußen und warnen vor einer Gefährdung der Versorgung.
weiterlesen...


27.01.2014 – Gröhe will mehr Pflege-Azubis

POLITIK – Fachkräftemangel

Berlin - Angesichts des Fachkräftemangels in der Pflege will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) eine deutliche Steigerung der Ausbildungszahlen erreichen. „Geplant ist, die Ausbildungszahlen in der Altenpflege bis zum Jahr 2015 um 30 Prozent zu erhöhen“, sagte Gröhe der Rheinischen Post. 4000 Pflegehelfer sollten zu Fachkräften weiterqualifiziert werden, sagte Gröhe weiter.
weiterlesen...


26.01.2014 – Mit aller Macht

PANORAMA – ApoRetrO

Berlin - Der Gockel hat gekräht. Hexal trägt den Kamm stolz vor Ratiopharm oder Pfizer. Aber nicht nur beim Kampf um Sildenafil, sondern auch beim Ringen um Celesio war viel Testosteron im Spiel. McKesson hat es erst im zweiten Anlauf zum neuen Großaktionär in Stuttgart geschafft; in der ersten Runde hatten sich alle Beteiligten zu sehr aufgeplustert. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt und sein Vize Mathias Arnold dagegen müssen erst noch beweisen, dass sie sich mit ihrer Idee von einem Leitbild durchsetzen können.
weiterlesen...


26.01.2014 – Der heiße Draht zum Leitbild

POLITIK – Online-Debatte

Berlin - Die ABDA wünscht sich eine breite Debatte zum Leitbild: Nach den Veranstaltungen in den Mitgliedsorganisationen wird ab Februar online debattiert. Derzeit werden an die Apotheken individuelle Zugangscodes zur Diskussions-Plattform verschickt. Für technische Fragen soll es sogar eine Hotline geben.
weiterlesen...


25.01.2014 – Awinta wirbt mit falschen Apothekern

MARKT – Apotheken-EDV

Berlin - Apotheker sind qua Beruf nicht öffentlichkeitsscheu und oftmals auch Überzeugungstäter. In der Werbung eignen sie sich damit hervorragend als sogenannte Testimonials. Ob Softwarehaus, Hersteller oder Großhändler: Viele Unternehmen schicken eigene Kunden vor, um ihre Produkte zu loben. Ärgerlich nur, wenn zwei Konkurrenten dasselbe Gesicht wählen – und dieser Apotheker gar kein Apotheker ist.
weiterlesen...


25.01.2014 – Zertifikat für Apothekenkunden

APOTHEKENPRAXIS – Arzneimittelsicherheit

Berlin - Brown-Bag-Checks in Nordrhein, Sicherheitstüten in Niedersachsen oder Arzneimittelchecks in Mittelfranken: In immer mehr Kammerbezirken gibt es Projekte, bei denen die Apotheker systematisch die Medikation ihrer Kunden überprüfen. Der hessische Apotheker Dr. Christian Gerninghaus wollte nicht auf seine Kammer warten und hat auf eigene Faust ein „Arzneimittel-Zertifikat“ entwickelt.
weiterlesen...


25.01.2014 – Mangel an Enteisungsmitteln ist vorhersehrbar

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Ein geplanter Flug von Berlin nach Rom wurde abgesagt, weil nicht genügend Enteisungsmittel vorhanden war. Die Fluggäste verlangten nun eine Entschädigung von dem Luftfahrtunternehmen. Der Fall landete vor Gericht.
weiterlesen...


25.01.2014 – BGH bestätigt illegalen Versicherungsvertrieb von Tchibo

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die Frage, ob Tchibo nur als Tippgeber oder als Versicherungsvermittler gilt, hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteil vom 29.11.2013 nun letztinstanzlich geklärt: Die Versicherungsangebote auf der Internetseite des Kaffeerösters waren mehr als nur ein Tipp. Folglich war der Versicherungsvertrieb der Tchibo Direct GmbH illegal.
weiterlesen...


25.01.2014 – Anwaltsempfehlung: BGH entscheidet zugunsten HUK-COBURG

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Die von der HUK-COBURG Rechtsschutzversicherung betriebene Anwaltsempfehlung verbunden mit einem Schadenfreiheitssystems mit variabler Selbstbeteiligung ist rechtmäßig. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
weiterlesen...


25.01.2014 – Ein Auto für 7,10 Euro: Abgebrochene Ebay- Auktion führt nicht zum Vertragsschluss

SICHERHEIT – Steuer & Recht

(ac) Eine wegen eines Fehlers bei der Mindestpreisangabe abgebrochene Ebay- Auktion begründet auch bei einem vorhandenen Gebot keinen Vertrags-chluss, weil das Angebot nach den Ebay-Bedingungen zurückgezogen werden konnte. Das hat das Oberlandesgerichts Hamm entschieden.
weiterlesen...


25.01.2014 – Aussteigen auf der Autobahn hat Folgen

SICHERHEIT – Steuer & Recht

Wer auf der Autobahn aussteigt, um den Blechschaden nach einem Auffahrunfall zu begutachten, hat als Geschädigter eines daraufhin folgenden Unfalls eine Mitschuld zu tragen. Denn die Autobahn dürfe man nur im äußersten Notfall betreten, betont das Oberlandesgericht Karlsruhe und gibt dem Kläger eine Teilschuld von 20%.
weiterlesen...


25.01.2014 – Gericht ordnet Hörgeräte für Versicherten per Eilentscheidung an

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat entschieden, dass Verzögerungen der Sozialversicherungsträger bei der Versorgung eines schwerhörigen Menschen mit Hörgeräten dazu führen können, dass eine auf umgehende und effektive Versorgung ausgerichtete Eilentscheidung durch das Gericht erlassen wird. Dabei hat das Gericht den Rentenversicherungsträger verpflichtet, die konkrete Auswahl des das Hörvermögen bestmöglich fördernden Hörgerätes auf den Hörgeräteakustiker zu übertragen.
weiterlesen...


25.01.2014 – Kündigung der Krankenversicherung für den volljährigen Sohn wirksam

GESUNDHEIT – Steuer & Recht

Der Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Wirksamkeit der Kündigung eines Krankheitskostenversicherungsvertrages durch den Versicherungsnehmer für einen volljährigen, von ihm nicht gesetzlich vertretenen Mitversicherten nicht den Nachweis einer nahtlosen Anschlussversicherung für den Mitversicherten voraussetzt.
weiterlesen...


25.01.2014 – Gebühr von 15 Euro für Nacherstellung von Kontoauszügen zu hoch

FINANZEN – Steuer & Recht

15 Euro für das Nacherstellen von Kontosauszügen darf eine Bank nicht verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Geklagt hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Dieser kritisierte, dass die Gebühr die Kosten der Bank weit übersteige und den Kunden unangemessen benachteilige.
weiterlesen...


25.01.2014 – EuGH-Urteil zum Rücktrittsrecht bei Lebensversicherungen

VORSORGE – Steuer & Recht

Wenn ein Verbraucher nicht über sein Rücktrittsrecht belehrt wird, darf diese nicht ein Jahr nach Zahlung der ersten Versicherungsprämie erlöschen, lautet in Kurzfassung ein EuGH-Urteil vom 19.12.2013. Das Urteil gilt für Verträge, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden. Das EuGH-Urteil erfolgte auf Anrufung des BGH. Dieser muss nun entscheiden, welche Konsequenzen das Urteil hat.
weiterlesen...