28.05.2014 – AOK: Keine Wahlfreiheit für Krebspatienten

APOTHEKENPRAXIS – Zyto-Retaxationen

Berlin - Die AOK Hessen hält an ihren Retaxationen im Rahmen ihrer Zyto-Verträge fest. Die bis zu sechsstelligen Beträge wurden bei den Rechenzentren bereits abgesetzt, mit der nächsten Abrechnung werden rund ein Dutzend Apotheken belastet, die ohne Vertrag Krebspatienten versorgt hatten. In der jetzt vorliegenden Begründung der Retaxationen trägt die AOK ausführlich vor, warum das Recht auf eine freie Apothekenwahl in der Zytostatikaversorgung eingeschränkt ist.
weiterlesen...


28.05.2014 – Kabinett beschließt Pflegereform

POLITIK – Pflegeversicherung

Berlin - Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf für umfassende Veränderungen in der Altenpflege beschlossen. Geplant sind zwei Reformstufen: Angehörige, Betroffene und Pfleger sollen ab 2015 unter anderem von höheren Leistungen und mehr Betreuungspersonal profitieren. Zwei Jahre später sollen dann deutlich mehr Menschen Geld aus der Pflegeversicherung bekommen, vor allem Demenzkranke. Dafür will die Bundesregierung rund 20 Jahre nach Einführung der Versicherung das Verfahren der Einstufung grundsätzlich umstellen und einen neuen Pflegebegriff einführen.
weiterlesen...


28.05.2014 – BKK zahlt für Stada-Gentest

POLITIK – Diagnostika

Berlin - Mit der Brandenburgischen BKK hat die Stada eine erste Kasse vom Nutzen ihrer Gentests überzeugt. Im Rahmen einer Erprobungsregelung übernimmt die Kasse seit Jahresbeginn die Kosten für den Statin-Test bei bestimmten Versicherten. Mittlerweile haben sich rund 20 Patienten testen lassen, ein halbes Dutzend Ärzte unterstützt das Projekt. Bei der Kasse ist man trotz der geringen Teilnehmerzahlen zufrieden.
weiterlesen...


28.05.2014 – Mediziner wollen bei Qualitätsinstitut mitreden

POLITIK – Kliniken

Düsseldorf - Die Ärzte pochen bei zentralen gesundheitspolitischen Plänen der Bundesregierung auf Mitsprache. Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), sagte der Großen Koalition zwar Unterstützung für mehr Behandlungsqualität in Krankenhäusern zu. Er warnte aber davor, das geplante Qualitätsinstitut, das Behandlungserfolge messen soll, über die Köpfe der Mediziner hinweg zu gründen.
weiterlesen...


28.05.2014 – Gassen: Ärzte brauchen Einigkeit

POLITIK – Standesvertretung

Berlin - Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen, fordert eine Konzentration der Ärzte auf ihre Arbeit. Beim Deutschen Ärztetag in Düsseldorf kritisierte er den „Wirtschaftlichkeits-Rechenschieber im Kopf“ und eine auf der EU-Ebene angedachte stärkere Normierung von Gesundheitsdienstleistungen.
weiterlesen...


28.05.2014 – IKK startet neue Rabattrunde

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die IKK classic sucht in ihrer aktuellen Ausschreibung Rabattpartner für 203 Wirkstoffe und Kombinationen in verschiedenen Darreichungsformen. 91 Lose sollen exklusiv an einen Hersteller vergeben werden, die übrigen können an jeweils bis zu drei Unternehmen gehen.
weiterlesen...


28.05.2014 – AOK schreibt Sildenafil aus

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die AOK Niedersachsen bereitet sich auf den Patentablauf des zweiten Sildenafil-Präparats von Pfizer, Revatio, vor: Das Medikament zur Behandlung von pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH) verliert im Oktober 2015 seinen Patentschutz. Schon jetzt startet die Krankenkasse eine offene Ausschreibung.
weiterlesen...


28.05.2014 – DGIM will Apotheker einbinden

POLITIK – Telemedizin

Berlin - Zahlreiche telemedizinische Projekte laufen derzeit in Deutschland, bei denen Ärzte ihre Patienten mithilfe moderner Informationstechnologien betreuen und fehlende Expertise übers Internet einholen. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) sieht darin einen möglichen Weg, Ärztemangel in unterbesetzten Regionen auszugleichen. Das dürfe jedoch nicht zu Lasten der Qualität der Behandlung gehen. Um diese auch aus der Ferne zu gewährleisten, hat die DGIM-Kommission Telemedizin Leitsätze für telemedizinische Angebote veröffentlicht.
weiterlesen...


27.05.2014 – TK: 50 Euro pro Stammapotheke

POLITIK – Medikationsmanagement

Berlin - Die Techniker Krankenkasse (TK) bietet Typ-2-Diabetikern ab sofort zwei Beratungstermine in ihrer Stammapotheke an: Ab dem 1. Juni 2014 sollen alle Versicherten, die im Rahmen des TK-Arzneimittelcoachings „Diabetes“ betreut werden, den Service nutzen können. Die Apotheken erhalten 50 Euro für die Zusatzleistung. Läuft das Projekt gut, sollen weitere Indikationen folgen.
weiterlesen...


27.05.2014 – Becker: Politik muss Nullretax verbieten

POLITIK – Verfassungsbeschwerde

Berlin - Der Deutsche Apothekerverband (DAV) bedauert die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG) zu Nullretaxationen: „Eine Entscheidung des höchsten deutschen Gerichts müssen wir akzeptieren und respektieren. Gleichwohl bedauern wir die Entscheidung sehr“, sagte DAV-Chef Fritz Becker. „Wenn der Apotheker den Patienten beraten, an ihn ein Arzneimittel abgegeben und ihn damit pharmazeutisch korrekt versorgt hat, darf er dafür doch nicht auch noch hart bestraft werden.“
weiterlesen...


27.05.2014 – Dr. Thomas Trümper bleibt Vorsitzender des PHAGRO | Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Die Mitgliedsfirmen des PHAGRO wollen den Verband in den für den vollversorgenden Großhandel bewegten Zeiten weiter unter der bewährten Führung von Dr. Thomas Trümper sehen. Einstimmig hat die Mitgliederversammlung am 27. Mai 2014 in Hamburg ihren langjährigen Verbandsvorsitzenden für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt.
weiterlesen...


27.05.2014 – Pollensaison: Allergie-Präparate von Hexal wachsen kräftig

BRANCHENNACHRICHTEN

Holzkirchen - Das milde Wetter hat die Pollensaison in diesem Jahr ungewöhnlich früh eingeläutet. Seither gingen in den Apotheken zahlreiche Produkte gegen Heuschnupfen über den Tisch. Folge: Die Allergie-Präparate Cetirizin HEXAL® und Lorano® akut legten im ersten Quartal 2014 enorm zu und bescherten Hexal ein dickes Umsatzplus.
weiterlesen...


27.05.2014 – Das Blaue bei Gelenkschmerzen

BRANCHENNACHRICHTEN

Berlin - Die Prävalenz von Gelenkerkrankungen nimmt bedeutend zu. Immer mehr Menschen ab 40 klagen über Schmerzen – nicht nur bei außergewöhnlichen Anstrengungen wie Joggen, Skifahren oder Bergsteigen, sondern bei alltäglichen Bewegungen. Neben einseitigen, gleichförmigen Belastungen z. B. am Arbeitsplatz oder im Haushalt, statischen Fehlstellungen wie X- oder O-Beine, Übergewicht, Degeneration, akuten Gelenkentzündungen oder Stoffwechselerkrankungen zählen auch stumpfe Traumen infolge von Sportverletzungen und Unfällen zu den Verursachern von Gelenkschmerzen. Unabhängig von Genese und Diagnose ist bei den Betroffenen der Leidensdruck groß – und damit auch der Wunsch nach kompetenter Beratung.
weiterlesen...


27.05.2014 – EMA empfiehlt Simbrinza

WISSENSCHAFT – Glaukomtherapie

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur EMA empfiehlt die Zulassung für Simbrinza (Brinzolamid/Brimonidin). Die Augentropfen der Novartis-Tochter Alcon werden in der Dosierung 10/2 mg/ml angeboten; sie reduzieren den erhöhten intraokularen Druck (IOD) bei Patienten mit einem Glaukom oder einer okulären Hypertension, bei denen eine Monotherapie nicht ausreicht.
weiterlesen...


27.05.2014 – Gazyvaro vor Zulassung

WISSENSCHAFT – Leukämie

Berlin - Die Europäische Arzneimittelagentur EMA empfiehlt Gazyvaro (Obinutuzumab) von Roche zur Zulassung. In Kombination mit Chlorambucil sollen mit dem Antikörper Patienten mit chronisch lymphatischer Leukämie (CLL) behandelt werden, die nicht vorbehandelt sind und die für eine Chemotherapie mit Fludarabin in voller Dosis nicht in Frage kommen. In den kommenden Monaten erwartet Roche eine endgültige Entscheidung der EU-Kommission. Seit November 2013 wird das Mittel in den USA als Gazyva vermarktet.
weiterlesen...


27.05.2014 – Letzte Pockenbestände bleiben erhalten

PANORAMA – Infektionskrankheiten

Genf - Die beiden letzten bekannten Bestände an Pockenviren werden vorerst nicht vernichtet. Bei der Jahreskonferenz der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf sei keine Einigung darüber zustande gekommen, sagte ein Sprecher. Es solle nun eine Expertengruppe gebildet werden, bevor bei einer der nächsten Jahresversammlungen wieder über die Zerstörung der tödlichen Viren beraten werde.
weiterlesen...


27.05.2014 – Xarelto: 102 Verdachtsberichte zu Todesfällen

WISSENSCHAFT – Gerinnungshemmer

Berlin - Die Zahl der offiziell gemeldeten Todesfälle nach einer Therapie mit dem immer stärker verordneten Gerinnungshemmer Xarelto (Rivaroxaban) ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. „Uns liegen für 2013 insgesamt 102 Verdachtsberichte zu Todesfällen von Menschen vor, die zuvor mit Xarelto behandelt worden sind“, teilte das Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit. Allerdings ist unklar, ob die Todesfälle auf das Mittel zurückgehen.
weiterlesen...


27.05.2014 – Fünf Ebola-Tote in Sierra Leone

PANORAMA – Infektionskrankheiten

Freetown - Fünf Menschen im westafrikanischen Sierra Leone sind an der Virus-Erkrankung Ebola gestorben. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation WHO mit. Die fünf Opfer seien aus der Gemeinde Koindu an der Grenze zu Guinea gemeldet worden. Dort wurden den Angaben zufolge am Freitag vergangener Woche acht weitere Ebola-Fälle registriert.
weiterlesen...


27.05.2014 – Apotheker: Mehr Hilfe für Hochwasseropfer

PANORAMA – Balkan

Berlin - Nach den baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker rufen auch die Hilfsorganisation „Apotheker helfen“ (AH) und die Apotheker ohne Grenzen (AoG) zu Geldspenden für die Flutopfer auf dem Balkan auf. „Die Menschen auf dem Balkan brauchen jetzt dringend unsere Hilfe“, sagte AH-Geschäftsführerin Nina Ehrle.
weiterlesen...


27.05.2014 – Anklage wegen Patienten-Sharing

PANORAMA – Abrechnungsbetrug

Berlin - In Frankfurt wurden zwei Ärzte wegen Betruges angeklagt: Sie sollen Patientendaten ausgetauscht und so nicht erbrachte Leistungen abgerechnet haben. Ziel war es laut Generalstaatsanwaltschaft, das Praxisbudget zu vergrößern und mehr Leistungen abrechnen zu können. Auf diese Weise haben die Ärzte demnach einen Schaden von 500.000 Euro verursacht.
weiterlesen...


27.05.2014 – Pfizer: AstraZeneca-Übernahme gescheitert

MARKT – Pharmakonzerne

New York - Der Viagra-Hersteller Pfizer gibt sich im milliardenschweren Übernahmepoker um den britischen Rivalen AstraZeneca vorerst geschlagen. Wie erwartet teilte der US-Konzern mit, dass man nach der Absage der Briten an die jüngste Offerte keine weiteren Schritte unternehmen werde. Völlig vom Tisch ist eine mögliche Fusion damit allerdings nicht.
weiterlesen...


27.05.2014 – Phagro mit Lex Trümper

MARKT – Phagro

Berlin - Dr. Thomas Trümper bleibt Vorsitzender des Branchenverbands Phagro – obwohl er seit Mitte 2013 keinem Großhandel mehr vorsteht. Daher wurde bereits im Frühjahr eine Satzungsänderung verabschiedet. Trümper wurde bei der Mitgliederversammlung in Hamburg einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Auch sein Vize Ralph-D. Schüller wurde in seinem Amt bestätigt.
weiterlesen...


27.05.2014 – Karlsruhe erzieht Apotheker

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Nullretaxationen sind ein Berufsrisiko. So hat es das Bundessozialgericht entschieden. Und das Bundesverfassungsgericht sieht es genauso: Wenn man Apotheker zu beflissenen Vasallen der Kassen erziehen will, dann müssen Fehler streng bestraft werden. Das klingt nicht nur nach vorsintflutlicher Pädagogik, sondern auch nach einem Totalverlust an Verhältnismäßigkeit.
weiterlesen...


27.05.2014 – Nullretax: Verfassungsbeschwerde abgewiesen

APOTHEKENPRAXIS – BSG-Urteil

Berlin - Die Apotheker sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) gegen Nullretaxationen gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat Anträge der beiden direkt betroffenen Pharmazeuten nicht zur Entscheidung angenommen. Den Richtern in Karlsruhe zufolge ist der disziplinarische Effekt einer kompletten Rechnungskürzung durchaus zu rechtfertigen. Damit bleibt nur die Hoffnung auf die Politik.
weiterlesen...


27.05.2014 – Apotheker bedauern Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes

APOTHEKENPRAXIS – Null-Retaxationen bei Rabattverträgen

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) bedauert die heute veröffentlichte Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes (BVG) in Karlsruhe, die Verfassungsbeschwerden von zwei Apothekern nicht zur Entscheidung anzunehmen. Die beiden Apotheker hatten sich Ende 2013 gegen Urteile des Bundessozialgerichts (BSG) gewandt, wonach Vergütungsansprüche gegen gesetzliche Krankenkassen ausgeschlossen sind, falls Arzneimittel ohne Beachtung von Rabattverträgen abgegeben werden.
weiterlesen...


27.05.2014 – Montgomery: Weniger über Geld reden

POLITIK – Ärztetag

Düsseldorf - Der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, hat seinen Kollegen zu einer Image-Korrektur geraten: „Wir Ärzte müssen wieder mehr über unsere eigentliche Tätigkeit und weniger übers Geld reden“, sagte Montgomery der Rheinischen Post. 85 Prozent der Patienten fänden ihren Arzt sehr gut – in der veröffentlichten Meinung werde aber die Ärzteschaft immer wieder als mafiöse Vereinigung dargestellt. „Wir müssen die Empathie, die wir für unsere Patienten haben, wieder mehr nach außen darstellen“, forderte Montgomery.
weiterlesen...


27.05.2014 – KBV: Steuergeld für Weiterbildung

POLITIK – Ärztetag

Berlin - Mehr ambulante Abschnitte in der ärztlichen Aus- und Weiterbildung will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) einführen. Die Finanzierung dürfe aber nicht zulasten der heute tätigen Ärztegeneration gehen, sagte KBV-Chefin Regina Feldmann. Künftig soll eine Stiftung die Weiterbildung koordinieren und finanzieren.
weiterlesen...


27.05.2014 – Streit um „Arzt light“

POLITIK – Medizinstudium

Düsseldorf - Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat den neuen Arztassistent-Studiengang an der privaten Fresenius-Hochschule in Frankfurt am Main scharf kritisiert. „Wir wollen keinen ,Arzt light'“, sagte KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. Mit einer solchen „Substruktur unterhalb des Arztberufes“ drohe eine Zwei-Klassen-Medizin. Mit dem Acht-Semester-Bachelor-Studium, das zum Wintersemester 2014/15 beginnt, werde ein neuer Beruf geschaffen.
weiterlesen...


27.05.2014 – Wahl-Streit in Westfalen-Lippe

POLITIK – Kammerwahlen

Berlin - Im Streit um den Versand der Unterlagen zur Kammerwahl in Westfalen-Lippe verteidigt die Apothekerkammer (AKWL) ihr Vorgehen: Den Vorwurf des Vorstandsmitglieds Dr. Wolfgang Graute, beim Versand sei es zu Unregelmäßigkeiten gekommen, weisen die Verantwortlichen zurück.
weiterlesen...


27.05.2014 – ABDA verliert Finanz-Geschäftsführer

POLITIK – Standesvertretung

Berlin - Die ABDA sucht einen neuen Geschäftsführer für den Bereich Finanzen, Personal und Verwaltung: Jürgen Siegemund hat die Dachorganisation Anfang der Woche verlassen – laut ABDA auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird Hauptgeschäftsführer Dr. Sebastian Schmitz den Posten interimsmäßig übernehmen.
weiterlesen...


27.05.2014 – Barmer-Vize erwartet Sparpaket

POLITIK – Arzneimittelausgaben

Berlin - Die Arzneimittelausgaben der Barmer GEK sind zuletzt um fast 10 Prozent im Vorjahresvergleich gestiegen. Schuld daran ist laut dem stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Rolf-Ulrich Schlenker vor allem der zu Jahresbeginn von 16 auf 7 Prozent gesenkte Herstellerabschlag. Er geht deshalb davon aus, „dass wir uns über kurz oder lang über Kostendämpfungsmaßnahmen im Arzneimittelbereich unterhalten werden“, sagte er bei der Vorstellung des Barmer GEK Arzneimittelreports.
weiterlesen...


27.05.2014 – Glaeske: Regierung verspielt 1,8 Milliarden

POLITIK – Nutzenbewertung

Berlin - Nicht alle neuen Arzneimittel sind gute Arzneimittel, findet Professor Dr. Gerd Glaeske. Bei der Vorstellung des Arzneimittelreports der Barmer GEK präsentierte der Gesundheitsökonom Zahlen zu möglichen Einsparungen in der Arzneimittelversorgung. Glaeske schlägt eine feste Generikaquote und eine Rückkehr zur Nutzenbewertung des Bestandsmarktes vor. Barmer-Vize Dr. Rolf-Ulrich Schlenker fordert eine kontinuierliche Überprüfung neu zugelassener Arzneimittel.
weiterlesen...


26.05.2014 – PTA-Schulen: Anhörung im Landtag

POLITIK – Nordrhein-Westfalen

Berlin - In Nordrhein-Westfalen haben es die PTA-Schulen auf die Tagesordnung der Landespolitik geschafft: Der Gesundheitsausschuss des Landtags hat in der vergangenen Woche einen Antrag der CDU-Fraktion diskutiert, die vor anderthalb Jahren gestrichenen Fördergelder wieder zu zahlen. Apotheker, PTA und Schulen unterstützen den Antrag.
weiterlesen...


26.05.2014 – Spahn oder Gröhe?

POLITIK – CDU-Präsidium

Berlin - Beförderung für Jens Spahn (CDU): Der gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion soll Philipp Mißfelder im CDU-Parteipräsidium nachfolgen. Das sagte Mißfelder der Tageszeitung Die Welt. Es gebe seit Monaten eine Absprache zwischen Spahn und ihm, so Mißfelder. „Ich bin der Meinung, dass nach wie vor ein Vertreter der jungen Generation im Präsidium sein sollte, der auch kontroverse Themen besetzt und sich nicht verbiegen lässt.“
weiterlesen...


26.05.2014 – Nordrhein ist generisch, Sachsen originaler

POLITIK – GKV-Verordnungen

Berlin - Fast drei Viertel aller Arzneimittel für Kassenpatienten sind inzwischen Generika. Das geht aus Statistiken des GKV-Spitzenverbandes hervor. Der Anteil an Verordnungen über Generika steigt seit Jahren an. Im vergangenen Jahr waren 74,8 Prozent aller zu Lasten der Krankenkassen abgegebenen Arzneimittel Generika. Bei der Quote gibt es jedoch regionale Unterschiede.
weiterlesen...


26.05.2014 – Asche und Insekten in gefälschten Pillen

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Berlin - Dem globalen Arzneimittelhandel entstehen durch gefälschte Medikamente enorme Umsatzeinbußen. Schätzungen zufolge seien 2010 Medikamente im Wert vonrund 75 Milliarden US-Dollar gefälscht worden, sagte Klaus Gritschneder, Gründer der Europa Apotheek Venlo (EAV) und Vizepräsident des Versandapothekenverbands EAMSP beim Branchenkongress des BVDVA in Berlin. Inzwischen liege dieser Wert wohl noch weitaus höher. Hinter den gefälschten Medikamenten stünden Gruppen der organisierten Kriminalität, die auch für Drogen- und Menschenhandel verantwortlich seien.
weiterlesen...


26.05.2014 – DKFZ: E-Zigarette vor Nicorette

PANORAMA – Raucherentwöhnung

Heidelberg - Beim Thema Rauchentwöhnung kursieren die unterschiedlichsten Rezepte, von E-Zigarette über Akupressur bis zur Hypnose. Tatsache aber ist: Die Rückfallquote ist hoch. 60 Prozent der Raucher haben mindestens einmal versucht aufzuhören. Nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg nützen auch nikotinhaltige Ersatzpräparate wenig: „83 Prozent der Ex-Raucher haben aufgehört, ohne Hilfsmittel zu verwenden“, sagt Dr. Martina Pötschke-Langer vom DKFZ.
weiterlesen...


26.05.2014 – Truvada bei HIV-positivem Partner

WISSENSCHAFT – Aids-Prävention

Berlin - US-Gesundheitsexperten haben das Medikament Truvada (Emtricitabin/Tenofovir) für Risikogruppen zur Vorbeugung gegen eine Ansteckung mit HIV empfohlen. In ihren neuen Richtlinien raten die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Risikogruppen zur Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) mit dem Mittel.
weiterlesen...


26.05.2014 – Sanacorp sucht Vertriebsleiter

MARKT – Großhandel

Berlin - Die Sanacorp sucht einen neuen Vertriebsleiter für die Region Nord. Johanna Pfeiffer hat das Unternehmen im Mai verlassen, wie der Großhändler auf Nachfrage bestätigte. Sie habe eine neue Herausforderung in einer anderen Branche gesucht, man habe sich in bestem Einvernehmen getrennt, heißt es.
weiterlesen...


26.05.2014 – 110 mea-Apotheken gewinnen

BRANCHENNACHRICHTEN

Planegg/München - Mit einer großen Jubiläums-Kampagne lässt die Sanacorp in diesem Jahr sowohl Apotheken als auch ihre Kunden am Erfolg von mea® – meine apotheke teilhaben. Jede Apotheke wurde kostenlos mit mea-Imageflyern und Gratisprobenheften für ihre Kunden ausgestattet. Sowohl Flyer als auch Probenheft sind mit dem individuellen Apothekenlogo versehen und fördern so die Bekanntheit und das Bewusstsein für die Apothekenmarke beim Endverbraucher. „Wir freuen uns über die hervorragende Resonanz des Gratisprobenheftes, mit dem jeden Monat attraktive Warenproben wie Kosmetik, Tee oder Gesundheitsprodukte von den Apothekenkunden eingelöst werden können. Mit dieser verbraucherorientierten Maßnahme steigern wir auch die Frequenz in der mea-Apotheke“ sagt Juliane Reinges, Bereichsleiterin Sortiments- und Markenmanagement bei der Sanacorp.
weiterlesen...


26.05.2014 – Zulassung für Empagliflozin

WISSENSCHAFT – Antidiabetika

Berlin - Die EU-Kommission hat den Wirkstoff Empagliflozin von Boehringer Ingelheim und Lilly zugelassen. Der SGLT2-Hemmer wird in Europa unter dem Namen Jardiance vermarktet und ist indiziert zur Behandlung von Typ-2-Diabetikern, wenn durch Diät und Bewegung alleine keine ausreichende glykämische Kontrolle erreicht werden kann.
weiterlesen...


26.05.2014 – Blister-Pleite trifft 800 Pflegeheime

INTERNATIONALES – Großbritannien

Berlin - Sanicare, Hirsch-Gruppe, Apollo-Apotheke: Immer wieder kommt es vor, dass Großapotheken pleite gehen. Dann müssen die ehemaligen Konkurrenten einspringen. In Großbritannien sorgt derzeit die Insolvenz von Pharmacy Plus für Schlagzeilen. Das Blisterzentrum hatte mehr als 800 Pflegeheime in England, Schottland und Wales beliefert, die sich jetzt einen neuen Anbieter suchen müssen. Die Heime wurden informiert, die Rezepte ihnen bereits wieder zurückgesandt.
weiterlesen...


26.05.2014 – Bayer/Roche: Hammer auf Sparschweine

MARKT – Blutzuckerteststreifen

Berlin - Roche darf bei Ärzten nicht mit einem Hammer für das Blutzuckermessgerät Accu-Chek Aviva werben. Das hat das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) Hamburg entschieden. Ein Hammer (300 Gramm, DIN 1041) sei nicht dazu bestimmt, bei der ärztlichen Behandlung von Patienten eingesetzt zu werden, heißt es in der Urteilsbegründung. Bayer hatte gegen die Werbung mit „Hammerpreisen“ geklagt.
weiterlesen...


26.05.2014 – Kassen retaxieren fiktive Preise

APOTHEKENPRAXIS – Erstattungsbeträge

Berlin - Esbriet und Teysuno sorgen in den Apotheken für Ärger. Wie der Hessische Apothekerverband (HAV) mitteilt, retaxieren mehrere Krankenkassen derzeit bei den beiden Präparaten, bei denen die Apotheken fiktive Preise auf das Rezept gedruckt haben. Hintergrund ist der Streit um die Erstattungsbeträge.
weiterlesen...


26.05.2014 – Kiefer: Notfalls ohne Ärzte

APOTHEKENPRAXIS – Medikationsmanagement

Berlin - Die Bundesapothekerkammer (BAK) will das Medikationsmanagement einheitlich strukturieren. Obwohl der Begriff in Fachkreisen häufig verwendet werde, seien die Aufgaben und Leistungen nicht eindeutig definiert, sagte BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer bei der Eröffnung des Fortbildungskongresses Pharmacon in Meran. Noch in diesem Jahr will die BAK eine erste Leitlinie vorlegen. Notfalls sollen sich die Apotheker auch ohne die Ärzte in dem Bereich engagieren.
weiterlesen...


26.05.2014 – AOK verliert Retax-Prozess

APOTHEKENPRAXIS – T-Rezepte

Berlin - Der DAK Gesundheit drohen aktuell Klagen von Apothekern, die wegen Formfehlern auf T-Rezepten retaxiert wurden. Die Kasse fühlt sich im Recht und verweist auf verschiedene Sozialgerichtsurteile zu ihren Gunsten. Doch ein Fall aus Bayern zeigt, dass sich eine Klage für Apotheker auch lohnen kann: Ein Inhaber aus Erding hat im vergangenen Jahr vor dem Sozialgericht München gegen die AOK Bayern gewonnen. Die Kasse musste den kompletten Betrag plus Zinsen nachzahlen.
weiterlesen...


26.05.2014 – Montgomery: Screenings auf den Prüfstand

POLITIK – Vorsorgeuntersuchungen

Berlin - Kassenpatienten sollen nach dem Willen von Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), besser vor unnützen Vorsorgeuntersuchungen bewahrt werden können. „Wir müssen Nutzen und Risiko der Vorsorgeuntersuchungen stärker hinterfragen als bisher“, sagte er der Berliner Zeitung. Die Krankenkassen und die Grünen begrüßten den Vorstoß. Aus der Union kam Kritik.
weiterlesen...


26.05.2014 – Gröhe: Niemand wird schlechter gestellt

POLITIK – Pflegereform

Essen - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verspricht, dass die Pflegereform niemanden schlechter stellen wird. Die 2,5 Millionen Bedürftigen hätten durch die geplante Umstellung der drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade keine Nachteile zu befürchten, sagte der CDU-Politiker. „Wer heute bereits Leistungen erhält, wird automatisch in die neuen Pflegegrade überführt und erhält weiterhin mindestens die gewohnten Leistungen.“
weiterlesen...


25.05.2014 – Opposition beklagt Frühstart

POLITIK – Westfalen-Lippe

Berlin - Samstag vor einer Woche musste sich Apotheker Dr. Wolfgang Graute ärgern. In seinem Briefkasten lag der Wahlaufruf seiner Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Eigentlich müsste Graute (Dr. Graute's Tiber Apotheke, Dülmen) dem Termin entgegenfiebern, immerhin ist er Kammervorstand und will wiedergewählt werden. Den Brief hatte er aber später erwartet und wittert nun eine Verschwörung um Kammerpräsidentin Gabriele Overwiening. In Münster weist man solche Anschuldigungen weit von sich.
weiterlesen...


25.05.2014 – Union vorn, AfD drin, SPD holt auf

POLITIK – Europawahl

Berlin - Bei der Wahl zum EU-Parlament hat die Union mit 35,3 Prozent erneut das stärkste Ergebnis aller Parteien aus Deutschland eingefahren. Die SPD konnte sich nach dem schlechten Abschneiden im Jahr 2009 auf 27,3 Prozent verbessern. Erstmals ist die eurokritische AfD im EU-Parlament vertreten, die FDP ist dagegen erneut total abgestürzt.
weiterlesen...


24.05.2014 – Apotheker dürfen für TK beraten

POLITIK – Betreuungskonzepte

Berlin - Im Haifischbecken Gesundheitswesen gönnt man sich nichts. Der Plan der Apotheker, sich bei der Betreuung von Chronikern stärker einzubringen, stößt vielerorts auf Widerstände: Auch Ärzte, Hersteller, Versender und Telefondienstleister wollen beim Medikationsmanagement mitspielen. Jetzt kommen die Apotheker bei der Techniker Krankenkasse (TK) ins Geschäft. Der Vertrag könnte das ABDA/KBV-Modell ein großes Stück voranbringen.
weiterlesen...


24.05.2014 – Mr. Go und T-Re(ta)x

PANORAMA – ApoRetro

Berlin - Bald ist Fußball-WM. Das heißt für viele Fans: Public Viewing. Gemeinsam das Spiel sehen, gemeinsam feiern. So geplant hatte man bei Gehe/Celesio auch für den 19. Mai 2009: Der Stuttgarter Pharmahändler hatte seine besten Freunde aus der Industrie eingeladen, um in trauter Eintracht der EuGH-Entscheidung zum Fremd- und Mehrbesitzverbot entgegenzufiebern. Ein Reporter berichtete live aus Luxemburg, doch am Ende gab es lange Gesichter. Fünf Jahre später redet keiner mehr davon – und wenn, dann künftig nur noch in Englisch. Just another week of pharmaceutical madness.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apotheker sammeln für Hochwasseropfer

PANORAMA – Balkan

Berlin - Das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker ruft zu Geldspenden für die Hochwasseropfer im Balkangebiet auf. Angesichts der mehr als eine Million von der Flut betroffenen Menschen in Serbien, Bosnien und Herzegowina sei schnelle Hilfe notwendig.
weiterlesen...


23.05.2014 – Oberhänsli: Höchste Zeit für E-Health

POLITIK – Versandhandel

Berlin - Das Papierrezept ist nach wie vor der größte Hemmschuh für Versandapotheken, um im Rx-Bereich Fuß zu fassen. Doch seit das Wachstum abflacht, ist das Segment der verschreibungspflichtigen Medikamente der große Hoffnungsträger. Einige Spezialversender machen vor, wie man mit speziellen Leistungen Chroniker überzeugen kann. Für die großen Versender wären E-Rezepte der beste Weg zum Kunden.
weiterlesen...


23.05.2014 – Rhön-Fresenius-Deal so gut wie besiegelt

MARKT – Krankenhäuser

Wiesbaden/Bad Neustadt - Die Übernahme von 40 Rhön-Kliniken durch Deutschlands größte Krankenhauskette Helios ist nahezu perfekt. Die Stadt Wiesbaden stimmte dem Verkauf der Rhön-Anteile an die Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) zu, wie Helios und HSK mitteilten. Bis Ende Juni soll das Geschäft abgeschlossen sein, die übrigen Häuser hatten bereits den Besitzer gewechselt. Zugleich zog der Medizintechnik-Hersteller B. Braun seine Klage gegen eine umstrittene Satzungsänderung bei Rhön-Klinikum zurück.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apobank lässt Ex-Vorstände in Ruhe

MARKT – Schadensersatzklage

Berlin - Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) geht im Schadensersatzprozess gegen ihre ehemaligen Vorstände nicht in Berufung. Dies habe der Aufsichtsrat „nach intensiver Beratung“ in seiner heutigen Sitzung beschlossen, teilte die Apobank mit. Das Landgericht Düsseldorf hatte die Schadensersatzklage gegen fünf ehemalige Vorstände Ende April abgewiesen und den Widerklagen von drei Ex-Vorständen stattgegeben.
weiterlesen...


23.05.2014 – Koalition überdenkt Impfstoffklausel

POLITIK – Rabattverträge

Berlin - Die Regierungsfraktionen von Union und SPD wollen Lieferengpässe bei Impfstoffen künftig weitestgehend vermeiden. Die Idee war, dass Krankenkassen bei Ausschreibungen künftig mindestens zwei Hersteller unter Vertrag nehmen müssen. Doch für den entsprechenden Änderungsantrag zum GKV-Finanzstrukturgesetz hagelte es Kritik von allen Seiten. Jetzt wollen die Koalitionäre neu überlegen.
weiterlesen...


23.05.2014 – EU-Rezepte passieren Bundesrat

POLITIK – Länderkammer

Berlin - Der Bundesrat hat bei der heutigen Plenarsitzung einer Verordnung zur Anerkennung von EU-Rezepten zugestimmt. Beim ersten Anlauf hatten die Länder ihre Zustimmung noch verweigert, weil sie gleichzeitig die Pille danach aus der Verschreibungspflicht entlassen wollten. Doch Deutschland hat wegen der Verspätung schon Ärger mit Brüssel. Daher wird die Bundesregierung jetzt in einer begleitenden Entschließung aufgefordert, die Abgabe von Levonorgestrel ohne Rezept in Apotheken zu ermöglichen.
weiterlesen...


23.05.2014 – So beurteilen Anwender den PSS – 24h Abholautomaten

BRANCHENNACHRICHTEN

Reichenbach - Tobias König, König Apotheken Haar und Baldham „Unsere Kunden haben schon vor Jahren unsere Abholfächer begeistert angenommen. Bald waren jedoch 3 Stück zu wenig. Deshalb haben wir uns für ein Abholterminal von PSS mit 60 Fächern entschieden. Nun können wir alle Vorteile der „Vor Ort Apotheke“ mit zeitlicher Flexibilität kombinieren. Aus unserer Sicht ist das ein innovativer Weg in die Zukunft.“
weiterlesen...


23.05.2014 – Zeigen Sie den Sommer von seiner schönsten Seite mit dem Cystinol akut® Apotheken-Dekowettbewerb

BRANCHENNACHRICHTEN

Salzgitter - Ein leckeres Picknick im Grünen oder am Strand zählt mit zu den schönsten Seiten des Sommers. Doch leider kann der kulinarische Genuss im Freien auch unangenehme Folgen haben: Besonders Frauen verkühlen sich leicht und riskieren dadurch die Entstehung einer schmerzhaften Blasenentzündung. Meist suchen die betroffenen Frauen zunächst in der Apotheke Rat und Hilfe. Die kostenlosen Deko-Elemente von Cystinol akut® unterstützen Sie bei der Beratung und sorgen für sommerlich gute Laune. Und nicht nur das: Die kreativsten Ideen werden mit einem tollen Gewinn für das Apotheken-Team belohnt.
weiterlesen...


23.05.2014 – Botox auch am Fußgelenk

WISSENSCHAFT – Spastizität

Berlin - Botox (Botulinumtoxin) kann künftig zur Behandlung von fokalen Spastizitäten des Fußgelenks bei erwachsenen Schlaganfallpatienten eingesetzt werden. Damit stehe ein neuer Behandlungsansatz für die Betroffenen zur Verfügung, so der Hersteller Allergan. Im Bereich von Hand und Handgelenk kann das Medikament bereits seit 2001 eingesetzt werden.
weiterlesen...


23.05.2014 – RB: Naloxon-Nasenspray gegen Sucht

WISSENSCHAFT – Pharmahersteller

Berlin - Reckitt Benckiser (RB) will ein Naloxon-Nasenspray zur Anwendung gegen eine Opiat-Überdosierung auf den Markt bringen. Der britische Konsumgüter- und Pharmakonzern hat sich alle Rechte an dem Produkt von der US-Firma AntiOp gesichert.
weiterlesen...


23.05.2014 – Gefälschtes Norditropin aufgetaucht

WISSENSCHAFT – Arzneimittelfälschungen

Berlin - NovoNordisk warnt vor gefälschter Ware seines Wachstumshormonpräparats Norditropin Simplexx (Somatotropin). In einer Berliner Apotheke war im Februar ein Pen reklamiert worden, der nach Laboruntersuchungen nur die Hälfte des Wirkstoffs enthielt. Auch das Konservierungsmittel ist nach Herstellerangaben unterdosiert, dafür wurde eine Reihe von Verunreinigungen entdeckt. Noch ist unklar, ob der Pen aus der legalen Lieferkette stammt.
weiterlesen...


23.05.2014 – AEP: 1000 Kunden und langfristige Pläne

MARKT – Pharmagroßhändler

Berlin - Sieben Monate nach dem Start hat der Pharmagroßhändler AEP den 1000. Kunden begrüßt. Die Neue Storchen Apotheke in Baiersdorf ist seit Mittwoch dabei. Inhaber Martin Straulino will dem neuen Konzept eine Chance geben, auch weil er sich von seinem bisherigen Großhändler schlecht behandelt fühlt. Dr. Georg Pölzl, Vorstandschef der Österreichischen Post, ist überzeugt, dass AEP auf Dauer ein Erfolg werden wird.
weiterlesen...


23.05.2014 – Retax zur Sicherheit

APOTHEKENPRAXIS – Kommentar

Berlin - Null-Retaxationen sind erlaubt und deshalb retaxieren Kassen auf Null. An dem merkwürdigen Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) können sich die Kassen erst einmal satt essen. Doch wenn die Rezeptkontrolle jetzt immer mehr zum Selbstbedienungsladen wird, kommt das Ende in Sicht: Die Politik fängt schon wieder an, sich für Vollabsetzungen zu interessieren.
weiterlesen...


23.05.2014 – Apotheker klagt gegen 14.000-Euro-Retax

APOTHEKENPRAXIS – Formfehler

Berlin - Die fünfstellige Retaxation der DAK zu T-Rezepten gegen eine baden-württembergische Apotheke ist kein Einzelfall. Einem Kollegen aus Leipzig ist dasselbe passiert: Weil der Arzt auf einer Verordnung zu Revlimid (Lenalidomid) ein Kreuz vergessen hatte, retaxierte die DAK knapp 14.000 Euro. Alle Einsprüche des Apothekers blieben erfolglos, er hat die Sache seinem Anwalt übergeben. Die DAK stellt auf Nachfrage den Sicherheitsaspekt in den Vordergrund. Eine verstärkte Prüfung von T-Rezepten gebe es derzeit nicht.
weiterlesen...


23.05.2014 – Retax: Reine Abzocke

APOTHEKENPRAXIS – APOTHEKE ADHOC Umfrage

Berlin - Weil ein Kreuz auf zwei T-Rezepten nicht korrekt gesetzt war, retaxierte die DAK eine Apothekerin aus Baden-Württemberg mit 12.000 Euro. Ein Kollege aus Leipzig wurde mit 14.000 Euro Vollabsetzung für ein fehlendes Kreuz bestraft. Dass die Sicherheit im Vordergrund stehe, nehmen die Leser von APOTHEKE ADHOC der Kasse nicht ab.
weiterlesen...


23.05.2014 – Hebammen und Kassen: Keine Einigung

POLITIK – Haftpflichtversicherung

Berlin - Die Verhandlungen über eine stärkere Unterstützung der Hebammen wegen steigender Haftpflichtprämien sind vorerst gescheitert. Das teilten der GKV-Spitzenverband und der Deutsche Hebammenverband mit. Beide Seiten hätten sich nicht einigen können. Die Kosten von rund 2500 freiberuflichen Hebammen in der Geburtshilfe stiegen insgesamt um knapp 2 Millionen Euro ab Juli, so die Kassen.
weiterlesen...


22.05.2014 – Tattoo-Träger in allen Gesellschaftsschichten

PANORAMA – Wissenschaft

Bochum - 6,3 Millionen Menschen in Deutschland tragen laut einer Studie Tattoos, und die Anhänger dieses Körperschmucks kommen aus allen Gesellschaftsschichten. Das ergibt eine Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von Dermatologen der Uni Bochum und verschiedener Tattoo- und Piercing-Verbände. Rund jeder Elfte (9 Prozent) der Befragten ab 16 Jahren trägt laut der Studie ein Tattoo. Unter den 25- bis 34-Jährigen sind es mit 22 Prozent mehr als doppelt so viele.
weiterlesen...


22.05.2014 – Warentest empfiehlt Autan, Anti Brumm und Nobite

PANORAMA – Mückenschutz

Berlin - Stiftung Warentest hat sich pünktlich zum Beginn der Mückensaison 21 Repellentien näher angesehen. Das Ergebnis ist durchwachsen: Von den getesteten Mitteln fielen fünf mit „mangelhaft“ durch, neun schnitten mit „ausreichend“ ab, drei Mittel wurden mit „befriedigend“ bewertet und vier mit „gut“. Sieger ist Autan Protection Plus (Icaridin) von SC Johnson, dicht gefolgt von den beiden DEET-Produkten Anti Brumm forte (Hermes) und Nobite Hautspray (Tropical Concept).
weiterlesen...


22.05.2014 – Omeprazol-Fälscher warten auf ihr Urteil

PANORAMA – Arzneimittelfälschungen

Berlin - Es war nur ein Fehler, der die Omeprazol-Fälschungen auffliegen ließ und die Hintermänner ins Gefängnis brachte. Patienten hatten den Beipackzettel aufmerksam gelesen und eine falsche Wirkstoffangabe entdeckt. Heute geht vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess zu Ende. Die Staatsanwaltschaft fordert für den Hauptbeschuldigten viereinhalb Jahr Haft, die Verteidigung plädiert für ein Jahr weniger.
weiterlesen...


22.05.2014 – Wie weiß war Winklers Weste?

POLITIK – ABDA-Sprecher

München - Vor etwas mehr als einem Jahr wollte Sven Winkler bei der ABDA als neuer Pressesprecher anfangen. Doch sein erster nomineller Arbeitstag war auch sein letzter: Die Online-Debatte, die sich binnen Stunden um seine Person entsponnen hatte, war beiden Seiten zu viel. Nicht alle Vorwürfe wollte sich Winkler gefallen lassen: Er verklagte eine Apothekerin, die im Internet Vorwürfe gegen ihn erhoben hatte. Gestern wurde vor dem Landgericht München I darüber gestritten, unter welchen Umständen Winkler seinen vorherigen Arbeitgeber – das Helmholtz Zentrum München – verlassen hatte. Der Ausgang des Prozesses wird auch erhellen, ob die ABDA seinerzeit übervorsichtig war oder zu der Reaktion gezwungen war.
weiterlesen...


22.05.2014 – Stamm-Fibich: Keiner darf privilegiert werden

POLITIK – Versandhandel

Berlin - Die SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich spricht sich für die Gleichberechtigung von Vor-Ort-Apotheken und Versandapotheken aus. In Deutschland dürfe kein Vertriebsweg für Arzneimittel privilegiert werden, sagte sie heute beim Kongress des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheken (BVDVA). Dessen Chef Christian Buse bezeichnete die aktuelle pharmazeutische Versorgung als „überwiegend unstrukturiert“. Er will die Apotheken in der Versorgung stärken und hält die Versender beim Thema Interaktionscheck für überlegen.
weiterlesen...


22.05.2014 – Schmidt: Versandhandel ist keine Alternative

POLITIK – Arzneimittelsicherheit

Berlin - Die SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich findet, dass Offizin- und Versandapotheken einen gleichguten Job machen. Bei der ABDA stößt diese Einschätzung auf wenig Verständnis: „Offensichtlich gibt es hier ein ganz erhebliches Missverständnis darüber, welche Aufgabe eine Apotheke für den Patienten übernehmen soll“, kommentierte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. Eine echte Prüfung der Arzneimitteltherapiesicherheit könne nur die Apotheke vor Ort leisten.
weiterlesen...


22.05.2014 – Versenderherz schlägt für Kreislaufmittel

MARKT – Versandapotheken

Berlin - Gute Zukunftsaussichten sprach Frank Weißenfeldt vom Marktforschungsinstitut IMS Health dem Geschäft der deutschen Versandapotheken zu. „Der Versandhandel ist in Deutschland fest etabliert“, sagte Weißenfeldt beim Kongress des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheken (BVDVA). Den größten Anteil am Umsatz der Versandapotheken hätten Herz- und Kreislaufmittel, so Weißenfeldt. Diese seien oft hochpreisig und würden häufig von Dauerverwendern bestellt.
weiterlesen...


22.05.2014 – Berschet bei Phoenix

MARKT – Großhandel

Berlin - Immer mehr Apotheken in Deutschland bekommen derzeit Post von Phoenix. Nach Berlin und Cottbus fahren mittlerweile auch andere Niederlassungen die Konditionen zurück. Doch auch hinter den Kulissen gibt es Veränderungen: Seit Februar ist das Bundesgebiet in acht Regionen eingeteilt; jeder Vertriebs- und Betriebsleiter ist für zwei oder drei Häuser zuständig. Während es in der Kundenbetreuung auf Führungsebene kaum Änderungen gibt, fand im operativen Geschäft ein Generationswechsel statt. Zwei neue Köpfe gibt es auch.
weiterlesen...


22.05.2014 – Buse fordert einheitliche Medikationspläne

POLITIK – Polymedikation

Berlin - Dem Chef des Bundesverbands Deutscher Versandapotheken (BVDVA), Christian Buse, zufolge ist eines der Kernprobleme in Deutschland das „absolut unstrukturierte“ Feld der Polymedikation. Abhilfe könne hier die bundesweite Einführung eines einheitlichen Medikationsplans schaffen. In diesem müssten alle Medikamente eines Patienten aufgeführt werden, und zwar mit Handelsname, Dosis, Einnahmezeitpunkt, Darreichungsform sowie Indikation, sagte Buse beim BVDVA-Kongress.
weiterlesen...


22.05.2014 – Celesio: Chefsessel geht an McKesson

MARKT – Pharmahandelskonzerne

Berlin - Zeitenwende in Stuttgart: Celesio hat einen neuen Chef. Marc Owen, langjähriger Topmanager des neuen Großaktionärs McKesson, wird ab 16. Juli Vorstandschef des Stuttgarter Pharmahändlers. Dr. Marion Helmes, die nach dem Abgang von Markus Pinger das Ruder übernommen hatte, verlässt den Konzern. Logistikchef Martin Fisher ist bereits weg, seinen Bereich wird Owen mit übernehmen. Nur Marketing- und Vertriebsvorstand Stephan Borchert bleibt offenbar an Bord. Neuer Finanzvorstand wird Alain Vachon, der in San Francisco bereits die Zahlentafeln verantwortet.
weiterlesen...


22.05.2014 – Norwegische Hirnforscher erhalten Körber-Preis

WISSENSCHAFT – Alzheimerforschung

Hamburg - Der mit 750 000 Euro dotierte Körber-Preis geht in diesem Jahr an die norwegischen Hirnforscher May-Britt (51) und Edvard I. Moser (52). Das Ehepaar habe durch Experimente mit Ratten spezielle Nervenzellen (Neuronen) im Gehirn der Tiere entdeckt, die den Nagern eine räumliche Orientierung ermöglichen, erklärte die Körber-Stiftung am Donnerstag in Hamburg. „Damit wird zum ersten Mal eine echte Denkleistung auf zellulärer Ebene im Gehirn nachweisbar.“
weiterlesen...


22.05.2014 – Überarbeitung Lageroptimierung

BRANCHENNACHRICHTEN

Oberhausen - Ein optimal bestücktes Warenlager ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für jede Apotheke. Auf Basis der marktführenden ASYS-Warenwirtschaft steht seit letztem Jahr ein neues komfortabel zu bedienendes Modul zur Verfügung, mit dem die Optimierung des Warenlagers eigenständig und automatisiert durchgeführt werden kann.
weiterlesen...